Für Chris: nasser Hund :-)

20140719-160909-58149147.jpg

20140719-161049-58249418.jpg

Wasserschlacht, das war schön. In Planschbecken o. ä. geht er nicht rein, und an den Seen oder der Elbe ist es zurzeit elendig voll. Da ist man mit großem schwarzem Hund nicht gern gesehen. Ist man ja sowieso oft nicht.

Advertisements

26 Kommentare zu “Für Chris: nasser Hund :-)

    • So viel fehlt da auch nicht mehr. Man nennt sie auch „Die Unzertrennlichen“. 🙂 Aber ich bin mir sicher, dass ich in der Liste des Wichtigen gleich nach den Bällen komme.

  1. Nasse Hunde sind doch immer wieder sehenswert – wobei ich gerne mehr Bilder der Wasserschlacht gesehen hätte 🙂

    Liebe Grüße und etwas Abkühlung,
    Isabella mit Damon und Cara – die auch ein paar feucht Bussis schickt

    • Ich hatte nur mein Handy draußen (die Beiträge habe ich auch alle direkt vom Handy gebloggt), und damit habe ich keine besseren Fotos hinbekommen, denn parallel war ich auch noch damit ingange, ihn mit dem Wasserschlauch zu verfolgen — das findet er lustig. 🙂
      Liebe Grüße und viele Knuddeleinheiten aus dem heißen Hamburg

  2. Danke, liebes Fellmonsterchen, das ist so lieb. Ich hatte mir schon ernsthaft Sorgen gemacht, dass der Raspu keine ausreichende Abkühlung bekommt. Nun bin ich ja bestens informiert und freue mich, dass es dem Höllenhund doch auch bei diesen Temperaturen gut geht. Und wenn ihr bei euch ungern gesehen seid, kommt einfach zu uns. Wir haben nix gegen große schwarze Hunde, sofern sie sich mir unterordnen 🙂

    Wuff-Wuff dein Chris

    • Doch, ich denke, er bekommt schon genug Abkühlung, im Haus gibt es auch kühle Fliesen und er hat eine Kühlmatte, auf der er gern liegt…
      Könnte sein, dass Raspu sich unterordnen würde, hat er bei Molly auch gemacht. 🙂
      Ich weiß nicht, ob das mit den schwarzen Hunden so ein Hamburg-Ding ist. Vor etlichen Jahren gab es bei uns einen schrecklichen Vorfall, da wurde ein kleines Kind von zwei Hunden getötet. Danach merkte ich zum ersten Mal, dass uns mehr Leute als normal auswichen (ein paar, die einfach Angst vor Hunden haben, gibt es ja immer). Was momentan wieder los ist, weiß ich nicht. Bei uns gibt es einen kombinierten Rad- und Fußweg. Sobald ich einen Radfahrer sehe, gehe ich entweder in eine Einfahrt oder quetsche mich so weit wie möglich an die Seite, Raspu hinter mir. Raspu ist bei Radfahrern total entspannt. Und trotzdem weichen ganze viele auf die Straße aus, um dann bei der nächsten Einfahrt wieder auf den Radweg zurückzukehren. Aber da weder Raspu noch ich auf die Bäume hüpfen oder uns in Luft auflösen können, ist das halt so. Mehr Rücksicht kann ich eigentlich nicht nehmen, es sei denn, ich überquere die Straße und gehe auf dem dort sehr schmalen Fußweg, aber das sehe ich dann doch nicht ein.
      (Es sind auch nicht alle Radfahrer, aber momentan fällt mir wieder so eine Häufung auf. Vielleicht war wieder irgendwo ein Beißvorfall, den ich nicht mitbekommen habe.)

      • Das Problem ist, dass die Medien über den Beißvorfall vom großen schwarzen Hund, vom Pitbull oder Staff nie müde werden zu berichten. Wie oft aber beißen Dackel und Co. zu? Guck dir mal die Beißstatisiken von einigen Ländern an, oft führt der Deutsche Schäferhund und nicht der „Kampfhund“. Hier gibt es zwei Sorten Menschen: Hundeliebhaber, die mich alle streicheln wollen, obwohl ich das nicht immer mag, und Hundehasser, die mir drohen,nur weil ich vor ihrem Haus herumlaufe. Bei den Radfahrern würden wir aber auf die andere Straßenseite gehen, das liegt allerdings daran, dass mich einmal einer überfahren hat und ich seither größten Respekt vor diesen Zweirädern habe. Ich hoffe, eure Situation bessert sich wieder!

