52 Bücher, Woche 21

 

Heute wollen wir uns mal ordentlich austoben!

Bücher über Bücher

Dieses Motto wurde von Windsprite in die Runde geworfen. Das Thema lässt nun quasi alles zu, finde ich gut. Vor Weihnachten wollen wir hier ja nicht mit megakomplizierten Mottos rumstressen, oder? Fest der Liebe und so weiter. Selbst ich kann manchmal ein bisschen lieb sein.

Ich habe einfach mal in meine Bücherdatei geguckt, die ich natürlich via Excel ♥ führe. Dort sind zurzeit 1249 Einträge verzeichnet. In Wirklichkeit sind es aber noch mehr Bücher. Zum Einen habe ich Serien oft nur mit einem Eintrag erfasst (was das alles allein bei „Rad der Zeit“ ausmacht, diese Reihe besteht aus 37 Bänden); zum Anderen habe ich leider irgendwann aufgehört, Neuzugänge zu erfassen. Darüber ärgere ich mich wirklich, aber mir fehlt der Elan, die alle in einer Gewaltaktion nachzutragen. So bleibt es bei Ergänzungen, wenn ein Buch gelesen wurde.

Nun könnte ich hier theoretisch noch mit wilden Statistiken um mich werfen. Welcher Autor ist am häufigsten vertreten, welche Genres gibt es in meiner Datei und was für Datenspielereien mehr sind… Aber da es gleich Mitternacht ist, erspare ich Euch das. Dabei wären so ein paar hübsche Torten- und Balkendiagramme durchaus möglich gewesen. 🙂

Führt Ihr auch Bücherdatenbanken oder ähnliches?

Eure teilzeitliebe Projektmuddi wünscht Euch einen schönen vierten Advent!

Advertisements

33 Kommentare zu “52 Bücher, Woche 21

  1. Liebe Projektmuddi,
    haste ja grad noch so geschafft, bevor es „HEUTE“ geworden ist 🙂
    DAS wär ja ein Thema für mich, aber LEIDER hab ich Schwierigkeiten mit dem blöden Overblog, und da bin ich im Moment ein wenig geizig mit neuen Beiträgen!!
    Ich find’s toll, dass du diesmal so großzügig bist 🙂
    Heidi weiss weder Titel, noch wieviele Bücher sie hat. Zu 90 % werden die gelesenen Teile verschenkt! Da braucht sie keine Statistiken oder Ähnliches.
    Gutes Nächtle und viele Schlabberbussis für die WEZ Wölfchen!
    Liebes wuffi Isi,
    die auch einen netten 4. Advent wünscht.

    • Immer pünktlich, immer zuverlässig, ganz die souveräne Weltherrscherin. 😉
      Overblog bräuchte vielleicht mal Besuch von Xynthilia. Dieser Lösungsansatz kam mir gerade in den Sinn.
      Weiterverschenken verhindert das Entstehen von Platzproblemen. Aber ich hänge an meinen Büchern, an den meisten zumindest… Bin ein kleines Sammeltier. 🙂
      Liebe Grüße und viele Schlabberküsschen von den beiden WEZ-Wölfen

      • Ah Xynthilia, warum bin ich nicht gleich drauf gekommen ???
        Bingo, Bücher verschenken verhindert Platzprobleme und VIELLEICHT muss Heidi ja nochmal umziehen, wenn es mich mal nicht mehr gibt…
        Da machen sich dann drundert Bücherkisten und der andere Kram
        (Basset-& Teddysammlung) nicht so gut. 😦
        Basset Sammlung bekommt bestimmt mein Lieblingsfan Elfi, wenn sie dann noch mag! :-*
        Liebes Wuffi Isi,
        die Raspu & Nelly dicke Schlabberbussis schickt.

