52 Bücher, Woche 43

Das Projektende rückt immer näher… Zeit, sich langsam mal darüber den Kopf zu zerbrechen, ob und wie es weitergehen könnte. Mehrere Möglichkeiten drängen sich auf: Eine Art Verlängerung (Mottos hätte ich noch ein paar), ein neues “Projekt 52″ (genauso oder in abgewandelter Form) — oder auch mit Folge 52 das Projekt wirklich zu beenden.

Meinungen? Anregungen?

Jetzt aber erst mal zum Motto. Habe mal wieder was vom Krötengeneral genommen. Charlotta und er waren die fleißigsten Themen-Einreicher.

Seine Idee:

Geistige Getränke

Nun sollte man meinen, das Thema müsste mir besonders gut liegen. Da die Regeln ja ausdrücklich erlauben, dass der Lesestoff nicht unbedingt in Bücherform daherkommen muss, könnte ich ja einfach diesen Artikel hier verlinken.

Ansonsten fällt mir noch  das Buch

“Leaving Las Vegas” von John O’ Brien

ein. Das ist allerdings keine leichte Lektüre. Ein ehemals erfolgreicher Mann ist schwer alkoholkrank und plant, sich zu Tode zu trinken.

Oh, ich bin schon 3 Minuten zu spät dran… Schnell veröffentlichen. Schönes Wochenende allerseits!

About these ads

37 Kommentare zu “52 Bücher, Woche 43

  1. Pingback: 52 Bücher – Woche 43 | Mestra Yllana's kleine, verrückte Welt

  2. Kurz, knackig, stressig oder wa? ;-)

    Ich dachte nicht, dass ich dieses Buch jemals wieder aus der Versenkung holen würde, aber zum dem Thema passt es dieses mal echt perfekt. Und vielleicht hat mir damals noch ein bisschen Lebenserfahrung gefehlt für den guten Bukowski:

    http://mestrayllana.at/?p=2031

    Bin gespannt, was den anderen dazu einfällt! =)

        • Im Büro habe ich nicht die Ruhe zum Bloggen. Früher habe ich ab und zu Kommentare beantwortet, aber das hat sich in letzter Zeit auch nicht so ergeben.
          Aber 3 x darfst Du raten, was ich dieses Wochenende mal wieder NICHT getan habe.
          Also heißt es mal wieder Donnerstag Abend Aktivitäten zu entfalten. Bei einer Verlängerung oder auch Neustart werde ich den Tag der Veröffentlichung auf jeden Fall auf Sonntag legen. Eigentlich finde ich das blöd, weil ich noch weiß, dass ich mir bei Saris Projekt immer gewünscht habe, das Motto schon Sonnabend zu kennen. Aber nun habe ich einen Verdacht, warum sie damals den Sonntag als Veröffentlichungstag auserkoren hatte. :-) Mittlerweile hat sie es ja eh anders organisiert.

  3. Ich möchte an dieser Stelle nochmal ausdrücklich für eine Verlängerung plädieren ….darauf bestehen….darum betteln – wie auch immer. Auch ich kann im übrigen auch verdammt lieb gucken (diese Vorstellung sei bitte am überzeugendsten Wortgeflecht einfach vor dem geistigen Auge abzuspulen).
    Wie bereits an anderer Stelle (Siebgedächtnis rückt nicht die genauen Koordinaten raus) erwähnt, würde ich mich über eine Fortsetzung des Projekts unter dem minimalistischen Titel “Fellmonstirazade – Geschichten aus Tausendundeinem Buch” keineswegs echauffieren. :p
    Neue Themen können ja durchaus auch durch später hinzugestoßene Mitstreiter ergänzt werden (ich will mich da gar nicht ausnehmen :) ).

    Und abschließend noch ein keineswegs niederknieend ausgesprochenes, billig flehend wirkendes sondern natürlich voller Stolz und Elan in die Länge gezogenes: “Bööööööööööööötte!”

      • :-)
        Ich glaube schon, dass es irgendwie weitergeht, ich bin mir nur noch nicht ganz schlüssig, wie… Für die Verlängerung spricht, dass ich mir das Projekt nicht gleich wieder für ein ganzes Jahr ans Bein binde. Ein Neustart würde dafür evtl. auch wieder ein paar neue Mitstreiter bringen. Jetzt noch einsteigen wird wohl keiner mehr…
        Gar nicht so ganz einfach, diese Entscheidungen immer…

  4. Oh wie schön das schreit ja nach Pangalaktischem Donnergurgler, aber dem konnte ich letzte Woche bei der “42″ schon widerstehen, was habe ich mir nur dabei gedacht …? aber egal da finde ich schon was.

  5. Vielleicht könnte man den Titel minimalst verändern, und 52.000 Bücher draus machen? ;-)
    Also ich hätte wirklich Lust, weiterzumachen. Auch wenn ich gestehen muss, dass ich ja zwischendurch manchmal pausiert habe… Aber das hatte immer … Gründe.