        Wuff-Wuff euer Chris

        • Daran, dass der Deutsche Schäferhund oft an der Spitze der Statistiken steht, kann man den ganzen Irrsinn mit Rasselisten etc. am besten erkennen.
          Oje, ist Dir was passiert, als Du von einem Radfahrer überfahren wurdest? Hatte er Dich nicht gesehen oder sich irgendwie verschätzt? So was bleibt einem bestimmt immer im Kopf.
          LG, Eure Monstermeute

          • Und du vergisst diese vielen kleinen unerzogenen Kläffer, die auch gerne beißen. Klar, die haben nicht DIE Kraft, wie ein Großer, aber trotzdem.

            Nee, das Frauchen war Schuld. Da fuhr ein Radler-Pärchen. Er vorneweg, ich hab zwar Radlern nie was getan, aber Frauchen hat mich trotzdem mit dem Stöckchen abgelenkt. Als der Radfahrer vorbei war, hat sie das Stöckchen geschmissen und wie sie es warf, sah sie, wie seine Frau hinterher kam. Mit einem enormen Abstand, so dass niemand mehr mit einem zweiten Radfahrer gerechnet hätte. Da der Stock aber flog, war ich nicht mehr zu halten, sie konnte nicht mehr bremsen und ist einmal über mich rüber. Das war das erste und einzige Mal, dass wir meine Versicherung brauchten, da in ihrer Forderung plötzlich nicht nur von einer zerrisenen Hose, sondern auch von körperlichen Schäden die Rede war und die Versicherung hat zum Glück anstandslos gezahlt.
            Zum Doc sind wir dann auch, der meinte, ich hätte riesiges Glück gehabt, es wäre eigentlich typisch, dass ich einen Schock hätte bekommen können, abhauen und durch das Überfahren auch innere Organe verletzt hätten werden können. War aber zum Glück gar nix und der Doc hat für die Untersuchung nicht mal Geld gewollt, sondern meinte, Frauchen solle sich jetzt erst mal mit dem Radfahrer auseinander setzen und den Schock überwinden. Seitdem renne ich vor Radfahrern immer weg und mach mich ganz klein.

            Wuff-Wuff dein Chris

            • Stimmt, die kleinen „K(n)eifzangen“ sind auch nicht ganz ohne.
              Ein Glück, dass die Radlerkarambolage glimpflich ausgegangen ist.
              Wäre das Raspu gewesen (hier allerdings Ball statt Stock), er wäre auch nicht mehr zu bremsen gewesen. Vorgestern stand wg. Rasenmähen eine Bank woanders als sonst auf den Rasen. Ich schieße also den Ball, zack läuft Raspu los und rennt die Bank über den Haufen. 🙂
              Knuddelgrüße von Deiner Monstermeute

              • Hihi, das kann ich mir bildlich vorstellen. Ich bin da sehr vorsichtig, wenn was nicht hingehört, da schleiche ich mich ran, knurre es an und renne dann weg. War neulich bei einem Haufen Pferdemist so, der vor einem Kleingarten lag. Der war echt furchteinflößend. Aber verrat es nicht weiter, okay? 🙂

              • Das hätte Molly sein können, sie hat sich Unbekanntem auch eher vorsichtig genähert und zur Not auch erst mal gebellt. Aber mit solch vorsichtigem Verhalten hättet Ihr in der Wildnis eine hohe Überlebenschance, das ist also eigentlich ein ganz schlaues Verhalten. Bleibt trotzdem unser Geheimnis. 🙂

    • Richtig reingestiegen ist Raspu nicht, die Fluten kamen aus dem Gartenschlauch. Das mag er. 🙂 Ich glaube, für Socke wäre das wohl nichts, oder? Ich denke an das eine Foto im Regen für die Patschnassparty von Bonjo…
      Liebe Grüße und Knuddeleinheiten für Socke

