52 Bücher, Woche 20

 

Heute mal ohne viel Drumherum: Silke möchte von Euch was wissen.

Buch, das in die Badewanne gefallen / im Regen nass geworden ist.

Ich liebe diese leicht durchgeknallten Mottos. 🙂

Ich lese keine Bücher in der Badewanne. Sie würden mir nämlich garantiert reinfallen und nass werden. Aber mir ist gestern der Politikteil der „Zeit“ ins Wasser gefallen. Na ja, passt zu unserer Regierung und deren Politik, da hat man ja auch den Eindruck, dass die öfter mal ins Wasser fällt und aufweicht…

Ein paar, ganz wenige, Tropfen Regen hatte neulich das Buch „Die verlorenen Spuren“ von Kate Morton abbekommen, aber sie haben dem spannenden Buch nicht geschadet.

Ich wünsche Euch einen schönen 3. Advent!

Eure Projektmuddi

Advertisements

24 Kommentare zu “52 Bücher, Woche 20

        • Quickie, ja, das kennen Rahm und ich nun nicht so… 😈 Ähm, anderes Thema, ja, ich bin mit meinen Beiträgen nun immer etwas früher dran, weil sich die Vorprogrammiererei kaum lohnt, wenn ich den Beitrag eh erst eine halbe Stunde vorher schreibe. Nicht, dass das Vordatieren sehr aufwendig wäre, aber sofort veröffentlichen spart doch noch wieder 2 Sekunden Zeit. 🙂

            • Wer weiß, warum Du an BLUB denken musst, und ich vermute, Du meinst nicht das Berliner Luft- und Badeparadies… 😈
              (Ja, ich gebe zu, ich musste das googeln, ich bin nicht sehr vertraut mit Abkürzungen, so als SMS- und Chat-Wenignutzer… Aber nun habe ich wieder was dazu gelernt! Die 2. Bedeutung von BMW ist mir ja schon länger bekannt, immerhin…)
              Nein, keine komischen Praktiken, nur eben nicht schnell, manches soll man ja länger genießen…

  1. Uppps, ob mir da WAS zu einfällt ?!
    Ich denke drüber nach 🙂
    Auf jeden Fall wünsche ich dir auch einen netten 3. Advent.
    Liebes Wuffi Isi,
    mit späten Gute N8 Schlabberbussis für die WEZ Wölfchen.

    • Ich lass mich überraschen. Wie Du siehst, darf man auch dieses Motto wieder sehr flexibel interpretieren. 🙂 Ich bin ja so eine schatzige Projektmuddi. 😈
      Liebe Grüße und von den Höllenhunden viele Schlabberküsschen

  2. Um die Ecke denken wird hier wohl wirklich nötig sein… Puuuh, das ist aber keine leichte Aufgabe. Und das so kurz vor Weihnachten…

    Viele liebe Grüße
    und einen schönen 3.Advent

    Sabine mit Socke

    • Wenn schon stressige Vorweihnachtszeit, dann richtig. 😉 Es ginge sicher auch ein Buch, das in den Schnee gefallen ist. Hauptsache, irgendwie nass.
      Liebe Grüße und einen schönen Adventsabend! (Jetzt hatte ich zuerst Adventsarbeit getippt, ich bin mit den Gedanken wohl schon wieder in der Anstalt.)

    • Gute Besserung! Schniefnase hatte ich auch etwas, aber anscheinend hat der Schnupfen sich momentan zurückgezogen. Das wäre schön. In der Anstalt hustet und schnieft auch die Hälfte der Belegschaft…

  3. Pingback: 52 Bücher, Woche 20 | Aaron Blackjewel

  4. Hast du „Die verlorenen Spuren“ ausgelesen? Ich fand, das Ende war der Hammer! Komisch, irgendwie scheinen nicht mehr alle Artikel in meinem Reader zu erscheinen, ich hab das hier erst jetzt gesehen, dachte schon, es wäre Pause…

    • Ja, das Ende ist wirklich der Hammer! Ein spannendes Buch, ich habe es sehr gern gelesen. Danke für den Tipp, ich bin ja bei Dir drüber gestolpert.
      Hast Du auch Feedly als Reader?
      Da keiner eine Pause wollte, ziehe ich das Projekt gnadenlos durch. 🙂

        • Beim WordPress-Reader sieht man aber immer nur den ersten Teil der Artikel, oder? Bei einem Feedreader ist das Gute, dass Du direkt im Reader die kompletten Artikel lesen kannst, wenn, ja, wenn der Blogger einen kompletten Feed anbietet. Tun leider nicht alle. Bei fotointensiven Blogs mag das seinen Sinn haben, um nicht so viel Datenvolumen von Handytarifen zu fressen… Nun kann man natürlich sagen, ein Klick zum Blog ist doch nicht schlimm, isses auch nicht, wenn man von zu Hause surft, aber wenn man, wie ich, oft unterwegs via Handy liest, ist man für einen Reader und komplette Feeds sehr dankbar, denn der Reader lädt z. B. nicht das ganze Drumherum wie Headerbilder etc. mit. Davon abgesehen, dass es bei schlechtem Netz auch mal lange dauern kann, sich weiterzukllicken…
          Habe übrigens schon mal gehört, dass der WordPress-Reader nicht so zuverlässig sein soll. Mit Feedly bin ich zufrieden. Vor einigen Monaten hatten die Probleme mit Hackerangriffen, aber nun läuft seit geraumer Zeit alles stabil. Natira hatte mir als guten Tipp auch mal einen anderen Reader empfohlen, da fällt mir der Name gerade nicht ein, der war auch gut, aber ich hatte da schon alles auf Feedly und bin zufrieden. Kann in Firefox auch schnell neue Blogs hinzufügen, ist schon ziemlich komfortabel.

  5. Pingback: 20/52 – 2014: Nass geworden… — Die Wauzelwelt

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s