Fünf am Freitag

Fünf am Freitag_random

Bei dieser tollen Aktion von Windsprite wollte ich schon ewig mal mitmischen. Ich will ja immer so viel und verzettele mich dann. Nun aber! Geht um Musik. Genauer gesagt:

Fünf Lieder, die dich im letzten Jahr begleitet haben.

Das sollte ich ja wohl zustandebringen. Nicht alle Songs sind in 2014 erschienen, aber ich habe sie letztes Jahr häufig gehört. Natürlich starte ich mit Bruce Springsteen. 🙂 Das überrascht Euch vermutlich nicht.

Als HSV-Fan natürlich jedes Jahr wieder, wenn auch letztes Jahr unter Schmerzen, was nicht am Lied, sondern an den Kickern lag…

Eine Entdeckung, die ich der Wunderbaren Welt des Wissens verdanke:

Noch mal Fußball. Dieses Jahr war ja WM. Die meisten Fußballsongs sind eher nicht so doll, aber diesen fand ich recht witzig:

Und dieses Lied hat mich irgendwie verfolgt. Noch im Januar kannte ich diesen Song nicht, dann kam eine Kollegin aus dem Skiurlaub zurück und berichtete, dass dieses Teil häufig beim Après-Ski lief. Seitdem verfolgte es mich. Plötzlich sah ich überall Helene Fischer, las ständig von ihr, es war verrückt und wurde zu einem Running Gag zwischen der Kollegin und mir.

Ich weiß, dass sich nun zumindest eine Leserin meines Blogs freut. 😉 Mein Fall ist die Musik eher nicht, aber zum Glück sind Geschmäcker ja verschieden. Und begleitet hat mich das Lied halt trotzdem, wenn auch von meiner Seite aus nicht freiwillig, insofern passt es zum Motto.

Man, jetzt ist kein Platz mehr für Fraktus und den Zellensong! Dann also außer Konkurrenz, dieses ist quasi der Anhang zum Artikel und gehört nicht mehr zu den fünf am Freitag. 🙂

Fraktus!

Und der Körperzellensong!

Und in letzter Zeit habe ich aus traurigen Gründen in der Playlist verstärkt Joe Cocker und Udo Jürgens gehört.

Udo Jürgens hat nicht nur über Sahniges oder Alkoholisches gesungen, sondern auch Lieder mit ernstem Text („Aber bitte mit Sahne“ und „Griechischer Wein“ gefallen mir aber auch):

Kurz vor seinem Tod hatte er noch ein Konzert in Hamburg gegeben.

Ich mochte Joe Cockers Stimme und Musik.

Und neben „With A Little Help From My Friends“ wohl eines seiner bekanntesten Lieder:

Oha, das ist ja etwas ausgeufert. Sorry, liebe Windsprite, ich hoffe, Du lässt den Artikel trotzdem gelten.

Advertisements

36 Kommentare zu “Fünf am Freitag

  1. Liebes Fellmonsterchen,
    Danke für den netten Video Abend 🙂
    „La Ola für Jogi“ und „Der gekaufte Drachen“ waren absolute Neulinge für mich – also noch ein Danke! Joe Cocker und Udo Jürgens mochte ich sehr!!!
    Naja, ich staune, dass du den „Atemlos“ Song nicht hast unter den Tisch fallen lassen 🙂
    Ich wäre aber auch damit zufrieden gewesen :

    Den Körperzellensong verlinkst du viel zu wenig, den könnte ich täglich hören…
    Liebe Grüße Heidi, mit Schlabberbussis von Isi für Raspu & Nelly.

  2. Oh, ich bin grade total aufgeregt, Monsterchen, du hast es gerade geschafft, den 500. Kommi auf meinem Blog zu hinterlassen! Schlumpfochal!
    Ungewöhnliche Musik ist immer gut, bin aber erst bei der HSV Hymne, kann also noch eine Weile dauern, bis ich mit allen Liedern durch bin 🙂 Sieht aber nach einer interessanten und monströsen Auswahl aus 😀

  3. Oh man das ist ja ANSTRENGEN alles anzuschauen , aber Fraktus und den Körperzellensong habe ich ausgelassen, den letzten hast du ja nur gefühlte drölfzillionen mal verlink.

    Besonders nach 4.35 wo er einen Roland Kaiser Song auseinander nimmt, einfach herrlich.

    • Ja, hier muss richtig gearbeitet werden. 🙂
      Ach ja, der gute alte Roland Kaiser, ich habe eine Tante, die Fan ist. Einmal wagte ich es, von „Schlafzimmermusik“ zu sprechen, das kam nicht so gut an… Vielleicht sollte ich ihr mal die Analyse von Tobias Mann schicken…

  4. Waas? Seit wann verschluckt denn WordPress Kommentare? Also das ist doch wirklich unpuschelig! Und ich war total unvorbereitet darauf! Unfair!
    Dabei hatte ich etwas ganz schlumpfochales zu berichten: Fellmonsterchen, du hast es geschafft, denn 500. Kommi auf meinem Blog zu hinterlassen! Das ist doch irgendwie was berichtenswertes, oder?
    Die Musikauswahl ist seltsam ja, aber sie ist auch interessant und monströs(im positiven Sinne 😉 ) Ich bin grade bei der HSV Hymne und höre dann mal weiter 🙂

