Und das Frechmonster fragte mich…

 

„Muss das wirklich sein? Dieses Blog besteht bald nur noch aus schlechten Fotos!“
Ich: „Ja, bei der Aktion wollte ich schon immer mal mitmachen!“
Frechmonster: „Aber warum mit schlechten Handyfotos? Das ist ja noch schlimmer als die grottigen Fotos mit der Kamera!“
Ich: „Es kommt nicht auf die technische Qualität, sondern den Dokumentationscharakter an!“
Frechmonster: „Also gut. Wenn jemand Schlafstörungen hat, soll er diesen Artikel ruhig weiterlesen. Schneller Tiefschlaf garantiert. Ich bin raus!“

Worum es geht?

Darum:

“Picture my Day”-Day #16

Chaosmacherin, die Organisatorin, erklärt die Regeln:

Am “Picture my Day”-Day schnappen sich Blogger so wie Twitterer ihre Kamera und machen den ganzen Tag Fotos. Es geht hierbei nicht darum möglichst tolle Hochglanzfotos zu machen, sondern möglichst viele Fotos vom eigenen Tagesablauf zu machen. Handy Fotos reichen auch. Es ist kein Wettbewerb darum wer den spannendsten Tag hatte sondern eine einfache, bildliche Darstellung ohne viele Worte. Und selbst wenn ihr an dem Tag gar nichts macht, könnt ihr immer noch euer Essen oder den Fernseher fotografieren. Hab ich auch schon gemacht.

Alles klar? Der Tag war übrigens gestern, ich habe es aber nicht mehr geschafft, die Fotos hochzuladen, denn ich bin naturgemäß eine vielbeschäftigte Person, auch wenn das Frechmonster meint, dass mein Tag zum Einschlafen sei. Ich wünsche eine angenehme Nachtruhe. 🙂

 

2014-10-01 07.47.53

Diva Duck kontrolliert, ob ich mich morgens ordentlich wasche, Zähne putze etc.

2014-10-01 07.58.55

Die kleine Nelly findet es gar nicht gut, dass sie dank Treppengitter nicht hinter mir herflitzen kann — aber das soll so, damit ihr Rücken geschont wird.

2014-10-01 08.12.39

Fütterung der Knuddeltiere. Hier sehen wir Rasputin, der Napf ist schon leer. Davor waren sie schon draußen, davon habe ich leider keine Fotos, ich bin morgens noch nicht wirklich funktionsfähig…

2014-10-01 08.12.52

Nelly guckt, ob es nicht noch mehr Futter gibt… Noch unschärfer habe ich das Foto auf die Schnelle nicht hinbekommen.

2014-10-01 08.47.28

Endlich auf dem Weg in die Anstalt des eskalierenden Wahnsinns. Dieses Teil hätte ich auch gut für Frau Tonaris Rost-Parade verwenden können.

2014-10-01 08.52.08

Die Stempeluhr will den Ausweis haben und sagt freundlich „bitte“. Gut erzogene Elektronik. Habe übrigens meine Stempelkarte noch nie vergessen. Stempelkarte ist ja eigentlich gar nicht mehr die richtige Bezeichnung, aber ich bin halt ein kleines Nostalgiemonster.

2014-10-01 08.52.14

Wie nett, der Apparillo wünscht mir einen „Guten Tag“! In der Anstalt. LOL, ROFL, hahahaha, gnihihihihi. Elektronik mit Galgenhumor.

2014-10-01 08.53.10

Auf, auf in den 2. Stock. Natürlich mit’m Fahrstuhl. Faulmonster, das ich bin.

2014-10-01 08.55.14

Kurzer Blick an meine Wand, die mit Postkarten und sonstigen Bildern übersät ist. Die wichtigsten Aussagen sind noch da. Die Partei bin natürlich ich.

2014-10-01 08.55.19

Erst mal Windows starten. Das dauert. Und den Monitor könnte ich eigentlich auch mal wieder vom Staub befreien, aber so sieht man das Elend nicht in kontrastreicher Deutlichkeit… Alles Psychologie.

2014-10-01 09.05.29

Meine beiden Berndis sind auch noch da. Prima. Man beachte auch das SAP-Männchen in quietscheorange.

2014-10-01 09.19.05

Nun ist es fast 9 Uhr. Ich greife zu meinem knallgrünen Rucksack und hole Zeuchs raus.

2014-10-01 09.05.32

Meine 2-Liter-Buddel, gefüllt mit Wasser. Und nicht mit Cachaca, Crushed Ice und Limetten, wie nun einige bestimmt vermuteten… Außerdem gab es zwei halbe Brötchen, die ich vergaß zu fotografieren. Verdammt! Dabei weiß doch jeder, dass man sein Essen immer fotografieren muss! Da war der Appetit größer als das Denken an den Picture-My-Day-Day.

