Ich brauche mal Euer Expertenwissen

 

Vor ein paar Tagen veröffentlichte Pharmama diesen Artikel und brachte mich damit auf eine Idee. Nee, keine Angst, ich will Euch nicht überreden, meiner Wuli beim Abnehmen zu helfen (die 177 Artikel sind ja wohl kaum der Rede wert), sondern ich dachte mir, dass man so etwas in abgewandelter Form doch eigentlich auch für einen guten Zweck umsetzen könnte.

Nehmen wir z. B. Susannes Gnadenhof für Miranda und einige andere Tiere, den sie ganz allein bewirtschaftet. Meine Idee wäre, dass Menschen, die in der Lage sind, etwas Schönes zu basteln/stricken/häkeln/nähen/malen/schreiben etc. pp., ihre Schöpfungen im Austausch für eine Spende an Susanne hergeben. Susanne hat eine Amazonwunschliste, man kann aber viele Artikel auch bei Zooplus bestellen, wenn man Amazon nicht mag.

Nun frage ich mich aber, ob das überhaupt so einfach geht oder ob da steuerrechtliche Sachen ins Spiel kommen, denn immerhin wäre es ja schon eine Art Warenaustausch, auch wenn nicht direkt Geld fließt, aber immerhin geldwerte Waren. Wäre so eine Art Mini-DaWanda für gute Zwecke… Es wäre zwar traurig, wenn das ein Hindernis wäre, aber immerhin ist das hier Bürokratenwunderschland, und ich möchte natürlich niemandem Probleme bereiten.

Hat jemand von Euch Ahnung von solchen Sachen?

Die zweite Frage ist, ob sich jemand beteiligen würde. Ich selbst bin ja leider für alle o. g. Tätigkeiten überhaupt nicht zu gebrauchen, das einzige, was ich anbieten könnte, wären selbstgestaltete Lesezeichen, jemand würde mir ein Stichwort nennen, ich bastele dazu eine kleine Collage, drucke die aus, laminiere sie und schneide sie schief und krumm aus. Also Handarbeit auf niedrigstem handwerklichen Niveau, und da würde ich mir auch keine Sorgen wg. Steuern machen, denn die Lesezeichen wären wirklich nichts wert. Also monetär. Der ideelle Wert ist natürlich unbezahlbar. 😉

Alternativ würde mir noch einfallen, Wunschartikel zu verfassen, also Ihr nennt ein Thema und ich blogge darüber. (Ablehnung der Vorgaben behalte ich mir vor, also bei Interesse vorsichtshalber erst fragen und dann spenden.) Das stelle ich mir rechtlich ebenfalls unkritisch vor. Auch hier dürfte man keine großartige Qualität erwarten, Ihr kennt ja dieses Blog.

Hier mal ein Muster für die Lesezeichen:

Caipi_LS

Warum habe ich nun Durst auf Caipi?

Advertisements

34 Kommentare zu “Ich brauche mal Euer Expertenwissen

  1. Also ich weiss nicht…
    Erstens habe ich 0 Ahnung,
    basteln können wir auch nix…
    Allerdings könntest du Lesezeichen in Massen anfertigen, Susanne die bei E Bay vertickern, und somit wär mal wieder WAS für die Pferdchen 🙂
    Liebes Wuffi Isi,
    die natürlich so ein Lesezeichen ersteigern würde, denn Heidi besitzt nur DAS von Isabella gefertigte 😦
    Bussi’s für die Monstermeute!!

    • Du könntest Autogrammkarten anbieten, das ist ja mindestens genauso toll.
      eBay finde ich nicht so dolle für solche Lesezeichen, 1. wird die wohl eh kaum einer ersteigern oder nur für 1 EUR (okay, ist dafür eigentlich schon zu viel, bringt Susanne aber nicht richtig weiter), 2. bekommt Susanne vielleicht noch Ärger mit irgendwelchen blöden Käufern, die sich eine bessere Qualität erhofft haben. Hier unter uns wäre es mehr so ein „Spenden und dabei noch ein bisschen Spaß haben“-Ding.
      Ich bastele Dir mal ein paar Lesezeichen, lass Dich überraschen. 🙂
      Liebe Grüße und viele Schlabberküsschen von Raspu und Nelly

  2. Ich versteh das ganze nicht O_o wirklich nicht.
    Warum erst was basteln (darin bin ich übrigens eine Niete) und dann was passiert mit dem gebastelten …?

