52 Bücher, Woche 52

Tadaaa, es ist geschafft!

52 Wochen habt Ihr durchgehalten (einige nicht komplett, aber egal, es war ja kein Ausdauerwettbewerb).

Traditionell nehme ich in der 52. Woche das Thema, welches ich schon in den vorherigen beiden Runden wählte:

Schreibt, was Ihr wollt.

Das kann ein Projektfazit sein, ein Buch, das Ihr immer schon mal vorstellen wolltet oder was auch immer Euch sonst so einfällt.

Ich möchte mich bei allen Teilnehmern bedanken! Ihr wart wieder toll!

Mein persönliches Projektfazit: Ich hatte dieses Mal so gut wie keine Werbung betrieben, daher waren die Anmeldungen dieses Mal sehr überschaubar. Dafür war zumindest in den ersten Wochen viel Konstanz bei der Teilnahme vorhanden, während es in den Runden davor einige Anmeldungen von Leuten gab, die dann doch keinen einzigen Beitrag geschrieben hatten.

Der Einbruch kam so nach und nach trotzdem, das ist normal und geht glaube ich fast allen langlaufenden Projekten so.

Im Gegensatz zu den Jahren davor war bei mir die Luft dieses Mal ziemlich raus, das lag nicht am Projekt, sondern an einigen Ereignissen in meinem Privatleben, die mir viel Energie raubten (und immer noch rauben). Deswegen wird es auch in dieser Form eine 4. Runde wohl nicht geben, ich weiß momentan nicht, ob ich überhaupt noch mal ein Bücherprojekt starte. Vielleicht nehme ich selbst einfach mal an einem teil. Kann aber auch sein, dass es mich doch wieder reizt, zumal ich noch einige tolle Mottos auf Lager habe und außerdem das Würfelmotto des Krötengenerals noch mal verwendet werden müsste. 😀 (Altgediente Mitstreiter wissen, was ich meine.) Mal sehen, was passiert, wenn die dunkle Jahreszeit kommt und ich gemütlich im warmen Büro sitze, ohne dass mir die drei Gehirnzellen zerfließen…

Nochmals vielen Dank an alle Teilnehmer! Schön, dass Ihr dabei wart!

Eure Projektmuddi

Advertisements

28 Kommentare zu “52 Bücher, Woche 52

  1. Liebe Projektmuddi,
    erst einmal danken WIR DIR, dass du bis zum Ende durchgehalten hast!!!
    Also ganz zum Schluss werde ich sicher noch einmal dabei sein.
    Die Sonne lässt zwar kaum Gedanken zu, aber bei dieser Vielfalt … 🙂
    Liebes Wuffi Isi,
    die noch immer heisse Schlabberküsschen für Socksi & Nell schickt.

  2. Juhu,

    wir werden bestimmt etwas schreiben, aber erst am Mittwoch. Ich gehe jetzt für zwei Tage ins Krankenhaus und hoffe am Mittwoch wieder da zu sein und dann schreibe ich meinen letzten Beitrag zum Projekt. Ich habe keine Ahnung, was es wird, weil meine Gedanke gerade woanders sind.

    Ich danke Dir, liebe Katrin für das Projekt und die Chance – auf meine Art und sehr sockenlastig – dabei sein zu dürfen. Ich habe jeden Montag etwas zum Projekt geschrieben, auch wenn es nicht immer eine Buchvorstellung war. ;o)

    Mein erstes und letztes Projekt dieser Natur, Ein tolles und anstrengendes Erlebnis…

    Danke schön liebe Katrin für Deine Mühen, Deine Ideen und Deine Kommentare….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    • Oje Krankenhaus, hoffentlich nichts Ernstes. Ich habe heute öfter an Dich gedacht und Daumen gedrückt.
      Ich danke Dir für Deine schönen Beiträge! Der Schwenk zum Söckchen war immer sehr originell und puschelig.
      Liebe Grüße

  3. Pingback: 52 Bücher, Woche 52 | Aaron Blackjewel

  4. Vielen Dank für diese wunderbare Buchprojekt! Ich fand die Herangehensweise durch die expliziten Fragestellungen immer ausgefallen genug, dass sie mich interessieren. Leider hat es in der letzten Zeit nicht so gepasst, dass ich mich daran beteiligt habe.
    Lass es mich wissen, wenn du und der Krötengeneral was neues ausgeheckt habt!
    LG
    Sabiene

    • Danke schön! Auch fürs Mitmachen!
      Ja, mal sehen, ob ich was neues aushecken werde. Vielleicht etwas, das in der Organisation etwas einfacher ist, war zwar nicht so schlimm, aber jede Woche einen Artikel verfassen zu „müssen“, war manchmal etwas schlauchig, das könnte ich mir flauschiger vorstellen…
      LG

  5. Ach ja, das hatte ich ja völlig vernachlässigt! Nach der W 13 sozusagen abgebrochen – ich könnte noch 4-5 Beiträge tippen, damit ich ein Drittel mitgemacht habe … 😉
    Aber wer liest das nun noch? Falls die WEZ, bzw. die künftige W.h.in es möchte, mach‘ ich das – bitte dann aber auch um mindestens 1 Kommentar!!!
    Ohnehin wird blog.de ja im Dezember aufgelöst und ich muss mir einen anderen Anbieter fürs bloggen suchen –
    ist wordpress eigentlich kostenpflichtig und wieviel kostet’s ?
    LG Charis