  5. Waas? Seit wann verschluckt denn WordPress Kommentare? Also das ist doch wirklich unpuschelig! Und ich war total unvorbereitet darauf! Unfair!
    Dabei hatte ich etwas ganz schlumpfochales zu berichten: Fellmonsterchen, du hast es geschafft, denn 500. Kommi auf meinem Blog zu hinterlassen! Das ist doch irgendwie was berichtenswertes, oder?
    Die Musikauswahl ist seltsam ja, aber sie ist auch interessant und monströs(im positiven Sinne 😉 ) Ich bin grade bei der HSV Hymne und höre dann mal weiter 🙂

    *Nachtrag* das hier war schon nach dem zweiten vergeblichen Versuch, einen Kommentar zu hinterlassen!

  6. Waas? Seit wann verschluckt denn WordPress Kommentare? Also das ist doch wirklich unpuschelig! Und ich war total unvorbereitet darauf! Unfair!
    Dabei hatte ich etwas ganz schlumpfochales zu berichten: Fellmonsterchen, du hast es geschafft, denn 500. Kommi auf meinem Blog zu hinterlassen! Das ist doch irgendwie was berichtenswertes, oder?
    Die Musikauswahl ist seltsam ja, aber sie ist auch interessant und monströs(im positiven Sinne 😉 ) Ich bin grade bei der HSV Hymne und höre dann mal weiter 🙂

    *Nachtrag* das hier war schon nach dem zweitendritten vergeblichen Versuch, einen Kommentar zu hinterlassen!

  7. Waas? Seit wann verschluckt denn WordPress Kommentare? Also das ist doch wirklich unpuschelig! Und ich war total unvorbereitet darauf! Unfair!
    Dabei hatte ich etwas ganz schlumpfochales zu berichten: Fellmonsterchen, du hast es geschafft, denn 500. Kommi auf meinem Blog zu hinterlassen! Das ist doch irgendwie was berichtenswertes, oder?
    Die Musikauswahl ist seltsam ja, aber sie ist auch interessant und monströs(im positiven Sinne 😉 ) Ich bin grade bei der HSV Hymne und höre dann mal weiter 🙂

    *Nachtrag* das hier war schon nach dem zweiten dritten vierten!!! vergeblichen Versuch, einen Kommentar zu hinterlassen!

    • Dafür habe ich sie jetzt alle freigegeben, die armen Kommentare. 🙂
      Manchmal setzt bei Akismet etwas aus, das kann ich mir auch nicht erklären. Ich befreie aber so arme Kommentare immer, nur nicht immer sofort, aber ich guck mindestens einmal täglich in den Spamknast (außer, wenn ich gar nicht online bin). Zum Glück werde ich nicht mit 100en von Spamkommentaren überflutet, denn dann wäre die Einzelprüfung echt aufwendig… So sehe ich zum Glück auf einem Blick, dass Akismet wieder Quatsch gemacht hat…

      • Aua… das ist jetzt aber echt peinlich 😛
        Also auf die Weise komme ich mir tatsächlich wie eine Spammerin vor 😛
        Die armen Kommentare! Müssen gleich in vierfacher Ausführung dastehen!
        Gestern abend habe ich mir die dann sogar noch alle angeguckt, zum Kommentieren hatte ich da aber schon keine Nerven mehr…

        Atemlos durch die Nacht war ja schon irgendwie interessant, das Video kenne ich gar nicht. Dabei ist es doch irgendwie komisch, wenn die Helene Fischer von zwei Personen redet, wenn die die ganze Zeit bekloppt die Kamera belächelt XD

        So bekloppt fand ich die Mischung gar nicht, nur sehr bunt. So Lieder, die ich mir sonst nicht anhören würde 😀 „Der gekaufte Drachen“ finde ich wirklich schön 🙂

        • Du hast Dir die Mühe gemacht, die Kommentare mehrmals zu schreiben (oder zu kopieren und einzufügen), das will ich nicht unter den Tisch fallen lassen, nur weil Akismet so übereifrig ist… Das Ding hat so Phasen. Eine Zeitlang war Isi ganz oft im Spam.
          Helene Fischer ist schon so ein Strahleweib… Vorhin bei Kalkofes Jahresrückblick habe ich ihren Werbespot für VW gesehen. Werbetechnisch bekomme ich kaum was mit, seitdem ich nur noch wenig Fernsehen gucke.
          Udo Jürgens wird ja teilweise als Schlagerfuzzi bezeichnet. Klar hat er auch viele Schlager gesungen, aber eben auch viel ernsthafte Texte. Und selbst seine Schlager sind qualitativ höher als so vieles anderes, was unter dem Label läuft… Ich würde mich zwar nicht als Fan bezeichnen, aber er war schon ein guter Typ und ich war erschrocken, als ich von seinem plötzlichen Tod hörte.

  8. Ahalso, wegen des Bosses und Cocker konnte ich getrost ein „gefällt mir“ dalassen – aber bitte, was ist denn dieses „Fraktus“-Gedöns??? Da lobe ich mir doch den Körperzellen-Song. Da weiß man, was man hat 😀

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s