    Gibt es bei so was keinen PayPal Linke alternativ für Geldspenden oder halt die Amazonwunschliste, warum muss da so ein tam tam gemacht werden ?

    Hab bisher bei Dingen die mich überzeugt haben lieber anonym gespendet, nicht jeder will öffentlich werden.

    • Natürlich kann man direkt Geld spenden, das will doch auch niemand verbieten.
      Dieses hier wäre halt mal ein anderer Ansatz, vielleicht würde es ja den ein oder anderen motivieren, doch mal eine oder zwei Kleinigkeiten von der Wuli zu spenden, wenn er dafür was hübsches Selbstgebasteltes bekommt, anstatt dass man nur sagt, guck doch mal, da kannst Du für einen guten Zweck spenden. Zumal bei Geldspenden viele skeptisch sind. Aber direkt Futter o. ä. von einer Wuli zu ordern, dafür noch eine nette Kleinigkeit zu kriegen, das könnte man auch einfach mal nett finden?
      Aber natürlich muss keiner bei dem Tam Tam mitmachen. Vermutlich kommt die Aktion eh nicht ins Rollen, zum Einen wg. der Steuergeschichte, zum Anderen braucht man dafür wohl ein bekannteres Blog, damit die Streuung etwas größer ist.
      Die Frage, was aus dem Gebastelten wird, kann ich Dir nicht beantworten. Vielleicht würde es sich der Spender ins Regal stellen, es weiterverschenken oder mit 1000 % Gewinn bei eBay versteigern. Man weiß so wenig…

      • Nachtrag: Ich fände so was jedenfalls sympathischer als das, was auch einige Blogger gern tun, nämlich um Geschenke von ihrer Amazon-Wuli zu bitten, weil sie ein kostenloses Blog anbieten. Ich finde es nicht mal schlimm, wenn es irgendwo in der „Über mich“-Seite oder so einen Link dazu gäbe, aber bei einem ziemlich bekannten Blogger wurde das auch eine Zeitlang mehr oder weniger penetrant in gefühlt jedem dritten Artikel erwähnt, zum Glück hat sich das wieder gegeben, das war schon irgendwie nicht mehr sympathisch, mir jedenfalls nicht.

        • Mein Problem ist mein Filter für so was ist mittlerweile recht restriktiv … da ich nun mal mit Menschen zu tun habe und da einfach eine menge Jammerlappen mit dabei sind, die aus Kleinigkeiten Dramen spinnen, aber letzte Woche musste ich eine Patientin bitten mit ihrer Tochter aufzuhören ( seit 4 Jahren Gehirntumor mit mehreren Rezidiven) das hatte sie mir die ersten beiden Behandlungen schon so ausführlich erzählt, das ich wusste, das mich diese Thema zu sehr beschäftigt, da kann man irgendwann nicht einfach mehr abschalten, aber genau das muss man wenn man die Praxistür hinter sich schließt, sonst geht man recht schnell, selber daran kaputt.
          Deshalb lass ich mich in der Fußgängerzone auf keine Spendenaufrufe ein, ich gehe vorbei, das ist der Grund weshalb ich auch in Blogs so was ignoriere.
          Das ist auch der Grund warum ich in den letzten 14 Jahren Spenden an die Rheumaliga getätigt habe, da weiß ich wenigstens, dass und wo es ankommt.

          • In Fußgängerzonen gebe ich auch nichts, da sind mir zu viele dubiose Organisationen dabei. Außerdem sind selbst für seriöse Organisationen teilweise Leute, die das Spendeneintreiben beruflich machen und entsprechend aufdringlich agieren, dabei.
            Man kann ja eh nicht für alles spenden, wenn man nicht gerade Multimillionär ist.

