Bevor ich meine Onlinediät (keine Nulldiät!!!) richtig beginne…

 

… möchte ich mich noch bei zwei Mitstreitern bedanken, die mir in der letzten Zeit (ein bei mir dehnbarer Begriff, damit man nicht gleich erkennt, wie lange ich schon wieder mit dem Dankesartikel im Rückstand bin) zwei epochale Pakete geschickt haben.

Das erste kam von Mira. Werft auch gern mal einen Blick auf die rechte Seitenleiste in ihrem Blog. Da sind ihre Bücher verlinkt. Beim Cover von „Untote knutschen nicht“ wurde sogar an die scheiß Herzchen gedacht! ♥♥♥ Gezogen habe ich mir alle drei Bücher, gelesen habe ich bisher leider nur das erste „Totenstille“, welches von mir mal locker 4 XXL-Caipigläser bekommt. In ihrem Blog gibt es auch Leseproben, Ihr braucht also nicht den Blobfisch im Sack zu kaufen. Ich glaube im Übrigen nicht, dass sich Blobfische in Säcken wohlfühlen. Katzen aber auch nicht. Ich komme jetzt aber so langsam mal zum Thema.

Was treibt eigentlich Putin?

P1030042

Will keinen Krieg, aber wenn es nicht nach seinen Wünschen geht, auch keinen Frieden. Dieses Paket beinhaltet einiges an politischer Bildung, aber auch, und das ist viel toller:

P1030051

P1030053

P1030066

Nervennahrung! Und Ihr werdet es kaum glauben, 2/3 davon existieren sogar noch.

Hier der Zettel, der auf der Pralinenverpackung mit dem Scheiß-Herzchen-Dekor klebte, in groß:

P1030054

Denn Mira hat ja einen Blobfisch als Haustier, und sie musste die ganzen leckeren Süßigkeiten an ihrem Blobfisch vorbeischmuggeln, denn Blobfische blobben bekanntlich alles weg, was sich ihnen in den Weg stellt oder legt. Außer Mira, sie wurde zum Glück vom Wegblobben verschont. Das trauen sich die Blobfische nicht, denn dann werden sie nicht nur mich zum Feind haben! (Sondern auch Putin, und der macht dann Streit, denn Blobfische spielen bestimmt nicht nach seinen Regeln.)

Was macht eigentlich Muddi Angie?

P1030063

Einen Vermittlungsmarathon weltweit. Das ist ja eigentlich gut, dann kann sie hier nicht so viel Blödsinn anrichten, aber in der Hinsicht wird Siggi Gabriel sie schon würdig vertreten.

Hier schmeißen wir eine große Runde scheiß Dankbarkeitsherzchen an Mira! ♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

Es ging dann aber weiter mit der Arbeit für den Postmann. Erneut klingelte er zweimal und brachte das hier von unserem geschätzten Mitbewerber um die Weltherrschaft, aga80, hier auch als Krötengeneral bekannt:

P1030070

Viel gutes Mampf, ein würfelförmiges Objekt, interessante Karten… Wir gucken mal im Detail hin.

P1030073

„Wir woll’n unseren alten Kaiser Willem wiederhaben!“ Fällt mir dazu mal spontan ein. 🙂

(Gut, dass keine nackten Brüste zu sehen sind, ich blogge hier immerhin mit einem Ami-Bloganbieter. Aber Karten mit Gewalt und so könnt Ihr mir ruhig schicken, das wäre kein Problem…)

Da waren noch andere nette Karten dabei, die habe ich aber vergessen zu fotografieren, vermutlich hat mich der Fußballflitzer so aus dem Tritt gebracht. 🙂

P1030075

Schoko und Likör ist ja mal eine Kombination. Darauf muss man erst mal kommen, mjam-mjam-gnampf!

P1030078

Bücher! Und dann noch so epochale! Lest mal die Rückseiten:

P1030080

 

P1030081

Hungrige Monster, das klingt vertraut. 🙂 Und gewisse Welt- oder Universumseroberungstendenzen scheinen die Monster auch zu haben. Ich sag ja, es liegt an unseren Genen! Ich kann da gar nix für und bin für meine Gattung sogar noch sehr bescheiden, ich begnüge mich ja mit dieser Welt. Wo war ich? Egal. Waschbären sind übrigens puschelig. Das war vermutlich die Idee dahinter, einen Waschbären zum Gott zu ernennen. Wenn man dem Buchumschlag glauben schenken darf, scheint das nicht ganz geklappt zu haben, und das, wo es doch heißt: Puscheligkeit pusht! Ich werde es erfahren.

