Fauch, fauch…

 

Oder: Warum es mit der Welteroberung nicht vorangeht!

Einige von Euch kennen Ralphsroteslieblingsmonster. Es ist ein sehr anstrengedes, nerviges… ähm, ein epochales Monster. Aber es hat andauernd extravagante Wünsche! Zum Glück ist es mir vor einigen Jahren gelungen, ihm eine persönliche Beraterin zur Seite zu stellen, seitdem ist er häufig in Besprechungen. Aber trotzdem… Manchmal verlassen ihn die Kräfte (nicht jeder ist ein Rahm), und dann kommt er wieder auf sonderbare Ideen, die ich gefälligst zu erfüllen habe. Natürlich könnte ich seine Wünsche ablehnen, aber dieser Vorschlag kann nur von jemandem kommen, der noch nie mit penetranten Monstern zu tun hatte. Ralphsroteslieblingsmonster ist der König der Penetranzen. Aber natürlich trotzdem ein ganz, ganz toller Typ!

Für das Verständnis des folgenden Berichtes könnte folgendes Vorwissen nicht schaden. Scheibenweltfans brauchen das nicht zu lesen, die kennen das alles.

Nun könnt Ihr den Bericht lesen und Mitleid mit mir haben. Zumindest ein bisschen.

Für die Bildchen gilt: Ein Klick vergrößert. Und noch einer sogar noch mehr. Weltklasse, super, herausragend, epochal, diese Technik!

Seite1Seite2 Seite3 Seite4 Seite5 Seite6 Seite7 Seite8 Seite9

So, nun wisst Ihr, warum sich hier so allerlei seltsame Kreaturen ansammeln. Ralphsroteslieblingsmonster ist schuld. Erst alle haben wollen und dann Fliegen nicht vertragen können…

1. Bergedorfer Kitschwoche

Guten Tag, liebe rosaflauschige Konsumwelt,

lasst uns die erste Bergedorfer Kitschwoche feiern!

Yeah, Rucksack mit scheiß Herzchen! Es geht voran!

2014-09-22 16.04.30

Alles ist voller rosa scheiß Herzchen!!!!

2015-04-07 19.29.02

Warum nicht? Kann man sich ruhig mal aufs Sofa legen…

2015-04-07 19.30.59

Dieser Bilderrahmen ist so übel, dass ich ihn schon wieder irgendwie gut finde. Schnörkelschnörkel…

2015-04-07 19.31.07

Rosa muss sein! Das findet auch der Krötengeneral.

2015-04-07 19.31.14

Teller in Scheiß-Herzchen-Form!!! Mehr ist nicht vorstellbar!

IMG_2324

Ich hoffe, dass Euch dieser kurze Einblick in die 1. Bergedorfer Kitschwoche gefallen hat. Bei solchen Objekten bedarf es nicht vieler Worte. Sagt auch das lauwarme Gipshändchen…

52 Bücher, Woche 45

Guten Abend,

lasst uns mal weitermachen, wir wollen ja auch mal fertig werden…

Das heutige Motto lautet:

Monster und andere tägliche Bürden.

Dieses Thema, welches einen gewissen mangelnden Respekt vor Monstern ausdrückt, kann nur vom Krötengeneral kommen…

Ich beziehe mich mal auf die anderen Bürden, denn Monster sind für mich ja keine solchen. Also:

Meetings und andere Grausamkeiten von Scott Adams. Ein Dilbert-Buch. Und Meetings sind für mich in der Anstalt tägliche Bürden. Früher hatte ich 2 – 3 Termine in der Woche, das ist nun beinahe täglich Standard. Laberrunden sind anscheinend sehr fortpflanzungsfreudig…

Phishing-Depp

Phishing-Mails kennt man ja, aber als Weltherrscherin erwarte ich, dass mich der Chef selbst anschreibt. Statt dessen das hier.

Von: Stellvertretender Sachbearbeiter

Och, nur stellvertretender Sachbearbeiter? Zu einem eigenen Sachgebiet reicht es nicht? Trostlimette?

Betr. Rechnung noch offen

Wohl eher Hirn offen — bei Ihnen.

Sehr geehrte/r Felli Fellmonster,

Sie haben eine nicht bezahlte Rechnung bei der Firma Amazon AG. Das von Ihnen vorliegende Girokonto ist nicht ausreichend gedeckt um die Lastschrift durchzuführen.

