Stöckchenzeit: Wander-Tag, und wir wandern und wandern und wandern…

Aufholjagd in Sachen Stöckchen und Wander-TAGs läuft immer noch. Ende Februar 2015 (vorsichtshalber mal das Jahr dazuschreiben) dachte Mira an mich.

Wander-Tag_Painted1.) Wenn du eine einzige Person von den Toten aufwecken könntest, wer wäre das? (Elvis zählt nicht, der lebt bekanntlich noch) Terry Pratchett, ich gehe davon aus, dass er dann auch wieder komplett gesund wäre.
2.) Wenn du Voodoo könntest, wessen Haare würdest du in ein Stoffpüppchen stopfen um es anschließend ordentlich mit Nadeln zu piesaken? Du liebes bisschen, da könnte ich Listen drüber schreiben! Da fällt die Auswahl extrem schwer. Vielleicht würde ich eine Führungskraft bei uns nehmen, die regelmäßig Kollegen in den Wahnsinn treibt, eine sogar mal zum Heulen gebracht hätte. Der hätte auf jeden Fall einiges verdient, kann ich statt einer Nadel auch einen Degen oder ein Schwert benutzen?
3.) Wenn du pendeln könntest, wen würdest du stalken und warum? Eine Veranlagung zum Stalken habe ich ja gar nicht, aber in Sachen Pendeln tut sich hier eine kleine Verdienstmöglichkeit auf, ich sollte mir wirklich mal ein Pendel kaufen, dann weiß ich auch endlich, ob diese ganzen weglaufenden Typen und Weibsen irgendwann wieder reumütig zurückkehren… So was wollte ich schon immer mal wissen! Und bei Problemen einfach das Pendel befragen — dass ich da noch nicht selbst drauf gekommen bin. Dann kann ich mir ja endlich die nervige Denkerei sparen! — Oh, mein sprechender Mondkalender weist aber gerade darauf hin, dass der Mondstand entscheidend sei und nicht irgend so ein dahergependeltes Pendel. Und nun? Hm…
4.) Glaubst du an Wasseradern und wenn ja, bist du schonmal mit der Wünschelrute durchs Haus gelaufen? Wasseradern existieren (und was ist mit Caipiadern?), aber ich weiß, wie ich mich davor schütze! Ich male mir einfach Schutzsymbole auf die Haut. Einfach ein paar homöopathische Zeichen gemalt und die Sache läuft!
5.) Hast du deine Wohnung so eingerichtet, wie es gut aussieht, oder hast du die Sitzmöbel irgendwie hingeklatscht, Hauptsache, sie stehen auf keiner Wasserader? Wichtig ist mir vor allem, dass die Möbel nicht auf meiner Cachacaader herumstehen, ansonsten dürfen sie stehen, wo sie wollen, solange sie sich nicht aufs Dach stellen…
6.) Und was ist mit Feng Shui? Feng Shui ist was für Anfänger! Wer sich mit homöopathischen Symbolen zu schützen vermag, benötigt das nicht.
7.) Deckst du abends deine Elektrogeräte mit Leinentüchern ab, wegen der Strahlung? Ich habe ja immer meinen Aluhut und meinen Aluanzug an, alles komplett mit homöopathischen Schutzzeichen bemalt (wasserfester Edding!), da passiert nix!
8.) Worüber sollte mal dringend jemand ein Buch schreiben? Über homöopathische Zeichen zum Aufmalen… ach nee, das gibt es ja schon, dann sollte sich endlich mal jemand Gedanken über homöopathische Frisuren machen und darüber ein Buch veröffentlichen. Der Mondkalender und ich würden es kaufen.
9.) Wann gehst du abends schlafen und hast du dir schonmal Gedanken darüber gemacht, dass das damit zusammenhängen könnte, dass du morgens nicht aus den Federn kommst? Ja, nein, ich glaube nicht, dass es da irgendwelche Zusammenhänge gibt, ich bin nur morgens immer so müde, weil meine entsprechenden homöopathischen Wachmuntersymbole nachts von roten Ameisen entfernt werden.
10.) Wie oft am Tag singst du den Körperzellensong und findest du, dass das oft genug ist? Zu wenig, es ist immer zu wenig! Einmal täglich mindestens ist ein Muss, auch wenn das Körperzellenblog momentan ruht. Aber dafür binde ich ihn hier mal wieder ein. Singt alle mit!