  3. Einen anderen Ball hat der Höllenhutzerich wohl gar nicht, wa? =P
    Du müsstest mal mit ihm zu uns kommen, mir fallen auf der Stelle mehrere Möglichkeiten wo er nach Herzenslust baden könnte! =)
    Glaub ich gerne, dass man es mit so einem „kleinen unscheinbaren“ Hund nicht gerne gesehen ist. Was ICH zumindest nicht nachvollziehen kann, er ist doch sowas von knuddelig! ❤ ❤

    • Nein, er hat keine anderen Bälle. Die 15 bis 20 Stück, die auf dem Rasen liegen, gehören den Regenwürmern und den Spatzen. 🙂 Wehe, er nimmt sich einen, dann stürzt sich ein Regenwurm auf ihn und würgt ihn…
      Puh, 33 Grad im Schatten…

  4. Immer dieser „große, schwarze Hunde“ -Schwachsinn, da könnte ich (noch) verrückt(er) werden. Glücklicherweise haben unsere auch viel weiß dabei – aber groß bleiben sie halt. Als ob die Farbe eines Hundes Einfluss auf das Verhalten hätte. Auch Krähen und Raben sind ja „böse“ :wacko: Die Welt wäre echt ein schöner Ort, wenn es nicht so viele Menschen darauf hätte …

    • Im Schwachsinn ausdenken ist die Menschheit groß, da macht ihr keiner was vor…
      Ist das bei Euch auch so, dass Menschen aus dem Weg gehen? Oder werden Landseer trotz ihrer Größe nicht eher als große Teddypuschel angesehen?
      Raspus bisschen Weißanteil reicht nicht, um ihn engelsgleich erscheinen zu lassen, aber er ist ja eh ein Höllenhund. 🙂
      Was ist denn hier mit der Kommentardarstellung los? Der Kasten ändert mittendrin seine Größe, was macht Matt denn da schon wieder?

      • Naja, seit Holmes gehen uns viele aus dem Weg; Holmes´ Freude war oft SEHR ausgeprägt :mrgreen: Aber auch Menschen, die uns nicht kennen, wechseln schon mal die Route, wenn wir kommen. Große Hunde sind vielen suspekt … kannste machen nix. Mit Bonus ist das alles (noch) total entspannt; aber viele trauen dem Frieden einfach nicht 😀

        • Tja… Ich kann von Glück sagen, dass ich ja sowieso ganz gern meine Ruhe habe, und so hat es zumindest den Vorteil, dass nicht andauernd jemand „kann ich den mal streicheln“ fragend ankommt…
          Ich vermute, dass sich diese Einstellung auch auf Raspu übertragen hat. Aber ich bin froh, wenn ich nach der Anstalt mal einfach so mit ihm laufen kann, einfach so für uns sein…

  5. Die Farbe ist halt negativ behaftet. Schwarzarbeit, Schwarzgeld, schwarze Magie und Schwarzbrot… Außerdem ist es die Farbe der CDU… 🙂

    • Schwarzbrot ist aber doch lecker. Und die CDU ist ja nun eher orange unterwegs. Das fuchst mich immer noch. Einfach meine Lieblingsfarbe in Beschlag zu nehmen! Dafür werden sie bezahlen.
      In der Aufzählung fehlt noch „schwarz-braun ist die Haselnuss“. 🙂 Auch ganz übel…

  6. Hhehe sehr süß 🙂
    Mein erster Hund ist nicht so gern schwimmen gegangen. Er ist immer am Rand gestanden und hat gewinselt, damit wir wieder zu ihm zurückschwimmen 😉
    Nur einmal ist er in einen stinkenden Teich gesprungen, weil ein anderer Hund zuerst reingelaufen ist. Du kannst dir gar nicht vorstellen wie schnell er wieder draußen war, und er hat sooo gestunken 😛

    • Apropos stinkender Teich… Ronny, mein zweiter Hund, hat es geliebt, durch die Gräben zu flitzen. Da war unter dem Wasser noch so richtig schön schwarzer Mutt drin, das war immer SEHR LECKER! 😀 Gartenschlauch in Aktion war danach angesagt!

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s