            Es ist ja auch okay, so was in Blogs zu ignorieren, aber in diesem Fall hast Du ja gerade das nicht getan, also habe ich geantwortet.

            • Ich finde das Spenden mit der Gießkanne auch katastrophal, da genau bei den ganzen Kleinstspenden zu viel durch den Verwaltungsaufwand wieder gebunden wird, dann lieber 1-2 Spenden an Organisationen, etc. die man kennt, oder zu dehnen man Verbindungen/Vertrauen/Interesse hat, da sieht man wenigstens wo es hingeht.
              Bei mir sind halt im weiteren Familiären Umfeld einige Leute in der Rheumaliga Mitglied oder auch als Freiwillige Helfer aktiv, daher hatte ich auch schon vor 30 Jahren Kontakt zu der Organisation und habe gesehen welche Arbeit dort geleistet wird. Da können mich die städtischen Kliniken wegen dem Ausbau der Kinderpsychatrie anschreiben so oft sie wollen … man muss da einfach Prioritäten setzten, da liegt man einmal im Krankenhaus wird danach ständig wegen spenden angeschrieben. O_o

              • Sehe ich genauso. Bei mir haben sich in den letzten Jahren eher Tierschutzorganisationen rauskristallisiert, z. B. auch eine kleine, die hier vor Ort sehr gute Arbeit leistet.
                Früher hatte ich auch mal dem WWF was gespendet, seitdem schicken die hartnäckig mindestens 1 x monatlich Briefe.

  3. Sicher eine gute Idee mit vielen Möglichkeiten der Umsetzung. Werde Lasko mal nachdenken lassen :-). Im Moment habe ich selber – außer direkter Geldspende, wenn Geld vorhanden – noch keine zündende Idee. Doch wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg oder wie hieß das noch? liebe Grüße und einen schönen Restsonntag Leonie

  4. Vielleicht einfach mal beim Finanzbeamten Deines Vertrauens nachfragen? Letztendlich muss wahrscheinlich jedenfalls jede Einnahme von irgendjemandem versteuert werden. Auch bei (Sach-)Spenden ist das ja so, wie ich von einer Freundin weiß, die ebenfalls sehr viel für den privaten Tierschutz gearbeitet hat. Muss alles angegeben werden… Demnach ist das eher ein Thema für den Empfänger der Spende. Denn Du generierst ja keine Einnahme für Dich, wenn Du das Lesezeichen „verschenkst“. Anders ist es wohl nur, wenn das alles in einem sehr privaten Rahmen bleibt. Allerdings schauen auch gerade da die Finanzämter mitunter recht genau hin, weil eben auch viel Schindluder getrieben wird. Die Freundin von mir hat deshalb dann auch irgendwann einen Verein gegründet, um das alles „offiziell“ abwickeln zu können, und so auch gegen mögliche Neider gewappnet zu sein. Es ist kaum zu fassen, was man da erleben kann…

    • Finanzbeamte meines Vertrauens? So was habe ich nicht.
      Angenommen, ich könnte toll basteln und „verschenke“ die Sachen, andererseits fordere ich aber ja als Gegenleistung die Spende, allerdings nicht an mich… Ah, ich kann gerade nicht klar denken, Nelly verbellt gerade irgendwas Ominöses. Ach, ist ja auch egal, ich glaube, da kommt hier sowieso nichts nach. Wenn so was in den DIY-Blogs ausgebrütet worden wäre, wären die Erfolgschancen vielleicht höher, hier lesen glaube ich eh kaum Bastler mit, habe ich den Eindruck.