    • 52.000 Bücher… :-D
      Ich denke, dass wir zumindest den 900. Eintrag noch in der regulären Projektlaufzeit schaffen. Das bezieht sich auf die Tabelle, die ich pflege und von der ich nicht weiß, ob überhaupt mal jemand reinguckt…
      Zwischendurch zu pausieren finde ich völlig in Ordnung, es soll ja nicht in Stress ausarten. Ich will auch gar nicht wissen, wie groß unsere Wulis wären, wenn jeder Teilnehmer immer konsequent jedes Motto beackert hätte…

      • Also ich hab mir die URL der Liste im Browser als Lesezeichen angelegt. Nicht, dass ich da jetzt täglich gucken würde, aber so ab und an gucke ich schon!
        Eine Erweiterung des Projekts fänd ich auch toll (ich hinke ja bloß so hinterher, weil ich nicht will, dass das Projekt endet… ;) )

        • Dann hat die Liste ja einen Sinn, das ist schön. :-) Manchmal dachte ich schon, hm, ob ich mir das nicht sparen könnte, aber an sich ist es ja wenig Arbeit und es ist auch für mich schön, wenn ich sehe, wie viele Einträge es gibt. Die 1000er Marke werden wir wohl nicht mehr knacken (in der regulären Laufzeit), aber fast 900 Einträge sind mehr, als ich je erhofft habe.

  6. Pingback: Schnapsdrosseln beim Teebeutel-Weitwurf | Glotz_net

    • Hochgeistiger Klassiker, das passt auch gut. :-)
      Ja, es wird wohl weitergehen, da bin ich mir mittlerweile ziemlich sicher. Ich weiß bloß immer noch nicht, wie. Aber noch habe ich ja auch ein paar Wochen Zeit, mir das zu überlegen. Evtl. gibt es auch eine kleine Pause. Mal sehen…

  7. Guten Morgen,

    schade, dass ich diesen Blog jetzt erst entdeckt habe. Ich hoffe, dass er weiter besteht und ich mich vielleicht einem weiteren Projekt anschließen kann, sofern es mit Kultur, das das Thema meines Blogs ist, zusammenhängt. Ich könnte mir vorstellen, wenn es etwas im Zusammenhang mit Kochen gibt, dass das auch sehr interessant wäre oder mit Filmen als Äquivalent zu Büchern. Ich hoffe, dass es hier nicht aufhört, sondern weitergeht, so dass ich vielleicht dann doch einsteigen kann.

    Viele Grüße

    Monika

    • Hallo Monika,
      Willkommen im Monsterblog!
      Das Bücherprojekt wird auf jeden Fall weitergehen, da lege ich mich einfach schon mal fest. :-) Das ist aber wohl das einzig Kulturelle, was es in diesem Blog geben wird. Mit Kochkultur kann ich gar nicht dienen und Filme gucke ich mir nur gelegentlich an. Allerdings gibt es ja in einem anderen Blog den “Media Monday”, der ist relativ filmlastig.
      Ah, da isser ja: http://medienjournal-blog.de/media-monday/
      Ich muss gestehen, dass ich die meisten erwähnten Schauspieler und Regisseure nicht mal kenne…
      Viele Grüße
      Katrin

      • Guten Morgen Katrin,

        danke für die Begrüßung.
        Das freut mich, dass das Projekt weiter geht :) Ich würde dann vermutlich auch einsteigen. Jett macht es vermutlich weniger Sinn, oder? Wenn es Sinn hätte, würde ich mir überlegen noch einzusteigen. Wenn ich das richtig verstanden habe, so gibst Du ein Thema vor, das wir dann in einem Blogbeitrag auf ein Buch beziehen sollen. Dort sollen wir auf diesen Blog hier verweisen (wie genau, weiß ich noch nicht) und dadurch, dass der Link auf Deinem Blog erscheint, könnte man mehr Besucher bekommen, bzw. man schaut, was die anderen fabriziert haben. Eine Frage bleibt mir da noch: Wenn Du am Freitag veröffentlichst, geht das auch, das dann am Samstag oder Montag zu beantworten?
        Wenn ich einem Projekt teilnehme, muss es schon etwas mit Kultur zu tun haben, da ja mein Blog sich mit Kultur beschäftigt.
        Kochkultur ist auch sehr schwer zu durchschauen, das gebe ich zu. Ich habe da auch immer wieder meine Schwierigkeiten. Danke für den Tipp mit Media-Monday. Ich schaue es mir bei Gelgenheit genauer an. Ich glaube, dass ich da genau das gleiche Problem wie Du habe. Das Prinzip wie hier, wäre auch für Filme gut, auch wenn ich momentan nicht so viele Filme ansehe.

        Viele Grüße

        Monika

          • Hallo Monika, auch das Nachholen früherer Themen ist hier erlaubt, und das Thema der siebten Woche lautete “Kochbücher”, und das Thema “Literaturverfilmungen” war auch schon mal dran. Wär das nicht was für Dich?

