Biographie-Titel

Habe da ein interessantes Stöckchen bei Nessy entdeckt: “Zehn mögliche Titel meiner Autobiographie”. Nachdem ich schon von der berühmten Monatszeitung “ZEITMANGEL” interviewt wurde (Teil 1 wurde, wie Ihr wisst, ja bereits hier veröffentlicht), wird es natürlich Zeit, sich Gedanken über eine Buchveröffentlichung zu machen. Muss natürlich nicht zwingend eine Biographie sein. Wie auch immer, hier zehn mehr oder weniger passende Titel:

  1. Vorerst ein bisschen gescheitert (warum ich die Krötenarmee in 2011 immer noch nicht besiegt habe)
  2. Sieg und Frieden (für später, nachdem ich die Krötenarmee besiegt und der Menschheit eine lange Periode des Friedens und der Glückseligkeit geschenkt haben werde)
  3. Die Idioten (mein Leben in der Anstalt)
  4. In 80 Tagen die Welt erobert (dieses wäre eine leicht geschönte Biographie…)
  5. Caipigebiete
  6. Jenseits der reinen Vernunft (mitten in der Beklopptheit)
  7. Die Elixiere des Monsters (auch hier Caipibezug, aber es gibt ja noch andere Cocktails)
  8. Biss zur Weltherrschaft (kein Tippfehler, ich hänge mich einfach an die beliebten Vampirbücher von S. Meyer ran, das steigert die Auflage)
  9. Besprechungen erfolgreich organisieren: über die Wichtigkeit fensterloser Büros (mehr ein Ratgeberbuch als eine Biographie)
  10. Puscheligkeit pusht! (Eine kindgerechte Ausführung meiner Biographie, um schon die Kleinsten an das wichtige Thema Puscheligkeit heranzuführen)

Jetzt Ihr, nehmt das Stöckchen bitte zahlreich mit…

About these ads

51 Kommentare zu “Biographie-Titel

  1. Das ist ja ein lustiges Stöckchen! Und sicher perfekt dafür geeignet, um sich vom Arbeitsalltag loszureißen. :) Und zu “Puscheligkeit pusht!” musst du einfach ein Buch schreiben!

  2. Pingback: Mein erstes stöckchen, auf das ich reagiere … « Unsinn und anderes

  3. Alles Wahnsinnsthemen. Mit diesem Potenzial an verschiedenen Genres erreichst du die maximale Menge an Konsumenten. *ka-ching* :mrgreen:
    Sehr geschäftstüchtig! Damit steht der Finanzierung der Weltherschaft nichts mehr im Wege, wie?

  4. 1. Ene, mene, miste… Pädagogik unter Einfluss von K. Brändli, R. Ziegler und J. Tamchina
    2. Im Keller ist es duster=?
    3. Kanakin. Über Deutschland, Kanada und Kulturelle Missverständnisse.
    4. … und nein, ich kann nicht stricken
    5. Seht mal, Deaf kids, dass ihr’s wisst… (So muss ich ja immer ein bestimmtes Rappelkisten-Lied abwandeln.
    6. Die Schusterin
    7. In Deutschland gibt’s nur Esel
    8. Allaa (Das ist Mannheimer-Slang, hat nichts mit Religion zu tun.)
    9. Seien Sie still, das können Sie eh nicht!
    10. Die Hölle ist bekanntlich grün

          • DOCH! :evil: Lässt er – inzwischen verspüre ich da sogar einen gewissen Drang …
            Aber Wortspiel @Charlotta … nun, vermutlich endete die Frage mit: Ficken? Und das hast Du (absichtlich) falsch abgelesen, von den Lippen des subintelligenten Fragestellers!?

            • Neeee. So: Als ich damals mit der Spielplatztaube begann haben ganz viele Leute das Wortspiel Otter mit Schal – Charlotta nicht verstanden. Und Schals sind nunmal häufig gestrickt… Tut mir leid, dass das so unschuldig ist. (Titel 7 wäre übrigens ein Wortspiel im erweiterten Sinne mit meinem zweiten Vornamen, den bisher noch kein Deutscher korrekt aussprechen konnte. Ich heiße weder Esel noch Essel noch Effel sondern Ethel.)

              • @Dark Johann: Du willst Dich kloppen? Ich weiß auch, warum. Du möchtest wieder Schmerzen zugefügt bekommen, damit Du einen Grund hast, die Tabletten zu schlucken. Aber wer weiß, welche Persönlichkeit dann zum Vorschein käme. Vielleicht kein Schlumpf, sondern ein Teletubby? Sollte ich das Risiko eingehen oder siegt mein Verantwortungsbewusstsein?

              • DU glaubst, MIR Schmerzen zufügen zu können? DU? MIR? Wenn ich tief Luft hole, mein liebes Monsterchen, dann hängst Du quer vor meiner Nase :evil: *Notiz: Fellmonsterchen in die Geheimnisse des “Popo geklopft bekommen” einweihen* Unglaublich, diese angehenden Weltherrscherinnen …

              • *Gnihihihi*
                Du vergisst, wen ich an meiner Seite habe. ;-)
                Wobei diese Popoklopfgeheimnisse vielleicht nicht ganz uninteressant sind, rein aus Forschersicht gesehen natürlich…

    • 3. Wundert mich eigentlich, wenn man bedenkt, wie viel Deutsch stämmige es in Kanada gibt.

      9. Hach ja solchen Leuten zeigt man gerne mal wie sie sich geirrt haben.

  5. Pingback: Meine zehn Biographien oder Wer hätte das gedacht — Zum Mephistopheles!

    • Apropos Guttenberg, was genau qualifiziert ihn für den Job des EU-Beraters in Sachen Internet?
      Demnächst auf der Beraterbühne: Berlusconi gibt Tipps in Sachen Korruptionsbekämpfung und Erotik.
      Waaaah, dieser Planet ist ein einziges, riesengroßes Irrenhaus!

      • Ich weiß nicht mehr, wo ich das gelesen habe, aber seine Aufgabe wäre dann wohl:
        Freies Internet – Copy und paste für jeden.
        Und der Berlu, der ist noch wohl wirklich für beide Gebiete qualifiziert, der weiß zumindest, wie das geht. Ist doch auch schon was, soviel Ahnung hat europamäßig längst nicht jeder.

        • Ja, er braucht sich einfach nur hinzustellen und zu sagen: “Macht immer das Gegenteil von dem, was ich getan habe”, dann müsste die Sache flutschen. Leicht verdientes Geld… Denn Berlu würde so eine Beratertätigkeit, im Gegensatz zu unserem Kopier-Karli, sicher nicht unentgeltlich ausüben. Die Frauen sind ja immer so teuer…

  6. Pingback: Autobiografietitel, die Fortsetzung (8.Dezember) | Gminggmangg

  7. Pingback: Meine zehn Biographien oder Wer hätte das gedacht

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s