Projekt 52 Bücher: Es geht lo-hos (wenn auch noch nicht jetzt gleich)

Kinners, vergesst den ollen, lädierten Monsterfinger. Wenn Rahm Chicago mit 9 1/2 Fingern regieren kann, kann ich auch das 52-Bücher-Projekt endlich mal in Angriff nehmen!

Die Stammleser wissen noch, wie es geht, aber natürlich würde ich mich freuen, wenn ein paar neue Mitstreiter hinzukämen, denn Buchtipps kann es nie genug geben. Zwar hab ich meine Wuli aus dem ersten Projektjahr noch nicht mal annähernd abgearbeitet, aber egal.

Worum geht es also? Es ist ganz einfach: Jeden Sonntag veröffentliche ich ein Motto, und dazu stellen die Teilnehmer ein bis hundert mehr oder weniger passende Bücher vor. Alte Projekthasen wissen es schon: Es darf auch um hunderttausend Ecken gedacht werden. Der Start wird am

20. Januar 2o13

sein. Bis dahin wird sich das Projekt vielleicht etwas herumgesprochen haben. Wer mag, kann ja etwas die Werbetrommel in seinem Blog rühren; ist kein Muss, hilft aber, um später in die Weltregierung aufgenommen zu werden. 😉

Eine ausführliche Beschreibung (keine Angst, alles locker-flauschig) findet sich hier.

In dem Artikel gibt es auch ein Formular, mit dem Ihr Mottos vorschlagen könnt. Ich habe noch einige aus dem letzten Jahr, die ebenfalls zum Einsatz kommen werden. Nichtsdestotrotz ist Frischfleisch … ähm … sind frische Ideen immer gut. In der rechten Sidebar unter den Kategorien ist übrigens ebenfalls ein Formular. So ist sichergestellt, dass nur ich die Themen kenne und der Überraschungseffekt für die Teilnehmer erhalten bleibt, also bitte keine Vorschläge in die Kommentare schreiben.

Anmelden könnt Ihr Euch direkt hier in den Kommentaren oder auch in dem Erklärungsartikel. Ich werde Euch schon finden. 🙂 Bitte meldet Euch auch an, falls Ihr schon in 2011/12 dabei wart. Ich möchte sichergehen, dass ich Euren Blog auf jeden Fall in meinem Reader habe, damit mir kein Artikel durchflutscht. Eine extra Teilnehmerliste wird es nicht geben, das kann man später dann in der Tabelle mit den Beiträgen alles erkennen.

Das Projekt soll einfach Spaß bringen, von E- bis U-Literatur ist alles gern gesehen, wir hatten im ersten Projektjahr sehr viel Spaß, es wurden sowohl tolle Bücher zu ernsten Themen als auch unterhaltsame Werke vorgestellt. Ich hoffe, dass Ihr dabei seid! Wer das erste Jahr nicht mitbekommen hat, kann sich ja mal unter dem Tag „52 Bücher“ (siehe rechts unter „heiter bis wolkig“) einige Artikel zu Gemüte führen.

In diesem Sinne: Ich freue mich auf Eure Anmeldung!

Advertisements

61 Kommentare zu “Projekt 52 Bücher: Es geht lo-hos (wenn auch noch nicht jetzt gleich)

  1. Es fängt an, es fängt an, GEIL GEIL GEIL! scheißherzchen darauf!!
    (Ich fürchte, mein Kontingent für 2012 ist aufgebraucht^^)

    Ich muss unbedingt einen Ankündigungsbeitrag schreiben!

    • Ha, ich habe noch ein paar scheiß Herzchen im Keller gebunkert, für genau solche Notfälle (erschöpftes Kontingent):
      ♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥
      Ich freue mich schon, es sind bereits epochale Mottos eingetroffen, aber wem sag ich das?

      • Epochal, epochal! Da fällt mir ein, ich sollte noch auf deine E-Mail antworten… vom Tablet aus ist das immer irgendwie doof, finde ich! Hab ich schon gesagt, dass ich seit Weihnachten ein Tablet habe? Ich habs am 26. bekommen (weil Wolf, Mama und Schwester zusammengezahlt haben und alle dabei sein wollten) und ich liebe es bereits jetzt! Hab schon 3 E-Books fertiggelesen und finde es toll! Du hattest recht – wie immer! =)

        • Ja, ich mag mein Tablet auch, wobei ich alles, was mit Schreiben zu tun hat, immer noch an meinem richtigen Rechner erledige. Ich brauche einfach eine richtige Tastatur. (Und nach Möglichkeit 10 funktionsfähige Finger. *seufz*) Aber ich liebe es, gemütlich mit dem Tablet auf dem Sofa, im Bett oder wo auch immer Blogs lesen und im Internet stöbern zu können.

