Für den kleinen Hunger zwischendurch

 

Das hier habe ich neulich in der „Einkaufshölle“ entdeckt:

2014-12-11 18.24.57

2 kg Toblerone und ebenso viel Marabou-Schokolade! Schade, dass die enorme Größe auf Fotos nicht so gut rüberkommt.

2014-12-11 18.25.12

Irre. Einfach irre. 😀 Mit der Toblerone könnte man sich auch schlagkräftig Respekt verschaffen und hinter der Tafel Schokolade könnte sich eine ganze Monstermeute verstecken, zumindest theoretisch. Praktisch würde so eine Meute die Schokolade natürlich verschlingen…

(Nein, ich habe nichts davon gekauft, das Sparmonster war stolz auf mich. 🙂 )

Advertisements

68 Kommentare zu “Für den kleinen Hunger zwischendurch

  1. Marabou! Und ich habe Januar, d.h. keine Süßiigkeiten und kein Alkohol. Arghh… In Göteborg gibt es einen Vergnügungspark Lieseberg, da sind haufenweise Glückspielbuden, bei denen man auf Zahlen setzen kann. Wessen Zahl gezogen wird, der bekommt eine solche 2 kg-Tafel. Überall rennen die Gewinner mit den Riesenschokoladen herum. Ich habe nur einiges Geld verzockt, aber leider nie gewonnen.

  2. Umgefallen, von der Toblerone erschlagen 🙂
    Ich habe es mal geschafft mit meiner Tochter gemeinsam eine 500g Toblerone von Berlin Tegel bis hier (Berlin Müggelheim) im Auto aufzufuttern. Das sind ca 40 km.
    Wir hatten dort ein Treffen mit einer netten Schweizerin 🙂
    Aber 2,5 kg Toblerone, da würde ich doch glatt eine Woche dran futtern!
    In was für Geschäfte gehst DU denn?
    Brav, dass das Sparmonster auf dich stolz sein kann.
    Ich hab wie Herr Ackerbau den ganzen Januar Schoko Verbot 😦
    Liebe Grüße Heidi,
    die für Raspu und die Schuhdiebin von Isi Bussis mitschickt.

    • Ich kann Dich beruhigen, es sind nur 2 kg. 🙂
      Das war in einem Edekaladen, also eigentlich alles völlig normal, aber in der Vorweihnachtszeit. Vielleicht dachte man, dass man dann auch mal solche Klopper los wird.
      Mich würde ja eher die Maraboutafel locken. Toblerone finde ich auch okay, aber Marabou ist noch leckerer. 🙂
      Kann man wirklich einen Monat ohne Schokolade leben? Erst Herr Ackerbau, jetzt Du. Ohne Alkohol, das ginge, das kann ich mir auch vorstellen, aber ohne Schokolade? 😯
      Liebe Grüße und viele Bussis von Raspu und Nelly an Isi

    • Hmmmm das klingt doch nach einer einfachen Rechenaufgabe.

      Wenn 2 Frauen mit 500g Toblerone 40km weit kommen, wie weit schaffen sie dann mit 2000g sofern kein Stau oder PMS dazwischen kommen.
      Ich würde mal sagen bis zu 160km. 😉

      Sorry Heidi das konnte ich mir nicht verkneifen.

      • PMS… 😀
        Ja, endlich mal Matheaufgaben, die aus dem Leben gegriffen sind! Nicht so’n abstrakter Kram wie „zwei Züge fahren in entgegengesetzter Richtung mit so und so viel Geschwindigkeit… wo treffen sie sich?“ Das interessiert keinen Menschen, aber wie lange Schokoladenvorräte halten, das ist einfach total wichtig.

  3. Oh, yammi! Das klingt echt lecker und so schön viel. Leider würde das Frauchen mir aber wieder nix davon abgeben und meine Lieblingsspeisen in riesig? Leider nix zu machen. 😦

    Wuff-Wuff dein Chris

    • Nelly wufft Dir ein großes Solidaritätsbellen zu und Raspu brummelt zustimmend. Sie lassen Dir ausrichten, dass es hier mit ihrem Frauchen genau das gleiche Elend ist. Sie träumen wohl von einem Riesenkeks mit einem Durchmesser von 2 m und einer Dicke von 1 m oder so…
      Dabei gab es heute sogar einen Pfannkuchen ab. Geteilt natürlich…
      Knuddeltrösterchen

  4. Die Toblerone kenn ich, die hab ich schonmal gesehen. Durfte sie aber nicht haben, da hat Mama mir gesagt dass ich die eh nicht esse, wo sie auch recht hat xD weil Toblerone mir eigentlich gar nicht schmeckt 😀
    Und Marabou oder wie das hieß hab ich noch nie gesehen, was ist das denn für besondere Schoki, dass da so viele drauf fliegen? 🙂

    • Leider bin ich sehr schlecht im Beschreiben von Geschmack, aber die Schokolade schmeckt einfach sehr gut, schön schokoladig nach Vollmilch. Es gibt sie auch mit Nuss, mjam-mjam, so lecker. Ob es auch dunkle Schokiversionen davon gibt, weiß ich nicht.

