“Kennen Sie die 5 dümmsten Lügen über Geld?”

Mit dieser hochinteressanten Frage im Betreff erreichte mich neulich eine Mail. Da ich schon immer die 5 dümmsten Lügen über Geld kennenlernen wollte, klickte ich begierig, um den Mailtext in mich einzusaugen und an Weisheit zu gewinnen.

Aber wie so oft, alles reine Verhohnepiepelung. Lest selbst. Ich war so frei, direkt zu antworten, s. fettgedruckte charmante Anmerkungen , aber da wärt Ihr sicher auch selbst draufgekommen, richtig? Richtig?

Hallo,
Hallo Wurstgesicht!
Spaß bei Seite – Wollen Sie ernsthaft mehr Geld verdienen?
Ich verstehe bei so was keinen Spaß! Erzähle gefälligst alles über die dummen Lügen, Du Fleischnacken!
Kein DVD-Set und kein Webinar oder E-Buch für 97,- Euro.
Schluss mit geheimen Codes, faulen Tricks und leeren MLM Versprechen!
Jaja, sondern was????
Machen Sie doch endlich das, was dir Reichen der Welt machen!
In Champagner baden? Bei Partys das Gehirn wegkoksen? Einen Fußballverein kaufen?
Sehen Sie sich das Video an:

[Och nö... Linklöscher geht um!]

Reiche gucken sich Videos an? Hätte ich jetzt nicht gedacht. Womöglich noch bei YouTube? Dann sind die uns armen Schluckern ja ähnlicher, als man gemeinhin so denkt — wenn man das Denken nicht eh schon aufgegeben hat.

SOFORT und 100% Gratis testen und überzeugen!
Dass Reiche hinter Gratisangeboten her sind, habe ich mir schon beinahe gedacht. Meine Erfahrung ist, dass Leute mit viel Geld häufig am geizigsten sind. Nicht immer, aber schon oft genug erlebt!
Tausende erfolgreiche Anwender weltweit sind begeistert
und es werden jeden Tag mehr!
SAP-Anwender sind das dann wohl eher nicht, oder?
NUR noch kurze Zeit Gratis verfügbar – dann kostet
der Zugang wieder bis zu 47.997,- Euro pro Jahr!
Bis zu 47.997,- Euro pro Jahr? Das geht gerade noch. 48.000 Euro hätte ich nicht mehr im Budget gehabt, aber so? Dann muss ich mich ja nicht abhetzen, wie schön!

Schöne Grüße
Adam und Simon
Ihr mich auch, Furunkelhirne! Wo sind eigentlich die Eva und der Garfunkel? Durchgebrannt, weil sie Euch nicht mehr ertragen konnten?

Schön war auch neulich eine Spam-Mail, die so anfing:

Guten Tag,

ich habe Sie wieder versucht telefonisch zu kontaktieren. Leider ohne Erfolg
Stirnrunzelnd
Ich schreibe Ihnen auch nicht, wenn es nicht so wichtig wäre!

……………………………………….

Ich mag dieses “Stirnrunzelnd”. Der Versuch, mich telefonisch zu erreichen, ohne meine Telefonnummer zu kennen, ist auch allerliebst. Vermutlich gehen die einfach das ganze Telefonbuch durch und sind einfach noch nicht auf meine Nummer gestoßen, ganz klar und so glaubhaft. Was danach in der Mail kam, war der übliche Grind, man kann ganz viel Geld verdienen mit einer ganz tollen Software, die nun noch achtmal besser arbeitet, dieses superduper Angebot ist aber nur für 29 Anwender erhältlich, blabla-laber-sülz-spammy… Diese Stirnrunzelmail bekam ich mittlerweile auch von Jana König und Michael Komer. Den ersten Absender habe ich mir leider nicht gemerkt. Bin ganz begeistert, wie viele Leute sich Sorgen um mich machen! Herzallerknuffigst!

Moment, da erreicht mich noch eine Mail von Dr. Schockenbecker. Ein Doktor, dann muss das ja was Seriöses sein!

Guten Tag,

leider haben Sie in meiner letzten Mail dieses super Angebot noch nicht wahrgenommen!
Das ist eigentlich sehr schade, weil ich möchte, dass Sie diese Chance nutzen! Sie weren mir dafür sehr lange dankbar sein ;-) Sie wissen ganz genau, dass ich Ihnen noch NIE etwas empfohlen habe, dass nicht gut war!
Ja, weil Sie mir noch nie was empfohlen haben. Unverschämtheit, dass Sie sich jetzt erst melden. Was liegt denn an?