Der Krötengeneral hat vorgeschlagen, dass ich die Bücher ja nach dem Lesen weitergeben könnte. Das ist eine gute Idee, ich werde diesbzgl. Bescheid geben, wenn ich sie durch habe.

Hier haben sich viele Bärchenpärchen auf den Büchern versammelt. Mit Bärchenpärchen ist alles klärchen!

P1030082

Nun wollt Ihr aber bestimmt wissen, was es mit dem Würfel auf sich hat. Dazu muss ich ausholen. Ihr erinnert Euch definitiv noch an das pinke, puschelige Einhorn!

Und nun schaut Euch das hier an!!!

P1030095

P1030098

Pink! Einhorn! Scheiß Herzchen dabei! Regenbogen! KREIIIIISCH!!! Da war auch der Frosch hin und weg:

P1030099

Was lernen wir daraus? Vorsichtig mit dem, was Ihr bloggt, Ihr bekommt sonst vielleicht einen Artikel von „My Little Pony“. 😉 Aber witzig ist das Teil schon, mittlerweile habe ich eine kleine Zauberwürfelsammlung: Meinen HSV-Zauberwürfel (als Glücksbringer taugt der offensichtlich nix), einen Miniaturzauberwürfel, der dem Original nachempfunden ist, und auch das Original müsste es eigentlich irgendwo hier noch geben… Okay, ob man bei dreien schon von einer Sammlung sprechen kann, weiß ich nicht. Sollte ich jemals zu viel Geld übrig haben, werde ich mir noch so ein leuchtendes Teil kaufen.

Weil der Krötengeneral keinen harmonischen Bezug zu scheiß Herzchen hat, spendiere ich einfach eine große Runde Dankesbier:

bier-0004bier-0004 bier-0004 bier-0004 bier-0004 bier-0004

So, das war mir wichtig, damit die Welt nicht erst Wochen später von diesen Epochalitäten erfährt!

PS: Irgendwann werde ich mich bestimmt für die Pakete revanchieren. Nicht, weil ich muss, sondern weil ich möchte, dazu muss ich nur erst mal sehen, was die Aktion Zaunbau an Geld kosten wird (diese Nervaktion geht irgendwie gar nicht voran, wahrscheinlich kommen die Abrissbagger, wenn sich in dem einen Gebäude die Schwalben in ihre Nester gesetzt haben 😦 ), und ich muss auch in der Stimmung sein, nach schönen oder bekloppten Dingen Ausschau zu halten…

Advertisements

41 Kommentare zu “Bevor ich meine Onlinediät (keine Nulldiät!!!) richtig beginne…

  1. Schade das du die Karten nicht fotografiert hast, denn es gab keine passende, also hast du 5 Unmögliche Citycards, die sicher unpassend sind, bekommen, bei der du nur eine hättest zensieren müssen ;), da gab es glaube ich ein Zipfelchen Schamhaar zu sehen, aber die Bombe war doch nicht anstößig oder ?

    @Monsterle wie lange willst du denn diesmal pausieren ?

    • Vielleicht hole ich das noch mal nach.
      Nein, die Bombe macht gar nix, das können die Amis gut ab! Sympathie für die Rüstungsindustrie! Aber auf einer Karte konnte man, wenn man genau hinschaut, nackte Brüste erkennen, da muss ich mir erst mal einen Zensurbalken besorgen, bevor ich DAS zeigen darf. 😯
      Pause: Ich weiß noch nicht genau. Ich bin am Überlegen, erst mal einige Dinge wirklich zu erledigen, die ich in letzter Zeit vor mir hergeschoben habe. Mein Problem ist, dass ich jeden Abend ca. 2 bis 3 Stunden vorm Rechner sitze. Blogs lesen, Kommentare schreiben, sich durch interessante Links ablenken lassen — das ist alles schön und fein, dann noch mal schnell bei facebook reingucken, okay, das sind meistens nur 5 bis 10 Minuten, aber läppert sich auch. Ich denke, entweder bleibt es bei ein bis zwei Wochen oder ich wähle die Extremvariante bis zum Urlaub, das wären dann 5 Wochen. Aber der Buchartikel erscheint ja auf jeden Fall, und wenn sich zwischendurch was Bloggenswertes, das schnell geht, ergibt, werde ich mich wohl auch zu Wort melden. Ich möchte auch gern noch eine kleine Fotostory, nichts Wildes, endlich mal fertigschreiben, die Fotos habe ich seit April 2014 im Kasten… Meine erste Überlegung war, dass ich einfach mal meine Blogentwürfe veröffentliche, dann spare ich immerhin die Zeit zum Schreiben, aber zum Einen sind die teilweise auch noch unfertig, zum Anderen bin ich dann doch wieder mit Kommentarantworten dabei.
      Vielleicht kommt es aber auch eh wieder ganz anders, ich bin ja nicht gerade die Meisterin der Konsequenz. 🙂