2014-10-01 09.18.49

Wir haben 15 Minuten Frühstückspause. Ich lese dann meistens die Weltgazette „Bergedorfer Zeitung“. Mehr als ’ne Viertelstunde braucht man für die meistens nicht.

2014-10-01 09.17.54

Besonders wichtig: Die letzte Seite mit den Prominachrichten. Liv Tyler hat wieder geworfen. Kenn ich nicht. Und wer zum Teufel ist Amanda Bynes? Die olle Drogendumpfschnalle…

2014-10-01 11.30.17

Steht neben meinem Rechner: Eine Solarblume in rosa, deren Blätter vor sich hinwackeln. Geschenk einer Kollegin.

2014-10-01 11.30.42

Frusty musste zwischendurch auch mal dran glauben. Er schreit, wenn man ihn auf den Boden oder gegen die Wand wirft. Er schreit mir aus der Seele.

 

So, und hier muss ich nun abbrechen, weil WordPress rumzickt und ständig den Bilderupload verweigert. Fortsetzung folgt also morgen. 😦 Auch gut, habt Ihr morgen wieder eine Einschlafhilfe. Ist doch nett von mir, oder? So bin ich. Wie eine Muddi bin ich zu Euch.

>>>TEIL 2, denn WordPress war gnädig zu mir…

Advertisements

47 Kommentare zu “Und das Frechmonster fragte mich…

  1. Liebes Fellmonsterchen,
    oho, da sehen ja ALLE, wie oft am Tag ich was zu futtern bekomme – nee, das hat eh „Stöckchencharakter“ 🙂
    Frusty finde ich total geil, und die „Rostlaube“ in Form eines Moped’s hättest du wirklich bei der Rostparade zeigen können 🙂
    Solch Solarblume hat Heidi ihrer Tochter für’s Auto geschenkt…
    Das SAP Männchen hat Lieblingsfarbe 🙂
    Gutes Nächtle und viele Schlabberbussis für die ganze Meute,
    Liebes Wuffi Isi

    • Liebe Isi,
      schade, das wäre doch mal was für Deine Fans: Ein Tag im Leben der berühmten Isi.
      Frusty ist weltklasse, der schreit auch so richtig schön. Hier gibt es ein kleines Video dazu:

      Ja, das ist auch meine Lieblingsfarbe. Eine Kollegin wollte das Männchen mal eintauschen, aber das bleibt bei mir. 🙂
      Gute Nacht und viele Schlabberküsschen senden die beiden verrückten Flauschis

      • Guten Morgen,
        NIEMALS darfst du Frusty weggebeben. So ein Weltklasseteil gehört zur zukünftigen Weltherrscherin!!! Der „Schrei“ ist genial!!! ❤ ❤ ❤ ❤
        Das mit dem Tag der Schauspielerin hat WAS 🙂
        Aber ich brauch schon ein wenig Privatsphäre – oder?
        Liebes Wuffi Isi,
        die Bussis für die Puschelhunde schickt, und der ganzen Monstermeute einen netten Feiertag wünscht.

        • Ja, Privatsphäre brauchst Du unbedingt, eine Künstlerin sollte immer auch eine Aura des Geheimnisvollen umwabern.
          Der Frusty bleibt bei mir, er ist ein Seelenverwandter. 🙂
          Liebe Grüße und von den beiden platten Pelzigen viele Schlabberküsschen (die sind heute was durch den Garten getobt, und das bei der Wärme…)

    • Früher hatte ich noch viel mehr Krempel rumstehen, aber das mag ich auf Arbeit nicht mehr haben, aber meine beiden Berndbrote müssen natürlich bleiben.
      Wolpertinger sind großartig.
      PS: Morgen werde ich, wenn WP mich lässt, ein Foto zeigen, das definitiv die Bezeichnung „schlecht“ verdient. 🙂

  2. mir gefallen deine Fotos und sowieso liegt sowas doch im Auge des Betrachters 😉 toller Tageseinblick … das Moped ist ne Schwalbe … und Frusty fetzt ja … gibt es die zu kaufen, so einen bräuchte ich auch grad ^^

    LG TB

  3. Hey, das ist doch keine Einschlafhilfe, viel spannender als hier. Und so eine nette „Stempeluhr“ hat selbst das Frauchen noch nicht gesehen. Die vielen kleinen Tierchen auf dem Schreibtisch sind bestimmt toll zum Spielen, da würde ich auch gerne arbeiten.

    Wuff-Wuff dein Chris

    • Oja, ich würde Dich gern mal mit ins Büro nehmen, aber bei uns herrscht Hundeverbot. Nicht mal für einen tollen Foxterrier würden die eine Ausnahme machen. wird wirklich Zeit für die Weltherrschaft, dann werden Hunde am Arbeitsplatz (da, wo es nicht gefährlich für die Hunde ist) erlaubt sein.