  5. Ohoh, du hast ja wieder Ideen, liebes Fellmonsterchen. Grundsätzlich finde ich die Idee gut. Möglich sein müsste es, denke mal an die vielen Weihnachtskarten, mund- oder fußgemalt, die du bekommst und zum Spenden aufgefordert wirst. Aber ob das so ganz ohne Versteuerung geht, das glaube ich fast nicht. Es kommt ja auch auf die Organisation direkt an. Ist denn Hilfe für Miranda überhaupt gemeinnützig, so dass man die Spenden steuerlich absetzen kann? Wirklich helfen kann ich dir da nicht, da ich basteltechnisch eher zu den Unterfliegern gehöre, genau wie das Frauchen.

    Wuff-Wuff dein Chris

    • Ja, diese Weihnachtskarten, gern an der Haustür verkauft… Ich kaufe ja nix an der Haustür, das ist mir alles zu dubios.
      Bisher habe ich mir nie Gedanken darüber gemacht, wie es mit Susannes „Hilfe für Miranda“ steuerlich aussieht. Für mich war bisher die Logik: Von der Wuli was bestellt = Geschenk.
      Es ist sehr interessant, dass viele meiner Leser mit Basteln nicht so viel im Sinn haben. 🙂 Ganz wie die Blogmuddi.
      Viele Knuddeleinheiten von Deiner Monstermeute

  6. Liebes Fellmpnsterchen, i
    ich finde es toll, dass Du Dir Gedanken machst, wie Du helfen kannst. Von rechtlichen Dingen habe ich leider auch keine Ahnung, fürchte aber, dass es da Hindernisse gibt. Bei den „Kleinen“ wird genau hingeschaut, bei den „Großen Mächtigen“ sieht man weg.
    Würde mich sehr gern irren und sehen, dass Deine Idee zum Erfolg wird.
    LG Edith und Schlabberbussis von Nera + Lila

    • Liebe Edith,
      ich glaube nicht, dass diese Idee zum Erfolg führt, es sind einfach keine leidenschaftlichen Bastler hier am Start. Einen Versuch war’s wert… Dann muss es eben so weitergehen für Susanne und ihre Tiere, ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass der ein oder andere Leser, der neu dazukommt, vielleicht auch mal was spendet, aber meist ist es so, wie Aga80 schon erwähnte, viele haben ihre Organisationen, mit denen sie gute Erfahrungen gemacht haben oder auf sonstige Art in Beziehung stehen.
      Hier müsste halt mal ein reicher Leser aufschlagen, der ein Herz für die Pferde und anderen Tiere hat. 🙂
      Liebe Grüße und für Nera und Lila viele Knuddeleinheiten

      • Liebes Fellmonsterchen, oh, ob der reiche Leser hierherkommt? Der hat doch Leute, die ihm vorlesen 😀 Zu Paulas Kommentar: Einen Verein kannst du als Einzelperson nicht gründen, da brauchst du fünf oder sieben Leute, ich weiß es nicht mehr ganz genau und die Gemeinnützigkeit ist ja dann noch mal so eine Sache. Außerdem musst du eine Satzung schreiben und einen Vorstand wählen, Mitgliederversammlungen durchführen, evtl. auch einen Beitrag verlangen.

        Zu deiner Bastelidee – also ich kann zwar nur Dinge kaputt machen, aber Frauchen meint, ich könnte mein Fell spenden. Falls jemand damit stricken will oder so. Hier kamen sogar schon ein paar Leute auf meinen Kumpel Dusty zu und wollten von ihm Fell, weil sie dauernd mit Mardern am Auto Probleme hatten und irgendwie kein Hund aus dem Viertel so viel Fell hergibt, dass man das ins Auto hängen kann.

        Wuff-Wuff dein Chris

        • Hallo Chris,
          danke für die vielen Informationen! Ja, damit hat sich das für Susanne erledigt, sie arbeitet zwar vermutlich für 5, aber das wird wohl vor Gericht keinen Bestand haben. 🙂
          Dein Fell hält also Marder fern, das ist ja total praktisch für geplagte Autobesitzer! Willst Du das nicht mal auf Deinem Blog anbieten im „Tausch“ gegen eine Spende? Dann würde Susannes Gnadenhof nebenbei noch etwas bekannter werden, meine Leser kennen ihn ja schon in- und auswendig. 🙂
          Knuddelgrüße von Deiner Monstermeute