        • Bücher sind besonders umzugsfeindlich, denn man kann ja nicht mal einen kompletten Umzugskarton damit vollpacken, es sei denn, es sind seeehr stabile Kartons…
          Elfi wird sicher die Sammlung in Ehren halten, aber das ist noch so lange hin, daran verschwenden wir noch keinen Gedanken.
          Liebe Grüße und von Raspu und Nelly megaviele Schlabberküsschen

  2. Einen schönen Advent Allen!
    So eine Bücherliste wäre manchmal schon ganz geschickt gewesen 😉 Selbst lese ich, verstaue es oder schenke es weiter. Hol es ab und zu wieder raus und lese es wieder, wenn schon die Erinnerungen an Details verblasst ist. Ich habe mir nun auch einen E-Reader zugelegt, denn der Platzmangel macht mir schon etwas zu schaffen, mein Mann hat ja auch das ein oder andere Buch.
    Das Thema ist klasse und kann man ja in jede Richtung auslegen.
    Liebe Grüße

    • Ich habe ja auch seit einiger Zeit einen E-Reader, und es ist auch okay, damit zu lesen, aber so richtig gewöhnen kann ich mich nicht dran. Aber aus Platzgründen landet mittlerweile hin und wieder ein Buch auf dem E-Reader. Die vergesse ich meistens, in meine Bücherdatei einzutragen. Also habe ich in Wirklichkeit noch mehr Bücher… *seufz*

  3. Oh, eines meiner derzeitigen Lektürebücher passt: „Die Romantherapie“ von Ella Berthoud und Susan Elderkin. Ich bin derzeit bei „C“. Es ist eine Art Lexikon, in welchem man z.B. unter dem Stichwort „Anders sein“ als Medizin das Buch „Die Möwe Jonathan“ von den Autorinnen empfohlen bekommt. Die Texte sind dabei informativ – manchmal fürchte ich, etwas zu sehr für Nichtkenner der empfohlenen Medizin, sodass ich auch schon mal die Empfehlung wegen befürchteter Spoiler nicht zu Ende gelesen habe – und durchaus humorvoll.

    Und um Deine Frage zu beantworten: Ja. Ich führe eine jährliche Leseliste, die auch von meinem Blog aus verlinkt ist, und über das Jahr hinweg sieht man auf einer anderen Seite meines Blogs, welche Bücher ich von meinem SuB in diesem Jahr gelesen habe (nach Jahresende wird diese Liste aber auch komplett neu angefangen, während die Leselisten unverändert bleiben). Die restlichen Dinge wie Statistiken, Büchererfassung etc. lasse ich über goodreads laufen (ja, das Teil, was jetzt auch zu Amazon gehört).

    Einen schönen 4. Advent!

    • Amazon hat also auch Goodreads verschlungen?
      Ich muss zugeben, dass Statistiken „Wie viel habe ich in welchem Zeitraum gelesen“ u. ä. nicht locken, das notiere ich auch in meiner Bücherdatenbank nicht. Mir geht’s eigentlich darum zu wissen, welche Bücher ich habe und bei Serien, welche Nr. das Buch hat und ob ich es schon gelesen habe. Bei manchen Serien habe ich lange Pausen, meistens die, die inhaltlich eher lose zusammenhängen.
      Wer mir „Die Möwe Jonathan“ als Medizin vorschlägt, kommt selbst ins Krankenhaus. 😉 Nein, Scherz, aber Richard Bachs Stil ist einfach nicht so mein Geschmack. Diese Art der Sinnsuche-Bücher generell nicht so…

        • Mir ging die Redundanz von „Lebe Deinen Traum“ in dem einzigen Bambaren-Buch, das ich gelesen habe, so auf die Nerven, dass ich immer aggressiver wurde. Das war so voM Autor sicher nicht gedacht. 😉 Und das eine Coelho-Buch war in Ordnung für mich – er hatte auch nicht die Wirkung wie Bambaren auf micht 😉 -, allerdings reizt er mich als Autor derzeut auch nicht weiter.

