52 Bücher, Woche 11

Schnapszahl, aber ich habe trotzdem kein Thema mit Alkohol ausgesucht, sondern das Motto der Woche lautet

liebstes Kinderbuch

und stammt von Kerry.

Dieser Vorschlag hat verblüffende Ähnlichkeit mit Tessas Idee:

Ein Buch, das man als Kind geliebt hat

Eine Art Seelenverwandtschaft dieser Themen mit DarkJohanns (auch bekannt als Dunkelschlumpfi) Motto

Welche_r Autor_in hat Dich in Deiner Kindheit am meisten beeindruckt, sprich: Welche Bücher hast Du damals unter der Bettdecke verschlungen?

lässt sich nicht leugnen.

Cool. Drei Seelen, ein Gedanke. Ich glaube, wir hatten auch im letzten Jahr ein ähnliches Motto, aber das stört ja nicht, immerhin haben wir ja viele neue Teilnehmer. Apropos neue Teilnehmer, sagt HALLO zu Lole, unserer neuesten Mitstreiterin im Projekt!

Als jüngeres Kind waren auf jeden Fall die Bullerbü-Bücher von Astrid Lindgren meine absoluten Lieblinge, denn sie waren es, die mich zum Lesen gebracht haben. Natürlich sind auch „Pippi Langstrumpf“, „Michel“ usw. von derselben Autorin ganz großartige Bücher. Danach kamen irgendwann die üblichen Verdächtigen, „Hanni und Nanni“ und ähnliches, außerdem habe ich Comics verschlungen, vorzugsweise Donald Duck und Co., Asterix etc., da kommt ja auch noch mal irgendwann ein Motto, das muss ich mir dafür aufbewahren. Irgendwann, ich denke, so ab 12, 13 Jahre, weiß ich nicht mehr genau, habe ich auch angefangen, die Bücher aus dem Schrank meiner Eltern durchzulesen, da war von Konsalik (brr) bis „Jenseits von Eden“ von John Steinbeck (tolles Buch!) querbeet alles mögliche dabei, das waren meistens Buchclubausgaben. Meine Eltern haben an sich gar keine Bücher gelesen, jedenfalls nicht mehr zu der Zeit, als meine Erinnerung einsetzte, also keine Ahnung, warum sie Mitglied im Buchclub waren. Mein Vater hat ab und zu Groschenwesternromane gelesen („Lassiter“ hieß glaube ich eine Reihe, wenn mich mein Gehirn nicht völlig in Stich lässt), die haben mich allerdings nicht gereizt. Aber das ist jetzt eh haarscharf am Thema vorbei, das ist ja schon die Jugendzeit. Ich komm aber vom Dorf, da ist man länger Kind. 🙂

Ich wünsche Euch allen FROHE OSTERN!

Advertisements

64 Kommentare zu “52 Bücher, Woche 11

  1. Uiui mein Thema 🙂 Ich hab zumindest 1/3 Teil daran^^
    Da werd ich gleich morgen den Schrank nach was schönes und originelles durchsuchen…
    Und das mit der Kindheit stimmt wirklich – ich bin auch ein Dorfkind mit einer extra langen Kindheit 😀

    Liebe Grüße Tessa

  2. Kommt mir alles sehr bekannt vor: Astrid Lindgren und alle ihre Bücher und später Asterix. Das waren auch die Lieblingsbücher meiner Kindheit. Ergänzt wurde die Lektüre mit Karl May. Abenteuter Büchern und Reisebeschreibungen. Nicht zu vergessen die verschiedenen Pferde, Hunde und sonstigen Tiergeschichten. Auch ich ging dann irgendwann an den Bücherschrank der Eltern und las die damals für mich hochspannenden Bücher von Emil Zola.
    Oh, was für ein langer Kommentar – frohe Ostern Fellmonsterchen

    • Tiergeschichten habe ich auch ohne Ende gelesen. Wenn ich das alles aufgezählt hätte, wäre der Artikel ellenlang geworden, und dafür war ich gestern nicht in Stimmung…
      Dir auch frohe Ostern! Bisschen was ist ja noch über. 🙂

