Epochalitäten x 3

 

Nanu, den Titel hatten wir doch schon mal? Ganz genau. Aber vor Weihnachten kam es zu weiteren drei epochalen Lieferungen, deshalb verwende ich die Überschrift einfach noch mal.

Mich erreichten nämlich epochale Pakete von Sabine (Frauchen von der puscheligsten Socke ever), aga80 (aka Krötengeneral) und Natira (Dienerin der puscheligen MuMs).

Dieses Mal probieren wir was Neues. Ich zeige einfach die Fotos komplett durcheinander, aber keine Angst, Ihr müsst nicht raten, was von wem kommt, das verrate ich Euch schon, aber es ist halt mal was anderes als strenge chronologische Vorgehensweise. Wir wollen ja nicht, dass sich hier Verhaltensmuster zu sehr einprägen. Das wäre nicht bekloppt genug!

P1090175

Ein Hauch Ikea wabert durch die WEZ… Sabine hatte was „zu basteln“ angekündigt, was hier alle Monster in Alarmbereitschaft versetzte, denn Basteln und ich, das ist keine Liebesbeziehung.

2015-01-17 13.24.56

Oh, ein wohlgenährtes Nagetier… Was hat es damit auf sich? Was hat Lieblingskröterich mir da geschickt?

P1090197

Keeeekse! Die kommen von Natira, die Frage ist nun: Habe ich die als Nervennahrung mit in die Anstalt genommen oder die arme Maus damit aufgepäppelt?

P1090224

Was kommt denn da aus dem Paket des Krötengenerals angekrochen? Ein Spion? Tatsächlich! Auf dem Schild steht: „Hallo. Ich bin ein Krötenspion, der als Frosch getarnt ist. Ich soll Sie ausspionieren.“ Das ist ja praktisch, dass die Agenten mit Warnhinweis kommen. Und dann noch so hübsche!

P1090171

Gewindestangen. Nicht, um Krötenspione zu verprügeln, sondern das gehört zur Bastelei, die Sabine mir schickte. Ominöööös!

P1090222

Erst mal ein bisschen Alkohol zur Stärkung — mit Mojito! Alkoholisches kommt ja meistens vom Lieblingskröterich. 🙂 Eine Packung davon dient mir zurzeit als Nervennahrung in der Anstalt.

P1090172

DAS ist kein Alkohol. Das gehört zur geheimnisvollen Bastelaufgabe von Sabine.

P1090200

Erst mal eine weitere Stärkung von Natira. Beachtet bitte auch das „Bettchen“ mit „Scheiß-Herzchen“-Dekor. Kleine Monster haben sich sofort darauf gestürzt, um sich ein Bett daraus zu basteln. Dafür mussten sie die Kekse natürlich schnell aufessen, war ja klar…

P1090177 P1090178

Was sind das für Monster? So etwas kommt aus der Heimat des puscheligen Söckchens?

P1090210

Aber „Keine Panik“, das sagen Udo und der Krötengeneral! Und so ist es auch, ich bekomme im Angesicht von Monstern eh nie Panik. Sonst müsste ich ja jedes Mal, wenn ich in den Spiegel gucke, ausflippen.

P1090229

Erst mal was Alkoholisches… Oh, typisch, sofort ist ein Monster da, aber zum Glück hat der Krötengeneral nicht nur eine Flasche… Ach, das kann doch nicht wahr sein!

P1090230

Auf die zweite Flasche stürzt sich auch gleich ein Monster. *seufz*

P1090204

Dann halt erst mal was Gesundes von Natira. Eine Citrusfrucht! Rechts eine Schokokugel, die eigentlich beinahe zu schade zum Essen ist …

2014-12-19 15.53.38

Aber nur beinahe. Sie diente mir einige Tage später als Nervennahrung in der Anstalt.

P1090188

Gestärkt können wir uns der Bastelarbeit zuwenden. Sabine kennt mich und legte mir eine idiotensichere Anleitung dabei. Ein Glück!

