30-Tage-Challenge, Teil 3

Wir gehen ins Finale! Mal sehen, welche 10 Fragen nun noch auf mich lauern. Dieses Mal ist es nicht so rahmig wie gestern, ganz ohne Erwähnung geht’s aber auch heute nicht. 😉

Punkt 21: Turn On’s und Off’s

Ist das nicht so was ähnliches wie Likes and Dislikes vom Anfang der Challenge? Oder ist das hier jetzt mehr sexuell gemeint? Egal.

Turn On’s:

  • Rahm, gerne nackt
  • Termine mit Rahm in Besprechungsräumen ohne Fenster

Turn Off’s:

  • Caipi ist alle
  • Berlusconi, mal wieder nach „penis vergroserung“ googelnd, und auch sonst immer

Punkt 22: Ein Bild von den Klamotten, die Du heute trugst

Keine Lust zu fotografieren, bitte stellt Euch eine schwarze Jeans und einen grauen Pullover vor. Das ist dann das Bild vor Eurem geistigen Auge.

Punkt 23: Ein Brief an jemanden

Ähm, was? Brief? Wieso, warum, weshalb? Okay, meinetwegen.

„Eher nicht so geehrter Herr Jarchow,

bitte treten Sie zurück und verlassen Sie den Vorstand des Hamburger Sportvereins komplett. Und schnell. Vielen Dank.

Viele Grüße

Felli Fellmonster“

Punkt 24: Sieben Dinge, die Dir häufig im Kopf herumspuken

  1. Mollys Gesundheitszustand
  2. Projekte, die mich in der Anstalt beschäftigen und bei denen Zeitdruck herrscht
  3. Natürlich die Weltlage (als angehende Weltherrscherin muss das so sein)
  4. HSV, oh, HSV, wohin gehst Du?
  5. Puscheligkeit pusht!
  6. Diese und jene Probleme, die hier nicht näher erläutert werden müssen (die NSA muss ja nicht ALLES erfahren)
  7. Was treibt eigentlich das Phantom der Oper?

Erstaunlich, dass ich mit meinen zwei Gehirnzellen so viele Gedanken wälze, wa?

Punkt 25: Würdest Du eher jemand Unattraktiven mit einer tollen Persönlichkeit daten oder eher jemand Attraktiven mit schlechtem Charakter? (Ein bisschen frei übersetzt, hoffe, dass ich den Sinn so einigermaßen getroffen habe.)

Auf jeden Fall den Typen mit einer beeindruckenden Persönlichkeit. Was nützt mir denn ein Schönling mit großen charakterlichen Defiziten?

(Aber wat für ein Glück, dass Rahm eine spannende Persönlichkeit UND attraktiv ist. :mrgreen:)

Punkt 26: Welche Kleinigkeiten sorgen dafür, dass Du Dich warm und flauschig fühlst?

Mit Hutze und Hursch kuscheln. Gute Gespräche. Ein köstliches Getränk mit Limetten, Cachaca etc.  Freundliche Kommentare in meinem Blog. Überlebenspakete von lieben Menschen. So was alles halt.

Punkt 27: Ein Bild Deiner Handschrift.

Krakelkrakel

Punkt 28: Wünschst Du Dir was um 11:11? Wenn ja, was?

Meistens, dass endlich Feierabend wird. Das wünsche ich mir aber nicht nur um 11.11 Uhr, sondern meist schon kurz nach 8 Uhr.

Punkt 29: Ein Bild von Dir selbst

Sonst hat diese Challenge aber alle Limetten im Glas??? Geht’s noch??? Hallo??? Aber gut, ich will mal nicht so sein und präsentiere Euch zumindest ein Monsterohr plus einigen ungekämmten nassen Haaren. Dieses Foto entstand vor Jahren im Rahmen meiner Kunstreihe „Ganz ohne was an fotografiert“ in meiner Badewanne. Was es damit auf sich hatte, werden neuere Leser erfahren, sobald ich mit dem Import meiner alten Artikel weiterkomme.

monsterohr

Punkt 30: Irgendwas, über das Du schreiben willst

Hurra, fertig! Das war ja doch eine längere Challenge als gedacht! Mit Dank an 3Millionen fürs Aufstöbern. Wer mag, kann sich die Challenge ja auch mal zu Gemüte führen. Die NSA und ich sind schon ganz gespannt! Und sonst so? Der Montag ist fast überstanden, hurra, hurra, freu, freu, jubilier und tirilier.

