Das Ping-Pong-Stöckchen lebt!

Aufgrund von vielen Überstunden hat mich eine kleine Blogunlustphase erwischt, ich habe in der Freizeit dann einfach keine Lust mehr, viel vorm Rechner zu sitzen. Aber das Stöckchen, diese Co-Produktion von der Wunderbaren und mir, habe ich natürlich nicht vergessen!

Das sind die neuesten Fragen der Wunderbaren:

1) Hätten Sie ein Wiesel, wie würden Sie es nennen? Hm, Namensgebung ist nicht meine Stärke. Vielleicht Wuschel? Oder Monsterwiesel? Wahnfried? Und als Urlaubsdomizil kaufe ich ihm die Villa Wahnfried. Das harmoniert namentlich so schön.
2) Vervollständigen Sie bitten den Satz: “Und das erzähl’ ich meinen Freunden, und die sagen `Ja, das dachten wir uns schon`. Das ist doch schon ein schön kompletter Satz, oder? Ich ergänze wie folgt: „…dann geh doch endlich mit dem Höllenhund toben.“ Das ist nämlich genau das, was die Hutze gerade will. Wenn ich schon mal blogge… So, nach einer ca. 2-minütigen Pause, in der ich mich bemühte, die Hutze trotz Nieselregens zum Toben zu bewegen, bin ich wieder hier. Das erzähle ich meinen Freunden. Ich wusste nämlich, dass die Hutze im Regen nicht spielen würde. Es ist eine Mimosenhutze.
3) Wann und wofür haben Sie sich zuletzt fremdgeschämt? Dazu neige ich nicht, ich kann ja nix dafür, was andere für einen Scheiß verzapfen… Beschämend in letzter Zeit sind u. a. die HSV-Fans, die Spieler tätlich angegriffen haben. Und der HSV-Aufsichtsrat, dieser war allerdings nicht nur in letzter Zeit, sondern schon länger ein Grund zum Schämen XXL.
4) Haben Sie jemals einen Menschen geschlagen, und wenn ja: warum? Gewünscht habe ich mir das häufiger mal, aber ich bin bisher so gut wie nie in meinem Leben gewalttätig gewesen. Die schlimmsten Sachen, an die ich mich erinnern kann: Als kleines Kind habe ich meinen Bruder (4 Jahre älter, hatte mich mit irgendwas geärgert) geschubst, so dass er mit dem Kopf gegen eine scharfkantige Schrankkante knallte. In der Schule habe ich mal einen Jungen, der sich vordrängeln wollte, weggezerrt, so dass er leicht ins Straucheln kam. Das ist alles, woran ich mich in Sachen körperliche Gewalt gerade erinnern kann. Aber wie gesagt, der Wunsch ist schon manchmal da. In letzter Zeit sogar häufiger als gesund ist.
5) Welche Todsünde (s. irgendwo in der Bibel oder Wikipedia) finden Sie die verzeihlichste (Tip: Faulheit?) und welche die unverzeihlichste? Erst mal zähle ich alle auf, damit nicht die, die sie nicht auswendig können, googeln müssen. Mit Hilfe von Wikipedia 🙂 : Hochmut, Geiz, Wollust, Zorn, Völlerei, Neid, Faulheit.
Hmmmmm, erst mal zur verzeihlichsten: Faulheit finde ich eigentlich okay, es gibt hier aber auch das Stichwort „Trägheit des Herzens“, und wenn man immer zu faul ist, sich auch mal um andere zu kümmern, ist das auch nicht so dolle. Dann vielleicht doch eher Wollust? *grübel* Solange sie nicht so ausartet, dass man jemand anderem damit schadet, ist dagegen nichts einzuwenden. Aber faul bin ich schon auch gern, keine Frage. 🙂 Aber manchmal kümmere ich mich auch um was anderes als nur meinen eigenen Kram.
Bei der unverzeihlichsten musste ich nicht so lange grübeln. Hochmut. Ich hasse Arroganz, und die gehört da ja wohl mit rein. Bah, ich könnte austicken, wenn Menschen so eingebildet und überheblich sind, vor allem, wenn nichts dahinter ist. Wenn die wirklich ganz viel können, ist es immer noch unsympathisch genug, aber wenigstens ein bisschen begründet, aber oft sind es Menschen, die in Wirklichkeit überhaupt nicht viel auf dem Kasten haben, aber Hauptsache, alle anderen versuchen zu blenden. Und so was kommt dann auch noch oft in Positionen, wo sie viel Einfluss nehmen. (Ein Schelm, wer nun an den HSV-Aufsichtsrat denkt. Oder an bestimmte sog. Topmanager… ;-))
6) Wie lange darf man Ihrer Ansicht nach anderen ein “Frohes Neues Jahr” wünschen? Mir würde die erste Woche des neuen Jahres vollkommen ausreichen. Es ist ja eine nette (oft aber auch einfach nichtssagende, da einfach so ein Brauch) Geste, aber wenn man mit vielen verschiedenen Menschen zu tun hat, so wie ich in der Anstalt, ist es nach spätestens zwei Wochen echt genug. Gibt aber Leute,die sagen, bis Ende Januar muss das. Seufz.
7) Erzählen Sie mir einen guten Witz? Büdde? Oha. Wie ist der? „Steht ein FDP-Politiker vorm Bundestag.“ Ich finde den lustig. Und so schön kurz. Erinnern Sie sich btw noch an meine großartigen Border-Collie-Witze, damals in meinen Sprechstunden? Die waren doch epochal, oder? :mrgreen:
8) Was sind Ihre drei Lieblingsfilme? „Citizen Kane“, „Jenseits von Eden“, „2001 — Odyssee im Weltraum“. Mist, jetzt ist kein einziger Bernd-das-Brot-Film dabei…
9) Backen Sie mir einen Brothund? Uh-oh, meine Erinnerungen an den Brothund sind gemischter Natur… Allerdings hat er gut geschmeckt, insofern wäre eine neue Aktion in der Hinsicht nicht sooooo verkehrt. Vielleicht im Urlaub, ich werde darüber nachdenken. Vielleicht nehme ich aber ein anderes Tier. Wiedererkennungswert meiner Backkreation wird eh null sein, also kann ich quasi alles wählen und sonstwas behaupten. 🙂
10) Und alle so…? Schluchzzzzz, das Wochenende ist bald wieder vorbei.