          • Sprüche wie „Lebe Deinen Traum“ gehen mir, inflationär gebraucht, eh massiv auf die Nerven. Das ist so eine Satzhülse. Natürlich stimmt der Satz, das ist nicht mein Punkt, aber es ist halt nicht so einfach, und ich bewundere jeden, der es schafft, z. B. beruflich. Ich habe das auch gerade bei einem bestimmten Blogger verfolgt. Freut mich für ihn, bewundere ich auch (er hat sich selbständig gemacht), gar keine Frage. Es ist auch Mut dafür nötig gewesen. Aber er neigt nun auch dazu, gern mal solche Sinnsprüche unters Volk zu bringen, und es kann einfach schnell zu viel werden, es klingt auch leicht wie ein Mischung aus belehrend und leicht esoterisch angehaucht… Den Weg dazu muss eh jeder selbst finden, und außerdem kann gar nicht jeder seinen Traumjob ausüben, dann gibt es bald nur noch Fotografen, Schriftsteller, Piloten, Fußballstars, Topmodels und Sänger…
            Nichts gegen gute Anregungen auf dem Weg zu mehr Glück und Zufriedenheit, aber es gibt mittlerweile so viel in der Richtung, dass ich es einfach als viel zu viel empfinde und oft ist es auch so geschwurbelt… Vor allem hat man ja das Gefühl, total der Loser zu sein, wenn man mal eine etwas längere Phase mit schlechten Gefühlen hat. (Das ist jetzt überspitzt formuliert, ich weiß, aber es geht schon in die Richtung, viele ertragen so etwas nicht länger als ein paar Tage, dann hat man bitte wieder zu funktionieren und happy-happy zu sein…)

  4. Pingback: 52 Bücher, Woche 21 | Aaron Blackjewel

  5. Liebe Katrin,

    hier gibt es keine Dateien über gelesene Bücher, daher habe ich schon mal aus der Bücherei ein bereits gelesenes Buch ausgelesen. Erst auf Seite 10 merkte ich, dass ich es schon kannte….*seufz*

    Ich weiß noch nicht, ob ich diese Woche etwas finde.
    Viele liebe Grüße und einen schönen 4. Adventssonntag

    Sabine mit Socke

  6. Bücher über Bücher, da komme ich erst mal auf Freunde sind Friends…

    Da ich beim Projekt so hinterherhinke, fällt sicher nicht auf, dass mir hierzu auch noch nicht gleich was einfällt.

  7. Oh je oh je da fällt mir zwar ein Buch ein, aber das Labyrint der träumenden Bücher, steht zwar in meinem Bücherschrank, aber bis heute konnte ich mich nicht überwinden, es auch nur anzulesen, momentan bin ich nicht Moers Stimmung und unser Fellmosterchen hat zu viel über das Buch gejammert und geschimpft … O_o

    • Nimm doch „Die Stadt der Träumenden Bücher“. 🙂
      Das Problem mit dem Labyrinth ist halt, dass es einen fiesen Cliffhanger hat. Es ist eine Art Vorspiel der Dinge, die da noch kommen mögen, die Frage ist nur: Wann wird der 3. Band erscheinen? Vermutlich muss ich dann vorher das Labyrinth noch mal lesen, bis dahin habe ich alles vergessen…

    • Excel ist total praktisch für solche Zwecke. 🙂 Und wenn ich das noch mit einem bestimmten Analysetool koppel, kommen total abgefahrene Analysen raus, die kein Mensch braucht, aber bunt sind. Manager lieben so etwas.

  8. Ich hänge „etwas“ hinterher in diesem Projekt – aber ich werde vielleicht doch noch etwas Passendes Finde bei dem ich die ganzen Dezember-Mottos unter einen Buchdeckel bringen kann … dann hätte ich doch schlagartig wieder aufgeholt 😉

    Ich führe auch keine Liste über meine Bücher – allerdings ist mein Bücherregal recht schmal. Ich habe es mir angewöhnt, Bücher die ich wahrscheinlich nur einmal lesen würde direkt danach weiter zu geben … außerdem habe ich so immer genug Platz!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    • Dein Ziel waren doch 12 Beiträge, oder? Dann hast Du ja noch Zeit, wir sind ja noch nicht mal mit der Hälfte durch. 🙂 So ein Sammelposting würde natürlich auch was wegschaffen.
      Liebe Grüße und viele Knuddels für die Pakete

  9. Pingback: 21/52 – 2014: Bücherstapel — Die Wauzelwelt

  10. Pingback: PROJEKT 52 BÜCHER – Woche 21 | la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s