52 Bücher, Woche 32

Hallöchen allerseits! Ist es bei Euch auch regnerisch und relativ kühl? Dann ham wa ja heute wieder ein absolut passendes Motto, ausgetüftelt von Silke, der ich auch an dieser Stelle gute Besserung wünsche. Möge sich die olle Sehnenentzündung schnell verziehen! Hier nun aber ihr Thema:

“Buch für einen fiesen heißen Sommernachmittag ohne Klimaanlage”

Ein Buch, in dem Rahm vorkommt, ist schon mal raus. Da würde mir ja noch heißer werden. Schön wäre ein Buch über Cocktails, aber ich habe ja meine drei Standard-Cocktails, muss ich gestehen, und wenn ich doch mal was anderes ausprobiere, ziehe ich mir die Rezepte aus dem Internet.

Also ein Buch für unerträgliche, meine zwei Gehirnzellen zum sinnlosen Dahinschmelzen bringende Hitze. Es sollte etwas Unterhaltsames sein. Nichts geistig zu sehr Herausforderndes, und das mir, die ich doch immer nur Bücher über Quantenphysik und ungelöste Fälle der Mathematik lese. Ich werfe also in den Ring bzw. auf die Gartenliege, die im Schatten unterm Kirschbaum steht:

“Strizz” von Volker Reiche

Eine Comicstrip-Serie, die Volker Reiche ursprünglich für die FAZ gezeichnet hat, und von der es mittlerweile sieben Bände gibt. Strizz ist ein Angestellter in einem Kleinbetrieb, der seinen Chef ab und zu mit abstrusen Ideen in den Wahnsinn treibt, das Zeitgeschehen auf skurrile Weise kommentiert (von Politik bis zu Sportgroßereignissen), sich verliebt und so weiter. Es gibt noch viele andere liebenswerte (mehr oder weniger) Figuren, wie z. B. den tyrannischen Kater des Chefs, einen Haikus dichtenden Hofhund, Strizz’ Neffen, der mit seinen Stofftieren zusammen ein philosophisches Sextett bildet und Direktor eines Schokoladenmuseums ist (hat allerdings meistens keine Exponate, diese verschwinden auf geheimnisvolle Weise, ein Problem, welches mir nicht ganz unbekannt ist). Ganz groß auch der alte Herr Berres, der mit zwei Ratten in einem Wohnwagen auf dem Firmengelände wohnt…

Fazit: Sehr unterhaltsam. Etwas schwierig dürfte, wenn man jetzt beginnt zu lesen, die Einordnung der Anspielungen in Bezug auf damals aktuelle Ereignisse sein, aber diese werden im Anhang noch mal erklärt. Also hat man gleichzeitig noch einige kleine Zeitreisen bei der Lektüre vor sich. :-)

Wie es der Zufall will, habe ich hier immer noch Band 7 ungelesen herumliegen, ich warte jetzt sehnsüchtig auf das heiße Wetter, damit ich loslegen kann. :-) Das Buch umfasst Strizz’ Erlebnisse in 2008 (ja, ja, es liegt schon recht lange auf dem SuB herum :oops:), danach wurde die Geschichte auf wöchentliches Erscheinen in der FAZ umgestellt. Ob es davon irgendwann auch mal Bücher geben wird, weiß ich leider nicht. Man kann die Comics auch online lesen, aber wäre natürlich schön, wenn der Rest auch noch als Buch herauskäme, aber man darf skeptisch sein.

Schönes Wochenende, Ihr Lieben! Ach ja, wo wir schon mal dabei sind: Ihr könntet hier wieder für Sabienes stimmen, sie hat die nächste Runde erreicht! Auch dank Euch natürlich! Toll, oder? Die neue Gegnerin ist allerdings wirklich eine harte Nuss, aber vielleicht bekommen wir das ja noch hin. Dieses Mal ist es Duell Nr. 4. Haut rein, klickt hin. :-)

About these ads

39 Kommentare zu “52 Bücher, Woche 32

  1. Pingback: 52 Bücher – Woche 32 | Mestra Yllana's kleine, verrückte Welt

  2. Pingback: 52 Bücher, Woche 32 « Unsinn und anderes

  3. Pingback: 52 Bücher, 32. Woche: Schnüff. « Fingerkuppenweitspucken

  4. Eigentlich wollte ich ja diese Woche was ganz Revolutionäres machen und themenunabhängig über Ray Bradbury schreiben. Lies sich dann aber doch gut verbinden. Daumen rauf für sensible Themenwahl^^. Das sind bestimmt die kosmischen Caipi-Schwingungen.

      • Ich hätt’s gut gefunden; da ich bizarrerweise einen Tag vor seinem Tod angefangen hatte, Fahrenheit 451 zu lesen, hätte ich nichtmal lange nach einem Titel von ihm im Regal oder Gedächtnis suchen müssen.