  5. Ha, und noch ein Kandidat für the Biggest Sweet!
    Es gibt ja bloß Riesennutellagläser, Riesenlebkuchenhäuser, Riesen… wusstest du, dass das Wort „Riesen“ sich mit jedem Subjektiv in der deutschen Sprache kombinieren lässt? Und mit sehr vielen anderen Worten… Riesensauerei, Riesenmonster, Riesenbuch, Riesengebirge, Riesenfluss, Riesengarten… Riesenriesen…

      • Boah nee, verführ mich doch nicht in die Untersuchung. XD Wo wir doch so einen Riesenberg an Süßigkeiten zu Hause haben und ich mir noch nicht die Zähne geputzt habe.

              • Riesencaipigläser… :mrgreen:
                Der Dialog erinnert mich an meine Oma mütterlicherseits, die bei solchen Gelegenheiten (Essen, irgendwelche Geschenke annehmen) immer energisch sagte: „Nimm hin!!!“ Widerstand war zwecklos. Sie war eine sehr bestimmende Frau. Vermutlich kommt daher mein Drang, die Welt zu beherrschen. Die Gene sind schuld. 😀

              • Ja ich bin das Prinzesschen hier zu hause ich bestimme auch sehr gern. Dann kommen noch die russischen wurzeln …die sind ja auch sehr gern bestimmerisch wenn es um essen geht oder so „nun das passt aber auch noch. Probier doch mal. Oder das hier“ sowas eben xD und dann rollt man vom essentisch zurück ins zimmer und hat stundenlang Bauchweh

              • Klappt es denn immer mit dem Bestimmen oder hast Du hin und wieder mit Widerstand zu kämpfen? Mir fehlt es hier manchmal ein bisschen an Respekt von meinen Monstern…

              • Das Haus meiner Oma verlässt man auch nie ohne Essen: entweder man hat es in der Tasche oder im Magen 😀
                …und Riesencaipigläser. Ich sollte mich wohl schämen, dass mir das entgangen ist 😀
                Wie war das nochmal mit „Ich spinne schon einmal fleißig Vorfahrenmythen á la Kimspinner-aus-Korea? 😀

              • Du könntest auch einfach dir selbst sagen: Ich schreibe JETZT an meiner Autobiographie statt dumme Kommentare auf einem Monsterblog zu beantworten. In manchen Nächten hat das schon geholfen 🙂
                Ich habe in meiner Anfangsbloggerzeit auch immer gedacht: Ist DAS dein Ernst, du hängst bis kurz vor Mitternacht auf deinem Blog und ärgerst dich dann, dass du nicht schreibst? Inzwischen ärgere ich mich wenigsten nicht mehr drüber 😀

              • Aber dumme Kommentare gibt es doch gar nicht in meinem Blog — das „Problem“ bleibt also. 🙂 Aber dafür werde ich jetzt ins Bett gehen, damit ich morgen ausgeruht und ausgeschlafen in der Anstalt auftauchen werde. Wird zwar eh nicht funktionieren, aber man kann es ja versuchen. 🙂

              • Ja, ich komme mir manchmal dann bloß so dumm vor… 😀
                Ich habe meinen Wecker auf 21:00 gestellt, meinem Internet selber eine Kindersicherung ab dieser Zeit einrichten lassen, aber leider gilt die Sperre nicht für mein Handy und am Ende kann ich mich doch nicht beherrschen. Ich glaube, ich brauche so eine Regel, dass ich mein Handy zu dieser Zeit in die Schublade stecke und erst am nächsten Tag wieder heraushole…. verflucht seien moderne Smartphone 😛

              • Jap, komplett. Aber inzwischen frage ich mich, ob ich die Zeit, in der schlaflos Smartphonesurfend dasaß nicht doch zum bloggen verwenden könnte…

              • Ja, oder zum Autobiographie- oder Geschichtenschreiben… In meinem Fall frage ich mich das allerdings nicht mehr, weil ich meistens so knille von der Anstalt bin, dass ich einfach froh bin, im Bett zu liegen und noch ein bisschen in Blogs zu lesen.

              • Ich muss morgens um sechs Uhr aufstehen, das ist noch ein Problem… Jeden abend denke ich, dass eine einzige Stunde doch nichts ausmacht und jeden morgen bereue ich es… Ich wünsche mir mehr Zeit zum schlafen. Am liebsten hätte ich ein Zeitschleife Zimmer, in dem ich so lange lesen, schreiben und schlafen kann, wie ich will und aus der ich dann zum bloggen und Hausaufgaben erledigen herauskäme, damit meine Mutter denkt, dass ich ein ordentliches und braves Mädchen bin…

              • Sechs Uhr ist früh… Bei mir klingelt kurz nach sieben der Wecker. Ich versuche zurzeit kurz nach 23 Uhr ins Bett zu gehen und dann noch etwas zu lesen. Das bekommt mir auch recht gut, ich brauche meine 7 – 8 Stunden Schlaf. So ein Zeitschleifezimmer wäre echt praktisch!