Advertisements

17 Kommentare zu “30-Tage-Challenge, Teil 3

  1. Liebes Fellmonsterchen,
    du weisst, ich lese SOWAS sehr gern 🙂
    Auf jeden Fall sollte Jarchow zurücktreten, nachdem wieder einmal eine Niederlage eingefahren wurde 🙂
    Am Besten gefällt mir die Puschelichkeit!
    Liebes Wuffi Isi,
    die für Mollymaus einen Waggon Schlabberbussis schickt

    • Hallo Isi,
      zwar ist Jarchow nicht allein schuld an der Situation, da gibt’s noch einige andere, aber trotzdem möge er sich verzupfen, lieber heute als morgen. Aber das bleibt Wunschdenken. Ich will Hoffmann zurück!!!! Und die Supporter sollen sich aufs Supporten beschränken und nicht mehr in der Vereinspolitik mitmischen.
      Ja, Puscheligkeit pusht!!!
      Liebe Grüße und von Molly ein paar nach Dörrfleisch schmeckende Bussis, denn sie knabbert gerade ein Stück Dörrfleisch.

  2. Du hast „SCHEIß“ geschrieben! Jawohl! Nicht nur „digital“, sondern auch noch „analog“ – schämst du dich nicht? Stell dir vor, ein Kind findet deinen Blog… *pfah*

    • Ja, ich habe „scheiß“ geschrieben und stehe dazu! 🙂 Im Zusammenhang mit Montagen muss das erlaubt sein. Kindliche Früherziehung kann gar nicht früh genug beginnen. Wer mit 3 Jahren schon Chinesisch lernen soll, darf über das Wesen des Montages auf keinen Fall im Unklaren gelassen werden. 😈

  3. Ja wie, „Caipi alle“ nur unter Turn Off’s?! Das wäre KATASTROPHAL!!!

    Ich muss mir das Ding bei Gelegenheit mal klauen. Vielleicht krieg ich das sogar wirklich im 30-Tage-Rhythmus hin, das wär mal interessant….*grübel*

    • Definitiv, aber eine Rubrik „katastrophal“ fehlte in dieser Challenge.
      Ich glaube, ich bastele mal eine eigene Challenge. So eine richtig durchgeknallte, die dann eh keiner außer mir mitmacht. 🙂

    • Molly geht’s den Umständen entsprechend sehr gut, gerade eben hat sie erst einen Futternapf verkloppt und fing dann an, ein Regal zu zerkratzen. HUNGER!!! Abendbrot war ja auch schon wieder 1,5 Stunden her… Ich habe mich erweichen lassen und ein Stück Dörrfleisch spendiert. Vergiss Erziehung, sie wird jetzt einfach so viel verwöhnt wie möglich, natürlich immer mit Blick auf den Blutzuckerspiegel, der aber zurzeit sehr gut ist.
      Nur der Haarausfall aufgrund des Hautkrebses hat leider zugenommen. 😦

  4. Konnte denn schon geklärt werden, was das Phantom der Oper so treibt… 😉

    LG Andrea und Linda, die aufgrund des vorherigen Kommentars heute 40 40′ Container Genesungswunderschlabberies für Molly schickt

    • Ich hörte, es solle sich in Hamburg herumtreiben. Hoffentlich bittet es nicht um Asyl bei mir. Ich habe hier ja schon einiges: Monster, Hexen, Teufel, eine Elite-Dämonin, ein erfolgloses Gespenst… Aber ein Phantom noch nicht.
      Molly hat sich sehr über die Schlabberies gefreut, und sie haben offensichtlich gut gewirkt, heute war sie sehr, sehr gut drauf. Daher ist es ihr möglich, mit voller Energie ganz viele Schlabberbussis zu Euch zu schicken.

  5. Oh man punkt 21 klingt so als ob der Rahm von einem verrückten Fellmonster du würdest vernascht sagen, er vermutlich vergewaltigt sagen, die Amis sind da sehr speziell.

    Sag man ist das deine Spezies mit den Analsonden und Embrio Diebstählen oder sind das andere Aliens ?

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s