Jetzt kommen meine 10 Fragen. So interessante wie von der Wunderbaren bekomme ich leider nicht auf die Reihe:

  1. Gucken Sie ab und zu die olympischen Spiele?
  2. Wenn Sie sich einen Hund anschaffen würden: Eine bestimmte Rasse, wenn ja welche, oder einen Mischling?
  3. Drachen oder Dinosaurier, welche Kreaturen sind interessanter?
  4. Welches ist Ihr Lieblingswort, wenn Sie fluchen?
  5. Raubt es Ihnen den Schlaf, falls Ihr Konto mal in die roten Zahlen rutscht?
  6. Kann man die derzeitigen HSV-Aufsichtsräte zumindest noch fürs Dungeon verwenden oder soll ich die nach erfolgreicher Welteroberung gleich zum Sandkörnerzählen in die Sahara schicken?
  7. „Sie muss natürlich ins Ziel kommen!“ Weisheiten eines Fernsehkommentators eben beim Eisschnelllaufen. Warum muss sie ins Ziel kommen, anstatt einfach mittendrin anzuhalten, über die Bande zu steigen und den ganzen Kram Kram sein lassen?
  8. Lieber sieben Wochen Dauerregen oder 7 Wochen schwüle Hitze bei mindestens 37 Grad?
  9. Haben Sie einen Tipp für arme, geplagte Monster, wie sie sich wieder beruhigen können, wenn sie wieder mal aufgrund des Scheißdreckmistprojektes in der Anstalt total aggressiv sind?  (Tipp muss leider alkoholfrei sein…)
  10. Bin müde, wer noch?

Legen Sie los, Verehrteste. 🙂 Auch andere dürfen sich bei Lust und Laune das Stöckchen schnappen. Wir sind da ganz generös.

