Socks‘ Geschirr…

 

… hat nun auch eigenkreierte Beschriftungen:

P1050378

P1050375

Schön knallig in neonfarben. 🙂

Bei Nelly steht „Höllenhündchen“ und „Pattex-Nelly“ (wobei letzteres zwar im Haus absolut zutrifft, draußen aber leider nicht. Ich sag nur Jagdtrieb, stärker als meine bisherigen 5 Hunde zusammen…)

Socks hat aber natürlich noch einige andere Spitznamen, z. B. Plüschbombe, Puschel-Pompom (auf seine Rute bezogen) oder auch, wenn er Nelly anknurrt, Zinshahn. Wie ich darauf komme? Den Begriff lernte ich dank eines Carl-Barks-Comic kennen:

P1050831

Am Zeichenstil erkennt der geneigte Donaldist, dass es sich um ein frühes Werk seines Schaffens handelt. Was aber ist eigentlich ein Zinshahn? In finsteren Zeiten, als die Bauern noch Leibeigene waren, mussten sie Hühner an ihre Herren abgeben, die sogenannten Zinshühner. Natürlich wollten die Herren die besten Hühner, wenn schon, denn schon, und damit die Hähne schön gesund aussahen, wurden sie von den Bauern gereizt und getriezt, so dass der Kamm dank Durchblutung schön rot leuchtete.

Ich weiß nicht, ob Carl Barks im Original auch den Begriff benutzte (ich glaube eher nicht), oder ob das wieder einer dieser genialen Einfälle von Erika Fuchs, der großartigen Übersetzerin, war. Eigentlich müsste ich die Barks-Comics mal im Original lesen, um Erika Fuchs‘ Übersetzungen noch mehr würdigen zu können. Sie hat einen großen Anteil daran, dass ich die Barks-Geschichten sehr mag.

Einen habe ich noch, speziell für Chris:

2015-08-01 14.40.06

Die sehen zwar überhaupt nicht nach Foxterrier aus, aber auch hier mag im Originaltext was ganz anderes gestanden haben…

Ein weiterer Spitzname von Socks ist „Tischdeko“. Der Herr springt nämlich gern auf meinen Gartentisch:

P1060032

Elegant lässt er seinen Puschelschwanz über den Tischrand schwingen.

P1060034

Die erste Tischdeko, die sich allein umdekoriert! Weltklasse, oder?

P1060055

Natüüüüürlich darf Socks das eigentlich nicht, im Sinne einer konsequenten Erziehung ist ihm das Besteigen von Tischen strengens verboten… Ähm, Moment mal, Nelly, warum lachst Du?

P1060039

Tiefbau-Nelly arbeitete mal wieder an einem Tunnelbau und trägt stolz die Zeichen ihres Fleißes im Gesicht. Das Lachen von Frau Sandschnute gilt wohl der Bemerkung „konsequente Erziehung“. Okay, zugegeben, auf den einen Tisch darf Socks. Es sieht so niedlich aus, wenn er sich hinsetzt, um sich knuddeln zu lassen. Gegessen wird an dem Tisch eh kaum. Auf andere geht er zum Glück nicht, er hat noch nie Anstalten gemacht, z. B. auf den Küchentisch zu springen. Bin mal gespannt, ob das so bleibt. Das gäbe dann aber wirklich Schimpfe.

Und welche Spitznamen haben Eure Tiere so (falls Ihr welche habt)?

Advertisements

32 Kommentare zu “Socks‘ Geschirr…

  1. Liebes Felli,

    danke für deinen Ausschnitt extra für mich. Und natürlich sehen die Hunde gar nicht nach Foxl aus, aber die Pointe passt einfach wunderbar. Ich? Ich bin das Mausezähnchen, wenn meine winzigen Vorderzähne unter der Lippe vorgucken, oder Schmidtchen Schleicher, wenn ich zu lange rum schnüffle oder auch ein Drops, wenn ich drei Mal am Spielzeug vorbei renne, ohne es zu sehen. Auf den Zinshahn allerdings wäre das Frauchen nicht gekommen, das ist auch ein toller Name.

    Auf einen Tisch darf ich übrigens auch hopsen, nach Aufforderung, dort werde ich gekämmt. Einmal hab ich mich einfach so drauf gesetzt und das Frauchen beim Tippseln beobachtet. Sie konnte da auch nicht schimpfen, weil es so niedlich aussah. