52 Bücher, Woche 2

 

Halli-hallo-hallöle!

Trotz Sommerwetter und Urlaubszeit war die Beteiligung in der ersten Woche beeindruckend gut! Ich bin stolz auf Euch.

Heute kommt ein Motto, das ich einfach nehmen musste, weil das Verfallsdatum schon beinahe erreicht ist. Ansonsten hätte ich 4 Jahre warten müssen, aber Geduld ist meine Sache nicht. Und ob es „52 Bücher“ in 4 Jahren überhaupt noch geben wird?

Ausgetüftelt hat diese Idee der nimmermüde Krötengeneral.

Fussball-WM vorbei und nun?

Eine gute Frage! Die WM war so spannend und mit einem guten Ausgang für „Schlaaand“, dass mir danach wirklich was fehlte. Nun erscheint ja schon ein Hoffnungsschimmer am Horizont: DFB-Pokal und 1. Bundesliga starten bald (die 2. Liga ist ja sogar schon schwer ingange).

Aber was hat das alles mit Lesen zu tun? Weiß ich eigentlich auch nicht so genau, das heißt, wir können wieder herrlich herumspinnen und um 87 Millionen Ecken denken. Lest Ihr wieder mehr, seitdem die WM vorbei ist? Habt Ihr Euch mit Fußballlektüre getröstet, so wie ich (s. letzte Woche)? Habt Ihr gar nix mit Fußball im Sinn, könnt aber ein vergleichbares Ereignis nennen, das Euch, als es vorbei war, innerlich leer zurückgelassen hat, so dass Ihr Trost in der Literatur fandet?

Ich selbst werfe als HSV-Fan einfach mal das Buch

111 Gründe, den HSV zu lieben

ins Blog. Es sieht einfach wunderschön aus, nicht wahr? Mit meinem HSV-Umpf sowieso. ♥♥♥

nurderHSV

Dem Krötengeneral zu Ehren nenne ich Grund 58: „Weil man 1977 mit rosa Trikots den Europapokal gewann.“ (Insidergag.)

Und nächste Woche versuche ich, ein einfaches Thema auszuwählen. 🙂 Denkt dran, Ihr dürft um 87 Millionen Ecken denken, bisher habe ich noch jeden Beitrag durchgehen lassen. 😉

PS: Mal wat ganz anderes: Findet Ihr meinen neuen Hintergrund, den ich übrigens sehr gern mag, zu knallig? Wenn jetzt viele sagen, dass sie davon Augenschmerzen bekommen, mildere ich die Leuchtfarbe vielleicht etwas ab, aber vielleicht ist das Limettenschätzchen ja auch nur ein wenig gewöhnungsbedürftig?

Advertisements

47 Kommentare zu “52 Bücher, Woche 2

  1. Moin, moin,
    war ja klar, dass hier ein grandioses HSV Buch nicht fehlen darf. Passender Umpf dazu, eben perfekt. Da man ja um ganz viele Ecken denken kann, bin ich mal wieder dabei.
    Bei dem Buch, welches ich vorstelle, hat ein Verlag jetzt die Rechte für E Book gekauft, da freue ich mich besonders, dass es in Zukunft auch die schönen alten Bücher von Verena Harksen „neumodsch“ zu lesen gibt. Heidi allerdins will immer ein Buch in der Hand halten!
    Ausserdem, wie ist es mit dem Signieren beim E Book???
    So, hier mein Link zum Beitrag:
    http://schlappohren.over-blog.de/article-dabei-sein-124335378.html
    Liebes Wuffi Isi,
    die für Raspu Schlabberbussis hierlässt, gaanz VIELE !!

    • Liebe Isi,
      das finde ich super, dass Du dieses Mal dabei bist! Der Beitrag ist super, ich komme auch gleich noch vorbeigehüpft, um bei Dir zu kommentieren.
      Mir sind gedruckte Bücher auch lieber als E-Books, obwohl ich einen E-Reader habe und manchmal auch damit lese, und es ist auch einigermaßen okay, aber eben nicht so schön wie ein gedrucktes Buch.
      Liebe Grüße und Raspu, noch schön ausgeruht, schickt ebenfalls sehr viele Schlabberküsschen

  2. Liebes Fellmonsterchen,

    erst einmal kann ich mich nur zur Limettenfarbe äußern und die gefällt mir sehr gut. Das Frauchen findet es auch toll, hat sie doch ein riesiges Bild mit aufgeschnittenen Kiwis im Wohnzimmer hängen, das sie abgöttisch liebt und die Limetten erinnern sie daran. Über das Thema zum Projekt muss ich erst mal seeehr lange nachdenken, glaube ich. Mal sehen, ob ich dazu eine Idee habe…