            Ansonsten darf man um die Ecken denken und sich jedes Thema so zurechtbiegen, dass es passt. :)

            • @Monika: Scrooge hat Dir die wichtigsten Fragen netterweise schon mal beantwortet. Ja, wir sind hier bei diesem Projekt total entspannt. Wann ein Beitrag zu den Themen geschrieben wird, ist völlig egal, und es können auch Mottos ausgelassen werden — liegt einem ja nicht jedes Thema. Es gibt einige Mitstreiter, die später eingestiegen sind und ihre Beiträge um einige Wochen zeitverzögert veröffentlichen, das ist überhaupt kein Problem.
              Eine Liste über die bisher erschienenen Themen gibt es hier:

              http://monstermeute.wordpress.com/projekt-52-bucher/projekt-52-bucher-die-beitrage/

              Die Beiträge der Teilnehmer pflege ich in dieser Tabelle:

              https://docs.google.com/spreadsheet/ccc?key=0AoM_zTSrIiv5dGFrdFRUaEtlbWJ6eno5OTM3SnB5RkE#gid=0

              Du kannst gern jetzt einsteigen, die Mottoliste durchstöbern und je nach Lust und Laune einige Themen “beackern”. Ich weiß zwar, dass es weitergehen wird, bin mir aber noch nicht schlüssig, ob ich einfach in die Verlängerung gehe oder ein komplett neues Projekt 52, sozusagen die Saison 2012/2013, einläuten werde. Beides hat Vor- und Nachteile, noch ist ja ein bisschen Zeit.
              Ach ja, ein Link zu meinem Blog in den Beiträgen muss nicht sein. Es geht mir nicht darum, die Klickzahlen hochzutreiben, für mich steht das Kennenlernen neuer Blogs und toller Bücher im Vordergrund. Das war das Ziel, und das hat prima geklappt. Ich habe die Blogs der Teilnehmer im Reader, so dass mir eigentlich kein Beitrag durch die Lappen gehen sollte (es sei denn, jemand ändert still, heimlich und leise die Blog-URL, dann bin ich natürlich chancenlos, aber meistens sagt man ja Bescheid, wenn man mit seinem Blog umzieht). Daher sind auch Trackbacks nicht notwendig. Klar freue ich mich darüber, wenn zu meinem Blog verlinkt wird, aber es ist wie gesagt kein Muss. :-) Überhaupt habe ich bei dem Projekt darauf geachtet, es möglichst wenig zu reglementieren, und es darf auch um 1000 Ecken gedacht werden. Solche Sprüche wie “He, das passt aber gar nicht zum Thema!” oder “Das ist qualitativ nicht gut genug!” oder ähnliches gibt es nicht, jedenfalls nicht von mir, und auch von Teilnehmern habe ich so etwas noch nicht gelesen. Es ist überhaupt eine super Truppe, die sich da gefunden hat. Gab bisher noch nicht mal ansatzweise böses Blut, und das ist im WWW ja nicht selbstverständlich. Oha, habe ich viel erzählt, sorry.

              @Scrooge: Danke fürs Einspringen. :-) Ich bin leider momentan immer erst spät zu Hause, deswegen komme ich hier nicht so recht zu Potte…

              • Guten Morgen,

                das ist ja toll. Dann würde ich mal sagen, werde ich mich mal damit beschäftigen und stöbern, ob ich etwas finde. Die Liste der bisherigen Themen ist super, da man sie auf einen Blick hat und die Beiträge in einer Liste sind große Klasse, da kann man mal richtig stöbern.
                Es würde mich sehr freuen, wenn ich mitmachen könnte. Der erste Beitrag kommt dann vielleicht am Samstag, ich habe eine Rezension eines Buches gerade geschrieben und denke, dass es zu einer der Kategorien passen könnte.

                Viele Grüße und vielen Dank für die ausführliche Antwort

                Monika

              • Moin moin,
                dann sage ich mal ganz offiziell Willkommen im Projekt! Ich freue mich, dass Du dabei bist und wünsche Dir viel Spaß!
                Das Buch, über das Du die Rezension geschrieben hast, passt bestimmt zu einem der Mottos. Zur Not hilft kreatives Um-die-Ecke-denken… ;-)

              • Guten Morgen,

                danke sehr. Ja freut mich auch, dass ich das Projekt gefunden habe.
                Ich denke auch, dass ich da etwas finden werde für die Rezension des Buches ;)

                Viele Grüße und einen schönen Tag

                Monika

  8. Ich hätte auch nichts dagegen, wenn das Projekt weitergeführt wird, und falls du noch Themen brauchst, will ich mir auch gerne mal wieder etwas einfallen lassen.

    Im Moment hinke ich aus persönlichen Gründen mehrere Kilometer hinterher, bin also sicher noch einige Monate beschäftigt. Aber nachholen darf man ja. :)

  9. Pingback: 52 Bücher, Woche 44 “Reiseführer” « Unsinn und anderes

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s