P1090225

Währenddessen nähert sich der Krötenspion und sichtet sein neues Umfeld.

P1090167

Er bewundert das hübsch eingepackte Paket von Sabine …

P1090201

… futtert mir weitere Leckereien von Natira weg …

P1090236

… als er plötzlich das rosa Monster, welches sich meinen Alkohol schnappte, erblickt und sich sofort verliebt. Ich höre den Spion „Ich bin verliebt in Dein wunderbares rosa Fell“ säuseln. An der Stelle klinke ich mich aus. Erst mal was essen.

P1090223 P1090226

Beides vom Lieblingskröterich, die Brezelvariante ist sehr lecker, die Glühweinschokolade habe ich noch nicht probiert, die ist mit Alk und wandert als Nervennahrung mit in die Anstalt.

P1090259

Nennt mich Bastelkönigin! Das Wunderwerk steht, und ich habe es ganz allein zusammengebaut! Beachtet bitte auch links im Bild Nellys Puschelrute. ❤ Übrigens habe ich, da mein 302. Vorname Effizienz ist, die Schrauben, die die Becher an Ort und Stelle halten sollen, weggelassen. Das Teil funktioniert trotzdem hervorragend. Und es ist so epochal monströs!

Ach so, Ihr wollt wissen, was das ist? In die Becher kommen Hundeleckerli (Krötenleckerchen gehen auch, falls man die gefangenen Krötenspione beschäftigen möchte), die Hunde sollen dann mittels Stupsen das Futter aus den Bechern befreien und wegmampfen, damit es nicht sinnlos auf dem Fußboden herumliegt.

P1090262

Nelly at work. Rasputin hat sich vornehm zurückgehalten.

P1090184

Das ist übrigens die tolle Karte, die in dem Paket von Sabine lag. Die puschelige Socke, ist sie nicht süß?

P1090212

Dazu passend diese roten Puschelmonsteretiketten vom Krötengeneral. Darauf erst mal eine Runde Bonsche.

P1090209

Die heilige Frucht Limette wird mittlerweile für viele Produkte verwendet. Und der Krötengeneral findet sie alle. 🙂

P1090193

Apropos schöne Karten, das kann Natira auch.

P1090199 P1090205

Leckerchen für die Hunde… Auch von Natira. Beides mittlerweile verspeist, daran kann man mal sehen, wie ich schon wieder zeitlich hinterher hinke.

P1090213

Was glitzert da im Krötengeneralpaket?

P1090263

Nelly arbeitet immer noch fleißig und lockte eine hungrige Maus an, die im Paket von aga80 lauerte… Zum Glück hat sie sich nicht an dem leckeren Nougat vergriffen, das mit im Paket war.

P1090214P1090242

Vorwurfsvoll präsentierte sie mir ihr leeres Innenleben. Wie Ihr weiter oben gesehen habt, konnte ich sie aber mittlerweile recht gut aufpäppeln. Genug Futter lag ja zum Glück überall herum.

P1090180

Dieses hier kam aus dem Sabinepaket. Für jeden was dabei, Schokolade, Gummitiere, Hundeschmackos…

P1090246

Hachz, das war also in der geheimnisvollen Verpackung. In Wirklichkeit glitzert die Rose noch viel stärker, ich bin mal wieder nicht in der Lage, das fotografisch festzuhalten. Ein schönes Teil, das der Krötengeneral da gefunden hat!