          • Schreiben tu ich auch nach wie vor auf dem Schläppi, wobei der auch dringendst mal ausgetauscht werden will – er ist einfach schon ein bisschen zu alt – außerdem will den meine Schwester haben, dieses schlimme Ding! 😉

            Das Tablet ist im Bett einfach klasse, da kann ich sogar ohne Licht lesen, was wiederum dem Wolf zugute kommt! =)

            • Wenn Deine Schwester den haben will, ist das doch ein gutes Argument für ein neues Notebook. Da wäre jetzt aber wohl dieses ominöse Windows 8 drauf — was ich bisher gesehen habe, ist irgendwie… gewöhnungsbedürftig. So toll ich Tablets auch finde, es muss denen doch nicht alles untergeordnet werden? Im Büro würde ich damit z. B. eher nicht arbeiten wollen, für richtige Arbeit braucht man einen Rechner mit vernünftiger Tastatur. Na ja, vielleicht ist Win 8 auch einfach eine Gewöhnungssache…

              Das Ohne-Licht-lesen finde ich auch seeeehr praktisch.

      • Oh ja, klasse… auch wenn du so doofe Testblogs ja nicht magst… uh ja, ich bilde mir was drauf ein, im Reader des Obermonsters aufzutauchen! Das ist wie ein Oscar für mich!^^

        • Du bist sogar bei mir in der Blogroll! 🙂
          Doof finde ich Testblogs nicht, sie interessieren mich bloß überwiegend nicht so, oft sind die Schwerpunkte ja Beauty u. ä., das ist einfach nicht so meins… Ich muss auf mein monströses Aussehen achten, da stören Beautyprodukte nur. 😉

  2. Pingback: [Ankündigung] – Projekt 52 Bücher geht in die Verläääängeruuuung! | Mestra Yllana's kleine, verrückte Welt

  3. Liebes Fellmonsterchen,
    da ich ja noch nicht allzu lange hier lese, und trotzdem ganz sicher bin, in die weltherrschaftliche Regierung aufgenommen zu werden, fülle ich das Anmeldeformular NOCH nicht aus. Ich habe gelesen, dass ich einfach so mittendrin teilnehmen kann, und daran werde ich mich halten.
    Du weisst ja, ich bin viel beschäftigt 🙂 Ich warte auch erst einmal ab, ob nicht jemand auf die Idee kommt, den Weltbestseller „Anleitung zum Unglücklichsein“ vorstellt. Immerhin ist er nigelnagelneu verlegt, und trägt mein Konterfei:
    http://www.amazon.de/Anleitung-zum-Ungl%C3%BCcklichsein-Vorwort-Hormann/dp/3492300324/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1356938204&sr=1-2
    Ich würde es blöd finden, grad selbst dieses Buch vorzustellen 😦
    Deine aufmerksame Isi, die sich schon ein Projektbildchen runtergeladen hat 🙂
    Hier sind noch Bussis für Mo von Mo und von mir liebe Wuffis für die ganze Monstermeute

  4. Pingback: 52 Bücher 2.0 « Unsinn und anderes

  5. Selbstverfreilicht wird der Herr Johann wieder mit von der Partie sein. Denn auch das Sachbuch will gewürdigt werden 🙂 Nebenbei: Einen guten Rutsch wünsche ich Dir und hoffe, Dein Finger wird bald aufhören, herumzuzicken!

    • Die Teilnahme des Herrn Johann ehrt mein kleines Projekt, das freut mich sehr!
      Dir auch einen guten Rutsch und ein tolles 2013! Ich bin ja froh, wenn Silvester vorbei ist. Ich mag diesen Tag nicht…

  6. Mendigo! Schubs nicht so!
    – Wieso? Du wolltest doch mehr lesen?
    Aber hundertausend?
    – stell dich nicht so an, wir anderen in deinem Kopf helfen dir
    Mabel halte du dich da raus!
    – Komm schon!
    Annabelle, jetzt fällst du mir auch in den Rücken
    na wenn ihr meint *skeptisch*
    also wenn meine inneren Stimmen mich so drängen – ich versuche mal mitzumachen (wenn unsere Weltherrschein aber sagst es geht nicht ist es auch ok *hoff*)
    Noch einen guten Rutsch ins neue Jahr! Auf die Weltherrschaft! Prost!
    Grüße von Susanne und den „Anderen“ 😉

    • Die Weltherrscherin möchte sich ungern gegen den puscheligen, weisen Mendigo stellen, spricht also folgendes salomonisches Urteil: Du musst Dich beteiligen, brauchst aber nur 51 Themen zu erfüllen! Ist das lieb? Ist das großzügig? 🙂 Es müssen übrigens keine frisch gelesenen Bücher sein, auch da bin ich totaaaaal großzügig.
      Nee, ernsthaft, es freut mich, dass Du und Deine anderen Persönlichkeiten dabei sind. Bin auch gespannt, was speziell Mabel beisteuern wird. Man kann dank der „um 100.000 Ecken denken“-Regel dieses Projekt auch gut mit anderen Challenges verbinden.
      Euch auch einen guten Rutsch ins neue Jahr! Prost! Auf die Weltherrschaft und gute Bücher!

