Schööööön!

Unterm schattigen Kirschbaum zu sitzen, mit einem guten Buch dabei.

20130706-133106.jpg

20130706-133205.jpg

In diesem Sinne: Schönes, epochales Wochenende allerseits!

Advertisements

20 Kommentare zu “Schööööön!

  1. Jaaa, anders kann man diese Hitze auch gar nicht aushalten 🙂
    In diesem Sinne:
    Schönes Wochenende und liebes Wuffi Isi, mit ’nem Schlabberbussi für Molly, und ’nem netten Rempler für Raspu

    • Ja, ich bin so froh, dass ich richtige Bäume, die viel Schatten spenden, im Garten habe, nicht nur Koniferen oder diese modernen schlanken Bäume, die kaum Laub abwerfen und deswegen bei Stadtplanern so beliebt sind… Namen habe ich vergessen, muss ich auch nicht wissen. 🙂 Ich liebe meine Kirsch-, Apfel-, Zwetschgen- und Pflaumenbäume. So ein vom Baum gespendeter Schatten ist auch angenehmer, als wenn man unter einem Sonnenschirm sitzt.
      Liebe Grüße und von Molly und Raspu viele Schlabberbussis!
      PS: Die DVD ist da!!!!! Nachher werde ich den Film gucken, ich bin schon bannig gespannt.

    • Danke schön!
      Es hängen sogar noch sehr viele Kirschen dran, die meisten noch nicht reif, aber ein paar konnte ich schon in mein Monstermäulchen stopfen. 🙂 Ich habe ja 2 Kirschbäume, der eine trägt eine frühreife Sorte (wie sich das anhört), die bei den Vögeln sehr beliebt ist, da bekomme ich meist gar keine ab, weil die Zwitschermonster den in Rekordzeit leerfuttern. Sei ihnen gegönnt. Mein einer Nachbar, der, bei dem die Gehirnzellen schon vor längerem geflüchtet sind, hat auch einen Kirschbaum. Zurzeit höre ich öfter mal Gebrülle: „Kschschsch!!! Weg!!!!“ Manchmal spielt er sogar lautes Topfschlagen. Das ganze zeigt so lange Wirkung, wie er den Krach veranstaltet. Kaum isser weg, sind die Vögel wieder da.
      Mit Nachbarn habe ich irgendwie nie ein gutes Händchen… Aber solange die mich in Ruhe lassen, soll es mir egal sein.

    • Die reifen Kirschen habe ich schon alle gepflückt, waren noch nicht so viele. 🙂 Den unteren Bereich des Baumes nimmt sich eh immer die Hutze vor, der Verrückte liebt Kirschen. 🙂

    • Das ist aber eigentlich gut zu wissen, einen kalten Raum als Rückzugsort zu haben. Im Büro der Anstalt geht es am ersten Tag einer Hitzewelle immer noch, aber am zweiten sind die Temperaturen dann auch schon mal schnell bei 29 Grad. Das ist mir zum Arbeiten viel zu viel…

    • Zum Arbeiten ist es eigentlich schon zu warm, finde ich… Aber ab Montag habe ich dann ja auch wieder das Vergnügen, wenn auch nur in einem aufgeheiztem Büro.
      Immerhin ist es noch angenehme Wärme, zumindest hier, nicht drückend oder schwül. Vermutlich wird das nicht lange so bleiben.

  2. Ich liebe Kirschen und John Irving ist mein Lieblingsschriftsteller. Lese im Moment sein neues Buch. Liebe Grüße und schönes Weiterlesen unter dem Kirschbaum – Leonie

    • Ich habe John Irving relativ spät für mich entdeckt, was den Vorteil hat, dass ich noch ganz viele Bücher von ihm lesen kann. 🙂 Und ja, Kirschen sind lecker, wobei Erdbeeren bei mir noch einen Tick beliebter sind. Ach, ist beides toll.
      Liebe Grüße und Knuddeleinheiten für Lasko

    • Ein ganz tolles Buch, auch wenn ich relativ lange dran „rumgelesen“ habe, das liegt aber eher daran, dass ich momentan ziemlich oft erschöpft bin und nach relativ kurzer Zeit beim Lesen einschlafe — außer Wochenende, wenn ich wirklich auch mal tagsüber lesen kann. Heute habe ich aber ein großes Stück geschafft, vielleicht werde ich morgen fertig, es hat mich nun richtig gefesselt.

  3. Ich habe mir gedacht, dass ich mal nach dir gucken muss, weil ich schon so lange nicht mehr bei 52 Büchern dabei gewesen bin.
    Ich wünsche dir auch ein superschönes Wochenende und viel Spaß mit dem Irving!
    LG
    Sabienes

  4. Baumschatten sind im Sommer (nach Seen und Meeren knapp) das Beste!
    Und vom Owen Meany war ich auch ganz begeistert, wenn auch erst am Schluss.

    Tanya, einen lieben Gruß schickend, sich demnächst endlich wieder Büchern widmend

    • Seen und Meere sind natürlich noch toller, wobei leider bei warmen Temperaturen dort immer so viel los ist. Das ist dann nicht mehr so meine Welt…
      Ich musste mich bei „Owen Meany“ etwas durch den Anfang kämpfen, da ging es ja erst mal um diverse Religionsströmungen, was nun gar nicht meine Welt ist, aber danach bin ich relativ schnell mit dem Buch warm geworden, wobei es immer besser wird. Nun bin ich fast durch und etwas traurig.
      Freue mich, dass Du Dich auch bald wieder Büchern widmest.

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s