52 Bücher, Woche 27

Hallo Lesefreunde und Bücherwürmer,

ist bei Euch zurzeit auch etwas die Blogluft raus? Das Wetter ist einfach zu schön, um viel vor der Rechnerkiste zu sitzen. Nichtsdestotrotz kredenze ich Euch unermüdlich ein neues Motto. Oder sollten die „52 Bücher“ doch so etwas wie eine Sommerpause einlegen, so wie die Fußballbundesliga? Wenn das vielen von Euch recht wäre, würde ich ernsthaft darüber nachdenken, ganz in Eurem Sinne. Ich hänge mal eine kleine Umfrage rein:

Jetzt aber zum Motto. Es stammt vom Krötengeneral und passt ganz hervorragend zum Sommer:

Du sitzt vor einem Kachelofen, welches Getränk bestellst du und welches Buch liest du?

Mein Talent, Mottos passend zur Jahreszeit auszuwählen, ist überragend. 😉

Erst mal zum einfachen Teil. Vor so einem Kachelofen ist es vermutlich sehr warm. Bei Wärme schmeckt ein Cocktail immer gut, ich würde also Caipirinha bestellen. Das war überraschend, nicht wahr?

Und was ist in der Situation besser als ein spannendes Buch? Ich würde das Buch nehmen, welches ich gerade am Wickel habe:

„Die Toten, die niemand vermisst“ von Hjorth und Rosenfeldt. Es ist der dritte Fall mit Sebastian Bergman, dem Kriminalpsychologen, der aus Gründen ein recht gestörtes Verhalten an den Tag legt. Das muss so, ist schließlich ein Skandinavien-Thriller, da gehören „kaputte“ Hauptpersonen beinahe zwingend zum Repertoire. Wie die ersten beiden Fälle ist aber auch dieser Roman sehr spannend, und genau danach war mir mal wieder, so dass ich trotz Ausgabensperre Freitag dann doch endlich das Buch gekauft habe, nachdem ich beinahe 2 Wochen drum herumgeschlichen bin… Und tatsächlich habe ich schon ca. die Hälfte gelesen, einen Teil davon im Garten sitzend und einen Caipi trinkend, aber das wisst Ihr ja, immerhin wurde in diesem Blog darüber berichtet. 🙂

Dann trinkt und lest mal schön und berichtet uns darüber.

Advertisements

26 Kommentare zu “52 Bücher, Woche 27

  1. Liebes Fellmonsterchen,
    die Hitze legt das Denken lahm 🙂
    Auf jeden Fall habe ich schon mal an der Umfrage teilgenommen…
    Viele Schlabberbussis für Molly, und für die ganze Meute ein ganz liebes Wuffi,
    die Isi

    • Ja, Denken gehört bei solcher Hitze verboten… 🙂
      Bisher ein leichter Vorsprung für die Sommerpause, aber nichts, was nicht noch eingeholt werden könnte, kein Vergleich zu der „Merkel vs. Steinbrück“-Geschichte…
      Wir schicken ebenfalls viele Knuddels und Schlabberbussis!

  2. Pingback: Projekt 52 Bücher (27) | überschaubare Relevanz

  3. Ich habe auch für die Pause abgestimmt, da ich erstens mit unserem FH-Sommerkurs, den ich jedes Jahr gebe, voll ausgelastet bin und zweitens, wenn ich zum Bloggen komme, an meinem Bericht über unserer Englandradtour, die absolutely wonderful war, bastle. Aber später steige ich gern wieder ein.

    • Bisher sieht es für eine Pause ja recht gut aus. Wenn ich ganz ehrlich bin, würde mir das auch nicht so schlecht passen, bei mir ist momentan so ganz allgemein etwas die Luft raus, und nach einer Pause mit neuem Schwung weiter, wäre ja auch nicht schlecht…

    • Als Getränk passt doch ein Caipi immer. 🙂 Aber Du bist ja sowieso in der Sommerpause, die wohl auch das Projekt ereilen wird, wenn man den aktuellen Stand der Umfrage sieht. 🙂

  4. Pingback: 52 Bücher – Woche 27/2013 › Buchkritik.org

    • Ja, ich fand’s auch einfach. Vor allem der Part mit dem Getränk war quasi ein Selbstgänger.
      Aber ich muss mich auch mal loben: Dass ich den heutigen beschissenen Tag ohne einen Tropfen Caipi oder sonstigen Alkohol überstanden habe, zeigt … irgendwas halt. Dieser Tag war selbst für einen Montag extrem ätzend.
      Hat nix mit dem Thema zu tun, passte aber gerade so schön…

    • „und auch sonst“ klingt vertraut… Ich haue mich jetzt ins Bett und träume vom Herbst… (Nee, eigentlich mag ich den Sommer ja, aber was zu viel ist, ist zu viel, vor allem, wenn man dabei arbeiten muss… unter stressigen Bedingungen…)

        • Immerhin. Ich merke in der Firma dieses Mal gar nichts von Urlaubszeit. Trotzdem mache ich momentan einigermaßen pünktlich Feierabend, einfach, weil ich bei der Hitze ab spätestens 16 Uhr eh nichts mehr auf die Reihe kriege…

    • Ja, hier, ich! Und Wochenende sollen 37 Grad über uns hereinbrechen! Ätzend, dafür sind wir doch gar nicht geschaffen…
      Die Gewitter bringen auch null Abkühlung, nur Treibhausluft. Ich glaube, ich freue mich jetzt doch ein bisschen auf den Herbst, obwohl ich eigentlich eher das Gefühl habe, dass der Sommer zu kurz ist, weil der Winter so lang war. Aber so mag ich den Sommer nicht. Das ist zu viel Wärme, die soll weggehen.

  5. Pingback: 52 Bücher, Woche 27 | thatblog.de

  6. Pingback: Lesen am Kachelofen – 27/52 — Die Wauzelwelt

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s