      • Ja mei a paar Gaudinockerl halt, aber wie gesagt, ich hatte in meinem RIESIGEN Stapel Citycards nix passendes, also habe ich, da das Geschenk sich an „Bernd und die Unmöglichen“ anschloss, mit unmöglichen Karten geantwortet, es ist sogar jede menge ungesundes Gaming Futter incl. einem Monster Energiedrink.

        Das ist alles nicht so epochal wie das Päckchen von „Mira“ aber es kommt von Herzen.

        Ich sitze inzwischen auch weniger vor dem Rechner, auch wenn ich mir noch eine FireTV Steaming Box geholt habe, ich habe seit Freitag einige Filme 5 Folgen von „Breaking Bad“ und 9 Folgen von „Mord mit Aussicht“ reingezogen … also übelst durchgesuchtet, ich bin unmöglich ich weiß ja … .

        • Ich sammele diese Art Karten ja auch, ich habe eine meiner Bürowände damit vollgekleistert, mittlerweile bringen auch Kollegen welche mit. Aber ob ich da wirklich die eine mit der beinahe ziemlich nackten Frau hinhängen sollte… Das bringe ich dann besser doch nicht. 🙂
          Beide Pakete sind superepochal!
          Wenn ich daran denke, welche Serien ich auch gern mal gucken würde, aber das darf nicht auch noch auf meine To-Do-Liste, dann explodiert die.

          • Das hätte ich wissen müssen, dann hättest du einige weitere auch Vorzeigbare ohne Titten, Schamhaare oder einen männlichen Flitzer (sogar mit Zensurbalken) bekommen, aber die Bombe ist ja vorzeigbar 😉 aber apropro Zensurbalken.

            Das hab ich zwar schon mal im Körperzellenblog gebracht, aber das Video ist so schöööööön 😉 .

              • … hmmmm willst du die Anstalt sprengen ?
                *poste halt die Karten dann wissen nicht nur wie, wie eine Gaudinockerl oder eine Bombe aussieht 😉 *

              • Nimm eine A-Bombe dann bleibt wenigstens NIX übrig und Hamburg hat dann demnächst einen neuen See, auch wenn man sich da nicht aufhalten will .

              • ??? So wird das nix mit der Welteroberung, einem Obama oder Putin kommt man nicht mit Kuschelretorik bei und bei div Diktatoren solltest du zeitweise erst recht die Menschenrechtskarta ignorieren.

              • Momentan geht es ja nur um die Irren in der Anstalt, und so anstrengend sie auch sein können, mit Obama oder Putin möchte ich die dann doch nicht vergleichen…

              • Ich fasse mal zusammen ein Mann mit Friedensnobellpreis, der Kampfdrohnen außerhalb seines Landes einsetzt um Hinrichtungen ohne Gerichtsverfahren durchführen zu lassen oder der andere läugnet bis jetzt iorgendwas mit der Krim oder den Seperatisten zu tun zu haben, auch wenn dort jede menge NEUESTES Russisches Militärmaterial gegen die Ukraine eingesetzt wird … so was ist doch Anstalts würdig oder ?

              • Ja, der kann in die Anstalt kommen, ich werde ihn dann beauftragen, seine Drohnen mit SAP-Software auszustatten — da ist er erst mal ein paar Jahre beschäftigt…

              • Ne bloss nicht, nachher stellt SAP mal was funktionsfähiges her. Man stelle sich Todesdrohnen mit Software Made in Gemany …

              • Ach du meinst *voll bekiffte Stimmlage imitier* „Legalizzzzze Killerdrohne oh jeaaah *hust* .
                Oder die jungs bekommen dann einfach ein T-Shirt mit „FRIEDEN DURCH ÜBERLEGENE FEUERKRAFT“ angezogen, nachdem sie sich das Hirn an dem Treibstoff oder div Schmierstoffen einer Killerdrohne weg geschnüffelt haben.

                Ob das jetzt so der Bringer ist.

