52 Bücher, Woche 46

Das heutige Motto stammt aus Shivanis Gehirnwindungen und heißt:

Das grünste Buch in meinem Bücherschrank

Jetzt ist ein bisschen ungünstig, dass ich keinen Bücherschrank, sondern nur Regale habe. Darf ich trotzdem mitspielen?

Gleich drei grünste Bücher! Das ist der Schuber meiner “Der Herr der Ringe”-Ausgabe. Und die Bücher sind natürlich ebenfalls schön grün. Klar hätte ich hier jetzt auch irgendwelche Pflanzenbestimmungsbücher oder so vorstellen können, aber mal ehrlich? Wer Audrey III auf Anhieb erkennt, benötigt solcherlei Lektüre ja wohl nicht, oder??? Zu der Trilogie an sich muss ich glaube ich nicht viel schreiben.

Und nun zu etwas anderem. Wie geht es weiter mit dem Bücherprojekt? Nach einer Zeit voller Ungewissheit fasste ich folgenden Entschluss: Nach einer kleinen Pause werde ich eine neue Runde starten, die Saison 2012/2013. Das hat mehrere Vorteile:

  • Ich brauche keine neuen Logos zu basteln (wäre ich nur in die Verlängerung gegangen, hätte ich die ja entsprechend ergänzen müssen). ;-)
  • Vielleicht finden sich so eher noch ein paar neue Mitstreiter, denn es ist wie bei den Vampiren: Frisches Blut kann nie schaden. Dass jetzt zum Ende des Projektes nicht mehr so viele neu einsteigen, ist ja nicht soooo überraschend. Vor allem hoffe ich aber natürlich, dass Ihr an Bord bleibt! Ihr seid epochale Projektmitstreiter!

Die Organisation werde ich ein kleines bisschen ändern:

  • Die Übersichtsseite mit den Links zu den Artikeln und den Mitstreitern entfällt. Ich werde dafür eine neue Tabelle wie diese hier anfangen, auch aus dieser sind die Teilnehmer und die Links zu den Artikeln ersichtlich. Bei der Teilnehmerliste auf der entsprechenden Blogseite war das “Problem”, dass sich einige angemeldet hatten, die dann leider doch gar nicht teilgenommen haben. Nicht, dass das schlimm ist, aber doppelte Datenpflege muss ja auch nicht sein.
  • Ich werde also beizeiten einen Artikel schreiben, unter dem sich jeder anmelden kann, ich abonniere die Blogs, und so wird mir hoffentlich nichts durch die Lappen gehen. In dem Artikel werde ich auch gleich ein Formular einbauen, denn ich zähle wieder auf Eure kreativen Mottos! Ich habe auch so noch einige in Reserve, Ihr wart ja so fleißig, aber nichtsdestotrotz kann man nie genug gute Ideen haben.
  • Den Artikel werde ich jeweils Sonntag 0.01 Uhr veröffentlichen, nicht mehr wie heute am Freitag. Ich kann verstehen, wenn Ihr das nicht so toll finden solltet; als Teilnehmer würde ich eine Freitagsveröffentlichung auch besser finden, um am Wochenende entspannt den Beitrag zu schreiben. Aber es hat sich herausgestellt, dass ich doch ziemlich oft nach einem stressigen Arbeitstag nicht mehr allzu elangeschwängert an das Schreiben des Artikels gegangen bin. (In den letzten Wochen war das besonders schlimm.) Sonnabends werde ich mehr Spaß daran haben. Nun könntet Ihr natürlich sagen: Dann schreib doch trotzdem schon sonnabends, wozu hat WordPress diese tolle Vordatierfunktion, Du doofes Monster? Und damit hättet Ihr natürlich 100 %ig recht, aber so funktioniere ich nicht. Wenn ich weiß, dass ich noch fast ‘ne Woche Zeit habe, setze ich mich nicht schon sonnabends hin. Merkwürdig, aber wahr. Es lebe die Aufschieberitis (interessanterweise ticke ich im Berufsleben ganz anders).

Ja, das sind also die kleinen Änderungen… Wie sind Eure Meinungen? Habt Ihr noch andere Ideen? Theoretisch gäbe es natürlich auch die Möglichkeit, das ganze Projekt anders aufzuziehen. Sari hat es ja z. B. bei ihrem Fotoprojekt dieses Jahr so eingerichtet, dass sie zum Monatsanfang vier Mottos veröffentlicht hat. Andere Projekte werfen gleich alle Themen in den Topf, und man kann sie nach und nach abarbeiten, je nach Lust und Laune. Auch alles schöne Varianten, aber ich mag diese klassische am liebsten. Soll aber nicht heißen, dass andere epochale Vorschläge bei mir keine Chance hätten.