    Wuff-Wuff dein Chris

    • Lieber Chris,
      schön, dass Dir die knalligen Limetten gefallen. 🙂 Es scheint dann ja doch eine Mehrheit für die leuchtendstrahlende Version zu geben.
      Kiwis sind auch sehr lecker.
      Bin gespannt, ob Dir was zu diesem herausfordernden Motto einfällt.
      Viele Knuddeleinheiten schickt Dir die gesamte Monstermeute

  3. Pingback: 02/52 – 2014: Nach der WM… — Die Wauzelwelt

  4. Hehe, Limetten, Motto – alles prima! 🙂 Bin auch schon fertig mit meinem Beitrag.
    Btw, was macht eigentlich der Krötengeneral? Irgendwie hört man gar nichts mehr…
    111 Gründe, den HSV zu lieben? Das ist mal eine Idee. Und da stehen dann jeweils nur diese Gründe drin? Oder auch noch kleine Anekdoten dazu? Das macht ich echt neugierig. Magst Du mal eine aufgeschlagene Seite fotographieren, damit man sich das besser vorstellen kann?

    • Der Krötengeneral ist ein bisschen angeschlagen, ich habe damit aber nichts zu tun! Hoffe, dass er bald wieder fit ist. Er fehlt hier. Auch als ständige Mahnung, im Kampf um die Weltherrschaft nicht zu ermüden. 😉
      In dem Buch sind unter den Gründen noch mal mehr mal weniger ausführliche Erläuterungen. Gibt es auch für andere Vereine:

      Das Aussehen ist nicht spektakulär. Grund in Fettschrift, und dann kommt der Text. Aber das Cover ist wunderschön. ♥♥♥ Die Texte sind eine Mischung aus sachlichen Infos, Anekdoten und auch mal kleinen Seitenhieben. Ist halt was für den Fan. 🙂

  5. Pingback: Weitere 52 Bücher (1+2) – “Man muss das Kind im Dorf lassen” von Monika Gruber | Grenzwanderer

    • Stimmt, meine Zeitplanung war da nicht ideal, ich hätte „52 Bücher“ eher starten sollen, dann hätten die Fußballfans auch gleich einen Ausgleich zur Fußballlosigkeit gehabt… 🙂
      Die Anregung, auch mal was Politisches zu lesen, kann ich nur unterstützen. Wobei ich mir glaube ich kein komplettes Buch z. B. mit den FIFA-Machenschaften geben würde, darüber weiß ich schon mehr als genug aus den Medien… Der Profifußball nimmt eine bedenkliche Entwicklung, aber ich komme trotzdem nicht los davon…

  6. Liebes Fellmonterchen,
    die Farbe ist extrem frisch und jetzt hab ich natürlich Lust auf einen Hugo *lol* danke…
    Also das Thema der Woche…puh…..schwierig für mich….500 Ecken haben da nicht gereicht 😉 glaube die Weltherrschaft wäre hier für mich leichter gewesen (falls sich doch noch Einige finden die diese anstreben möchten 😉
    Hier mein Beitrag…aber net böse sein denn ich oute mich da sozusagen hihi
    http://tanjasbuntewelt.blogspot.co.at/2014/08/52-bucher-woche-2.html

    • Bestimmt fällt Dir noch was ein, Tschaka, Du schaffst es! 🙂
      Mir fällt jetzt auch was ein, nämlich, dass ich ins Bett geh. Ich glaub, ich brüte eine Erkältung aus, fühle mich etwas maddelig. Reife Leistung, sich im August so was aufzusacken…
      Liebe Grüße und fürs Söckchen viele Schmuseeinheiten

    • Dieser Hintergrund kann mittlerweile doch eine limettensaftige Mehrheit verbuchen, also bleibt er erst mal. Bis mir nach was Neuem ist, aber das wird bestimmt dauern, da ich Limetten ja als heilige Frucht verehre. 🙂

  7. Der Krötengeneral wird die besagten HSV-Trikots sicher lieben: http://www.hsv-trikotklassiker.de/images/trikots/HSV-0020-K.jpg Naja, ich sage dazu mal besser nix :mrgreen:

    Ein HSV-Buch, klar. Und dann noch einmal aus der gleichen Reihe – und auch als großartigstem Verein der Welt – eines von 96. Da muss man wirklich Fan sein … ist mir ehrlich gesagt eine Nummer zu dick aufgetragen und duftet nach Geschäft. Aber wenn sie schön gemacht sind … Anekdoten über SEINEN Verein liest man ja gerne 😀 Ich habe zwar einige 96 Devotionalien, aber noch kein Buch, mmmhhh …

    • Die Artikel sind teilweise ganz amüsant, teilweise kennt man es aber als Fan auch schon. Ich sag mal so, es gibt sicher noch interessantere Bücher. Jedenfalls über den HSV, also meinen HSV, aber für 96 wird wohl das gleiche gelten.
      Ich würde sogar eine rosa Trikotfarbe zähneknirschend in Kauf nehmen, wenn wir dafür wieder solche Glanzleistungen vollbrächten…
      Dafür ist unser Auswärtstrikot eines der schönsten der Liga. Auch wenn man sich dafür nichts kaufen kann…

    • Befreit! Das ist auch wirklich kein Aufenthaltsort für Sie, zwischen Viagrawerbung, gefälschten Rolexuhren und irgendwelchem chinesischen Spam… Unerhört von Akismet! Ich bin empört!

