In der Anstalt…

… wurde heute von mir die Weihnachtszeit offiziell eingeläutet!

IMG_3593.JPG

Das Bäumchen singt und tanzt — ein Kollege wurde bereits erfolgreich in den Wahnsinn getrieben. Wobei: Im Prinzip sind wir dort doch eh alle.

–live aus der Anstalt, aus dem Wahnsinn

Advertisements

42 Kommentare zu “In der Anstalt…

  1. Ich komme sofort in die Anstalt 🙂 Ich hatte viele Jahre ein (wenn richtig gedrückt) im Chor singendes Weihnachts-Ensemble von Weihnachtsmännern, Schneemännern und Elchen … damit konnte ich sowohl Familie als auch Kollegen in den Wahnsinn treiben 🙂
    Ich mag so singendes Weihnachtszeug – und noch toller, wenn man es nicht drücken muss, sondern es einen Bewegungsmelder hat … nur mal so als Tipp!

    Liebe Grüße – oder muss ich jetzt schon frohes Fest wünschen – und viele Knuddler für Raspu und Nelly,
    Isabella mit Cara und Damon – der so einem Teil schon mal die Stimme wegoperiert hat 😉

    • Eine Weihnachtsgestalten-Combo, wie epochal ist das denn???
      Bewegungsmelder — gute Idee, sehr gute Idee! Leider fehlt mir das technische Geschick, dem Bäumchen so eines zu verpassen.
      Frohes Fest muss noch nicht sein, wir lesen bestimmt vorher noch voneinander, ich habe nicht vor, 6 Wochen Blogpause zu machen. 🙂
      Liebe Grüße und viele Knuddeleinheiten an Damon und Cara mit Schlabberbussis von meinen beiden Chaoten (wehe, Nelly operiert hier jemandem die Stimme weg!)

    • Und in meiner Anstalt schon mal gar nicht… Aber der Kollege war echt fix und fertig, dabei habe ich das Teil nur 3 x in einem Meeting abgespielt. Muss man doch abkönnen, so viel Hartgesottenheit erwarte ich einfach. 🙂

            • Schwerhörig nicht, obwohl er es in dem Moment wohl gern gewesen wäre, aber wohl ein Weihnachtskulturbanause allererster Güte! Es gibt solche Menschen und es ist ganz schwer, sie an diese Hochkultur heranzuführen.

              • Ja, schrecklich eigentlich wenn jemand nicht für blinkende Rentiere in Lebensgröße und HO HO brummende und meistens schwitzende Weihnachtsmänner und dann gar noch diese geschmackvollen roten Nasen von Rudi schwärmt. So jemand beschleunigt natürlich den Untergang des Abendflandes deutlich.
                Pssst, ganz unter uns – es soll sogar Leute geben, die das alles kitschig finden und froh sind wenn endlich der 27. Dezember da ist. DZ, dz ……. also wirklich …..

              • Solche Leute kenne ich auch, da geht die ganze Kultur den Bach runter, da läuft Heiligabend nicht mal die LP „Weihnachten mit Heintje“. Skandal, Skandal, was ist bloß aus dem deutschen Sangesgut geworden?
                (Alle, die nicht so alt wie ich sind, nun: „Hä? LP? Heintje?“)

  2. Jetzt ist schon Weihnachten? Na, dann frohes Fest. Wenn das Bäumchen die Kollegen dann auch noch in den Wahnsinn treibt, umso besser.

    Wuff-Wuff dein Chris

  3. Süß ist er ja, aber wenn er denn ganzen Tag in meinem Büro singen und tanzen würde, wäre ich schon von Weihnachten bedient, bevor die ganze Geschichte beginnt…

    Wie klingt er denn?

    Viele fragende Grüße
    Sabine mit Socke

  4. Jaaa, ich finde das total richtig! In die Anstalt passt das 🙂
    Ich hab solch ein „Schlappohrüpfesingbelleteil“
    das muss Heidi auch bald vorholen …
    Schlabberbussis für die ganze Meute kommen hier von Isi

    • Liebe Isi,
      es gibt glaube ich kaum was aus dem Schlappohrensektor, was Heidi nicht hat. Ich hoffe, das Teil wird im Blog gezeigt? Ich bin neugierig!
      Liebe Grüße und Schlabberküsschen von den beiden für ihre Lieblingsschauspielerin

  5. Also, MIR macht dieser Baum echt gute Laune – ich habe direkt mitgeschunkelt. Wenn also ein häufiges „Knopf drücken“ NUR an den Batterien scheitern sollte: Ich spende gerne zwei bis drei frische Sätze … :mrgreen:

  6. Schröcklich – unfassbar schröcklich, dieses Bäumchen!
    Ich kauf auch eines und das stell ich dann ins Büro. Ich hoffe nur, dass ich nicht zuerst dem Wahnsinn verfalle, meine Kollegen sollten schon VOR MIR irre werden…

    • Ich habe ja den glasklaren Vorteil, schon irre zu sein, insofern erwarte ich von meinen Kollegen einfach nur, dass sie nachziehen. Ich habe mir den Status der Beklopptheit hart erarbeitet, und man muss ja auch immer am Ball bleiben (z. B. das Bäumchen mit in ein Meeting zu nehmen, hilft ungemein), und das alles nur, damit ich nach der Erkenntnis „Irre soll man machen lassen“ leben kann…

  7. Oh, also der klingt ja wirklich… *pfffft*! *prust*!
    Gnihihihihi… Soeben hast du meinen Mund in die Breite gezogen 😀
    Da stellt man sich förmlich vor wie der Kollege in den Wahn getrieben wurde… da braucht es aber bald mehr als nur eine Gummizelle… 😉

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s