Bleibt mir noch, Euch ein tolles Wochenende zu wünschen!

About these ads

72 Kommentare zu “52 Bücher, Woche 46

  1. Guten Morgen,

    ach wie die Zeit vergeht. Schon wieder ist eine Woche vorbei. Wenigstens bin ich dazu gekommen, einen Beitrag für ein anderes Motto zu schreiben. Da es hier aber nicht nach einer Vorschrift geht, ist das schon in Ordnung ;). Ich habe nämlich auch noch viele andere Dinge zu erledigen und will meinen Blog auch mit anderen Themen füttern. So das war das Wort zu meiner Situation, aber ich werde weiterhin dabei bleiben, auch wenn ich nicht jede Woche gleich einen Artikel veröffentliche, denn ich finde die Idee einfach großartig.
    Eine kleine Pause dazwischen ist sehr gut, dann können sich noch ein paar Artikel zu dem einen oder anderen Thema ansammeln. Doppelte Datenbankpflege muss wirklich nicht sein. Ich selbst habe nicht kontrolliert, ob mein Beitrag dort gelistet ist. Mir persönlich ist es egal, ob der Beitrag am Sonntag oder Freitag veröffentlicht wird. Es muss so sein, wie es für Dich am Besten ist. Ich würde es aber begrüßen, wenn jede Woche ein Themenvorschlag kommt, denn das andere finde ich zu heftig.

    Viele Grüße

    Monika

    • Ein schönes Buch hast Du da vorgestellt!
      Dass Du Dein Blog auch mit anderen Themen füttern möchtest, kann ich sehr gut verstehen. An sich geht es mir auch so, ich wollte auf keinen Fall, dass hier jeder 3. Artikel ein Bücherthema ist, aber momentan schaffe ich es einfach nicht mit der Bloggerei bzw. ich habe sogar noch Artikel in den Entwürfen, aber selbst dafür fehlt mir momentan der Nerv.

      • Guten Morgen,

        danke für das Kompliment. Ja, es sollte nicht immer ein Buch vrogestellt werden. Schließlich gibt es noch andere Themen. Es gibt zwar reine Bücherblogs, aber ehrlich gesagtl, wüsste ich nicht, womit ich das dann füllen sollte, weil mir die Zeit fehlt, so viel zu lesen.
        Es ist wirklich so, dass es Zeiten gibt, in denen man nicht immer einen Artikel schreiben kann. Mir geht es da momentan ähnlich wie Dir. Deswegen habe ich meine Schlagzehal bei den Veröffentlichungen heruntergefahren.

        Was ich Dich noch fragen wollte: wie hast Du es fertig gebracht, den Zufallsartikel in deine Sidebar einzubauen? Das ist eine klasse Idee.

        Viele Grüße

        Monika

        • Einen reinen Bücherblog könnte ich im Leben nicht schreiben, weil ich keine Bücherrezensionen schreiben kann. Das merkt man auch an meinen Projektartikeln sehr deutlich… Ich bewundere ja Leute, die das können…
          Den Zufallsartikel habe ich mit Hilfe des “Bild”-Widgets von WordPress eingebaut. Hier ist ein Screenshot, wie das aussieht:

          Das Bild muss man vorher irgendwo hochladen, entweder in die WP-Mediathek oder ich nutze für so was immer mein Testblog.

            • Guten Abend,

              Bücherrezensionen kann ich schon schreiben, aber rein nur, dazu fehlt mir die Zeit.
              Danke für die Erklärung, habe es eben eingebaut.

              Viele Grüße

              Monika

              • Das mit dem Zusatzartikel ist ja klasse! Ich hatte zwar das Würfelbild gesehen, aber nicht weiter geguckt, was es bewirkt. :oops:
                Danke für die Erklärung! Ich wusste gar nicht, dass man random verlinken kann. Ich glaube, ich muss das auch haben. :D

              • Ich meinte eh -fall- nicht -satz-, ne? :D
                Hier gab’s von der anderen Schreibtischseite auch viel Jubel über den Sieg und dein passender neuer Header ist ja auch epochal!

                Ich hab vorhin mal meine grünen Bücher zusammengesucht, bin zwar also wieder mal spät, aber bei dem Teil mache ich auch wieder mit. :)

              • Ich wusste, dass Du den Zufallsartikel meintest, ging aus dem Zusammenhang hervor, es mag aber auch an meiner überragenden Klugheit… ähm, nein, letzteres wohl doch eher nicht. *hüstel*
                Ja, der Jubel ist berechtigt. Grüße unbekannterweise an den Fan des tollsten Fußballvereins der Welt.
                Auf die grünen Bücher bin ich gespannt.