Ich habe dieses Angebot mehrfach mit meinem Team überprüft
! 7 Tests waren erfolgreich und wir haben IMMER Geld damit verdient.
In einer Woche haben wir 1864,59 Euro verdient! Und es läuft genauso weiter! Und das nicht nur bei mir, sondern bei meinem ganzen Team!
Ich weiß 1864,59 Euro pro Woche sind nicht so viel wie auf der Seite versprochen wird, aber es ist trotzdem sehr gut! Vor allem, weil dieses System kostenlos für Sie ist!
Na ja, das ist wirklich nicht viel. Sie scheinen keinen Plan davon zu haben, was so eine Welteroberung kostet, und dann kommen Sie mit so was, das hätte ja nicht mal Ulichen H. hinterm Ofen hervorgelockt.

Ich möchte nochmals erwähnen: Ich würde Ihnen NIEMALS etwas anbieten, wenn ich es nicht selber getestet habe! Auch stehe ich hinter diesem System und könnte momentan auch meine Hand dafür ins Feuer legen! Als Rechtsanwalt muss ich mit diesen Aussagen auch sehr vorsichtig umgehen. Das hat dann also schon was zu heißen!
Auch noch Rechtsanwalt, das wird immer großartiger, ja, ich glaube auch, dass das was zu heißen hat! Ich werde Ihnen mein vollstes Vertrauen entgegenbringen, so wie Merkel das immer tut, kurz, bevor sie Minister rauswirft. Also kommen Sie vorbei, ich helfe Ihnen dabei, Ihre Hand ins Feuer zu legen.

Schauen Sie sich hier das kostenlose Video an: [uppsi, aus Versehen gelöscht, sind Sie mir jetzt doll böse?]
Sie können aber auch nochmals den unten beigefügten Newsletter lesen.

Hochachtungsvoll

Rechtsanwalt Peter Maiers

Moment mal bitte, wieso Peter Maiers, in der Mailadresse steht aber Dr. Schockenbecker, und, bitte erlauben Sie mir diesen dezenten Hinweis, der Name ist viel schöner und vertrauenserweckender. Ich meine, Peter Maiers, hallo? Hat es zu einem guten Meier oder Maier oder Meyer oder Mayer nicht mehr gereicht, musste da noch so ein s hintendran? Na gut, zeigen’s halt mal den Newsletter.

Hier der Newsletter, der momentan die Runden macht: ZDF EILMELDUNG JETZT IM LIVE TV: Neue Software verdient für Sie 143,54 Euro pro Stunde!

Erst seit HEUTE auf dem Markt!

Guten Tag,

Lassen Sie alles liegen und schalten Sie JETZT schnell auf den deutschen TV Sender ZDF!

Sogar die Reporter sind begeistert und verblüfft wie einfach es ist!

Ich eile, ich eile! Aha. Da läuft gerade was über traditionelle chinesische Medizin. Haben Sie davon vielleicht zu viel genommen? Jetzt erzählt gerade ein Pharmazeut was. In die Apotheke zu gehen, ist gut und sicher. Im Asialaden haben Sie nur Nahrungsmittel, die sind fast nie geprüft. Auch nicht irgendwo im Internet bestellen, woll? Soll ich jetzt im Internet mit chinesischen Arzneien handeln oder worauf wollen Sie hinaus?

Im Live-Test wurden schon gute Gewinne erzielt!
Bei dieser Gelddruckmaschine gibt es aber einen Hacken!
Dass es bei Ihnen hackt, dämmert mir auch so langsam.
Der Anbieter ist daran interessiert dieses System an nur 1000 Anwender weiterzugeben!
Wieso? Warum? Weshalb?

Sie gehören zu den Ersten, die davon mitbekommen!
Blutegel, Aderlass, schröpfen. Das erzählen gerade die total begeisterten und verblüfften ZDF-Reporter. Vielleicht wollen Sie einfach Konten schröpfen?