P1090265

Nelly scannt alles ab, die Leckerlis fliegen teilweise weit. 🙂

P1090220

Das letzte Wort haben die Bayern. 😀 Wobei ich betonen möchte, dass der Lieblingskröterich nur zugezogen ist. A Zuagroaster also. Als ich googelte, ob ich das richtig geschrieben habe, fand ich das hier. Eine Boarische Wikipedia, nicht schlecht. Von wem dieses blau-weiße Schlüsselband stammt, brauche ich glaube ich nicht extra zu erwähnen. Zusammen mit dem T-Shirt, welches darüber informiert, dass mein Dirndl angeblich zurzeit in der Wäsche sei (ich streite hiermit alles ab!) und einem blau-weißen Tuch, beides ebenfalls aus der gleichen Quelle, bin ich mittlerweile recht gut ausgestattet. (Aber ein Dirndl muss nicht sein. Wirklich nicht. :mrgreen: )

So, Ihr lieben Drei, zum Schluss dieses langen Artikels (keine Klagen, bitte, freut Euch, dass das meiste Fotos sind und kein Text 😉 ) sage ich

1000 DANK!!!!

Ich habe mich über diese vielen Epochalitäten total gefreut! Ich schmeiß eine Runde scheiß Herzchen und Knuddeleinheiten. ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤

Advertisements

28 Kommentare zu “Epochalitäten x 3

  1. Oh, wie epochal, die vielen tollen Geschenke sind einer zukünftigen Weltherrscherin würdig! Dass der Krötengeneral aber seine Spione ankündigt, DAS hätte ich nicht gedacht. Da ist WAS faul dran, zeig das hübsche Fröschlein mal deinem Sicherheitsmonster 🙂 Zum Glück hat er Interesse am rosa Monster, welches sich hoffentlich nicht besäuft 🙂
    Menno, wenn du ALLES hättest aufzählen müssen, dann wär ich mit dem Lesen gar nicht fertig geworden. Ein Glück, dass du so schöne Fotos machen konntest.
    Da wir aber vor 4 Wochen Weihnachten hatten, werden wohl nicht mehr viel von all den schönen Dingen vorhanden sein – oder?
    MICH interessiert, was in den Flaschen ist, die dafür verantwortlich sind die „Drehstange“ zu halten.
    Bussi für Nelly, die das genau richtig macht!!!
    Liebes Wuffi Isi,
    die für Raspu einen zärtlichen Stupser schickt.

    • Der Krötenspion ist durch das Prinzip „Der Spion, der mich liebte“ erst mal außer Gefecht gesetzt, wobei das „mich“ natürlich für das rosa Monster steht, nicht für mich. Ich habe keine Zeit für Liebe, ich muss mich um die Welteroberung kümmern.
      Von den Süßigkeiten sind noch ein paar Dinge übrig, von den Hundeleckerlis nicht. 🙂
      In den Flaschen für die Drehstange ist so eine Art Granulat drin.
      Nelly macht das schon ganz gut, muss aber noch energischer werden…
      Liebe Grüße und für Isi viele Schlabberküsschen von Raspu und Nelly

  2. Na, das hat sich ja echt gelohnt, sooo viele tolle Sachen. Und die Bastelidee von Sabine für die Hunde ist echt ein Traum. Dann noch Alk und gaaanz viel Nervennahrung für die Anstalt – was will ein Fellmonsterchen mehr? Mittlerweile ist bestimmt auch der letzte Rest der Leckereien weg…

    Wuff-Wuff dein Chris

    • Das Spielzeug, das wir ja quasi von Socke geschenkt bekommen haben (sie konnte damit nichts anfangen), passt hier wirklich wie die Limetten in den Caipi. Ich hatte es ja damals schon bei ihr im Blog gesehen und war total hin und weg. 🙂
      Von dem Naschzeug ist noch ein bisschen was über, aber so langsam lichten sich die Bestände…
      Knuddelgrüße von Deiner Monstermeute

  3. Schön das es dir gefällt und das du endlich deine Bilder zu einem Beitrag zusammengefasst hast 😉 .
    So oft wie du das Mäuschen abgebildet hast, zeigt mir doch das die Entscheidung, die mit Fellmonsterrosa Futter zu nehmen eine gute Entscheidung war, denn mit grau oder schwarz hättest du nicht soooooo viel Spaß gehabt.