  8. Pingback: 52 Bücher – Woche 2 | Buchlounge

  9. Also mich stören die Limetten nicht 🙂 Hmm, wäre ja jetzt naheliegend, „Der zwölfte Mann ist eine Frau“ vorzustellen, aber da ich das grad erst rezensiert habe, versuche ich mal, um die zwölf Ecken zu denken 😉

  10. Es ist vollbracht…..Wir haben unseren Beitrag soeben bepostet….Die wilden Gedankenhaben nunmehr eine Plattform….

    Es hat uns Spaß gemacht und so freuen wir uns auf Sonntag.

    Im Übrigen kannst Du Dir etwas Zeit lassen mit der Bestellung des Buches „Wir und Ihr“, Es sind noch einige Exemplare da….;o)

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    • Wilde Gedanken sind immer froh, wenn sie eine Plattform haben. 🙂
      Danke für das Klären bzgl. des Buches. Dann kann ich mir ja noch 1 bis 2 Monate Zeit lassen. Das ist gut, freut sich mein Sparmonster. 🙂
      Liebe Grüße und viele Knuddeleinheiten

  11. Pingback: Fußball WM 2014 vorbei – was nun? › Sabienes TraumBilder

  12. Liebes Fellmonsterchen,

    als Frauchen vom Chris habe ich dein Buchprojekt mit Spannung verfolgt und nachdem ich neulich ein tolles Buch gelesen habe (ja, nach der WM gibt es wieder mehr Zeit zum Lesen), wollte ich es dir auch gerne vorstellen. Stundenlange Diskussionen mit einem uneinsichtigen Terrier waren die Folge, das Ergebnis: „Nein, Frauchen, ich habe einen echten Terrier-Rüden-Blog, da kannst du nicht so ein mädchenhaftes Buch drauf vorstellen“. Nun, als weise Terrier-Halterin weiß Frau natürlich, wann sie verloren hat und so bleibt mir nur, dir das Buch hier vorzustellen.

    Es geht um „Vorhofflimmern“ von Johanna Danninger. In dem Buch geht es um die 25-jährige Krankenschwester Lena, die mit der LIebe nach einer heftigen Enttäuschung abgeschlossen hat und ihr Single-Dasein genießt – bis der neue Arzt Desiderio in ihrer Klinik anfängt. Der ist nicht nur ein Halbgott in Weiß, sondern auch der Traum jeder Frau, wie er im Buche steht. Mit viel Charme versucht er, sie rumzukriegen, doch ihre Befürchtung, er will nur das Eine, lässt sie jeden Annäherungsversuch abblocken. Kriegen sie sich doch irgendwann? Nun, das müsst ihr herausfinden.

    Ja, ich weiß, das klingt erst mal total kitschig, ist es stellenweise auch, aber mit so viel Wortwitz geschrieben, dass ich beim Lesen mehrmals laut auflachen musste, was eher selten bei mir vorkommt. Daher hoffe ich, dass der Kommentar hier auch ein bisschen zählt.

    Liebe Grüße

    Britta, die täglich einen neuen Terrier-Mensch-Kampf verliert, wie es mir scheint 🙂

    • Liebe Britta,
      schreib gern in die Kommentare, ich freue mich über jeden Beitrag, egal, wo er steht. Und eine Diskussion gegen einen Terrier kann man eh nur verlieren, das ist glaube ich so eine Art Naturgesetz. 🙂
      Das Buch hört sich unterhaltsam an, was für heiße Sommerabende, wo einem nach was Lockerem zumute ist.
      Ich glaube ja, dass sie sich kriegen. 🙂
      Liebe Grüße und für den Sieger-Chris ein paar Knuddeleinheiten und einen anerkennenden Stups von Raspu

    • Die WM im Beinheben und Revier markieren. Und Weltmeister ist: Rasputiiiiiiin!
      Fällt mir gerade so ein, weil wir nun unsere Runde gehen werden, aber statt Spaziergang ist es eigentlich eher ein Spazierstand, es muss ja alle 2,5 m geschnüffelt werden…

  13. Pingback: (um und bei) 52 Bücher – Woche 1, 2, 3 | Gedankensprünge

  14. Pingback: Nach der WM | Glotz_net

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s