    • Zu der Bloggerei: Ich kann WordPress und Blogger (Blogspot) empfehlen, es kommt drauf an, was Dir wichtiger ist.
      Bei WordPress mag ich die große Auswahl an Themes, und ich mag auch den (facebook unabhängigen) „Gefällt mir“-Button, damit kann man zeigen, dass man den Beitrag mochte, ohne zu kommentieren, was mir öfter gut passt, wenn ich nicht nur „schöne Bilder“ schreiben möchte.
      Der Nachteil bei WordPress, das übrigens in der Grundausstattung nix kostet, ist zum Einen die ab und zu eingeblendete Werbung, das sind so komische Werbefilmchen unter dem Artikel. Sie sind nicht direkt störend (keine Pop-up-Nerverei), aber richtig hübsch ist das nicht. Für ein werbefreies Blog muss man richtig löhnen, ich habe den Betrag gerade nicht im Kopf, waren es 30 Dollar oder sogar 50?
      Und man kann am Layout relativ wenig ändern, ein Eingreifen ins Script ist nicht möglich bzw. nur, wenn man auch was zahlt, dann kann man ein bisschen mit CSS rumspielen, aber auch hier sind Grenzen gesetzt, Javafunktionen sind aus Sicherheitsgründen nicht zulässig.
      Wenn man selbst hostet, sieht das natürlich anders aus, die Frage ist, ob es sich für Dich lohnen würde. In letzter Zeit hast Du ja nicht so viel gebloggt, und auch wenn einige immer wieder erzählen, dass selbst hosten total einfach ist — etwas mehr Aufwand ist es doch, man muss die Updates selbst pflegen, wenn man mit Plug-Ins arbeitet, kann es zu Problemen kommen, muss man wissen, ob einem die größeren Möglichkeiten das wert sind.
      Blogspot selbst bietet m. W. größere Möglichkeiten der Gestaltung, hier kann man selbst ziemlich viel via HTML einstellen, auch layouttechnisch. Da habe ich schon hübsche Sachen gesehen, die so mit WordPress nicht möglich wären.
      Für mich bei Blogspot ein Nachteil: Spamschutz geht glaube ich nur über Captcha, und ich halte Captchas nach wie vor für eine Zumutung. Bei Blog.de ging es in letzter Zeit, weil die gut lesbar waren. Wie das bei Blogspot mittlerweile ist, weiß ich nicht, in letzter Zeit hatte ich Glück, nur bei Blogs zu kommentieren, die Captcha deaktiviert haben. Vor längerer Zeit hatte man dort ReCaptcha im Einsatz, und das ist eines der besch*** Captchas überhaupt. Aber ich bin da wie gesagt nicht auf den aktuellsten Stand. Bei WordPress läuft der Spamschutz über Akismet, das wird von einigen auch kritisch gesehen, Datenübertragung ins Amiland. Aber die lesen ja eh alles mit.
      Nimm eine von den beiden, damit machste nix verkehrt. Bitte nicht Overblog, davon rate ich ab. Ja, ich habe das selbst getestet. Furchtbar.

  6. Pingback: Blogschwung | Charisma

  7. Schon vorbei? Mann, ich habe doch noch so viel aufzuholen! Tut mir leid, dass ich die letzten Monate nicht mehr richtig dabei war, aber ich werde ein paar Sachen nacharbeiten (die Bücher weiß ich eigentlich schon, aus verschiedenen Gründen fallen mir diese Posts aber gerade schwer…) Vielen, vielen Dank für dein Projekt und deine Arbeit. Ich hoffe, die verspäteten Posts werden dann noch akzeptiert. Liebe Grüße, Andreas

    • Gibt kein Grund, etwas zu bedauern, es sollte ja immer vor allem Spaß bringen. 🙂 Natürlich werden Nachholposts gerne genommen, ich freue mich drauf. Danke fürs Mitmischen beim Projekt!
      Liebe Grüße

  8. Hallöchen

    Lange hab ich mich nicht blicken lassen 😦 und durch gezogen habe ich es auch nicht in 52 Wochen aber das was ich mit gemacht habe war sehr schön und hat mir Spaß gemacht. War ein tolles Projekt.
    Und was sehen meine Augen einen neuen Look hat dein Blog auch bekommen 🙂

    Liebe Grüße Moni und einen schönen Sonntag

    • Moinsen 🙂
      Das freut mich. Richtig durchgezogen hat das eh kaum einer, man muss schon sehr ausdauernd sein, alle 52 Wochen zu erfüllen.
      Dieses Jahr nehme ich ja selbst an einer Buchchallenge teil (die von Daggi), ich weiß auch nicht, ob ich irgendwann mal wieder Lust auf die 52 Bücher bekomme, momentan reizt mich eine neue Saison leider nicht so.
      Liebe Grüße

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s