11.) Auf einer Skala von eins bis drölf: Wie dämlich und sinnlos findest du den Wander-Tag? Auf der Sinnvolligkeitsskala ist der Wander-TAG ganz oben. Das sagt auch das fluffige pinke Einhorn:

Nun die Regeln. Der Wander-TAG ist an 1 bis 11 Personen weiterzuschmeißen, am besten mit neu ausgedachten Fragen, aber ganz wichtig: Frage 11 darf nicht geändert werden! Wer Frage 11 ändert, bekommt es mit Eisenbahnfiguren von Siggi Gabriel, Angie Merkel und — besonders schlimm — Horst Seehofer zu tun! Ihr glaubt nicht, dass es so etwas gibt? Tja, dachte ich bis vor kurzem auch. Dann stieß ich auf der Suche nach H0-Figuren für ein neues Projekt auf dieses hier:

Die werden bei Veränderung von Frage 11 durch einen Voodoozauber lebendig und suchen Euch jede Nacht heim. Also niemals Frage 11 ändern!

So, wen tagge ich denn mal? Ich habe ja nun meine tolle Übersicht. Ich glaube, ich fertige ein spezielles Raven-Stöckchen an, das ist prima. Lest unbedingt „Task Forest“, ihre epochale Fotostory, durch. Sonst kommen Seehofer, Siggi und… na, Ihr wisst schon, siehe oben.

Hier meine Fragen an Raven.

  1. Horst Seehofer, Sigmar Gabriel und Angela Merkel fallen in Euren Wald ein. Was unternimmt die Task Forest?
  2. Kennt Professor Lovebrain das fluffige pinke Einhorn?
  3. Haben sich schon mal Schlümpfe in Eurem Wald verirrt?
  4. Gab es in letzter Zeit neue Aktionen von Schredder-Nelly?
  5. Plötzlich hört Ihr unheimliche Geräusche in Eurem Wald: Dark-Schlumpfi hat einen CD-Player mit „Musik“ von JLo drauf mit in den Wald geschleppt. Was unternehmt Ihr dagegen, bevor alle Pflanzen eingehen? (Ihr habt also max. 5 Minuten Zeit.)
  6. Welches Buch hast Du zuletzt gelesen? (Ja, das ist eine relativ normale Frage!)
  7. Die Zombie-Apokalypse ist ja die neue Inselfrage, stellte Windsprite neulich fest. Was also tun, wenn tausende von Zombies erscheinen und nach Brains gieren? (Jetzt klaue ich schon Fragen, ich armes unkreatives Monster…)
  8. Was bedeutet Punkt 7 für Professor Lovebrain?
  9. Verwendest Du noch den alten oder schon den neuen WordPress-Editor? (Das ist schon wieder eine beinahe vernünftige Frage…)
  10. Zaubertrank (der aus Asterix) oder lieber eine Schachtel Nougatpralinen?
  11. Auf einer Skala von eins bis drölf: Wie dämlich und sinnlos findest du den Wander-Tag?

Ein Glück, ich habe dran gedacht, die Frage 11 nicht zu ändern! Kein Seehofer, keine Angie, kein Gabriel! Gerettet! Raven, bitte ändere auch Du die Frage nicht, denn diese drei Gestalten jede Nacht, das hält die stärkste Waldbewohnerin nicht aus! Und es sind nicht mal die Originale, im Moor versenken bringt uns also auch nicht weiter…

Advertisements

24 Kommentare zu “Stöckchenzeit: Wander-Tag, und wir wandern und wandern und wandern…

  1. Ich hätte ja einen Satz für das Stöckchen gehabt.

    „ICH GLAUBE NICHT AN ESOMIST!“

    Frau Monster deine Geduld mit solchen Fragen ist bewundernswert.

  2. Liebes Felli,
    Heidi hat natürlich wieder schallend gelacht! Du beantwortest die Fragen immer sooo witzig. Die Links haben wir natürlich auch angeschaut.
    Ansonsten weisst du ja: „Ich mag keine Stöckchen“ 🙂
    Liebes Wuffi Isi,
    die für Nelly viele gute N8 Schmatzer schickt.

