Spaß mit üblen Übersetzungen

Als Blogthema nicht neu und auch nicht originell, aber ich kann mich ja über so was amüsieren. Neulich stöberte ich ein bisschen im Android-Shop vor mich hin und stolperte über nette Übersetzungsversuche von Google- oder wem-auch-immer-Translate (Klick vergrößert):

SC20111130-185924

Ich mag vor allem die Funktion „Leichtgewicht Aufzählung der Futtermittel-Teile mit Bildvorschau“. Leichtgewicht sagt man eigentlich nie zu mir. Mal was anderes. Und die Futtermittel-Teile sind vor allem für Hutze & Hursch höchst interessant. Da darf der Reader dann auch ruhig Gefallen an Augen finden.

Noch eines, auch hier vergrößert ein Klick bis hin zur Lesbarkeit:

SC20120205-020559

Ich bin schon mal froh, dass dieses Spiel mich nicht in die Lage legte. Was aber will uns das hier sagen? „Versuchen Sie, die Blase Tank knallen Blasen in Gruppen von zwei oder mehr leer.“ Soll ich die armen Blasen in einen Tank legen und den explodieren lassen? Warum? Die Blasen sehen doch so niedlich aus! Das geht mir völlig gegen den Strich. Wenn es wieder irgendwelche verdammten Immobilienblasen oder so wären, ja, dann könnte man mal drüber reden.

„Je mehr Blasen Sie Pop desto mehr Punkte erhalten Sie.“ Popmusik? Ich bin ratlos. (Rahm meint ja, wenn man „Pop“ durch den Namen „Rahm“ ersetzen würde, ergäbe das viel mehr Sinn,  aber ich bin da skeptisch, orthographisch korrekt wäre das jedenfalls immer noch nicht, aber andererseits: Wen kümmern Rechtschreibung und Grammatik, wenn Rahm ruft?)

Tatsächlich frage ich mich, wenn ich das hier so lese, ob ich da eventuell an ein unanständiges Spiel geraten bin? „Bubble Pop ist eine erstaunliche Blase popping.“ Gut, irgendwoher müssen ja die kleinen Bläschen kommen, aber wollen wir bei der Entstehung wirklich zugucken? Da lobe ich mir die guten alten Luftpolsterfolien. Plopp-plopp-plopp. Ach ja, „Bitte mailen Sie uns, wenn Sie keine Rückmeldung haben oder treffen jedes Problem, ich danke Ihnen sehr!“ Dagegen! Ich habe doch keine Lust, mich mit jedem Problem zu treffen! Mir reichen schon die FDP-Fritzen, Berlusconi und all die anderen Patienten, die ignorieren, dass ich eigentlich keine Sprechstunden mehr gebe.

Zum Glück gibt es ja auch noch moralisch einwandfreie Spiele, die selbst Tea-Party-Mitglieder ohne Bedenken spielen könnten, hätten sie die Intelligenz, überhaupt ihr Android-Gerät einzuschalten (auch hier gilt, dass ein Klick vergrößert, nur bei Tea-Party-Gehirnen funktioniert das nicht, weil nicht angeklickt werden kann, was nicht da ist):

SC20120205-020806

„… ist eine Art des klassischen Blasen“, aber: „Auf jeden Fall ist es nicht um eine klassische Schmuckstücke  Spiel.“ (Hm, ob das wirklich ein anständiges Spiel ist? Vielleicht die Teebeutel doch besser raushalten.) Das finde ich schon mal sehr beruhigend. Ob klassisch oder nicht, Hauptsache klassisch bzw. nicht klassisch! Da kann sich jeder was aussuchen, toll! Schalten Sie also den „Ziegel Leistungsschalter“ ein, dann klappt es auch mit der klassisch nichtklassischen Herangehensweise! Besonders epochal:

SC20120205-020831

„Spiel unterstützt: Verschiedene Bildschirmauflösungen, darunter große (zB Tabletten) …“ Meine Schilddrüsentabletten sind völlig aus dem Häuschen bzw. aus der Verpackung vor Glück, dass man endlich auch mal an ihr Spielbedürfnis denkt. Auch ich bin ganz gerührt. Die Pillen fristen ein Dasein in den ollen Blistern, ohne dass an ihr Entertainment gedacht wird, doch dank Blocks Breaker hat das eintönige Tablettendasein ein Ende! Danke! Danke! Danke! Und immer dran denken: „KW: Blasen, Leistungsschalter, Zeitverschwendung.“

Zum Schluss habe ich noch ein Managerspiel:

SC20120205-021132

„Ihre Mission ist es, den Vorstand von den Kugeln, klar.“ Völlig klar, ich soll den Vorstand von den Kugeln. Und auch hier finden wir: „Unterstützung für Tabletten.“ Ich bin begeistert, dass die Tablettenrechte hier so ernst genommen werden.

