Umpf, Umpf, Umpf…

Was schreibt das Fellmonster da wieder? Übt es Neandertalsprache? Nein, mitnichten! Es ist viel, viel, viel toller! Aber von vorne. (Bitte haltet durch, auch wenn der Beitrag für meine Verhältnisse ziemlich lang ist. Zum Schluss gibt es eine Gewinnmöglichkeit!)

Alles fing ganz harmlos an. Ich entdeckte ein neues Blog: Die Krümelmonster AG. Dass ich bei dem Namen leuchtende Augen bekam, versteht sich von selbst. Bei dem Blog ist aber nicht nur der Name großartig. Einige Tage später erschien ein Bericht über das erste Umpf. Meine Augen fingen noch stärker an zu leuchten. Ist es nicht epochal? Ein Seelenheilchen! Ich beneidete Kirstin um diesen drolligen Gefährten.

Und dann passierte es! Es schlüpften mehr Ümpfe! Und weil Kirstin ein großzügiger Mensch ist, beschloss sie, diese gegen eine kleine Schutzgebühr abzugeben. Mein Sparmonster, das mir beim Surfen immer argwöhnisch über die Schulter guckt, weil es Webshop-Leerkaufaktionen befürchtet, gab mir sofort grünes Licht, denn Monster haben immer eine offene Tür für andere Monster, jedenfalls, wenn es sich um liebe Monster handelt. Und das kann man bei den Ümpfen mit Fug und Recht behaupten. Die Frage, ob diese überhaupt zur Gattung Monster gehören, möchte ich wie folgt beantworten: Ja! Es sind Zyklopen, und da ich hier eine Zyklopenkugel beherberge (hatte ich die schon mal gezeigt?), die ein Monster ist, sind die Seelenheilchen auch Monster. Diese äußerst logische Beweisführung möchte doch wohl keiner anzweifeln?

Kurze Zeit später zog mein erstes Umpf ein: Bea! Mit einer Erklärung, was ein Umpf überhaupt ist und bewirkt. (Klick macht groß.)

P1000077

So ein Umpf hat also seine Behausung in einem Einweckglas:

P1000071

Kuschelig hat die Kleine es in ihrem Gläschen. Aber wir wollen die Süße doch mal in voller Pracht sehen!

P1000073

❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ! ! !

Und noch einmal kurz in Freiheit:

P1000076

Freundlich begrüßt von einem meiner Monster. Aber Bea wollte schnell in ihr Glas zurück. Nun steht sie ganz in meiner Nähe auf meinem Schreibtisch und schaut mir beim Bloggen zu. Was sie wohl denkt?

Irgendwie dachte ich mir, dass es vielleicht nicht gut ist, nur einen Umpf zu haben. Gar nicht mal wegen meiner vielen Sorgen, die ich als besorgte Weltherrscherin natürlich habe, sondern Bea sollte Gesellschaft haben. Da passte es gut, dass weitere Ümpfe schlüpften:

P1000556

Eigentlich wollte ich nur den knallpinken (das Foto bringt die Farbe leider etwas zu dunkel rüber) und den grünen. Natürlich. Aber der blaue heißt Cäsar und er wollte unbedingt, aus naheliegenden Gründen, auch mit zu mir. Die pinke Schönheit heißt übrigens Ida und der grüne Schatz ist David.

Wenn Ihr jetzt aber glaubt, das war es schon: Nei-hein, dann habt Ihr die Rechnung ohne Kirstins Kreativität gemacht. Als nächstes gab es nämlich eine Schlaaand-Edition, passend zur Fußball-WM. Und einer heißt Uwe, wie Uwe Seeler! Ihr wisst, was nun passierte. Alles mit Genehmigung meines Sparmonsters, wohlgemerkt!

Die Schlaaand-Ümpfe brachten dann jemanden auf eine epochale Idee: Wie wäre es denn mit einem schwarz-weiß-blauen Umpf? Der Jemand mit der Idee überlegte, ob er sich trauen sollte, Kirstin dieses vorzuschlagen. Womöglich ist sie Werderfan… Egal, wer nicht wagt, der nicht gewinnt, und Feigheit geht als künftige Weltherrscherin sowieso schon mal gar nicht!