    • Liebe Isi,
      Lachen ist gut, lachen ist gesund. Dieses Blog sollte es vielleicht auf Rezept geben? 🙂
      Molly hätte ja gesagt: Söckchen statt Stöckchen. Nelly hat sich mehr auf Schuhe spezialisiert. Und auf Würmer und Schlangen (ihre Lieblingsplüschis).
      Liebe Grüße und von Nelly viele Schlabberschmatzis, wir drehen nun unsere Abendrunde und gucken danach den Tatort. Den gibt es ja für Nachtschwärmer immer noch mal um 23.45 Uhr auf EinsFestival…

  3. Jawohl, jede Zelle meines Körpers ist glücklich, jede Zelle ist voll gut drauf. Jede Zelle, an jeder Stelle … SO kann man die Woche ja nur bestens gelaunt beginnen 😀

  4. Yeah !
    Körperzellensong und pinkes puscheliges Einhorn!
    Da kommt richtig was von Deiner Urlaubslaune rüber!
    Deine Antworten sind wie immer herrlich,Deine Fragen auch.
    Macht IMMER super Spass zu lesen.
    Nimmst Du eigentlich irgendwas ein beim Bloggen oder kommt diese Kreativität allein vom Caipi?
    Ohrzwicker und Streichler ans Höllenhündchen !
    Liebes Wau und liebe Grüße Paula und Herrchen

    • Schön, dass Dir die Antworten gefallen. 🙂
      Es ist ja noch viel schlimmer: Außer ab und zu mal ein Stück Nougatschokolade nehme ich beim Bloggen und auch vorher nichts ein. Das ist so gut wie alles in nüchternem Zustand entstanden. Was das über meinen Geisteszustand aussagt, darüber decken wir lieber den Mantel des Schweigens. 🙂
      Nelly schickt Euch Schlabberschmatzis und vorsichtige Ohrzupfer

    • Kann man jetzt noch Günter Grass ergänzen, wobei er ja zumindest ein gutes Alter erreicht hat… Wird Zeit, endlich mal wieder ein Buch von ihm zu lesen.
      Ja, Cuba-Libre- und Gin-Tonic-Adern sind ein Muss, ebenso natürlich Mojito-Adern!
      Ich fahre jetzt zum Italiener.

  5. Also erstmal (da ich es im letzten Kommi vergessen hatt zu erwähnen): hübsches neues Gelb 🙂 Körperzellengelb? Nellygelb? Was auch immer. Mir gefällt es 🙂

    Den homöopathischen Aluanzug würde ich ja gerne mal sehen. Stelle mir das jedenfalls interessant vor 😀

    Die Fragen sind ja allesamt prima, ich hoffe es wirkt nicht seltsam (natürlich wirkt es das), aber ich freue mich schon tierisch darauf, Ravens Antworten zu lesen 😀

    Das mit dem ändern der Bedienoberfläche bei WordPress erinnert mich daran, dass ich überrascht war, als ich mal alte Screenshots von Blogger mit anderer Oberfläche gesehen habe. Und daran, dass ich die Umgestaltung von Microsoft Word ab der 2010 Version auch gewöhnungsbedürftig fand. Bei Blogger habe ich das alte nicht erlebt und kenne den Unterschied gar nicht, aber ich finde die jetzige Oberfläche, zu deren Anfangszeiten sich offenbar noch einiger drüber bekagt haben, eigentlich problemlos, also nehme ich an, dass so etwas einfach gewöhnungssache ist, genau wie bei der Oberfläche von Word, mit der ich inzwischen eigentlich gut klarkomme. Irgendwann gibt es dann vermutlich genau wie bei Blogger nur noch eine Oberfläche…