  3. Liebes Fellmonsterchen,
    schöne Ostern wünsche ich auch dir und ALL deinen LIEBEN.
    Bei mir war der Hit:Die gelbe Dogge Senta“ von Paul Eipper, und diverse Hunde- und Pferdebücher wurden „verschlungen!
    Aber ich kenne auch all die von dir genannten Bücher, und Hefte 🙂
    Hier schneit es übrigens…
    Liebe Grüße Heidi

    • Hunde- und Pferdebücher habe ich auch in rauen Massen gelesen. Pferdebücher vor allem, weil meine Mutter eine Reiterin und Pferdenärrin aus mir machen wollte, das hat aber nicht geklappt. Ich finde, dass Pferde ganz tolle Tiere sind, aber ich möchte nicht draufsitzen. 🙂
      Arrgh, Schnee. Hier war heute morgen auch wieder alles weiß! Ist zwar schnell weggetaut, aber trotzdem, was soll das? Ich muss nachher mal Rahm anrufen, warum das nicht voran geht!

  4. Pingback: 52 Bücher, Woche 11 | thatblog.de

  5. Ich habe mich auf die Zeit bis einschließlich Grundschule beschränkt.
    http://guinanxyz.tumblr.com/post/46931860847/projekt-52-buecher-woche-11
    Gegen Ende und so bis ca. 12 ging es bei mir dann auch an den elterlichen Bücherschrank – ebenfalls voller Buchclubausgaben. Schöne Sachen waren da drin, auch eins, das ich nicht finden sollte, aber wenn ein Buch quer hinter anderen Büchern versteckt ist, dann kann man doch gar nicht anders, dann muss man das doch lesen.

    • Natürlich, gerade versteckte Bücher müssen unbedingt gelesen werden, aber so was Geheimnisvolles hatten meine Eltern nicht, oder es war extrem gut versteckt. Aber ich glaube eher, so was gab es bei uns nicht. Schade eigentlich. Wie langweilig. 🙂

  6. Pingback: Saphira's World

  7. Pingback: 52 Bücher Woche 11 | gib-mir-worte.de

    • Hallo Sandra,
      unser Ostern war eigentlich recht gemütlich, von etwas Stress, der mit Mollys Gesundheitszustand zusammenhängt, mal abgesehen… Hoffe, bei Euch war es auch schön? Keiner erfroren? 🙂
      LG
      Katrin

  8. Pingback: 52 Bücher – 11/2013 › Buchkritik.org

  9. Auch fertig 🙂 Hab mal wieder festgestellt, dass es meine Kinder heute schon besser haben als ich und nicht auf ihre Fibel ausweichen müssen oder als Teenie an mein Buchregal müssen. Wobei ich ehrlich gesagt auch weder Dr. Schiwago (einmal reicht mir) oder Jenseits von Eden (kenne nur Jenseits von Afrika) oder Angelique (hab ich irgenwie nie gelesen) mein Eigen nenne.
    http://www.buchkritik.org/2013/52-bucher-112013/
    LG Mella

    • Oje, die Fibel, das ist natürlich auch kein Zustand…
      Bille und Zottel, ja genau, das habe ich auch gelesen! Was an mir irgendwie beinahe total vorbeigegangen ist, das ist der Karl May, ich hatte glaube ich mal ein Buch von ihm in den Fingern, was mich aber irgendwie nicht begeistert hatte. Merkwürdig, weil ja fast alle anderen in dem Alter hin und weg waren. Vermutlich stimmt wirklich etwas nicht mit mir.

    • Gern geschehen! (Die Begrüßung.) Dass Dir das Projekt Spaß macht, gefällt mir. Bald geht’s ja schon wieder weiter, das nächste Motto wird nicht jedem gefallen, da bin ich mir ziemlich sicher…
      LG

    • Mecker gibt’s in diesem Projekt nicht, außer, wenn jemand frech wird. 😉 Deinen Beitrag habe ich in meinem Feedreader gefunden und mittlerweile auch in die Liste eingetragen, also ist alles gut.

