Noch zwei Fundstücke

Beim Rumstöbern entdeckt: Ein altes Rübenbrei-TV-Projekt, welches aus unerfindlichen Gründen nicht umgesetzt wurde. Kein Budget? Nicht genug Schweinkram? Man weiß so wenig:

(Das Wortspiel ergibt nur Sinn, falls man sich noch an die Sendung “Hinter Gittern — Der Frauenknast” erinnert.)

“Mami, wo kommt eigentlich das leckere Wildfleisch her?”
“Vom Internisten, mein Kind. Und wenn Du nicht brav bist: Der macht bestimmt auch Hausschlachtungenbesuche!”

Ich möchte betonen, dass ich mit derlei Angstpädagogik nichts im Sinn habe! Das versteht das Kind doch gar nicht! Ein einwöchiges Caipiverbot ist da viel wirkungsvoller! (Wie meinen? Kein Alkohol für die Kleinen? Oh… Ich rede hier nur von Monsterkindern, da ist das anders! Ist das etwa die Supernanny, die da vor der Tür steht? Hilfe, ich muss weg! Sucht nicht nach mir, außer, Ihr wollt einen XXL-Caipi vorbeibringen. Trinke ich selbst! Geb ich keinem Kind! Schwör!)