    Aber warum nur betonst du denn immer den Alllllllohol bisher hast nur DU mir höher prozentiges geschickt, bei mir war es bislang nur Bier, diese Weinmischgetränke und äääääh ich vergaß den Limetten Rumkandis … der mir gerade erst wieder eingefallen ist.

    • Ja, endlich mal… Mal sehen, wann ich meinen Blogrückstand aufgeholt habe.
      Ja, das rosane Innenleben hat natürlich mein Mitleid mit dem Mäuschen noch verstärkt. Leerer Magen — schlimm. Rosa Innenleben — schlimmer. 🙂
      Ach, das mit dem Alkohol muss wohl daran liegen, dass mich die Anstalt so schafft und in meinem Hirn der Gedanke JETZT EINEN XXL-CAIPI immer häufiger Gestalt annimmt. 😉

  4. So ei Leckerliumdrehding hab ich für Bilbo auch (leider kein Selbstgemachtes), aber ich hab’s aufgegeben. Bilbo ist entweder zu blöd oder zu faul. Hab den Verdacht, dass es Letzteres ist…

  5. Aha, Nelly am Glücksrad pardon an den Glücksflaschen…

    Schön, dass dieses epochale Sockenwerk nun bei Euch Verwendung findet, sag ich. Linda schielt ein wenig neidisch auf Nelly…

    LG

    • Oha, Glücksraderwähnung, nun hat Nelly Angst, dass sie in einigen Jahren ins Dschungelcamp muss, so wie Maren G. — aber ich konnte sie beruhigen, als Hündin der Weltherrscherin ist sie natürlich eine echte Promina und somit fürs Dschungelcamp zu berühmt.
      Arme Linda, ich denke, Socke und Sabine hätten es ihr genauso gern geschenkt, aber weil ich wegen des Monsterdesigns so aus dem Häuschen war, landete es hier. Nun musst Du wohl selbst basteln. 😉
      Liebe Grüße und Knuddels für Linda

  6. Schön, dass Nelly Freude daran hat. In den Flaschen ist Splitt, um Isis Frage zu beantworten. Ich bin begeistert über Deine Bastelfähigkeit und diesen wirklich sehr gelungen Beitrag. Gerade das „ Durcheinander“ war richtig klasse.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke, die das Teil nicht vermisst

    • Splitt… Gibt es eigentlich das Eis „Split“ noch? Ich schweife schon wieder ab. Ein Glück, dass Socke das epochale Teil nicht vermisst, sonst hätte ich jetzt ein schlechtes Gewissen.
      Durcheinander ist auch mal ganz nett. 🙂 Immer mal wieder was Neues hier in diesem Chaotenblog…
      Liebe Grüße und für Socke viele Knuddels

  7. Nicht auszudenken,wenn diese vielen grandiosen Fotos von den weihnachtlichen Epochalitäten der Weltöffentlichkeit versagt geblieben wären!Also Danke fürs Zeigen!Wir sind begeistert ! Auch die puschelige Sockenkarte ist voll süß .
    Liebes Wau Paula,
    die gern wüsste,ob die süße Maus auch Caipi schlürft
    und die für Nelly und Raspu liebe Nasenstubser mitschickt

    • Niemals bleiben Epochalitäten der Öffentlichkeit verborgen. Es kann nur zu leichten (hüstel) Verzögerungen kommen. 🙂 Das liegt daran, dass ich so viel zu tun habe.
      Die Maus nippt gern mal am Caipi, verträgt aber zum Glück nicht viel. Ist halt kein Monster. 😉
      Liebe Grüße und von Nelly und Raspu ebenfalls viele Stupser (von Nelly etwas heftigere als von Raspu)

    • Ja, sie ist heil geblieben, und mir hat es etwas leid getan, sie zu essen, sie war so hübsch, aber so was aufzubewahren, ist ja auch nicht wirklich sinnvoll…
      Genau, kreativ, deswegen hat es so lange gedauert, Kreativität braucht einfach ihre Zeit. 🙂 (Hurra, eine neue Ausrede!)

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s