Advertisements

18 Kommentare zu “Das Ping-Pong-Stöckchen lebt!

  1. Mmmmhm. Also ich mache mal hier mit, und hoffe, das ist auch erlaubt 🙂
    1. Nö, gucke ich nicht. Ich höre sie nur zwangsläufig mit, weil der beste aller Göttergatten Sportgucker ist.
    2. Ach ich weiß nicht. Ich finde alle Hunde toll. Und wahrscheinlich würde ich am ehesten einen retten, den sonst keiner will 🙂
    3. Ganz eindeutig Drachen. Obwohl manche Dinosaurier ja durchaus auch etwas drachenartiges haben. Hmmm.
    4. Da bin ich ganz altmodisch. Für mich tut es ein ordentlich laut gebrülltes „Scheisse!“
    5. Nö. Ich gucke dann einfach so lange nicht mehr die Kontoauszüge an, bis der beste aller Göttergatten Entwarnung gibt 😀
    6. Sandkörnerzählen! Ganz klar!!! Und anschließend aus den gezählten Sandkörnern Türmchen bauen.
    7. Naja, weil wegen der Wupptität! Ist doch klar, oder?
    8. Weder noch *grins* – nee echt, das ist schwierig. Aber wahrscheinlich dann doch eher Regen, sonst gibts Kopfweh – fürchte ich.
    9. Leider nein, aber ich würde solche Tips auch gerne entgegennehmen!
    10. Ich auch!!! Aber sowas von… *seufz*

    Ansonsten: Wird schon! Irgendwann bestimmt! *daumenhoch*

    • Klar ist das erlaubt, alles andere wäre ja total unpuschelig. 🙂
      3. Ich finde Drachen auch viel besser. Ich habe ja sogar welche, daran ist Ralphsroteslieblingsmonster schuld. Eine Geschichte, die unbedingt mal erzählt werden muss. Im Urlaub werde ich das wohl endlich mal schaffen.
      6. Türmchen bauen? Das können die gar nicht… Ich glaube, wenn ich ernsthaft darüber nachdenke, dass die sogar schon mit dem Zählen überfordert sind. Es sind ja mehr als drei Sandkörner. Mist. Gar nicht so einfach, eine Beschäftigung für die Bande zu finden! Vielleicht lasse ich sie einfach jedes einzelne Sandkorn rosa anmalen. Das klingt fies genug, oder?

      • Hehe, naja, am Türmchen bauen würde sie aber einfach grandios scheitern oder verrückt werden. Und dann könntest Du sie einliefern lassen… *fiesgrins* (soviel zu meinen gar freundlichen Gedanken)

        • Einliefern lassen, ja, aber denk an die armen Ärzte und Assistenten, die diese … diese … [hier was tierisch Unnettes einsetzen] betreuen müssten. Das möchte ich eigentlich niemandem zumuten. Sind eh hoffnungslose Fälle.
          Und van der Vaart mal wieder verletzt. 😦
          Bringt keinen Spaß diese Saison…

  2. Huhu Fellmonsterchen,
    du weisst ja….
    Aber einen Kommentar lasse ich trotzdem hier, weil ich nämlich das „Hundebrot“ nicht kenne 😦
    Spannend ist es hier wieder allemal, auch was Silke geschrieben hat 🙂
    Liebes Wuffi Isi,
    die drundert Mio Schlabberbussis für Molly schickt

    • Das Hundebrot wirst Du noch kennenlernen, denn es ist im alten Blog und wird hier irgendwann importiert. Das erinnert mich daran, dass ich bei der Aktion auch mal weitermachen muss…
      Molly, die gerade den Türrahmen zerkratzt, was aber lt. ihr Morsezeichen sind, die „SOS, ich habe HUNGER!“ bedeuten, schickt viele, viele Schlabberbussis.
      Ich würde sie ja so gern schon füttern, aber es ist noch zu früh. 😦

      • Wann hast du Urlaub? Wegen des Hundebrot’s 🙂
        Inzwischen ist Molly hoffentlich SATT ???!!!
        Ich schicke ihr noch einmal einen Karton Schlabber Küsschen.
        Liebes Wuffi Isi