          • Das ist eine gute Idee, ich muss mir da mal was einfallen lassen.Bestimmt findet sich noch eine Lösung, wie wir Susanne helfen können. Und nee, leider erkennt der Fiskus die Arbeit für fünf bestimmt nicht an. Ich sollte eigentlich auch mal als Alarmanlage angesetzt werden, aber es hat nicht geklappt. Dabei vertreibe ich jeden Besucher und Einbrecher sehr lautstark…

            Wuff-Wuff dein Chris

            • Wäre super, wenn Euch auch was einfallen würde. Bei Susanne kann eine Unterstützerin leider nicht mehr weiterhelfen, um so toller wäre es, wenn ein, zwei andere ab und zu „einspringen“ würden.
              Nelly würde auch jeden Einbrecher, Besucher, jedes Geräusch, einfach alles verbellen. 🙂
              Viele Knuddelgrüße

  7. Hallo Fenstermonsterchen,
    super Idee,aber basteln kann hier leider auch keiner.Lauter linke Hände mit Daumen dran.
    Sockes Sabine hat (oder hatte) doch ein ähnliches Projekt.Jeder,der einen ihrer genialen selbstgebastelten Schnüffelteppiche haben will,muss etwas an eine Tierschutzorganisation spenden.Dabei handelt es sich aber sicher um einen eingetragenen gemeinnützigen Verein und damit sind die Spenden für den Empfänger wahrscheinlich oder vielleicht steuerfrei.Obendrein kann der Spender sie natürlich selbst von der Steuer absetzen.
    Susanne wird aber keinen gemeinnützigen Verein gründen.(Das Thema hatten wir schon mal.) Der bürokratische Aufwand ist wohl auch wirklich für eine einzige Person zu viel,zumal sie ja auch schon genug mit den Tieren zu tun hat.Ich weiß auch gar nicht,ob eine Einzelperson überhaupt eine Verein gründen darf.Man weiß so wenig…
    Da es ja wohl aber Freibeträge gibt,glaube ich nicht,dass Susannes Spendeneinnahmen diese überschreiten würden.
    Ich kann ja mal das Frauchen fragen, schließlich hat sie in der Anstalt mit so Steuerdingens zu tun.
    Dein Caipi-Lesezeichen ist epochal gut !!!
    Das kannst doch sicher auch mit Bier oder Hunden oder Bildern von puscheligen,pinken Einhörnern machen ???
    Oder auch mit Fotos von Miranda & Co.
    Liebes Wau die Paula,
    die Stupser und Bussis für die Höllenhunde hier lässt.

    • Hallo Paula,
      ich habe ja auch an jeder Hand 5 Daumen, völlig ungeeignet zum Basteln…
      Stimmt, Sabines Aktion mit dem Schnüffelteppich war klasse!
      Oja, frag bitte mal das Frauchen. Wobei ich glaube, dass diese Aktion hier zurzeit doch eher nicht ins Laufen kommt, da hier die Hochburg der Antibastler zu sein scheint. 😉 Aber wäre ja mal interessant zu wissen.
      Der Aspekt mit dem steuerlich Absetzen wäre den Spendern hoffentlich nicht so wichtig, schlimmer wäre es, wenn Susanne Probleme bekäme.
      Mit Bier, Hunden und puscheligen Einhörnern kann man bestimmt auch Lesezeichen zusammenschustern. 🙂 Mit „Astra“-Motiven habe ich sogar mal eins kreiert und eines mit Wieseln, Inbegriff der epochalen Puscheligkeit. Ja, mit Susannes Tieren, das wäre auch eine schöne Idee, das notiere ich mir mal. Mit den kleinen Schafen… ♥♥♥
      Soll ich Euch mal bei Gelegenheit ein paar Lesezeichen basteln?
      Liebe Grüße und von Raspu und Nelly viele Gute-Nacht-Bussis