              • Könnte doch witzig werden, wenn die anfangen, sich gegenseitig mit Gurken eins überzubraten, weil sie denken, es sind Drohnen. Zugedröhnte Drohnendrödel…

  2. EPOCHAL!!!

    (Aber die Brüste auf der Karte sind deutlich zu erkennen, höhöm).

    Blogpause: ganz, wie es Ihnen gut tut. Gute Vorsätze darf man auch mal schleifen lassen, oder man zieht sie durch, ganz wie es läuft. Immer schön puschlig bleiben ❤

    • Genau, sehr epochal.
      Wenn ich die amerikanische Logik richtig verstehe, dürfen Brüste zu erkennen sein, aber sie sollten nicht nackt sein, also wehe, man sieht die Warzen, ich erinnere da an Nipplegate von vor etlichen Jahren… Aber Mord und Totschlag und Lug und Betrug in der Politik, das ist okay… Ich bin kein Fan von dieser ganzen überhypten sexualisierten Darstellung, aber Doppelmoral kann ich ebenso wenig verknusen. Einerseits mögen es viele Amis, wenn ihre weiblichen Stars nah am Porno-Chic gekleidet sind, andererseits Weltuntergang, wenn dann mal ein Kleiderträger rutscht…
      Genau, pro gute Vorsätze einhalten oder auch nicht. 🙂 Puscheligkeit pusht!
      Hier ein paar Herzchen für Sie: ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ Es sind natürlich manuell mit der Hand eingetippte scheiß Herzchen.

  3. *gnihihi* Das mit dem Zeitungspapier war so eine Geschichte … XD Ich hab noch extra nur flache Schachteln genommen, damit man die in so eine A4-Luftpolster-Versandtasche stopfen kann. Meiner Berechnung nach hätte das perfekt passen müssen. Bin dann zur Post und sag, ich brauch eine A4-Luftpolster-Versandtasche für ->das da. Meinte die, das ginge nicht, das könnte man da nicht reinstopfen, und wie die mit den Paketen herumwerken, und bis Hamburg, da kann das doch keiner mehr essen. Nehmen Sie den riesen Schuhkarton. Meine BFF war auch mit dabei. Wir gucken uns an. Wir gucken die Schoki an. Wir gucken den riesen Schuhkarton an. Wir grinsen. Meint die von der Post so: „Die Schachteln gibt es nur in drei Größen. Die kleinere ist zu klein und die andere ist noch größer. Ich stopf es Ihnen mit der Zeitung hier aus.“ Jaaaaaa … machen S‘ nur … Die Post und die Bahn, kundenorientiert und hoch flexibel XD

    Wow, freut mich, dass dir Totenstille so gut gefallen hat *rot werd* A. Lee Martinez ist übrigens so ein bisschen Vorbild von mir, von dem hab ich schon einiges gelesen (die zwei, die du da hast, natürlich wieder grade nicht XD ) Der ist cool 🙂

    Viel Glück bei deiner Internetauszeit :))) Komm gut wieder zurück 😉

    • In diese DIN-A4-Luftpolsterdinger bekommt man tatsächlich erschreckend wenig hinein, obwohl die so groß aussehen. Ich habe da auch schon so meine Erfahrungen gemacht. 🙂
      Dann lasse ich mich mal überraschen. Wenn Martinez Dein Vorbild ist (so’n bisschen), dann werden mir die Bücher sicher gefallen. Bisher kenne ich ja nur Martinez, den Fußballer. Spielt beim falschen Verein, muss man also nicht zwingend kennen. Weitermachen. 🙂

      • Ich war Päckchen-verschick-Jungfrau 😉 Bisher hab ich noch nie was verschickt, was nicht in ein normales Kuvert passt 🙂

        Die Ideen von Martinez sind super, ich find seine Bücher nur zu lang. Die haben +/- 300 Seiten, und auch wenn die Grundideen immer super lustig sind, finde ich einfach, das reizt sich aus, und hat dann immer wieder Durchhänger, weils dann vom Plot her doch immer ziemlich ernst wird (sonst könnte man wahrscheinlich die Länge gar nicht halten). Vielleicht ist das bei den neueren Büchern besser. (zwei liegen eh noch auf meinem SUB, aber im Moment lese ich sowieso verdammt wenig 😦 )