Dieses System ist 100% KOSTENLOS.
Bei der kostenlosen Anmeldung bekommen Sie 500 Euro für den Testmodus!
Hau bloß ab mit Testen! Ich muss bei uns zurzeit ein neues Tool testen, das ist so eine verdammte Sch***-Dr***-Ka**. Da testet man das Demosystem rauf und runter, um dann festzustellen, dass im Livesystem sowieso wieder alles anders — natürlich falsch — ist! Und nun soll ich Ihren Grützkram auch noch testen? Sach mal, Junge, geht’s noch??? Ich lass Dich gleich zur Ader!
Überzeugen Sie sich selbst!
Schauen Sie sich jetzt hier das Video an: [Ja, wo ist denn das kleine Video, putt-putt-putt, ja, wo isses denn, das kleene? Komm zu Mami, na, komm, wo versteckst Du Dich schon wieder? Du Lümmel, Du Balg, Du undankbares Gör! Solange Du Deine Füße noch unter meinem Tisch... also auf meine Festplatte... ah, geh doch fort!]

Da spielt gerade eine Frau eine Gelenkerkrankung vor, und jeder Heilpraktiker hat die einzig wahre Methode im Programm! Wie ein großer Philosoph sagte: “Mag sein, mag nicht sein.” (So sprach ein wirrer Kollege in der Anstalt.) Fakt ist: Ich bin die einzig wahre Weltherrscherin! Klicken Sie hierzu auf diesen Link: Lalalala-ich-bin-ein-toller-Link-der-dem-Linkklau-entkam!

Und immer dran denken: Viele Pflanzennamen haben sich geändert. Der Ingwer kam schon im frühen Mittelalter nach Europa. Prima. Ich gehe jetzt, am frühen Abend, mit den Hunden raus. Auch in Europa. Gute Nacht.

Mensch Maggie…

…stell Dich doch nicht so tüffelig an:

Mensch_Maggie

So schwer ist es doch nicht, bei Yahoo News aufzutauchen! Hier ein paar Tipps:

  • Züchte einen Frosch mit drei Köpfen und fünf Gehirnen
  • Male Til Schweiger einen dritten Gesichtsausdruck
  • Erfinde ein Medikament ohne Nebenwirkungen gegen Ignoranz, Blödheit und Sarrazinismus (= Kombination aus den beiden erstgenannten Eigenschaften)
  • Mach was gegen Glasscherben, die sich in Fahrradmäntel bohren
  • Färbe alle Barbieartikel weltweit in knallorange um, auch die vom Krötengeneral
  • Sorg dafür, dass alle HSV-Spieler umgehend gesunden, und verschaffe ihnen Selbstbewusstsein und Fähigkeiten, um den Abstieg zu verhindern

(Na ja, zugegeben, der letzte Vorschlag ist etwas schwieriger zu realisieren…)

Für mehr Tipps kontaktiere mich bitte per Mail, das kostet dann aber! Ich akzeptiere übrigens Limetten- und Cachaca-Währung. (So eine Cachacaflasche ist eh härter als Dollar oder Euro.)

Man, man, man, mit was ich mich hier herumplagen muss… Aus der Rubrik gute Nachrichten auch noch einer, keine Ahnung, ob das auch bei Yahoo News steht: MORGEN IST FREITAG!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Darauf eine Runde scheiß Herzchen, denn es gilt: Immer an die scheiß Herzchen denken!

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

PS: Interessant, die Rechtschreibprüfung schlägt als Alternative zu “Sarrazinismus” “Sozialdarwinismus” vor. Gar nicht mal so unpassend…

OMG! (Videosammelsurium)

Gerade habe ich im Testblog herumgestöbert und das hier entdeckt:

MEINE Hymne wird das nicht!

Ich reiße mir meine zwei Gehirnzellen raus und werfe sie den Staubmilben zum Fraß vor! (Anmerkung Frechmonster: Das würde höchstens für eine kleine Vorspeise reichen. Ja, mir doch egal, bin ich für die Fütterung der Staubbiester zuständig?) Warum bin ich nicht Channeling-Chanteuse geworden? Damit scheint man gut verdienen zu können. Und Plauschereien mit Erzengel Michael, wer träumt nicht davon? (Und was ist eigentlich dieses “Salz”???)

Channel-Medium — achten Sie bitte das Göttliche in mir! Achten Sie auch auf das Bekloppte in mir! Und wenn Sie eine Gehirnzelle für mich über hätten, wäre das ganz entzückend!