Und nun noch ein Spiel außer Konkurrenz, denn da gibt es keine üblen Übersetzungen und auch nix mit bösen Blasen, sondern es ist ein Schmankerl für Dark… ähm… pardon… für SchlumpfJohann:

SC20120205-015012

Aber bestimmt hat Dark… ähm… SchlumpfJohann dieses Spiel schon lange auf seinem Tablet. 😉

Advertisements

20 Kommentare zu “Spaß mit üblen Übersetzungen

  1. Ich lach mich kaputt, wo findest du nur immer solch „Kram“ ?
    Allerdings ist es nach dem Vergrößern irgendwie schwierig, wieder zurückzukommen 😦 Da bin ich sicher wieder zu dooof zu 🙂
    Liebes Wuffi Isi, mit Schlabberbussis für die ganze Meute, und
    Knuddler Mo @ Mo

    • Das hatte ich schon eeewig auf meinem Tablet gespeichert und neulich wiedergefunden.
      Du bist nicht zu doof. Ich vergesse meistens, die Bilder auf „im neuen Tab öffnen“ zu stellen, weil ich selbst standardmäßig mit der rechten Maustaste und „Link in neuem Tab öffnen“ arbeite und somit nicht so richtig auf der Pfanne habe, dass nicht jeder so vorgeht. Ich muss mir Mühe geben, künftig daran zu denken, das gleich so festzulegen. (Da war sie wieder, meine gute alte Vergesslichkeit, die treue Seele… :-))
      Liebe Grüße, ganz viele Knuddels und natürlich extra liebe Bussis für Mo@Mo, gaaanz wichtig.

  2. Man braucht doch nur auf den Zurück-Button (Pfeil, der nach links zeigt) oben im Browser zu klicken und schon ist man wieder da, wo es anfing…

    • An sich ja, es gibt allerdings hin und wieder Seiten, bei denen das nicht funktioniert, deswegen habe ich mir diese „Im neuen Tab“-Öffnerei so angewöhnt, dass sie schon in Fleisch und Blut übergegangen ist… Praktisch ist das auch, wenn ich durch einen Artikel mit vielen kleinen Fotos scrolle und bestimmte Fotos in groß sehen will. Dann im neuen Tab öffnen, aber erst mal weiter scrollen und dann in Ruhe die anderen Tabs „abarbeiten“…

  3. Die „Im neuen Tab öffnen-Funktion“ verwende ich nur, wenn ich wirklich die aufgerufene Seite noch einmal besuchen will – sonst würden mich die vielen Tabs erschlagen.

    Aber selbstverständlich bekommt die Seite von Fellmonsterchen immer einen Tab, da ich ja da nicht nur flüchtig reinschaue…

    • Dafür benutze ich die Tabfunktion wiederum eher selten, entweder ich lese die Seite zeitnah oder sie kommt in die Lesezeichen, wenn ich später noch was in Ruhe lesen möchte. Wenn es eine regelmäßig besuchte Seite ist, findet sie ihre Heimat in meinem RSS-Reader. RSS ist eine geniale Erfindung, getrübt nur durch Blogs, die nur „Schnipsel“-Texte im Reader anbieten (blöd, wenn man unterwegs mit dem Handy liest und kein gutes Netz hat = dauert lange, die komplette Seite aufzurufen).
      Ich freue mich, dass meine Seite immer einen Tab bei Dir hat! Deine ist selbstverständlich auch im Monsterreader.

    • auf dem Tablet: Schlumpfinchen devot – ein Fesselspiel 👿 (Du hast es mit dem Rast-Blog, was 😉 Immer verlinkst Du den. Warum magst Du denn den Herrn Johann nicht (mehr)?)
      Google kann wirklich tolle Fremdsprachen – und geblasen wird auch immer 😀

      • Natürlich habe ich den DarkJohann immer noch doll lieb, aber der Artikel war schon eeeewig in meinen Entwürfen, und da hatte ich noch den anderen Link. Gab es da den DarkJohann-Link überhaupt schon?
        „50 Shades of Smurfs“ — jetzt bei DarkJohann auf dem Tablet. Armes Schlumpfinchen, hoffentlich wird ihr nicht zu übel mitgespielt…

          • Könnte SchlumpfJohann mir das vorsichtshalber bestätigen? Ich bin noch ein ganz klein wenig skeptisch… null
            (Solange ich selbst noch nicht den ultimativen SchlumpfJohann-Smiley gebastelt habe, muss es der tun…)

              • Ähem… Ich möchte gern irgendwann wieder Urlaub an der Nordsee machen. Es wäre blöd, wenn die dann leer wäre. Lass ihn doch lieber die FDP leeren. OK, da isser schnell mit durch, danach vielleicht die CSU und dann die CDU…
                Das mit dem Schlumpf könnte meinem derzeitigen Zeitmangel vorerst (!!!) zum Opfer fallen, aber ich werde es nicht vergessen. Ich habe ja dieses phänomenale Gedächtnis.
                Da fällt mir ein, dass ich ja meine Videokamera suchen wollte, ich weiß nicht mehr, wo ich sie hingelegt habe…

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s