52 Bücher, Woche 46

Heute habe ich mal wieder Lust auf ein etwas durchgeknalltes Motto. Es heißt:

Ah… verdammt!

Eigentlich war das ein Versehen, da es die Anmeldung von Sinchen sein sollte, aber ich finde, dass es sich hier um ein sehr schönes Motto mit Potential ohne Ende handelt. 🙂

Ich nehme da gleich mal ein Buch, welches ich vor kurzem gelesen habe: „Die Erfindung der Currywurst“ von Uwe Timm. Eine Liebesgeschichte in den letzten Tagen des 2. Weltkrieges bzw. zu Anfang der Nachkriegszeit. Und natürlich die Frage, wer denn nun die Currywurst entdeckt hat, Hamburg und Berlin streiten sich ja diesbezüglich gern mal. Es gibt da so einen Moment im Buch, wo die arme Lena Brücker vermutlich genau das gedacht hat: „Ah… verdammt!“ Aber ich möchte hier ja nicht spoilern. Lest das Buch, es lohnt sich. Auch, wenn es eine Liebesgeschichte ist, ist es meilenweit von einer Schmonzette entfernt.

Damit habe ich, wenn mich meine Excelliste nicht täuscht, von jedem, der in 2013 Vorschläge eingereicht hat, mindestens einen verwendet. Das war mein Ziel. 🙂 Es sind aber immer noch genug gute Ideen in der Liste, was mich zu der Frage führt, ob wir eine dritte Saison „52 Bücher“ in Angriff nehmen wollen. Wenn’s nach mir geht, gerne, allerdings würde ich erst mal einige Wochen Pause einlegen. Auch bin ich nach wie vor der Meinung, dass dieses Projekt in einem reinen Bücherblog vielleicht besser aufgehoben wäre, zumindest, was die Teilnehmerzahl angeht. Die ist mittlerweile doch recht heftig eingebrochen. Das ist bis zu einem gewissen Grad normal, ich habe allerdings auch den Eindruck, dass einige Bücherblogger abgesprungen sind, weil sie mit diesem Blog nicht viel anfangen können, denn ich habe die Teilnehmer ja alle im Reader und sehe, dass einige durchaus bei anderen Projekten noch konsequent dabei sind. Das ist für mich alles kein Problem und soll auch auf keinen Fall ein Vorwurf sein, es geht hier ja nicht um Zwang, es ist mir halt nur aufgefallen. Wir haben bisher trotzdem stolze 948 Beiträge, was sich durchaus sehen lassen kann.

Eure Meinungen? Weitermachen? Mit mir als Projektmuddi und dem damit verbundenen unvermeidlichen Schuss Beklopptheit? Oder sollte ich doch rumfragen, ob ein Hardcore-Bücherblogger das Projekt übernehmen möchte? (Dann kann ich aber nicht ausschließen, dass derjenige andere Regeln aufstellt, da würde ich mich raushalten.)

Der Modus, wöchentlich ein Motto zu veröffentlichen, hat sich imo bewährt. Es wären auch andere Modelle denkbar, z. B. jeden Monat vier Mottos reinzustellen, um etwas mehr Vorlauf zu haben.

Ich wünsche Euch einen schönen 4. Advent!

Advertisements

27 Kommentare zu “52 Bücher, Woche 46

  1. Weitermachen wie bisher! Mit dem genau richtigen Maß an Beklopptheit.
    Aber eine Pause wäre mir schon recht, dann kann ich in Ruhe den Rückstand aufarbeiten.

    • Das ist prima. Ja, eine Pause brauche ich auch, ich bewundere ja Leute, die ihre Projekte nahtlos ineinander übergehen lassen, aber ich halte es da eher mit der Fußball-Bundesliga, wo es ja auch Pausen gibt und der Saisonstart nicht am 1. Januar ist. 🙂

  2. Gerne weiter machen, aber mach mal ein Päusschen, damit auch du zum durchatmen kommst, ich freu mich zwar riesig über das Projekt, aber schreibtechnisch ist doch bei mir gerade die Luft raus, auch wenn das Thema viel bietet.

    • Prima, prima. Ich bin froh, dass Du dann sicher auch wieder dabei sein wirst. Ja, diese Luft-raus-Phasen kenne ich auch, das ist bei so langlaufenden Projekten wohl auch nicht ungewöhnlich. Deswegen hatte ich ja sogar eine Sommerpause eingelegt, weil mir zu heiß für alles (außer Caipi) war. Aber das Problem ist ja zurzeit nicht akut. 🙂

  3. Weitermachen wie bisher, gerade mit einem Schuss Beklopptheit.
    Bei Ah….verdammt fällt mir nur ein, Mist zu wenig Zeit zu schreiben 😦 daher ein kleines Päuschen wäre gut und bei Buch…. muss ich noch mal schauen.
    Mir fällt eigentlich nur eines ein…. hopp husch gleich rüber zum Blog

    • Schön, dass Du das auch so siehst. Ganz ohne Beklopptheit könnte ich auch nicht. 🙂 Dann müsste ich das Projekt wirklich an jemand Hochseriösen abgeben. Kenne ich nicht. Will ich nicht. 😉

  4. Pingback: 52 Bücher Woche 46 /2013 › Buchkritik.org

  5. Ah, verdammt! Wie peinlich, ich habe glaube ich aus Zeit-, Lust- und Verpeilheitsgründen ungefähr 42 Wochenthemen verpasst. Ich nehme mir jetzt vor, die nach den Feiertagen mal aufzuarbeiten. So!