  10. Pingback: Sabienes TraumBilder › Mein liebstes Kinderbuch

  11. Pingback: [Projekt 52] Woche 11 | mem-o-ries.de

    • So’n guten Ruf hatten Comics zu meiner Zeit glaube ich auch noch nicht, dabei sind speziell die Übersetzungen von Dr. Erika Fuchs sehr gelungen, deswegen schlägt so mancher Carl-Barks-Comic bestimmte Machwerke in Buchform…

  12. Pingback: Daggis Welt » Blog Archive » Unter der Decke lesen macht die Augen kaputt…

    • Ja, ich weiß, es liegt an dem doofen Veröffentlichungszeitpunkt der Themen. 🙂 Als Teilnehmer würde ich genauso denken, aber den Stress, alltags nach der Arbeit die Artikel vorzubereiten, tue ich mir nicht mehr an. Apropos Artikel, ich sollte vielleicht mal langsam anfangen, den für morgen zu schreiben… Immerhin weiß ich schon, welches Thema ich nehmen werde. Auch das ist nicht immer so, manchmal sitze ich noch kurz vorher vor der Liste und kann mich nicht entscheiden bei den vielen tollen Vorschlägen…

  13. Pingback: Nochmal 52 Bücher (11) – “Wintersonnenwende” von Susan Cooper | Grenzwanderer

  14. Pingback: 52 Bücher, Teil 11 | Gedankensprünge

  15. Yeah! Ich warte jetzt ganz entspannt auf’s 12. Thema, denn ich habe alle Rückstände aufgeholt. 🙂
    Hier die Nummer 11: http://wawuschel.wordpress.com/2013/04/06/52-bucher-teil-11/

    Ich hoffe, du genießt deinen Urlaub mit XXL-Caipis, Nougat und rahmigen Träumen! Und ich hoffe, Molly hält sich tapfer und die Wunde verheilt jetzt mal. Liebe Grüße an dich, liebes hinter-den-Ohren-Kraulen für Hutze und Hursch und eine Runde Scheissherzchen für alle ♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥.

    • Heute habe ich immerhin das erste Mal in meiner Gartenliege gelegen. So langsam wird es wohl was mit dem Frühling. Muss Rahm noch mal etwas antreiben…
      Hutze und Hursch bedanken sich mit Schlabberbussis für die Krauleinheiten.
      ♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥
      Ich zerbreche mir gerade den Kopf, wann ich den letzten Caipi getrunken habe. Das ist schon ewig her, mehrere, ganz viele, Wochen…

        • Planst Du einen Caipiabend???
          Pass bitte auf, dass der Wettergott die köstlichen Früchte nicht in die Finger bekommt. Der wird auf Tee und Wasser umprogrammiert, wer weiß, was der sonst noch für Wetter über uns bringt?

          • Der Mittrinker konnte nich widerstehen als wir sie in der Metro zum absoluten Schnäppchenpreis gesehen haben. Ich habe Caipi früher sehr geliebt, kann aber gar nicht mehr so gut ran, weil sie mir meist zu stark ist. Ich vertrage echt gar nix mehr und mehr als eine habe ich schon lange nicht mehr getrunken. (Allerdings füllt er auch immer die Gläser komplett mit Cachaca auf, da ist dann also wirklich viel drin. :D) Also so wirklich als Caipiabend kann man das bei mir dann nicht bezeichnen.

            Der Wettergott kann mal die Harke zu spüren bekommen, wenn er in die Nähe kommt! Der Garten hat ja dieses Jahr seinetwegen noch nichts von meinen Werkzeugen gespürt.

            • Lass den Mittrinker bei Dir doch mal weniger Schnaps einfüllen, es muss ja nicht so ’ne Riesenmenge sein. Ist der Mittrinker auch der HSV-Fan? Ich kann dann momentan die großen Mengen gut nachvollziehen. *schnief* Aber Du bist ja kein HSV-Fan und brauchst nicht so viel Alkohol. 😉

  16. Pingback: Projekt 52 Bücher (11) | überschaubare Relevanz

  17. Pingback: Politische Instrumentalisierung des Kinderbuchs | Glotz_net

  18. Pingback: 52 Bücher 2013 – 11 | kyramae

  19. Pingback: Der kugelrunde Roberto - Rezension | Glotz_net

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s