Frau Tonaris Rost-Parade (3)

Der Monat ist ja schon wieder um! Ihr wisst, was das heißt: Zeit, ein bisschen Rost anzusetzen.

Heute entführe ich Euch in den legendären Bergedorfer Hafen (zumindest in die Nähe, woll’n mal nicht kleinlich sein), Ihr kennt ihn alle. Manchmal werden dort sogar zwei Barkassen gleichzeitig (!!) gesichtet, dieses sei am Rande erwähnt, damit Ihr einen kleinen Einblick in die Gigantonomie dieses Hafens habt.

Was könnte das sein?

P1000808

Wäre auch ein schönes Monsterrätsel gewesen, aber heute bin ich mal lieb und löse auf. Es handelt sich um die umstrittene Bergedorfer Fischtreppe:

P1000803

P1000802

P1000811

Umstritten ist das Gebilde aus zwei Gründen: Zum Einen geht es natürlich um das liebe Geld. Die Fischtreppe hat 1,65 Millionen Euro gekostet. Auch die Stahlrostoptik, die so gewollt ist, stößt nicht bei jedem auf Gegenliebe. Zurzeit wird geprüft, ob die Fischtreppe von den flossigen Viechern überhaupt angenommen wird.

Meine Meinung dazu: Ich halte es nicht für Steuerverschwendung, wenn es wirklich funktionieren sollte. Wir Menschen haben so viel zerstört, dass so eine Fischtreppe ruhig mal finanziert werden kann, ich gebe meine Steuern für so etwas lieber her als für vielen anderen Mist, der von Steuern finanziert wird.

Rostige Optik mag ich im Prinzip ganz gern, hier wirkt sie für mich aber auch wie ein Fremdkörper. Ich würde es schön finden, wenn man das Teil bepflanzen könnte, wie es in Ansätzen schon geschehen ist (Foto 2). Etwas zugewuchert würde es dann eher wie eine “alte Industrieruine” wirken, die schon lange da war.

Zum Schluss noch, auch wenn es nicht zur Rost-Parade passt, eine Großaufnahme des Schiffchens, es handelt sich um “Uns Ewer”, einem Ewer, wie der Name schon vermuten lässt. Mit so einem Kahn wurden hier früher Obst und Gemüse zu den Hamburger Märkten geschippert. Die Nachbildung wurde in jahrelanger liebevoller Arbeit von einem Förderverein gebaut und ist voll schwimmfähig.

P1000810

So, Fußball geht bald los, vorher muss noch ein XXL-Caipi zubereitet werden…

Montag im Garten der WEZ…

… Rasputin hatte mal wieder einen kleinen Teil seiner Ballsammlung sortiert:

Ballausbrüten

Auf den kleinen schwarz-weißen Ball hatte er sich zweitweise fast komplett raufgelegt, so dass ich mich schon fragte, ob er ihn ausbrüten möchte, um viele kleine Bälle zu bekommen, weil die mindestens 15 Stück, eher noch mehr, die im Garten herumliegen, ja noch nicht reichen.

Jedenfalls ging ich zu ihm, um ihn zu loben, sofort forderte er eine Belohnung ein:

Bauchkrauler_kl

“Bauchkrauliiii!”

Rasputin ist übrigens zurzeit auch bei zwei Wettbewerben mit am Start:

Bonjos Patschnassparty: Hier kann noch bis morgen abgestimmt werden, vielleicht habt Ihr ja Lust, aber Achtung, es ist höllisch schwierig, sich nur für drei Teilnehmer zu entscheiden, denn alle Fotos sind super.

Isabellas Überraschungspaket-Geschichten: Die Veröffentlichung der Geschichten läuft noch, und alle sind sie super. Lesen für Hundefreunde lohnt sich auf jeden Fall. Danach wird es eine Abstimmung geben, die genauso schwierig wie bei Bonjo sein wird…

Rostparade (2)

Tonaris Rost-Parade ist wieder am Start, wie immer am letzten Tag des Monats. Heute zeige ich Euch ein rostiges “Weltkulturerbe”. Das ist genau meine Art von Humor. :-)  (Klick macht groß, noch ein Klick sogar noch größer, so dass man die Schilder lesen kann…)

P1000049

Ein bisschen kurz und knapp heute, denn ich muss nun noch an meinem Artikel für morgen weiterarbeiten, der wird dafür richtig, richtig, richtig lang!