Was soll ich sagen? Mein Wunsch wurde erfüllt! ♥♥♥♥ Mit diesem Glücksbringer wird der Wiederaufstieg bestimmt schnell glücken. (Falls wir absteigen, eine kleine Chance auf den Klassenerhalt gibt es ja noch, aber der ist wirklich winzig. Fast so klein wie Berlusconis… aber lassen wir das, sonst kommt er gleich wieder angerannt und belagert meine Sprechstunde.)

Damit waren es schon recht viele Ümpfe, aber Ihr kennt mich: Wo Epochalitäten lauern, gibt es für mich kein Halten, und wenn bei Kirstin dann noch Neon-, Glitzer- und orange Ümpfe schlüpfen, was passiert dann? Genau. Willkommen in der WEZ (Welteroberungszentrale), Ihr lieben Ümpfe!

P1080024

Ähm, ja, es sind ganz schön viele, oder? Aber ein oranger Umpf, da kann ich doch nicht nein sagen. Dann der pinke oder der goldene im Vordergrund, der glitzert sogar! Über den HSV-Umpf haben wir schon gesprochen, eine absolute Notwendigkeit. Wer, wenn nicht ein HSV-Fan, braucht ein Seelenheilchen? Oder auch ein paar mehr? Dann orange-gelb-pink oder auch die bunten links hinten, dazu kann man doch nur „hereinspaziert“ sagen. Oder? Ooooder?! Eben, dann haben wir das ja auch geklärt. 😉

Noch ein paar Nahaufnahmen, zunächst Rafael:

P1080028

Trotz allem: NUR DER HSV!

Guckt mal, wie der goldene Umpf (sie heißt Goldie) glitzert.

P1080031

Die bunten:

P1080026

Übrigens kommt jeder Umpf schon mit einem Namen. Die pinke (rechts neben dem orangenen) heißt z. B. Chantal-Jaqueline-Priscilla. Ich bin so froh, dass sie schon Namen haben, denn ich habe ja so ein kleines Problem, was das Ausdenken von Namen betrifft.

Hier sehen wir Uns-Uwe in seinem Gläschen, natürlich auf grünem Kunststoffrasen:

P1080041

Er guckt ein bisschen traurig… Kein Wunder. HSV. Schnief.

Und jetzt kommt der Beweis, dass Kirstin eine ganz liebe ist:

P1080035

Diese Süße habe ich ganz ohne Schutzgebühr bekommen! Also geschenkt, weil Kirstin mir vertraut, ihr ein gutes Zuhause zu geben! Sie ist noch etwas schüchtern und hatte keinen Namen. Dieses ist ihre puschelige Heimstatt (in ein Glas wollte sie nicht so gern):

P1080069

Mittlerweile hat sie auch einen Namen, aber den verrate ich Euch in einem anderen Artikel, der am 11. Mai erscheinen wird.

An dieser Stelle könnte der Artikel theoretisch zu Ende sein. Aber dann sah Bea IHN. Joel-Damian-Tyler! Sie hat wohl schon früher für ihn geschwärmt, und als sie das Foto mit seiner wilden extra Locke sah, bat sie mich, ihn auch noch aufzunehmen. Alle Monster hier (inkl. Sparmonster) nickten. Das müsse ich unbedingt, vielleicht gäbe es dann sogar irgendwann mal kleine Umpf-Babys. Stellt Euch das mal vor, winzige, süße, knuddelige… okay, ich höre schon auf, nicht, dass man mir noch einen übertriebenen Mutterinstinkt nachsagt, obwohl ich ja eh immer wie eine Muddi zu Euch bin.

Was soll ich sagen? Beas Schwarm traf also wenig später ein, kam aber nicht allein. Seht Ihr die vorwitzige Locke auf seinem Kopf? Ganz allgemein scheint er ein klein wenig draufgängerischer als die meisten anderen Ümpfe zu sein.