Nun noch mehr Musik! Guck ich doch neulich in der Silvesternacht die Kultnacht auf ARD oder war’s ZDF? Egal. An das Lied kann ich mich noch erinnern. 80er, oh, verrückte 80er!

Ich glaub, das habe ich sogar in meiner Playlist… Meine 80er-Sammlung ist recht umfangreich. (Anmerkung Frechmonster: Im Gegensatz zu meinem IQ. Man, das Monster nervt, wir reden hier doch gar nicht über meinen IQ. Nächstes Jahr schicke ich das Monster ins Dschungelcamp. Z-Promi-Status hat es nun, wurde immerhin einige Male hier im Blog erwähnt, das reicht.)

Alt, aber gut, allerdings für die gezeigten Partei-Hanseln auch beschämend, aber das erwartet man von NPDeppen ja nicht anders:

Das war das Sammelsurium an Videos, das sich in meinem “noch drüber bloggen”-Ordner angesammelt hatte. So ein Rundumschlag schafft Platz. Zum Schluss möchte ich natürlich noch den Klassiker kredenzen, denn den hatten wir hier schon viel zu lange nicht mehr:

Liiiiiebe!!!! Für jede einzelne Körperzelle!!!!! Scheiß Herzchen für alle Körperzellen dieser Welt:

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

Warnung an Schnecken-Uli und Ede!

Achtung, Achtung, nun wird auch noch das Bier unzuverlässig, wie mir aus absolut seriöser Quelle mitgeteilt wurde:

Bier_unzuverlässig

Von den Kegelspielen ganz zu schweigen, aber die interessieren ja nun nicht wirklich. Das mit dem Bier ist viel schlimmer! Da kann man das wirklich nur noch in diese merkwürdigen Taschen gießen und diese neben irgendwelche Beutel hängen. Was dann passiert, weiß ich nicht, aber Ede wird bestimmt Rat wissen! Oder?

****************************************************************

Zu was komplett anderem: Ich habe nun endlich mal weiter alte Blogartikel importiert, nun sind der November und Dezember 2008 verfügbar. Höhepunkt der Beklopptheit ist vermutlich die Aktion KuK (“Kinder und Kochen”), eine nicht ganz ernst gemeinte Aktion, seriös zu bloggen… Aufrufen könnt Ihr Euch den Quatsch rechts über “Damals war alles monströser”. (Meine Güte, habe ich damals viel gebloggt, in beiden Monaten über 40 Beiträge…)

Ein tolles Jobangebot!

 

Wie lieb! Hier glaubt jemand, ich hätte noch Zeit für einen Job. Als ob (angehende) Weltherrscherin, Monsterdompteurin und Hüterin der heiligen Frucht Limette als Jobs nicht ausreichen. Von der Anstalt ganz zu schweigen!

Hallo,

Wir suchen nach disziplinierten Personen, die von zu Hause aus arbeiten möchten.
Diszipliniert? Lassen Sie sich doch selbst disziplinieren! Am besten mit der Neunschwänzigen.
Wir stellen derzeit ein Team von Online-Mitarbeitern zusammen, um ein Wettsystem zu implementieren. Es wird vorausgesetzt, dass Sie bis zu 8 Stunden pro Woche arbeiten. Ihr Gehalt startet bei €5.000 pro Monat (ohne Bonusse).
Bis zu 8 Stunden in der Woche? Sonst sind Sie aber noch frisch, eh?! Und das für 5.000 Euro pro Monat. Ausbeutung, ick hör dir trapsen. Und überhaupt: Bonusse? Heißt es nicht eigentlich Boni?

Alle Bewerber müssen mindestens die folgenden Kriterien erfüllen:
1. Haupt- oder Realschulabschluss
2. Möglichkeit, von zu Hause aus zu arbeiten
3. Nachweisbare, erfolgreiche Erfahrung mit [hier stand ein wichtiger Link]  (Screenshots oder Kontoauszüge notwendig). Muss mit einem Startbetrag von nicht mehr als €54 pro Versuch mindestens €500 innerhalb von einer Woche verdienen – entweder in Echtgeld oder in Spielgeld.
1. Wozu denn Schulabschlüsse? Das grenzt doch schon wieder Menschen aus!
2. Ich kann nicht von Zuhause aus arbeiten. Mein Zuhause mag das nicht und frisst mich dann auf.
3. Spielgeld geht klar, ich drucke einfach ein paar 54-Euro-Scheine aus.