      • ja dann – auf die Weltherrschaft – der puschelige weise Mendigo ist schon ganz aufgepuschelt und es ist echt liebt dass es nur 51 sind und frisch gelesen hauch nicht – dann tau ich mal gleich ein paar auf hihi

        • Ja, hol schon mal ein paar Werke aus dem Bücherkeller, und Mendigo wird Dir sicher helfen, dass die Bücher zu den Mottos passen, es ist alles nur eine Frage des flexiblen Interpretierens. 🙂

  7. Pingback: 2013 – ein Ausblick « nettebuecherkiste

  8. Pingback: 52 Bücher – Auf ein Neues! « Sema IV

  9. Klingt cool 🙂
    Ich würd’s mal gerne ausprobieren und hoffe, dass es mir auch gelingt möglichst viele Artikel zu schreiben 🙂

      • Die sind hier eh schon auf einem niedrigen Level des Annehmbaren. Zum Glück habe ich noch genügend andere Gründe, weswegen mein komplettes Umfeld weiss, dass ich auf Spontanbesuche not amused reagiere und ich muss selten zugeben, dass ich auch vorher dringend mal den Putzlappen schwingen sollte. :mrgreen:

        Lesen zB ist ja auch soviel großartiger als Putzen. Oder kochen. Oder die Rauhfasertapete anstarren.

        • Eigentlich ist sehr viel um einiges großartiger als Putzen. Lesen, Hunde knuddeln, Bernd das Brot gucken, schlafen, mit Rahm Besprechungen abhalten … die Liste ließe sich ins beinahe Unendliche fortführen. 🙂

              • Sogar das Lesen von Benachrichtigungsmails über Kommentare, die Listen mit Dingen, die großartiger als Putzen sind, ergänzen, ist vielfach großartiger als Putzen.

              • Und sogar das Warten auf Benachrichtigungsmails, um zu lesen, dass das Lesen der Kommentare zu Listen mit Dingen, die großartiger als Putzen sind und das Ergänzen ebendieser — jetzt habe ich mich irgendwie verzettelt. Ich fasse zusammen: Mindestens 90 % der Aktivitäten, die sich ein menschliches Hirn ausdenken kann, sind besser als putzen. Sogar, sich in Kommentaren zu verzetteln, ist großartiger als putzen.

  10. Guten Morgen,

    ich freue mich, zu lesen, dass es wieder bald losgeht. Ich kann jedoch wie Guinan keine feste Zusage für 52 Beiträge abgeben. 😉 Ich wäre trotzdem gern wieder dabei. Das letzte Projekt konnte ich ja leider nur am Ende mit gestalten, weil ich es zu spät gefunden habe.

    Viele Grüße

    Monika

    • Hallo Monika,
      ich freue mich, dass Du dabei bist! Es müssen ja keine 52 Beiträge sein, ich glaube, das schaffen nur ganz Hartgesottene. 🙂 (Für die Wulis ist glaube ich auch ganz gut, dass nicht alle Teilnehmer 52 Beiträge schaffen. ;-))

  11. Ja, Benni – ich schreib ja schon. Natürlich sind wir wieder dabei – ist doch gar keine Frage gewesen!!! Ach, da muss man sich noch mal anmelden?
    Nö, ich glaub nicht, dass das nötig ist. Du meinst sicher ist sicher?
    Na dann kann ich wenigstens auch gleich unseren Ankündigungsartikel hier posten. http://www.buchkritik.org/2013/52-bucher-projekt-startet-wieder/

    Also liebes Fellmonster Bennimaus und ich sind natürlich wieder mit von der Partie. Ehrensache (Buchwichteln ist vorbei, wie sollte ich sonst meinen Montag füllen)

    LG Mella und Bennimaus

    • Hallo Mella und Bennimaus,
      super, dass Ihr wieder dabei seid! Puschelpower!! Vielen Dank auch für den schönen Ankündigungsartikel!
      Das wird glaube ich wieder ein interessantes Projektjahr. Mir wurden schon spannende Mottos „zugespielt“. 🙂
      LG
      Katrin

  12. Pingback: Neujahrsvorsätze, Bücher und der ganze Rest « Grenzwanderer

  13. Ich freue, hüpfe und drehe mich im Kreis, ob dieser unerwartet unverschobenen Fortsetzung und werde selbstverfreilicht sowas von dabei sein. Ich habe immer noch nicht den letzten Beitrag zur ersten Runde geschrieben, doch ich funktioniere einfach besser unter Zeitdruck :p
    Und nun wird ein wenig über Themen, die wenigstens annähernd mit krötigen Fantasieauswüchsen mithalten können, gegrübelt.

    • Jaaa, super, so muss das!
      Ein bisschen verschoben ist es ja schon, eigentlich sollte es am 6. Januar losgehen, um das Elend des FDP-Dreikönigstreffens etwas abzumildern, aber die Verzögerung ist noch im Rahmen, denke ich… Wenn ich darauf warte, bis der blöde Finger wieder völlig okay ist (falls er das jemals wieder sein wird), sind wir vermutlich im März. Das ginge ja gar nicht!
      Zeitdruck ist eine gute Sache, um was erledigt zu bekommen, ich kenne das…

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s