        • Oh, da fühle ich mich doppelt geehrt, dass ich das erste Päckchen bekommen habe. 🙂 (Drei Anläufe, um „Päckchen“ zu tippen, ich bin echt KO heute…)
          Bin gespannt auf die Martinez-Romane, aber heute wird das nichts mehr, ich bin froh, wenn ich bald ins Bett fallen kann…

  4. Boah,
    du machst ERNST mit der Internetpause, sonst hättest du die epochalen „Geschenke“ heute nicht gezeigt 🙂
    Zum Glück sind vom Krötengeneral Bärchen Pärchen dabei.
    Damit gibt er zu, dass DU die zukünftige Weltherrscherin bist.
    Aber gönn deinen Monstertatzen eine Auszeit von der Tastatur, und streichle damit lieber die WEZ Wölfchen!!!
    Ich kenne übrigens Blogs, wo generell auf KEINEM Kommentar geantwortet wird, und die sind gut besucht – staun 🙂
    Liebes Wuffi Isi,
    die ganz brav wartet, bis du dich erholt hast.
    PS: Gute N8 Bussis für Raspu & Nelly

    • Solche Blogs kenne ich auch. Ich hatte zu meiner Bloganfangszeit auch den Fehler gemacht, nicht immer zu antworten, das lag daran, dass ich ja einfach so loslegen musste, anstatt vorher mal irgendwo „1000 gute Tipps für Neublogger“ zu lesen. Generell finde ich es aber schön, wenn Kommentare beantwortet werden. Ich mache zwar nicht das Lesen eines Blogs davon abhängig, aber wenn ich merke, dass Kommentare nie beantwortet werden, kommentiere ich nicht. Ich bin ja eh kommentierfaul. Manche Blogs bekommen aber auch so viele Kommentare, da wäre eine Antwort auf jeden schwer zu schaffen. Da wäre dann zumindest so ein „@all: Danke schön“ oder ähnlich eine Alternative.
      Hier beantworte ich die Kommentare auch während meiner Pause, ich kommentiere bloß auf anderen Blogs mal konsequent eine Zeitlang nicht und ich lese auch weniger Blogs, das kann nämlich auch ein ganz schöner Zeitfresser sein… Und so was wie die NachDenkSeiten zieht einen ja nur noch mehr runter, das schenke ich mir jetzt einfach mal eine Zeitlang. Ist auch oft die gleiche Sch***.
      Liebe Grüße und von den Wölfchen viele Schlabberbussis

  5. Hallo Fellmomsterchen,
    da wünschen wir Dir eine schöne und erholsame blogfreie Zeit,aber nicht ohne vorher ganz viele Schlabberküsschen an Nelly und Raspu hierzulassen.Auch Bernadett schickt vorsichtige Stubser.
    Die beiden Pakete sind ja so was von epochal und der Inhalt ist so liebevoll zusammengestellt,fast wie Abschiedsgeschenke ! Hauptsache der puschelige Zauberwürfel verträgt sich mit dem glücklosen HSV-Würfel.
    Ansonsten schließen wir uns Isis Meinung an.
    Wir schauen immer mal wieder rein und haben ja vorerst noch den Körperzellensong.
    Liebes Wau Paula

    • Hallo Paula,
      die WEZ-Wölfchen schicken ganz viele Schlabberschmatzküsschen zurück.
      Ich bekomme oft so liebevoll zusammengestellte Pakete. Aber es sind zum Glück keine Abschiedsgeschenke, ich habe nach wie vor Spaß am Bloggen, ich mag bloß die Hetze nicht, die entsteht, wenn man viel auf dem Zettel hat… Momentan habe ich noch eine megastressige Urlaubsvertretung am Hals, ich komme wirklich knille aus der Anstalt…
      Liebe Grüße und bis bald

  6. Muss. Die. Martinez. Bücher. Lesen. Wenn die nur annähernd halten, was die Klappentexte versprechen, ist das genau die (einzige) Art Fantasy, die ich mag. *auf Liste werf*

    Alles Gute beim Durchatmen, Katrin!