Mit freundlichen Grüßen,

Ruby Peterson,
Personalmanager

Ruby? Hieß so nicht eine Gespielin von Berlusconi? Ist das jetzt Ihr neuer Job? Personalmanager? Beileid. Drucken Sie sich einfach ein paar 54-Euro-Scheine und einen Screenshot von Ihren Kontoauszügen aus, dann hätte ich einen Job für Sie…

Fellmonster
Weltmanagerin

Hä???? Wat????

 

Auf der Suche nach einer Handyhülle entdeckte ich diese Beschreibung (Klick macht groß und sogar lesbar):

Äääh_wat

Nee, ich hab kein Geld auf mein Telefon verbracht, was ist dieses “Geld” überhaupt? Mich freut jedenfalls, dass diese Tasche mit Verstand entworfen wurde, allzu viel wird ohne Verstand entwickelt. Man sieht es ja allein daran, dass das Gerät, also das Telefon, im Inneren des Gehäuses geschützt wird. Man stelle sich mal vor, wie blöd und unpraktisch es wäre, wenn man das Handy von außen auf der Hülle festschrauben, -kleben oder -schweißen müsste. Dann wäre es auch nur von einer Seite gesichert. Ich bin ganz toll happy, dass hier jemand inovatively mitgedacht hat und dass die Hülle sogar in Taschen passt! Wäre die Hülle z. B. 25 Meter lang, müsste ich das Telefon immer mit einem Gigaliner transportieren, und mal ehrlich, das wäre nicht sehr ökologisch, woll? Obwohl man sich bei so einer Größe gut drin verstecken könnte, z. B. in der Anstalt wäre das ein Feature der nervenschonenden Art.

Schluss jetzt mit dem Unsinn, ich muss noch den 52-Bücher-Artikel schreiben… Wieder nur herumgedaddelt heute und nix weggeschafft.

Bonjour Tristesse

Eines Tages im Garten der Welteroberungszentrale:

Stillleben_Tristesse

“Tristesse mit Tennisball”, Tennisball im Wasser neben Steinen. Das Werk befindet sich in Privatbesitz und ist unverkäuflich.

War es Hutze oder Hursch, der dieses herausragende Kunstwerk des Jammers und der Trübnis erschaffen hatte? Ich weiß es nicht. Fantastisch, großartig, sensationell ist dieses Stillleben, wenn Sie mich fragen! Und das sollten Sie, ich verstehe bekanntermaßen sehr viel von Kunst!

Dieser Tennisball, dieser See (nennen Sie es nicht Pfütze; dieses Gewässer wurde künstlich von Hutze oder Hursch angelegt, denn es handelt sich hier um ein kunstvoll gebuddeltes Loch!), dieser Stein — sehen Sie es? Die Kraft der Aussage ist unübertroffen! Nie vorher wurde ein handelsüblicher Tennisball kunstvoller in Szene gesetzt!

Wichtiger Hinweis der Erklärmonster: Man soll Hunden keine Tennisbälle zum Spielen geben, jedenfalls keine neuen, denn durch die raue, filzige Oberfläche werden die Zähne abgeschliffen. Ich hatte vor etlichen Jahren mal ca. eine Tonne gebrauchter Tennisbälle in der elektronischen Bucht ersteigert, da Molly früher hin und wieder mit Tennisbällen gespielt hat. Die Hutze selbst bevorzugt Latexbälle. Tennisbälle sind Kunstobjekte und kein Spielzeug.

Kunst und Bildung in einem Artikel, ja, so kennt Ihr Euren Monsterblog. :-)

PS: Heute saß ich über 10 Stunden in der Anstalt, mitten im Chaos, so dass ich auch heute keine Motivation habe, von der epochalen Lieferung zu berichten, denn dazu muss ich erst hundertdrölfzig Fotos sichten und auf Blogformat zurechtstutzen. Dieser Artikel hier war, wen wundert’s, in meinen Entwürfen…

Skandal! Skandal! Skandal! Ich bin extrem empört! So geht das nicht! Unerhört! Wo soll das hinführen?!?!?!