      • Hallo Fellmonsterchen,
        zum Thema Verein hat sich ja Chris schon geäußert.Ich denke,dem ist nichts hinzuzufügen.
        Frauchen sagt ,dass gemeinnützige Vereine überhaupt keine Steuern zahlen müssen.(Alle anderen natürlich schon und bis die Gemeinnützigkeit erst mal nachgewiesen und amtlich bestätigt, das kann natürlich dauern.)
        Ansonsten werden Spenden an Privatpersonen als Einnahmen behandelt und sind somit auch steuerpflichtig.Liegen die Einnahmen unter dem steuerfreien Gesamtbetrag von 8472 € muss natürlich nichts ans Finanzamt bezahlt werden.
        Liegen sie drüber,muss eigentlich eine Steuererklärung abgegeben werden.Wenn man darin glaubhaft nachweisen kann,dass die Spenden ausschließlich zur Deckung von laufenden Futterkosten etc. genutzt wurden,kann man wohl auch erreichen,dass keine Steuern festgesetzt werden und muss danach wohl nur alle 5 Jahre eine Steuererklärung abgeben.Aber dazu braucht man natürlich wieder schlaue bürokratische Vordrucke.Ich hoffe ich hab das Frauchen so richtig verstanden.
        Ist ja eh nur hypothetisch weil hier ja nur Bastelmuffel lesen.
        Aber die Idee ist super und vielleicht liest hier mal ein begnadeter „Handarbeiter“, der Bilderrahmen klöppeln kann oder Porträts von puscheligen Einhörnern töpfert.

        Wobei wir bei den Lesezeichen wären.Gern kannst Du uns mal bei Gelegenheit ein (paar)Lesezeichen basteln.FREU!.Die Idee mit den Schafen findet Herrchen natürlich epochal Klasse.Grad heute gibts bei Susanne ja wieder neue Postkarten.
        Aber lass Dir ruhig Zeit damit.Unser Spendenverhalten wird sich dadurch nicht ändern–Soll heißen: Wenn Du im nächsten halben Jahr keins für uns bastelst,spenden wir trotzdem bis dahin und auch nachher weiter.
        Außerdem haben wir eigentlich genügend Lesezeichen.Auf unserem epochalsten steht der Spruch der Buchlinge:“LESEN IST EINE INTELLIGENTE METHODE SICH SELBST DAS DENKEN ZU ERSPAREN“.Susannes Schafe wären zweifellos noch epochaler.
        Aber meine Freundin Isi hat doch im Juli Geburtstag und sie würde sich garantiert total über so ein Lesezeichen von Dir freuen,weil ihre Heidi doch nur ein einziges hat.
        Bei den Motiven könnte ich Dich beraten,Autogrammkarte oder das Header Foto des Blogs z.B.

        So,Herrchen hat mir den letzten Schluck Bier abgegeben und ich verabschiede mich mit einen Lieben Wau und einen Gute Nacht Bussi für Nelly un Raspu

        Deine Paula,
        die gern wüsste,ob die beiden auch Caipi oder vielleicht sogar Bier trinken

        • Liebe Paula,
          vielen Dank für die ganzen Infos! Dann ist ja bisher alles im grünen Bereich. Das bisschen, was Susanne geschenkt bekommt…
          Wenn jemand so ein extrem puscheliges Einhorn wie aus dem Video basteln könnte, das wäre flauuuuschig!!
          Ein Lesezeichen mit Buchlingen? Das ist so epochal! ♥♥♥♥
          Für die Lesezeichen lasse ich mir was einfallen, es kann aber noch ein bisschen dauern, vielleicht wird es erst im April was (Urlaub!!!), weil ich irgendwie immer soooo viel auf dem Zettel habe.
          Liebe Grüße und von Nelly und Raspu viele Schlabberbussis. Caipi würden sie glaube ich nicht mögen, habe ich aber noch nie ausprobiert. Und Bier trinke ich selbst selten, aber wenn ich das nächste Mal eines trinke, kann ich die beiden ja mal ein paar Tropfen probieren lassen. 🙂

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s