So sieht das aus

Du weißt, dass es zu warm und vor allem ZU SCHWÜL ist, wenn …

… Du Ende Juni ein Angebot mit dem Hinweis „befristet bis zum 31.05.2012“ bekommst

… Du eine Banf mit dem Text „Tischleute“ anstatt „Tischleuchte“ bekommst (ich bestelle dem jetzt einfach Tischleute. Was immer das sein soll. Tabledancer, I presume…)

… Du nicht mehr in der Lage bist, Dich gleichzeitig zu unterhalten und zu arbeiten

… Dir für einen Blogbeitrag, der sich mit dem Thema „zu heiß und vor allem ZU SCHWÜL“ beschäftigt, nicht mal 5 Punkte einfallen

–live aus der Anstalt

About these ads

6 Kommentare zu “So sieht das aus

  1. …wenn du um zwölf deine frischgewaschenen Haare nass in einen Dutt tüdelst um zur Arbeit zu gehen, ihn zehn Stunden später zu Hause wieder aufmachst, und deine Haare immer noch nicht getrocknet sind…
    Oder anders, man fängt mit trockenen Sachen an zu arbeiten und hört mit patschnassen auf. Oder man arbeitet, was ungewöhnlich ist, mit dem Chef zusammen, und alle beide überschlagen sich geradezu vor Eifer, wenn es darum geht, allen möglichen Kleinscheiß SOFORT aus dem Keller zu holen, anstatt wie gewohnt alles in einem Aufwasch…

    aber: Schön ist, wenn gestern Fußball war, und deshalb noch ein kaltes Bier im Kühlschrank steht. Prost!

    • “Leicht” verzögertes Zurückprost. :-) Ja, ich war nach der Arbeit, obwohl ich ja nur im Büro rumhocke, wie durchs Wasser gezogen. Zusätzlich nervt, dass alle Kollegen sagen, ha, endlich etwas ruhiger, Urlaubszeit, und bei mir ist es das krasse Gegenteil! Ich merke nix, aber auch verdammt noch mal gar nix von der Urlaubszeit!

  2. Hmmm… kann doch gar nicht zu warm gewesen sein, denn davor die Tage war es ja zu kalt und somit hat sich das nur wieder ausgeglichen und somit, da es sich nur ausgeglichen hat, war es die letzten Tage echt angenehmes Wetter ;-)

    • Wobei es die Tage davor nicht zu kalt war, wenn man ein Monster ist, für Monster waren das sehr angenehme Temperaturen. :-)
      Wobei es heute auch ziemlich warm war, aber sonnig und kaum schwül, und wenn man Wochenende hat und sich mit einem guten Buch unter einen schattigen Baum verziehen kann, ist auch alles OK. :-)

    • Bisher habe ich noch keinen Lieferanten gefunden, aber bleibe schön vorm Rechner sitzen, ich bin Supereinkäuferin und werde bestimmt eine Lieferquelle erschließen… Zur Not backe ich selbst welche. Ähm, backen? Nein, das dann doch nicht. *an das Desaster mit dem Brothund denk*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s