  6. Ich bin eine von denen, die sich irgendwann ausgeklinkt haben. Und das lag weder an dir noch an den Themen, sondern einfach an privaten Gründen. Ich finde die Aktion toll und du hast mir mit deinen Texten schon so manches Lachen abgerungen. Echt, manchmal bist du so abgedreht, dass ich mich frage, warum ich eigentlich denke, ich hätte Probleme 😉 Ich liebe das.
    Nimm es einfach nicht persönlich und mach bitte weiter mit dieser Aktion, die so herrlich unkompliziert ist.
    Schöne Weihnachten und ein supertolles Neues Haus 2014!
    Bleib wie du bist, alle anderen gibt es schon!

    • Danke für Deine lieben Worte!
      Persönlich nehme ich es auch nicht, und ich kann es sehr gut verstehen, dass das Leben einen manchmal davon abbringt, so ein längerfristiges Projekt komplett durchzuziehen. Dass die Teilnehmerzahl mit der Zeit etwas sinkt, kennen glaube ich auch alle langlaufenden Projektmuddis und -Papis. 🙂 Mir kam es nur dieses Mal recht extrem vor, und da hätte es mich einfach mal interessiert. Ich denke, es gibt Bücherblogger, die sich wirklich nur auf Bücherblogs tummeln und denen mein Blog, dieser Gemischtwarenladen, nicht so liegt und die das Projekt deswegen aus den Augen verloren haben. Das ist auch alles überhaupt nicht schlimm oder böse gemeint. Letztendlich könnte ja auch jemand aus der Bücherblogszene ein ähnliches Projekt starten, das vermutlich mehr Teilnehmer hätte, das würde mich auch nicht stören, habe ja kein Copyright drauf. Aber ich freue mich über die Bestätigung von Dir und anderen, so dass ich weiß, dass sich das Weitermachen lohnt. (Bin übrigens tatsächlich neulich über ein ähnliches Projekt gefallen, das nennt sich glaube ich sogar auch „52 Bücher“, aber wenn ich das richtig verstanden hatte, muss man bei dem Projekt die Bücher wirklich aktuell lesen und rezensieren. Das würde ich nie schaffen, die Zeiten, dass ich pro Woche ein oder sogar mehrere Bücher schaffe, sind leider vorbei…)
      Ich wünsche Dir auch ein tolles Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

  7. Ich liebe deine Beklopptheit deswegen bin ich ja auch Leser bei dir. Genau genommen erwarte ich sogar diese Abgedrehtheit, wenn ich bei dir beim Stöbern bin ;D
    Ich finde die Aktion wunderbar regellos und würde auch gerne nächstes Mal wieder mitmachen, aber für eine kleine Pause bin ich auch. Es soll ja nicht in Stress ausarten und ich hätte eigentlich noch richtig Lust ein paar versäumte Themen aufzuarbeiten…
    Ich wünsch dir schöne Weihnachten und Rutsch gut rüber ins nächste Jahr 😉
    Liebe Grüße
    Tessa von Tessas Bücherwelt

    • Schön, dass Du meine Beklopptheit liebst. Da freut die Beklopptheit sich bestimmt, denn ich verfluche die arme manchmal. Aber sie scheint sich trotzdem wohlzufühlen bei mir. 🙂
      Ich freue mich schon auf die aufgearbeiteten Themen.
      Dir auch ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch mit einem leckeren Caipi oder so. 😉
      Liebe Grüße
      Die Projektmuddi

  8. Liebes Fellmonsterchen,
    ich war ja nicht oft dabei, aber ich würde mich trotzdem SEHR freuen, wenn es genauso, wie vorher hier weiter geht. ALLES passt!!! Eine Pause gönne ich dir natürlich!!! Ich habe hier viel neue Bücher kennen gelernt, und freue mich auf WEITERE 🙂
    Liebes Wuffi Isi, mit Bussis für Molly

    • Liebe Isi,
      ich freue mich auch über Teilnehmer, die hin und wieder dabei sind. Jede Woche kann auch schnell anstrengend werden, das schaffen nur ganz eiserne Leute mit Durchhaltevermögen jenseits unseres Vorstellungsvermögens. 😉
      Eine Pause finde ich auch gut, dann kann sich das Projekt in der Zwischenzeit etwas herumsprechen, es können neue Ideen eingereicht werden etc. Das hat sich imo bewährt, und ich finde auch, man hat die Terminschiene etwas entzerrt, da die meisten Projekte ja tatsächlich meist Anfang Januar beginnen.
      Du siehst, das ist alles total profimäßig voll gut durchdacht und hat gaaaar nix mit Faulheit zu tun. 😉 :mrgreen:
      Liebe Grüße und viele Mollyschlabberbussis