 

Guten Tag,

heute möchte ich Euch von einem Skandal allererster Güte berichten, und damit meine ich nicht das Schwarzbuch des Steuerzahlerbundes, obwohl die Weltstadt Bergedorf und die Zierliche Tellerschnecke ebenfalls vertreten sind. Obwohl ich persönlich gut damit leben kann, wenn Steuergelder für die Rettung von Tieren “verschwendet” werden; immer noch besser als viele andere Beispiele, die dort aufgeführt sind, auch wenn das Verhältnis beim Thema Zierliche Tellerschnecke etwas übertrieben sein mag. Aber wenn die halt eh schon so selten sind?! Egal, was jetzt kommt, ist viiiiiiiiel schlimmer. Ich brauchte fast zwei Wochen, um mich zu sammeln und mich zu beruhigen.

Vor zwei Wochen fand in der Metropole Bergedorf der Deutsche Königinnentag statt. Doch, doch, so was gibt es. Deutschland hat viele Königinnen, Prinzessinnen und ähnliches zu bieten, man mag kaum glauben, dass wir keine Monarchie sind. Wie es sich für Deutschland gehört, sind diese selbstverständlich in einem Verein organisiert, genauer gesagt, in der “Arbeitsgemeinschaft Deutsche KönigInnen e. V.”. Was machen zwei deutsche Monarchinnen, wenn sie sich begegnen? Sie gründen einen Verein.

Zu Gast im weltberühmten Bergedorf waren über 250 Majestäten, überwiegend weiblicher Natur, aber auch Wolfgang I., seines Zeichens Möhrenkönig vom Heilbad Heiligenstadt (ob dort in Karottensaft gebadet wird?), den Ihr bitte niemals Wurzelkönig nennen dürft! Das wäre Majestätsbeleidigung!

Sogar eine Autogrammmeile mit allen Pseudoblaublütern gab es im Zentrum der Welt (Bergedorf). Wer sich nun fragt, wer sich von Weinköniginnen, Kartoffelprinzessinnen und so Autogramme holt, den klärt die Weltgazette “Bergedorfer Zeitung” auf:

Kleine Autogrammjägerinnen wollen die Bilder in Alben kleben oder sammeln sie in Kartons.

Das ist soweit alles okay. Auch diese kleine Anekdote ist allerliebst:

Ein heller Schrei des Entzückens hallte durch die Alte Holstenstraße, als sich die Königinnen auf dem Foto der Sonnabend-Ausgabe unserer Zeitung entdeckten. “Na, war hier der Schuhbote unterwegs?”, fragte ein Mann daraufhin schmunzelnd.
Quelle: Ebenfalls “Bergedorfer Zeitung”, die “New York Times” Bergedorfs

Nun schaut mal auf dieses Bild. Was fällt Euch auf? Was seht Ihr bzw. seht Ihr nicht?

Königinnengedöns

Allein dreimal Kartoffelmajestäten. Es gibt außerdem Königinnen bzw. manchmal auch Könige für Wacholder, Tomaten, Spargel, Wein, Wasser, Bernstein, Hyazinthen, Rhododendron, Pflaumen, Linsen, Bratwurst, Dupferl (allerliebst), Nussknacker, Sonnenblumen, Laternen, Heu usw. usw. etc.

Merkt Ihr es auch? Da fehlt doch etwas ganz Entscheidendes! Wo zum Caipi ist die LIMETTENKAISERIN????? Seid Ihr auch so empört wie ich? Seht Ihr da irgendwo auf dem Plakat Ihro Majestät Heilige Limette I.? Diese Ignoranz! Diese Barbaren!

Oh, wundervolle, wunderbare, wunderschöne, wunderlimettige Kaiserin!

P1070434

Mal ehrlich, da fehlte doch bei dem Königinnentag das absolute Prunkstück der blaublütigen Bagage. Und kommt mir jetzt bitte nicht mit kleinkarierten Einwänden wie “es heißt doch Königinnen- und nicht Kaiserinnentag”. Wo Platz für über 250 Königinnen, Prinzessinnen und einen Möhrenkönig ist, da schreit doch alles nach dem Auftritt der einzig wahren Kaiserin! Wenn ich erst mal Weltherrscherin bin, werden aber andere Saiten aufgezogen!

Puh, ich muss mir erst mal einen Beruhigungscaipi mixen…