      • Was? Du darfst keinen Hund mit an die Arbeit nehmen? Dann sollte ich mich deinen Chefs mal vorstellen. Ich hab einen Kunden vom Frauchen nicht nur überzeugt, dass ich sie dorthin begleiten kann, nein, der lässt bei Bedarf eher seinen Hund zu Hause, als dass ich hier bleiben muss.

        Wuff-Wuff dein Chris

        • Ja, genau, trimme unserem Management mal die Ladung. Da hast Du aber viel zu tun. 😉 Raspu und Nelly werden Dich sehr gern unterstützen, und ich natürlich auch. Attacke!
          Knuddelgrüße

          • Nenne mir Zeit und Ort und ich bin da. Wir nehmen noch Damon und Cara und natürlich Linda mit. Sie haben ja alle Erfahrung als Bürohunde und gemeinsam überzeugen wir dein Management schon. Das sind sechs Bürohunde gegen ein Management mit wie vielen Personen? Ich bin sicher, wir sind ihnen zahlenmäßig überlegen. 🙂

            Wuff-Wuff dein Chris

            • Und Isi muss mit! Isi als berühmte Schauspielerin, dann läuft die Sache, denn die Manager wollen sich bestimmt nicht als Kulturbanausen outen. Und Socke für die extra Portion Puscheligkeit. Außerdem Monchen, Bonus und Bonjo, bei Zuwiderhandeln walzen die die Gegner einfach platt.
              Wenn wir das mittlere Management mitzählen, sind wir zwar zahlenmäßig immer noch unterlegen, aber qualitätsmäßig weit überlegen.

              • Ohja, wie konnte ich nur diese wichtigen Hundepersönlichkeiten vergessen?! Warte, Lotta nehmen wir noch für die Extra-Portion Terrier-Frechheit mit. Und was hat das mittlere Management schon zu sagen, auf die ganz oben kommt es doch an, oder? Damit schaffen wir es bestimmt.

                Wuff-Wuff dein Chris

              • Ja, damit dürften wir zumindest den oberen Supermanagern (hust-hust) zahlenmäßig überlegen sein, und sowieso zählt ja jeder Hund 10 Milliarden mal mehr, also läuft… 🙂

  4. Boah, ist das cool :))) Bin gespannt, wies weitergeht!!!! (wär ja lustig, mitzumachen, aber ich befürchte, mit Fotos von vollen Windeln würd ich mir den Ruf ruinieren *gg*)

    • Und die spannendsten Szenen fehlen — z. B. wie ich in einer Besprechung wirklich alle Kräfte mobilisieren musste, um nicht auszurasten… Gut, dass ich da keine vollen Windeln zur Hand hatte, denn ich hätte eine gute Einsatzmöglichkeit dafür gewusst…

  5. *huchz* Ich will auch schon lange so eine solarbetriebene Wackelblume, die werde ich mir beim nächsten Mal kaufen, wenn ich wo so eine sehe, ich finde die total witzig! *hehehe*

    Du überzeugst wie immer mit deiner Verrücktheit – da kann man nur mit einem Grinsen weitermachen, wenn man deinen Blog gelesen hat! ❤

    • Du bist wie ich, Du hast auch ein Herz für bekloppten Schnick-Schnack. 🙂 Von meiner Seite aus hätte die Blume nicht gerade rosa sein müssen, aber das hat die liebe Kollegin natürlich extra so gemacht.

  6. Also ich finde die Idee klasse! Ich glaube ich muss meinen Tag auch mal so präsentieren 🙂 Und meiner Vi gefällt natürlich die pinke Wackelblume *Kopfschüttel*

    Schlabbergrüße Bonjo

  7. Duuuuu olles banausenmonster .
    Was du ein Bild für die Rostparade nennst (ok die ist in einem wirklich erbärmichen Zustand) ist ein Kult Moped aus der DDR Die Schwalbe die einzige 50cm³ die laut Stvo Zulassung regulär 60Km/h fahren drarf, ok daneben sieht man eine Simson S50 oder 51 … naja … .
    Die Schwalbe ist in bestimmen Kreisen auch heute noch ein gefragtes Kleinkraftrad wegen der Sondergenehmigung 60Km/h , leider sind viele davon in den letzten 20 Jahren verheizt , verbaut/verbastelt/Übertunt etc. worden so das du dich heute schwer tust in ländlichen Gegenden keine bis 80cm³ aufgeborten Exemplare zu finden. In den Städten wird zu viel kontrolliert 😉 .

    http://de.wikipedia.org/wiki/Simson_Schwalbe

    • Das ist ein DDR-Relikt? Oh, hätte ich das gewusst, dann hätte ich das Foto doch gut heute bringen können. Aber wäre doch passend, letztens hatte ich bei der Rostparade die echten Schwalben, also die mit Federn dran, und bei der nächsten Rostparade käme dieses Moped, das auch eine Schwalbe ist, aber keinen Sommer macht…

  8. Pingback: #pmdd16 – Die Zahlen | Chaosmacherin

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s