        • Ein tolles Buch. Aber als Thema wäre es glaube ich ein bisschen einseitig geworden, andererseits wäre es auch mal interessant gewesen, wie ein Buch von den verschiedenen Teilnehmern wahrgenommen wird. Bzw. die Mars-Chroniken wären sicher auch öfter aufgetaucht…

  5. Wenn es heiss ist und man vor Hitze kaum noch japsen kann, liest man am besten einen Roman, der in eisigen Gefilden spielt, wie z.B. DRAMA AM SÜDPOL, Robert Falcon Scotts Tagebücher der letzten Fahrt…

    Dann wird dir schnell klar, wie gut du es hast, dass du nicht in einem Eisschrank eingesperrt bist und dir langsam aber sicher alle Gliedmassen absterben…

    Diesen Roman gibt es übrigens auch als Ebook für den Kindle…

  6. Pingback: Ein Buch für heiße Tage › Sabienes TraumBilder › 52 Bücher, Bloggerwelt, Kultur, Literatur › horror, krankenhaus, thriller

    • King scheint eine sehr kühlende Wirkung zu haben, schon das 2. Buch bei dem Motto von ihm. :-)
      Hm, bei der Blog-EM ist das dieses Mal allerdings leider ja ziemlich eindeutig. Aber ich glaube, dass das Pusteblumenbabyblog gute Chancen hat, sehr weit vorne zu landen, es ist wohl ein sehr beliebtes Blog… Schade, dass Du nicht irgendeines von den Technikblogs als Gegner hast. Ich glaube, die kann man eher schlagen, jedenfalls die zwei, die ich mal angeklickt hatte. Allerdings muss ich gestehen, dass Technikblogs für mich nicht sehr interessant sind.

  7. Ach je – wenn ich nur noch wüsste, an welches Buch ich dabei gedacht hatte. Im Moment kann ich auch nicht nachschauen gehen, weil alle Bücher wegen der großartigen Wohnzimmerneugestaltungsphase (ich verbeuge mich ehrfürchtig vor dem besten Wohnzimmer-Leerräumer, Platz-für-alle-Möbelfinder, Ofen-Deinstallateuer, alten-Fußboden-Rausreisser, Decke-und-Wändestreicher, wunderschöne-Fliesen-Leger, Verfuger-trotz-kaputter-Fingerkuppen, Wieder-Einräumer, Ofen-wieder-Installierer, Fast-Fertig-Seier aller Zeiten), an der ich aus Gründen nicht so sehr viel mitwirken konnte, in Kisten verpackt überall herumstehen. Aber sobald es mir einfällt, schreibe ich. Meiner Hand geht es nämlich schon wieder ziemlich gut, bestimmt auch dank so vieler Gute-Besserungs-Wünsche! Danke!!! :-)

  8. Pingback: 52 Bücher (32) – “Drei Männer im Schnee” von Erich Kästner « Grenzwanderer

  9. Pingback: 52 Bücher – Sommerlektüre › Buchkritik.org

    • Ich hatte mir bisher nie Gedanken gemacht, ob ich im Sommer anders lese als im Winter, aber zumindest bei Hitze greife ich auch nicht gerade zu schwierigen Büchern. Aber das Wetter in den Büchern ist mir glaube ich ziemlich egal, es sei denn, mein Unterbewusstsein steuert da etwas. :-)

  10. Da ich (bisher) davon Abstand nehme, auf meinem Blog Buchrezensionen zu posten, ich aber beim dieswöchigen Thema sofort einen meiner Schätze im Kopf hatte, teile ich ihn mal mit euch: Jørn Riel “Vor dem Morgen”. Ein ‘relativ’ kurzes Buch, kann man also tatsächlich recht problemlos an einem einzigen Tag zur Abkühlung lesen (meine dänische Ausgabe hat jedenfalls nur knapp 130 Seiten). Und zum Abkühlen eignet es sich tatsächlich hervorragend, es erzählt nämlich die Geschichte der Inuit Ninioq und ihres Enkels, die unversehens zu den letzten beiden Überlebenden ihres Stammes an der grönländischen Küste werden.

    • Ich kenne von Jørn Riel “Nur Eisbären halten Winterschlaf” und diese thematisch zusammengehörenden Kurzgeschichten, die sich mit Fischern und Jägern an der grönländischen Küste beschäftigen haben mir sehr gut gefallen. “Vor dem Morgen” werde ich mir auch notieren.

      Interessanterweise fällt mir durch Deine Empfehlung auch noch “Zwei alte Frauen” von Velma Wallis ein – eine Geschichte, die mich auch sehr berührt hat.

  11. Pingback: Suchtmittel - Erziehung mit und Entziehung von | Glotz_net

    • Bei uns hat es sich zum Glück abgekühlt. Eine Woche Hitze und das Monster ist reif für die Tonne. Berndi würde sagen: schlimmerschlimm. Aber auch Hutze & Hursch sind für so ein Wetter nicht geschaffen.
      22 Grad (max.), und das Wetter ist schön. :-)

    • Aber eine schöne Geschichte. Vorm Kindergarten habe ich mich auch gern mal versucht zu drücken, aber meistens ohne Erfolg… Nur einmal, als mein Vater das Auto in den Graben gesetzt hatte, bin ich drum herum gekommen.

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s