Mein Girokonto ist wg. Unterernährung sogar beim Abdecker, also erzähl nix.

Wir erwarten die Zahlung einbegriffen der Zusatzgebühren bis zum 09.092014 auf unser Bankkonto. Für Fragen oder Anregungen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb des gleichen Zeitraums. Aufgrund des bestehenden Zahlungsverzug sind Sie verpflichtet zuzüglich, die durch unsere Beauftragung entstandenen Gebühren von 57,87 Euro zu tragen. Namens und in Vollmacht unseren Mandanten fordern wir Sie auf, die offene Forderung sofort zu begleichen.

Nö. So was tu ich nur machen wenn der Schreiben in richtiges deutsch geschrieben wurde! Außerdem 2 x “erwarten” in einem Absatz — mein ehemaliger Deutschlehrer hätte Sie erschossen getan! Wiederholung!!!

Die Rufnummer und andere Informationen entnehmen Sie in Ihrer Rechnung anbei im Anhang. Bitte beachten Sie, dass keine weitere Mahnung erfolgt. Nach Ablauf der festgelegten Frist wird die Angelegenheit dem Gericht und der Schufa übergeben. Eine vollständige Kostenaufstellung, der Sie alle Buchungen entnehmen können, ist beigefügt.

Keine weitere Mahnung? Schade! Ich dachte, wir könnten vielleicht Brieffreunde werden. Die Weltherrscherin und der stellvertretende Sachbearbeiter, das klingt doch irgendwie romantisch.

Mit verbindlichen Grüßen

Ich verbinde Ihnen gleich mal was, ein paar Wunden und so!

Stellvertretender Sachbearbeiter Stein Julius

 Arbeiten Sie an sich, damit Sie endlich ein eigenes Sachgebiet bekommen! Ihre Eltern haben sich was dabei gedacht, als sie Sie Julius nannten!

Anhang zip-Datei

Hab ich nicht geöffnet. Bitte senden Sie mir Anhänge nur mit tibetischen Brieftauben, die vom Dalai Lama persönlich gezüchtet wurden. Alternativ können Sie auch ein singendes Telegramm schicken. Aber nicht die Helene Fischer!

Für die Seele 102

Ursprünglich veröffentlicht auf Hilfe für Miranda:

Die vermeintliche Rechtlosigkeit der Tiere,
der Wahn, dass unser Handeln gegen sie
ohne moralische Bedeutung sei,
ist geradezu eine empörende Roheit
und Barberei des Okzidents.

Arthur Schoppenhauer

SCHWEINEKUSS_75

Auf dem Foto seht ihr ein Bio-Schwein in Freilandhaltung. Das ist die absolute Ausnahme in der Schweinehaltung! Die meisten der rund 27,4 Millionen Schweine in Deutschland (Bestandszahl von 2011), werden in tierquälerischer Enge ohne Licht, Luft und Bewegung gehalten.

Hier könnt ihr etwas zum Wohle der Schweine tun:

Die Schweinefleisch-Industrie ist kurz davor, ihre tierquälerischen Vollspaltenböden EU-weit als »beste verfügbare Technik« anerkannt zu bekommen. Das würde die katatstrophalen Zustände in der Schweinezucht und -mast zementieren. Fordern Sie Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt und Bundesumweltministerin Hendricks auf, das zu verhindern!

https://albert-schweitzer-stiftung.de/helfen/petitionen/vollspaltenboeden

Original ansehen

Gut… Schlecht…




Yeah Kopie

Gut: Hand muss nicht operiert werden!!! GsD!!!

JammerRudi Kopie

Schlecht: Geh ich zum Hausarzt, weil ich denke, 1 Woche krankschreiben ist doch besser, weil doch noch teilw. recht schmerzhaft und das Anziehen auch nicht so richtig dolle klappt (und der Anblick eines nackten Monsters gg. die Menschenrechte verstößt), da schreibt der mich gleich DREI Wochen krank! Eigentlich wollte er sogar vier. Oh, man, so ein Scheiß. Na ja, komme ich wenigstens dazu, meine Opfergabe an den Fußballgott zu erbringen, Ihr wisst schon, 50 Shades Of Grey zu lesen. Mein Daumen hat übrigens die Farbe “50 Shades Of Blue And Red”.