P1080077

Aber das geht noch wilder! Ja, es gibt Ümpfe, die ungezähmt in freier Wildbahn leben, sich aber nach einer gewissen Geborgenheit sehnen! Und eines dieser liebenswerten Geschöpfe wurde mir von Kirstin geschenkt:

P1080073

Und das ist ein wilder Gesell, das kann ich Euch sagen! Dieses Glitzer-HSV-Blau brachte mich dazu, ihm den Namen Rudi zu geben. Aber nicht Rudi Kargus (oder auch, warum nicht?), sondern nach Rudi Noack. „Gelegentliche Eigensinnigkeiten“, „markanter dunkler Haarschopf“ — passt doch alles. Rudi war gleich begeistert. Überhaupt erkundete er hier erst mal das Revier und gab dem Höllenhund-Titan einen Knuff. Dann lernte er die Umpfina, deren Namen ich Euch erst am 11. Mai verrate, kennen. Romantik liegt in der Luft!

P1080084

♥♥♥♥♥♥♥ !!!!!

Während ich Euch von Bea und Joel-Damian-Tyler noch nicht so innige Fotos zeigen kann, denn hier hat die Annäherungsphase offensichtlich noch nicht mal richtig begonnen. Bea erzählte mir, dass es bei Ümpfen normalerweise Jahre dauert, bis es zum ersten tieferen Blickkontakt kommt. Da Joel-Damian-Tyler etwas mutiger zu sein scheint, hofft Bea, dass es sich in ihrem Fall nur um einige Monate handeln wird…

So, nun habe ich Euch ganz schön vollgetextet. Das Beste kommt zum Schluss, hoffentlich lest Ihr noch mit. Denn jetzt wird es noch epochaler!

Kirstin verlost Ümpfe, es sind nur die Versandkosten zu tragen, die sind für solche wunderbaren Gesellen aber kaum der Rede wert.

Bitte klickt hier.

Ich selbst habe darauf verzichtet, in den Lostopf zu hüpfen, zum Einen, weil mein Beratermonster meinte, ich solle sowieso nicht springen, um keine Erdbeben auszulösen, zum Anderen, weil ich natürlich möchte, das möglichst viele andere Menschen auch einen Umpf bekommen. Außerdem habe ich schon zwei geschenkt bekommen, und da wäre eine Teilnahme ja beinahe unverschämt, obwohl ich mir durchaus vorstellen kann, noch mehr Ümpfe aufzunehmen. Aber auch so finde ich meine „Horde“ schon beeindruckend. Was meint Ihr?

Advertisements

25 Kommentare zu “Umpf, Umpf, Umpf…

  1. Umpf! Du hast ja schon meinen lieblingsfarbenen Umpf, da hab ich ja bei Kirstin wenig Chancen 🙂 Ausserdem bin ich bei all meinen Lieblingsblogs über eine ganze Woche im Rückstand 😦 Ich habe bei dir angefangen, mich durchzuwühlen, und bekomme gleich solch tollen Beitrag mit so lesenswerten Links vor die Schnauze geknallt 🙂
    Aber bis 7.5. ist ja noch Zeit, ich habe das Datum in meinem SUUUPER Hirn vermerkt. Danke erstmal, und Glückwünsche für so viele Umpf…
    Dein Sparmonster hatte wohl einen Black out?
    Liebes Wuffi die noch immer müde Isi
    PS: Dicker Knutscher für Raspu anbei

    • Liebe Isi,
      ich hoffe, dass es noch mal einen orangenen Umpf geben wird. Ich habe schon ganz schön zugeschlagen, aber anscheinend schlüpfen ab und zu mal neue Ümpfe.
      Das Sparmonster hat immer einen Blackout, wenn es um Monster geht. Es ist halt auch ein Monster und somit nicht dazu in der Lage, immer 100 %ig vernünftig zu handeln, aber es hat seinen Job als Sparmonster sonst wirklich gut gemacht.
      Liebe Grüße und von Raspu ein liebes Schlabberküsschen

  2. Ach Gott sind die NIEDLICH!!! Ich finde solche Ideen immer prima, das ist ähnlich wie mein Glücksarmband, da zählt der Gedanke hinter dem Gegenstand mindestens genauso viel, wie der Gegenstand an sich. Bei diese Ümpfen ist das natürlich etwas anderes, die sind ja alleine auch schon wegen ihres Aussehens einfach nur zum knuddeln! ❤ ❤

    • Ja, gesehen und sofort hin und weg, so ging es mir. Und dann die Gattung „Seelenheilchen“, ich meine, wie epochal ist das, bitte schön? Ich war soooo froh, als ich entdeckte, dass man welche adoptieren konnte.

