Was treibt eigentlich Audrey III?

Ich berichtete ja neulich über mein Pflanzenalienmonster Audrey III. Hier ein Zwischenbericht. Es geht ihr verdammt gut. Sie wächst und wächst und wächst.

Und hier sehen wir sie, damit wir mal einen Größenvergleich haben, wie sie Nahrung zu sich nimmt, hier eine handelsübliche Gartengießkanne, die 10 Liter Caipirinha Wasser fasst:

Sie verträgt dieses Plastikzeuchs erstaunlich gut. Na ja, nachdem sie sich eine Zeitlang von FDP-Anhängern ernähren musste, was ihr ja überhaupt nicht bekam, ist es kein Wunder, dass man ihr ansonsten quasi alles hinwerfen kann. Nur den Berlusconi nicht. Den rührt sie nicht an.

Bin gespannt, wo dieses Wachstum noch hinführen wird. Werde ich im August meinen Garten überhaupt noch betreten können? Ich halte Euch immer auf den aktuellen Stand der Audreydinge.

Übrigens hat Bergedorf nun endlich Weltruhm erlangt, Owyanna sei Dank! Das zweite Foto zeigt ein beeindruckendes Stillleben, welches aber natürlich erst durch die Aufnahme in Owyannas Sammlung geadelt wurde. (Die anderen Fotos zeigen natürlich ebenfalls epochale Exponate!)

Und zum Schluss noch die Frage: Habt Ihr schon alles für Sabienes gestimmt? Ich weiß, dass ich damit vermutlich ein bisschen nerve, aber hey! Kann es denn sein, dass eine von uns von einem Sportblog eines Vereins, der bestimmt sehr sympathisch, aber eben keiner von uns ist, geschlagen wird? Das darf nicht, das kann nicht, das soll nicht. Bitte gebt Euch, sofern Ihr noch nicht bei Duell 9 für Sabienes gestimmt habt, einen kräftigen Ruck und einen noch energischeren Klick. Danke! Danke! Danke! Es ist wichtig, momentan liegt sie knapp zurück, aber wir schaffen das! Yeah! Baby!

About these ads

14 Kommentare zu “Was treibt eigentlich Audrey III?

    • Eine Recherche hat ergeben, dass es sich vermutlich um “Arctium lappa”, also eine Große Klette (der Name!) handelt. Ich zitiere einfach mal Wikipedia:

      Die Große Klette wurde als Volksarzneipflanze verwendet, die Wurzeln werden zur Droge „Radix Bardanae“ verarbeitet.[2] Wurzel und junge Blätter können als Wildgemüse verwendet werden.[3] Das Klettenwurzelöl findet in der Kosmetik Anwendung.[2] Die Wurzel wurde im Mittelalter als Gemüse gegessen ähnlich der Schwarzwurzel heute, hat jetzt aber nur noch Bedeutung in Japan, wo sie gobō (牛蒡 oder ゴボウ) genannt wird, sowie in Taiwan (牛蒡, Niúbàng) oder Korea wo man sie ueong (우엉) nennt.

      Wenn man die Drogenwurzel in einen XXXXXXXL-Caipi schmeißt, hat das sehr beschwingende Wirkung. Munkelt man. Habe ich gehört. Ich selbst würde ja nie… Egal. Wir, die Monsterblogfamilienmitglieder, wissen ja eh, dass es mitnichten eine Klette, sondern eine äußerst gefräßige Alienpflanze ist!!!

    • Siehe oben, man kann sie in der Tat verspeisen, zumindest scheinbar, aber ich würde mich nicht drauf verlassen. Wer ist die bessere Quelle? Wikipedia oder das Monsterblog? Eben.
      Hachz, ich freue mich schon ganz doll auf die Kletten. Das wird ein Spaß, die aus dem, Hundefell zu pulen. :-)
      Aber Audrey bleibt. Das ziehe ich jetzt gnadenlos durch!

      • Nur wegen einer drohenden Klettenplage im Hundefell Audrey zu töten wäre ein schändliches Verbrechen – ich würde es verstehen, wenn du sie zu einem XXXXXXXXXXXXXL-SuperregenbogenundeinhörnersehendenCaipi verarbeiten würdest – aber für nix anderes!! Und dann komm ich vorbei und helf dir beim Trinken!^^

    • Du hast mich ertappt. :-) Ich wollte die eher zart besaiteten Leser meines Blogs schonen. Das ist nämlich kein schöner Anblick… Mich schüttelt es jetzt noch bei dem Gedanken daran.

  1. Unbegrenztes Wachstum bei begrenzten Ressourcen ist nicht möglich, das haben wir ja inzwischen gelernt. Ich frage mich nur, was bei Audrey als Ressource durchgeht – vielleicht verschlingt sie ja noch das Haus?

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s