  6. Ist es noch dunkelgelb oder schon hellorange? 🙂 Ich weiß es nicht, aber ich mag den Ton auch, mir war mal nach was hellem, frischem…
    Auch ich freue mich schon auf Ravens Antworten. Immerhin habe ich nun schon zweimal individuelle Wander-TAGs erstellt, die eigentlich nur für eine Person passen, aber das nächste Mal bist Du wieder dran. :mrgreen: Ich wollte Dich bloß auch mal schonen…
    Ich hatte Probleme mit der Umstellung von Office 97 bzw. 2003 auf Office 2007, weil da die Logik der Menüführung auch anders war, aber mittlerweile komme ich gut klar. Nun habe ich in der Anstalt 2007 und zu Hause 2010, da sind die Unterschiede zum Glück nicht so krass.
    Ich komme mit dem neuen Editor von WordPress klar, das ein oder andere ist aber definitiv schwächer. Zum Einen braucht es länger, bis die Eingabemaske erscheint, weil erst eine „beep beep boop“-Animation kommt, okay, damit kann ich leben, weil beep beep boop so bescheuert ist, dass ich es schon wieder gut finde. 🙂 Aber wenn ich z. B. ein Wort markiere, um dahinter einen Link einzufügen, hüpft das Teil danach immer an den Anfang des Artikels zurück. Zum Glück schreibe ich keine ellenlangen Texte.
    Und nicht alle im Einsatz befindlichen Tags werden erkannt, also vorgeschlagen, da schien mir der alte Editor mit einer besseren Erkennungsquote gesegnet zu sein.
    Ansonsten alles okay, allerdings habe ich bis jetzt auch nix gesehen, wo ich sagen würde, dass es in der neuen Version verbessert worden ist, und so was sollte man schon bieten, wenn man am Rumändern ist. Das ganze Layout soll wohl „luftiger und leichter“ werden, mich nervt es eher, weil man den Weg des reduzierten Kontrastes geht, also alles so hellgrau und bläulich, ich bin ein Fan von schwarz auf weiß, einfach, weil es auch augenfreundlicher ist. Das ist ja leider auch bei meinem Theme nicht mehr, sondern die immer mehr um sich greifende graue Schriftfarbe. Ich kann das zwar manuell in jedem einzelnen Artikel umstellen, aber ich vergesse es meistens…
    Als Fazit möchte ich sagen, dass WordPress aber immer noch top ist, wenn man es mit einem bestimmten anderen Bloganbieter aus Frankreich vergleicht…

    • Im Marketing sagt man bestimmt „Indischgelb“ oder so ähnlich dazu 😉

      Ich muss ja zugeben, dass ich den WordPresseditor beim testen kaum ausprobiert habe, ich glaube einmal war ich drin…

      Mit blaugrau kann ich schon was anfangen, zumindest bei anderen Blogs. Ich persönlich mag aber ehrlich gesagt am liebsten bunte Schrift die sich ins Designschema einfügt 🙂 und wenn das Design dann grau in grau ist, kann ich das schon verstehen.

      Beim Editor ist das vielleicht schon ein bisschen blöde, aber der Kommentareditor ist ja auch in grau gehalten und mit dem komme ich eigentlich auch meistens klar (außer wenn Blogs ständig meine Kommentare schlucken. Man könnte meinen ich wäre auf einer schwarzen Spamliste gelandet)

      Kleine Frage (weil mir das grad so aufgefallen ist): Du hast dir extra für Nelly einen Blog erstellt? Ich meine, es geht doch irgendwie auch direkt über Gravatar, oder?
      Fragezeichen überm Kopf

      • @Isi: Also doch, deswegen mögen wir es auch so gern. 🙂
        @Windsprite: Designmäßig ist das sicher alles ganz hübsch mit dem Dunkelgrau auf hellgrau u. ä., oder auch farbige Schrift, die zum Blogdesign passt, keine Frage. Aber ich empfinde etwas Kontrastreicheres als augenfreundlicher. Bei meinem Bücherübersichtsartikel habe ich z. B. auf schwarze Schrift eingestellt:
        https://monstermeute.wordpress.com/bucher-2015/
        Über Geschmack kann man ja nicht streiten, aber ich finde das angenehmer zu lesen. Wobei, was ich eigentlich auch gern mag, sind dunkle Themes, also weiße Schrift, schwarzer Hintergrund, so eines hatte ich kurze Zeit mal, aber das habe ich mit Rücksicht auf meine Leser wieder in die Tonne gekloppt. 🙂 Diesem blassen Grau, so wie auch hier im Kommentarbereich, kann ich nicht wirklich viel abgewinnen, das ist ja nicht mal bunt, aber ich glaube, Bernd das Brot mag es.
        Warum Du oft im Spam landest, verstehe ich auch nicht. Akismet hat solche Phasen, aber woher das rührt, ist mir ein Rätsel. Das ist bestimmt psychologische Kriegsführung. DIE wollen uns fertigmachen. 😈
        Wg. Nellys Gastzugang habe ich gehofft, dass es nur über E-Mail geht, das funktionierte aber nicht, könnte aber gut sein, dass ein Gravatar-Account gereicht hätte, weil Gravatar ja nun mit WordPress eh verbandelt ist. Es wurde aber immer ein Einloggen gefordert, und so habe ich einfach für sie ein Blog angelegt, das mittlerweile auf dieses hier verweist. 🙂 Das hat ja so ein schön spartanisches Layout, das hat auch irgendwie was, mir gefällt das ganz gut. Aber letztendlich würde ich doch nicht auf eine Sidebar verzichten wollen, und damit ist die schön schlichte Konzentration auf den Text schon wieder nicht 100 %ig gegeben.
        Ich surfe mit dem Firefox und Nelly nimmt den Chrome, so brauchen wir uns nicht mal ständig ein- und auszuloggen, das ist ganz praktisch.