  3. Liebste Katrin,
    mir läuft das Herz über vor Freude und Zuneigung und die Augen vor Lachen. Herrlich! Herrlich! Herrlich! Einfach grandios, dein Bericht! Ich war so frei, ihn bei mir zu verlinken. Das ist hoffentlich okay für dich?
    Drück‘ dich ganz umpfassbar lieb 😉
    Kirstin

    • Liebe Kirstin,
      ich bin froh, dass Dir der Bericht gefällt! Hatte Bedenken, dass er evtl. etwas zu flapsig sein könnte… Das Verlinken ist natürlich absolut okay, ich freue mich drüber!
      Liebe Grüße von der Umpfverrückten 🙂

    • Oh-oh, die sind sehr klein, nicht, dass Du Dich verschluckst, ich finde, Du solltest Deiner Größe und Großartigkeit angepasstes Spielzeug bekommen. Vielleicht wäre das eine Idee für Kirstin: Große, puschelige Ümpfe! Ich glaube, ich muss sie da mal auf eine Idee bringen. 😉
      Viele Knuddeleinheiten von der Monstermeute

  4. Da hat dein Sparmonster aber einen totalen Aussetzer gehabt.
    Hey, blau und weiß ist ja der Himmel nur, blau und weiß ist die Schalker Fußballgarnitur.
    Schließlich wurde ich in der Stadt Gelsenkirchen geboren, bekam die Schalker Gene in die Wiege gelegt – von meinem Vater. Der hat die Schalker Tischtennismannschaft mitgegründet. Der hat sonntags in der damals noch Glückauf-Kampfbahn an der Kasse gesessen. Und wir haben im Garten, wenn der Wind günstig stand, den Jubel gehört, wenn Schalke ein Tor erzielt hat.
    Deine kleinen Monsterchen sind so süüüüüß, da kann man echt schwach werden.
    Aber so viele Einmachgläser hast du nun da herumstehen?
    Oha.
    Nun ist es wohl eine ganze Fußballmannschaft.
    Aber bei Rudi habe ich natürlich Rudi Assauer zu bieten, der am 30.4. 70 geworden ist.

    • Ja, bei Monstern setzt selbst bei einem hartgesottenen Sparmonster etwas im Hirn aus. Das ist auch gut so, sonst habe ich ja gar keine Chance, die Wirtschaft anzukurbeln. 🙂
      Es gibt auch einen Schalke-Umpf! http://de.dawanda.com/product/62584359-Das-Umpf-Bundesliga-Edition-Julian
      Und er heißt nach Julian Draxler. Wenn das kein Grund für Dich ist, an Kirstins Gewinnspiel teilzunehmen?
      Die Einmachgläser kann man auch recht gut stapeln, die meisten stehen bei mir auf einer … ach, das zeige ich am besten auch noch mal im Blog, das muss man gesehen haben, hat sonst bestimmt keiner.
      Rudi Assauer, ja auch eine richtige Type, dank der die Fußballwelt nie langweilig war. Dass er Alzheimer hat, ist bitter.

      • Oh, das ist aber eine Ehre für den jungen Julian Draxler. Danke.
        Ich weiß, solche Einmachgläser hatten wir vom Hofgeschäft mit herrlichen Leckereien drin, das letzte haben wir am Wochenende geöffnet, da war Wildgulasch drin, grins.

      • Ach so ja, das ist echt traurig mit Rudi Assauer.
        Immerhin hat seine Tochter die Betreuung übernommen, das ist gut für ihn.
        Aber ob sie das auf Dauer schafft? Das ist doch so furchtbar anstrengend.

        • Glaube ich ehrlich gesagt nicht, dass sie das auf Dauer schaffen kann, es sei denn, sie hat Hilfe und muss keinem Beruf nachgehen. Dann vielleicht, aber auch die seelische Belastung dürfte enorm sein.
          Ich habe ja schon gemerkt, wie mich die letzten 13 Monate mit meiner kranken Hündin gefordert und belastet haben, und hier reden wir über eine ganz andere Größenordnung.

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s