        • Nach Ostern habe ich Urlaub. Müssten noch 8 oder 9 Wochen sein, weiß nicht so genau… Ich verspreche aber nicht, dass ich einen neuen Brothund backe. Heute habe ich endlich Januar 2009 importiert. Der alte Brothund kommt im Juli 2009, das kann wohl noch ein bisschen dauern… Diese Importiererei läuft so zäh, weil ich die ganzen Kategorien und Tags überarbeite. Bevor ich wieder Brottiere backe, möchte ich die Importaktion auf jeden Fall beenden, vielleicht schaffe ich das ja im Urlaub…
          Molly ist nun satt und zufrieden, eben gab’s noch ein relativ großes Stück Pute als Betthupferl, und ins Bett verziehen wir uns nun auch, ich möchte noch ein bisschen lesen.
          Liebe Grüße und von Molly einen Container voller Gutenacht-Schlabberbussis

  3. Na, da will ich mich der besten Ehefrau von allen mal anschließen:

    Gucken Sie ab und zu die olympischen Spiele?
    Habe extra einen zweiten Bildschirm angeschlossen 😳
    Wenn Sie sich einen Hund anschaffen würden: Eine bestimmte Rasse, wenn ja welche, oder einen Mischling?
    Wenn Rasse, dann einen großen Hund – aber wenn mir ein Mischling über den Weg läuft … Hauptsache Wauz 😀
    Drachen oder Dinosaurier, welche Kreaturen sind interessanter?
    Für mich eigentlich kein Unterschied – denn „Drachen“ dürften Dinos sein 😉
    Welches ist Ihr Lieblingswort, wenn Sie fluchen?

    Raubt es Ihnen den Schlaf, falls Ihr Konto mal in die roten Zahlen rutscht?

    Kann man die derzeitigen HSV-Aufsichtsräte zumindest noch fürs Dungeon verwenden oder soll ich die nach erfolgreicher Welteroberung gleich zum Sandkörnerzählen in die Sahara schicken?
    Hätte gemeint, die stünden da schon 😉 Aber ich würde die gesamte HSV-Führungsriege auf einem Seelenverkäufer eine Hafenrundfahrt machen lassen …
    “Sie muss natürlich ins Ziel kommen!” Weisheiten eines Fernsehkommentators eben beim Eisschnelllaufen. Warum muss sie ins Ziel kommen, anstatt einfach mittendrin anzuhalten, über die Bande zu steigen und den ganzen Kram Kram sein lassen?
    Weil Reporter ungefähr so viel Fantasie haben, wie die HSV-Führungsriege Ahnung
    Lieber sieben Wochen Dauerregen oder 7 Wochen schwüle Hitze bei mindestens 37 Grad?
    Hitze – weil in der Hölle regnet es ja auch nicht …
    Haben Sie einen Tipp für arme, geplagte Monster, wie sie sich wieder beruhigen können, wenn sie wieder mal aufgrund des Scheißdreckmistprojektes in der Anstalt total aggressiv sind? (Tipp muss leider alkoholfrei sein…)
    Stell Dir das Projekt auf dem Klo vor :mrgreen: Und denk an die Überweisung der Anstalt am Monatsende!
    Bin müde, wer noch?
    Ich nicht, es ist ja Abend. Ich bin nur morgens müde 😉

  4. Wenn ich auf den Fluchlink klicke, kommt nur so’n doofer Bilderklauspruch? Aber wenn es ein Schimpfwort aus dem Asterixversum ist, ist es sicher gut.
    Die depperten HSV-Verantwortlichen schaffen es vermutlich nicht mal, einen Seelenverkäufer zum Sinken zu bringen, denn das ist ja ein Schiff und kein Fußballverein. 😦
    Das ist gut, ich werde mir das Projekt auf dem Klo vorstellen… Und wie es ganz aus Versehen in die Toilette fällt und jemand das Schreien nicht hört und – natürlich auch ganz aus Versehen — die Spülung betätigt. 😈 Oh, wäre das schön!!!
    Am besten ist es, wenn mir von jemandem gesagt wird, ich solle mich nicht aufregen/reinsteigern, derjenige sich aber viel mehr aufregt… Das ist alles einfach ein großes Spaßvergnügen. Und morgen ist noch immer nicht Freitag.
    Ich bin an sich abends auch nicht müde, aber momentan ist es schlimm, das ist bestimmt die Vorfrühjahrsmüdigkeit.

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s