Ein Stammtisch…

… ist eigentlich grundsätzlich keine so üble Idee.

Aber muss es in einer meistens überfüllten „In“-Lokalität sein, die noch nicht mal Caipi auf der Cocktailkarte hat? Das geht doch gar nicht. Diese Szenelokale heutzutage wissen einfach nicht, worauf es ankommt.

Noch viel schlimmer ist allerdings die massive Bedrohung, die man auf der Website dieses Etablissements findet:

Unerhört, so was! Dieser Stammtisch findet dann doch besser ohne Monsterbeteiligung statt, auch wenn mich mein neuer Mitbewohner gerade dezent darauf hinweist, dass ich mich diesbezüglich vor nichts zu fürchten bräuchte, weil mich bestimmt keiner freiwillig ansprechen würde.

Wollt Ihr den mal sehen? Seitdem der hier wohnt, muss ich mir ständig solche Frechheiten (er nennt es allerdings „Wahrheiten“) anhören. Da:

Das ist der Ururururururopa von Trudi (die meisten von Euch kennen meine Sekr… ähm… Office Managerin ja, allen anderen sei meine Seite „Monsters Meute“ ans Herz gelegt. Jedenfalls sprach Trudi eines gar nicht so fernen Tages: „Mein Ururururururopa kommt zu Besuch. Für einen ziemlich langen Besuch, er hat nämlich das Altersheim in die Luft gejagt. Aus Versehen natürlich!“ Ich befürchtete nichts allzu Schlimmes, immerhin lebt hier sowieso schon ziemlich viel Verwandtschaft von Trudi, und egal, wen man nimmt, die haben eh nicht mehr alle Eier im Nest.

Der Ururururururopa von Trudi ist jedenfalls 80 Jahre alt. Er hat diverse schlimme Vorfälle überstanden, so wird z. B. berichtet, dass mehrere Versuche, aus ihm Hühnersuppe zu kochen, grandios scheiterten und mit in Trümmern liegenden Küchen endeten. (War aber bestimmt auch immer ein Versehen, sagt Trudi.) Trudi meint, er sei nun ziemlich zahm geworden, und ich kann das bestätigen. Außer, dass er ständig herumgrummelt und grantige Kommentare zu allem und jedem gibt und ab und zu mit Gegenständen um sich schmeißt, aber selten trifft (die Augen! Das Alter!), ist er recht friedlich. Seinen richtigen Namen kennt keiner, alle nennen ihn Grumpy Old Chicken oder kurz Grumpy, allerdings gibt es hier kaum einen, der ihn freiwillig anspricht.Ich mag ihn. Er passt ganz hervorragend zu meiner derzeitigen Stimmung, und vielleicht kann er mir Tipps geben, wie ich die Anstalt in die Luft … ähm. Streicht das letzte. Ihr habt nichts gehört und gelesen!

Stellen wir abschließend fest: Zu Nahrungsmitteln verarbeiten ist nicht, also probiere es gar nicht erst, lieber aga80. Da Ihr ein Alter seid, könnt Ihr ja lieber in vergangenen Zeiten schwelgen. :mrgreen: 😈

Advertisements

15 Kommentare zu “Ein Stammtisch…

  1. Oh man noch so ein komisches Suppenhuhn … !

    Aber mal ehrlich, nach deiner Logik, müsste ich wohl eher 91 sein,da ich den Nick schon vor 11 Jahren benutzt habe 😛 .

  2. Aus so einem hübschen Kerl kocht man doch keine Hühnersuppe…und bei solch altem Fleisch!
    Altes zähes Fleisch muss vorher in Beize eingelegt werden, wusstest Du das?

    • In der StäV ist das… Falls Sie dort mal verweilen und einen Haufen merkwürdiger Menschen sehen sollten… aber ich bin ja nicht dabei, das hebt den Normalofaktor gleich wieder an.
      Ja, auch vom Wesen her gibt es gewisse Ähnlichkeiten zu Trudi, wobei Grumpy wesentlich zynischer ist…

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s