  2. Das Suhrkamp-Taschenbuch (st 1) von Samuel Becketts Warten auf Godot, Cover hellgrün, Schrift und Autorenbild dunkelgrün.

    Wann du veröffentlichst ist mir egal, langweile Nachtschichten zum Drübernachdenken finden sich immer. Und ich finde die Themen-Bekanntgabe so wie es ist am Besten. Wie ein Ü-Ei: Spannung, Spiel und was zu lesen :)

    • Grüner geht’s ja wirklich nicht mehr…
      Finde ich gut, dass Du das auch so gut findest. Also ist alles schon ziemlich gut und vor allem ist Wochenende, das ist richtig verdammt gut. Bin ich froh!

      • SEHR gut wenn ich bitten darf. So viel Zeit muss, mit Frau Dr. Protzer, äh, Postler, äh POTZLER, gesprochen schon sein. Mein dämlicher Prakti, der dafür gesorgt hat, dass mir drei Nachtschichten ununterbrochen das Kaugummi wehtat hat nämlich nun Tagdienst, also ich heute Nacht meine Ruhe! Der ist seit über einer Woche da und kann sich immer noch nicht die Namen der Kinder oder von uns merken, was organisatorisch schon mal schwierig ist. Sagt z.B. zu Kind “Bring mal das zu Petra”. Petra ist eine Kollegin bei den Jugendlichen oben, Kind rennt also hoch und gibt Sache ab. Peggy (die endlich gemeint ist) steht unten in der Küche und wartet, dass sie zu schnippeln anfangen kann, weil die Zeit knapp wird während Petra (die nicht gemeint ist) sich wundert was sie mit zwei Bund Schnittlauch und einem Rettich soll, was das Kind ihr nicht beantworten kann (was dann dazu führt, dass sie den Fehler bei Peggy sucht und Peggy bei dem Kind und ich ein heulendes Wölfchen trösten darf, das nicht versteht warum Peggy ihn ausmotzt, er hat doch nur gemacht was der Prakti gesagt hat). Wenn das einmal passiert ist das vielleicht noch lustig, auf Dauer nervt es. UND ICH HEISSE NICHT KATHARINA SONDERN CHARLOTTA, das muss der sich auch mal merken.

  3. Ich finds super so – und ehrlich – ich finde eine Datenbank muss gar nicht sein – lese mich viel lieber durch Deine Kommentare.
    Freut mich, dass es weiter geht und werde mir ein paar Theman überlegen, oder darf ich wieder spontan melden?
    Meinen Beitrag habe ich eh erst Montags geschrieben und wenn, dann wäre ja der Sonntag auch noch da, also für mich keine großen Veränderungen. Ich freue mich auf jeden Fall, dass es weiter geht!
    Beitrag kommt dann Montag. LG Mella

    • Das Problem mit den Kommentaren ist, dass nicht jeder Beitrag hier verlinkt wird. Die Trackbacks sind extrem unzuverlässig und nicht jeder hat Lust, hier noch einen extra Kommentar zu verfassen.
      Die Themen darfst Du auch spontan melden, ich werde wieder eine kleine Projektseite mit einem Formular erstellen, und da kannst Du, wann immer Dir was einfällt, etwas reinschreiben. Bin schon sehr gespannt, was da auf uns zukommt. :-)

  4. Pingback: 52 Bücher (46) – “Candlenight” von Phil Rickman « Grenzwanderer

  5. So, ausnahmsweise mal wieder ein pünktlicher Beitrag von mir.
    Ich finde es toll, dass das Projekt weitergeht. Dass das Thema nicht mehr freitags bekanntgegeben wird, macht doch nichts, dir soll es ja schließlich auch Spaß machen. Die wöchentliche Bekanntgabe hat sich auf jeden Fall bewährt, die solltest du wirklich beibehalten. Und diese Tabelle, die du jetzt hast, finde ich auch sehr gut. Manchmal, wenn ich gerade etwas Zeit habe, stöbere ich darin und suche mir etwas heraus, was ich noch nicht kenne.

    • Ich freue mich auch auf eine weitere Saison mit Euch Bücherverrückten! :-) Aber einige Wochen Pause werde ich glaube ich wirklich einlegen, weil einige auch noch ältere Themen “nacharbeiten”.
      Ziel in der nächsten Saison wird dann sein, die 1000er Grenze in der Tabelle zu knacken. ;-) Nein, nur ein Scherz, es wird genauso locker zugehen wie in dieser Runde. Bloß keinen Stress!