        • Ich kenne ja jemanden, der als Gastblogger auf einem WordPress Blog tätig ist und dafür eben keinen eigenen Blog erstellen musste, soweit ich weiß… und nicht selbst gehostet.
          Nelly surft auf Chrome? Das muss ich mir für meine Oberschlauschlumpfine merken, da weiß ich auch immer nicht, wie ich sie noch nebenbei in den Betrieb integriere… allerdings werde ich vermutlich bald Lateinien zurückimportieren, ich glaube das hatte ich schon erwähnt…

          • Schon wieder im Spam… Blödes Akismet.
            Vielleicht hat Dein Bekannter dann ja tatsächlich die Sache über einen Gravatar-Account gelöst. Diese Variante hatte ich nicht ausprobiert, manchmal bin ich ungeduldig und nehme einfach den Weg, von dem ich weiß, dass er funktioniert, anstatt lange herumzuprobieren. Weil ich ja so vielbeschäftigt bin… 😉
            Chrome ist natürlich so ’ne Sache (Google), alternativ ginge auch Opera, den hatte ich eine Zeitlang noch für jemand anderen in Benutzung. Man könnte also mit mindestens 3 Accounts jonglieren… Klar wäre da auch noch der IE, aber da wollen wir nicht weiter drüber nachdenken. 🙂

            • Ich hatte meine Emailadresse falsch geschrieben… Vielleicht werde ich auch nur deshalb so behandelt, weil ich regelmäßig alle Cookies lösche und die mich überzeugen wollen, dass Cookies ja nur zu meinem Wohl sind, indem sie Leuten ohne Cookies das Leben schwer machen. Nun, wenn die Kekse echt und nicht virtuell wären… 😀
              Immerhin erklärt das, warum mein Avatar nicht auftaucht…
              Vermutlich hast du recht und es lohnt sich einfach nicht, sich drüber den Kop zu zerbrechen… Wir vertrödeln unser Leben ja eh viel zu oft mit weltbewegenden Fragen…
              Mit drei Accounts auf einem Browser so wie ich das bislang mache ist jedenfalls kompliziert… Vermutlich klappt das deshalb nicht ganz so großartig bei mir :D. Ich glaube IE ist für einfache Zwecke durchaus geeignet, man darf sich bloß nicht über die teilweise seltsame Darstellung aufregen. Ich habe ja ein Windowsphone und das kann ja logischerweise NUR Internet Explorer. Man fragt sich bloß warum 😉
              Ansonsten mag ich am liebsten Firefox. Chrome benutze ich auch ab und zu, aber irgendwie habe ich dann das Gefühl, von Google vollkommen umzingelt zu sein. Mein Blog ist ja quasi auch von Google…

              • Mehrere Accounts in einem Browser würden mich auch etwas nerven. Opera ist auch noch ein guter Browser, falls man Chrome nicht mag, was ich nachvollziehen kann, deswegen ist bei mir auch der Firefox der Hauptbrowser.
                Für gelegentliche Kommentare könnte man den IE wohl nutzen. Vielleicht gibt es ja Safari auch für Windows?

  7. Oh-oh, jetzt bin ich dran. *schluck*
    Das kann aber noch ein wenig dauern, bis ich meine viel beschäftigten Waldbewohner alle zu den Fragen interviewt habe. *schwitz*

  8. Pingback: Stöckchen: Wander-TAG | Raven's Forest

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s