    Pink fluffy unicorns *sing und weg*

    • Und wenn sie Dir nicht gefallen, hast Du immer noch Bücher mit einem schönen Cover. 🙂 Wenn Du noch etwas Geduld hast, könntest Du ja diese beiden Exemplare bekommen. Ein paar Wochen? Dann würde ich sie vorziehen.
      Liebe Grüße und danke für die Durchatme-Dingens. Ich bekomme nicht mal mehr eine Formulierung zustande… Egal, Du weißt, was ich meine… (Mein Zustand ist so unpink und unpuschelig heute)

      • Ich bin doch mittlerweile ganz gut darin, mich von Büchern zu trennen, die mir nicht gefallen haben, wobei ich bis vor ein paar Monaten Stein und Bein geschworen hätte, niemals ein Buch hergeben zu können, dass ich gelesen habe. Aber irgendwie weiss ich den Platz, der dabei entsteht auch zu schätzen. Und es gibt ja so viele Bücher, die darauf warten, die Lücken im Regal wieder zu füllen…

        Bitte lies einfach in einer Reihenfolge, die dir behagt und worauf du Lust hast (nicht jedes Buch passt ja zu jeder Zeit gut) und wir gucken dann einfach, wenn du durch bist, ob ich sie zwischenzeitlich schon gelesen hatte. Und das kann von mir aus auch gerne Jahre dauern. Die Wunschliste ist ja lang und wer weiss, wann sie bei mir an die Reihe kommen. 🙂

        Ich leg dir hier mal ’ne Haufen Scheissherzchen hin. Gibt ja so Tage, da ist es ganz gut, wenn man abends einen Haufen davon vorfindet, um sich ein bisschen reinzukuscheln oder wenigstens die Füße hochzulegen. Fühl dich gedrückt, du Liebe.

        ♥ ❤ ♥ ❤ ♥ ❤ ♥ ❤ ♥ ❤ ♥ ❤ ♥ ❤ ♥ ❤ ♥ ❤ ♥ ❤ ♥ ❤ ♥ ❤ ♥ ❤ ♥ ❤ ♥ ❤ ♥ ❤ ♥ ❤ ♥ ❤ ♥ ❤ ♥ ❤ ♥ ❤ ♥ ❤ ♥ ❤ ♥ ❤ ♥ ❤ ♥ ❤ ♥ ❤ ♥ ❤ ♥

        • Wuh! Alle liebevoll per Hand getippt und dann am Ende nicht drauf geachtet, dass es auch symmetrisch ist. So geht das ja gar nicht gut. Wärst du so lieb, mir da am Ende ein ♥ reinzueditieren? (Aber sonst geht’s mir echt gut. Nur bei sowas ist Symmetrie von gewisser Dringlichkeit.)

          • Wunderbar! Ein Muster aus scheiß Herzchen! ❤ ❤ ❤ ♥♥♥ Ich habe noch ein kleines ♥ dazugepackt, es freut sich bestimmt, so eine liebe Herzchenfamilie gefunden zu haben. (Also, wenn das jemand, der nicht im Thema ist, liest, der könnte glatt glauben, ich sei irgendwie… seltsam. 🙂 )
            Ich bin ja selbst neugierig auf die Bücher, und die Idee, sie zu einer Art Wanderbücher zu machen, stammt vom Krötengeneral höchstpersönlich.
            So, mir fallen nun die Augen zu, ich fahre die Kiste runter…
            *knuddel-wuddel*

  7. Oh mein Gott. Dieser Zauberwürfel ist ja sowas von Epochal! Das ist kaum noch zuüberbieten… merke: Wenn du dem Fellmosterchen etwas beklopptes vor die Nase setzt, schlägt es garantiert weite Wellen…
    Wobei ich da ja eine Frage hat: Wie schnürt man dem Fellmonsterchen Pakete? Habe ich mich so hin und wieder gefragt…
    Beim Krötengeneral diagnostiziere ich eine eindeutige Scheißherzchenallergie… was mich allerdings verwirrt. Hieß es nicht, dass er auch rosa mag?

      • Ist es nicht ein Wahnsinn, was für Folgen so was hier hat? Das klappt aber glaube ich fast nur in diesem Blog so. 🙂 Ich habe halt Leute unter meinen Lesern, die wahnsinniges Talent dafür haben, die passenden durchgeknallten Sachen zu finden. 🙂 Gerade sehe ich BOZILLA auf meinem Lautsprecher sitzen, auch so ein epochales Geschenk von Andrea, als es mir so schlecht ging mit meiner Kehlkopfentzündung…
        Der Krötengeneral mag im Grunde seines Herzens natürlich scheiß Herzchen und rosa, aber er gibt es einfach nicht zu. 😉
        Ich glaub für Fellmonsterpakete „muss“ man einfach ein paar bekloppte Sachen und Nougat kaufen. 😀 Aber Vorsicht, ich revanchiere mich immer, es dauert bloß manchmal… also öfter… quasi leider immer… recht lange, weil ich ja das spezielle Fellmonstertempo habe.

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s