  6. Da krieg ich schon beim Anblick der Bilder einen Zuckerschock….Aber Maaaahlzeit.

    PS. Beitrag zum Bücherprojekt ist wie immer montags fertiggeworden …;o)

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    • Ja, Zuckerschock kann man davon auch kriegen. Ich war ja standhaft und habe keines der Riesenteile mitgenommen. Ich kann so diszipliniert sein. 🙂
      Deinen wie immer tollen Beitrag habe ich heute Morgen entdeckt, so hat er mir den Dienstag versüßt, mein Reader liefert leider meistens etwas zeitverzögert, und dann bin ich manchmal einfach schon im Bett… Frechheit. 🙂
      Liebe Grüße und Knuddels an Socke

      • Aha … das klingt danach als ob deine letzten Pakete noch nicht aufgefuttert und ausgetrunken sind … denn ob die Monstermeute sich einfach so aufhalten lässt finde ich schon fraglich … das sind wilde Caipi und Nougatsüchtige TIERE.

        • Schlau, wie ich bin (hüstel-röchel), habe ich einen Teil der Nahrungsmittel aus den Paketen in die Anstalt ausgelagert. Dort habe ich nur ein Monster und einen Monsterhund. Das macht die Verteidigung etwas einfacher. 🙂

              • Ok dann muss ich dehnen stecken, das du die besten und leckersten Sachen sowohl in deinem Zimmer als auch in deinem BH hortest.

                Den Spaß gönne ich dir 😉 .

              • Meinen Monstern willst Du das stecken? Da ich hier das Obermonster bin, werde ich schon fertig mit denen, aber das hält mich wieder von wichtigen Dingen ab, also Caipi zu trink… ähm, ich meine natürlich, die Welt zu erobern…

              • Unterschätze niemals die Macht von dummen Monstergehilfen in Massen.

                Ich hab dehnen gerade gesteckt, das du deine geheimen Nougatvorräte nicht nur im BH sondern auch im Höschen aufhebst, das wird dann wohl ein lustiger Abend für dich 😉 .

                Palastrvolte oder Blitzkrieg oder so ähnlich … .

              • Dumme Monstergehilfen sucht man hier allerdings vergebens, die sind alle sehr schlau. Deswegen haben sie sich die Nougatvorräte auch lieber aus meinem Vorratsschrank genommen. *seufz*

              • Vergiss die Gruppendynamik nicht, alle reden von Schwarmintelligenz, aber leider trifft das auf Gruppen nicht zu, die verdummen da eher.

              • Gruppendynamik ist hier nicht, wir Monster sind intelligente Individuen. Na ja, jedenfalls fast alle… Außer dem Obermonster, aber Obermotzis brauchen eh nicht zwingend intelligent zu sein, s. viele Manager, Politiker etc……..

              • Glaub das ruhig aber meine Spione, Agitatoren und Nogatdiebe haben dein HQ infiltriert und bereiten alles aber auch alles vor, oder warum glaubst du das deine Nougatvorräte immer so schnell weg sind *sfg* .

              • Solange Deine Spione immer mit Warnhinweis kommen, nehme ich das noch relativ locker (Bericht dazu folgt demnächst).
                Deine Nougatdiebe solltest Du übrigens mal im Krankenhaus besuchen, da wurden sie von meinen Monstern hingeprügelt… Bei Nougat hört einfach der Spaß auf, ich kann nur davor warnen, hier Nougat- oder Limettenvorräte abzugreifen. Da ist selbst Rauchen noch gesünder.

              • Die gehen doch nicht auf den Postboten los, der bringt doch immer die schönen Pakete! Das wäre ja an Dummheit kaum zu überbieten, aber hier ist ja nicht die AfD-Zentrale, sondern die WEZ.

              • Nimm sie doch nicht immer in Schutz das sind und bleiben Idioten. Die lassen sich sogar einreden das die FDP jetzt eine ganz andre Partei sei nur weil sie jetzt auch Magenta mit im Logo hat. Dabei wissen doch jetzt alle das kann nur eine Tochtergesellschaft der Telecom sein 😉 . Wenn die wiedergewählt werden und eine Steuererleichterung für Bonner Telekommunikationsunternehmen durch drückt dann und spätestens dann wollen wieder alle gewusst haben.

              • Nach Farben zu wählen, wäre mal was Neues, wenn man nicht weiß, wen man wählen soll. Aber müsste ich dann CDU wählen, weil orange meine Lieblingsfarbe ist? Nee, die Idee ist doch nicht so gut.

              • Dann heißt es bald *Liebesgrüße aus der Hab mich lieb Jacke* oder gehen mit ihren Energiebeeeeeeeeeeeeeeeeeren im Wald kuscheln.

              • OMG! Das sind doch nur Trittbrettfahrer, die auf der Bärchenpärchenklärchen-Welle reiten. Die muss ich verklagen! Hat sich was mit Energie. Die einzig wahre Bärchenenergie kommt eh aus Limetten.

              • … oder dem Rum der lässt sich eher in einer Brennstoffzelle oder in einem Ottomotor in Energie umwandeln lässt. An diese Energie glaube ich eher als dieses Muschibubu um den Stadtpark herumgehüpfe.

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s