  9. Interrressant – gerade erwache ich aus meinem Winterschlaf(Teil1) und überlege, ob ich da mal was beisteuere … Leider haben wir den Compi voller cookies, spam und Werbelinks, sodaß Bloggen immer noch eine diffizile Kunst ist roll:
    Doch bald ist der Cousin und Softwaretechniker aus dem Urrrlaub zurück und räumt ordentlich auf – zumindest hoffe ich, daß er Zeit hat … 😉

  10. m2c: irgendwann sind alle ‚dankbaren‘ Themen verarbeitet. Dann wieder von vorne anfangen macht es den Teilnehmern letztlich schwer dabei zu blieben. Zumal die unterschiedlichen Mottos auch einen gewissen Bücherschrank sowie Zeit/Muse sich mit diesem zu beschäftigen benötigen.

    Weitermachen? Vielleicht, dann aber in veränderter Frequenz, sprich einmal im Monat. Jede Woche möchte ich für mich gar nicht haben, lese aber gerne weiter mit.

    Die viele Arbeitt und Mühe, die Du als allumsorgende Projekt-Muddi hier hineingesteckt hast, kann nicht hoch genug bewertet werden. Merci dafür.

    • Danke für Deine 2c. Bei den Themen mache ich mir noch keine großen Sorgen, da habe ich glaube ich immer noch über 60 oder so in meiner Liste. Teilweise ähneln sie sich natürlich, das finde ich aber nicht so wild. Zum Einen gab es bisher in jeder Saison (waren ja erst 2) immer viele neue Teilnehmern, zum Anderen lesen viele Teilnehmer ziemlich viel (ich bin da immer ganz blass vor Bewunderung) und haben somit neues Material für die Themen.
      Bei monatlicher Frequenz hätte ich die Bedenken, dass das Projekt schnell einschläft, weil manch einer das dann nicht auf dem Schirm hat. Ich habe ja schon mal über einen 14-tägigen Rhythmus nachgedacht, ist aber auch irgendwie … hm. Ich stelle das mal mit dem nächsten Beitrag zur Diskussion. Hoffentlich vergesse ich es nicht, ich bin ja so zerstreut. 🙂

  11. Ha, ich gehe ohne Rückstand ins neue Jahr (für Nr. 47 habe ich ja noch Zeit)
    http://natiraszeit.blogspot.de/2013/12/projekt-52-bucher-2013-462013.html

    Auch wenn ich die die beiden Projektjahre sehr genossen haben – und noch genieße, wir sind ja noch dabei 🙂 – werde ich wohl an der Saison Nr. 3 nicht aktiv teilnehmen. Ich bin in diesem Jahr immer wieder in Rückstand geraten und habe ein paar thematische Überschneidungen (bzw. Buchnennungen bei mir selbst) bemerkt …

    Guten Rutsch, lieber Fellmonsterchen! Wir lesen uns spätestens im nächsten Jahr! 🙂

    • Dass Du nicht mehr im Rückstand bist, ist schön. Das andere ist schade, aber Du kannst ja jederzeit wieder einsteigen, falls Dich die Lust doch wieder packt. Mehrfachnennungen finde ich persönlich gar nicht schlimm, hab ich glaube ich auch schon gemacht, es kommen ja auch immer mal wieder neue Leser dazu, die die alten Beiträge nicht kennen.
      Dir auch einen guten Rutsch und ein supertolles 2014!

  12. Pingback: Buchprojekt 2013: 52 Bücher, Woche 46 und 47 | Mestra Yllanas kleine, verrückte Welt

  13. Ist zwar wohl eh schon entschieden, dass es weitergeht, ich mag aber auch noch meine Meinung kundtun: Weitermachen! Auf jeden Fall. Ich mache nämlich exakt nur wegen der Projektmuddi und ihrer bekloppten und flauschigen Art mit. Ernsthaft wäre mir viel zu stressig.
    14-tägig fänd ich übrigens auch besser. Ich bin ja irgendwann auch ordentlich rausgekommen, hab aber auch die besten Absichten, noch ein bisschen aufzuholen. Wäre ja schlimm, wenn wir die 1000 Beiträge nicht noch vollkleckern könnten! :mrgreen:

    • Ich freue mich, dass Du nur wegen mir mitmachst! Das ist ein schöner Lohn!
      Aufholjagd finde ich gut, uns fehlen nur noch 29 Artikel! Ich bin gespannt, denn es kommen ja nur noch 4 Mottos. Wenn der Schnitt so bleibt wie in den letzten Wochen, wird es nix, aber ich zähle ganz fest auf einige Aufholjagden. 🙂

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s