  6. Den Herrn der Ringe hätt ich vermutlich auch genommen. Allerdings hätte ich nicht mit so kuhlen Streptococcen dienen können… Welche Krankheit ist es denn, das süße kleine?

  7. Pingback: Suhrkamp Taschenbücher in allen Farben › Sabienes TraumBilder › 52 Bücher, SchönGeist › bücher, hamburg

  8. Hi, ich gebe mal zu, dass ich das Projekt 52 Bücher ein bisschen vernachlässigt habe. Verzeih, verzeih. Aber hier habe ich auch mal wieder einen Beitrag: http://www.sabienes.de/2012/09/15/suhrkamp/,
    Zu deinen anderen Plänen: Ich bin mit allem einverstanden, solange 52 Bücher weiter läuft. Nur werde ich Wochen brauchen, um mich an den neuen Tag zu gewöhnen ;-)
    Schönes Wochenende dir und deinen Monstern!
    Sabienes

  9. Pingback: Dickicht – 52 Bücher — wauzelwelt

  10. “Es grünt so grün, wenn Spaniens blüten blühen …” Das ist die Zeile, dir mir durch den Kopf geht, seitdem ich das Motto gelesen habe :) Poe und Waggy hatten allerdings etwas anderes im Sinn: http://natiraszeit.blogspot.com/2012/09/projekt-52-bucher-woche-46-grun.html

    Ich fände es auch nicht so schön, wenn man einen Schwung Themen hat, die jeder Teilnehmer in “seiner” Reihenfolge abarbeiten kann, egal, ob es ein Jahr oder ein Monat ist. Lieber eine monatliche Ziehung :)

  11. Pingback: 52 Bücher – Woche 46 › Buchkritik.org

    • Ja, habe auch festgestellt, dass grün nicht gerade die klassische Buchcoverfarbe ist.
      In irgendeinem Projekt gab es eine Zeitlang Fotoaufgaben wie “zeige 10 Bücher mit gelbem Cover” und so weiter, das fand ich ganz witzig. Da könnte man einiges draus machen. “Zeige 100 Bücher mit einem Tier auf dem Cover.” :-) Doch, das bringt mich auf die ein oder andere Idee für neue Mottos…

  12. Auch von mir noch vollste Zustimmung zu den neuen Projektbedingungen. Ich werde zwar dann wahrscheinlich immer erst als allerletzte meine Beiträge schreiben, aber das ist ja eh wurscht. Schön auch, dass Du uns ein paar Wochen Zeit lässt, die noch fehlenden Motti (heißt das so?) nachzuarbeiten. :-)
    Das setzt mich üüüüüüberhaupt nicht unter Druck! *grummel* Üüüüüberhaupt nicht. *panisch-ins-Bücherregal-schau*

  13. Wer J.R.R. Tolkiens “Der Herr der Ringe” noch nicht gelesen hat, kann das gleichnamige Brettspiel durchaus spielen, jedoch werden einige Geheimnisse des Buches dadurch vorzeitig gelüftet und die schönen Momente des “Wiedersehens” bleiben natürlich aus. Die Spannung jedoch bleibt für Leser oder Nicht-Leser die gleiche.

  14. Pingback: 52 Bücher, Woche 46 “Das grünste Buch in meinem Bücherschrank” « Unsinn und anderes

  15. Pingback: Ein großartig naives Buch – 52 Bücher — wauzelwelt

  16. Pingback: 52 Bücher, Teil 46 « Gedankensprünge

  17. Pingback: Grüne Lektüre | Glotz_net

  18. Auch wenn ich derzeit wieder etwas hinke, möchte ich nochmal nachträglich und mit Fertigstellung anmerken, wie freudig ich überrascht war, dass es lediglich ein grünes Buch, nicht gar ein gläsernes oder regenborgenfarbenes oder in Metall gerahmtes sein sollte …nein, also “grün” das war eine erstaunliche Abwechlung, weil einfach einfach …und dennoch hochgradig vielfältig durch die Assoziationsfreiheit, die Farben so bieten.

  19. Pingback: 52, 46: Das grünste Buch im Bücherschrank « Sema IV

  20. Pingback: Ein großartig naives Buch – 52 Bücher

  21. Pingback: Sabienes TraumBilder › Suhrkamp Taschenbücher in allen Farben

  22. Pingback: Ein großartig naives Buch – 52 Bücher

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s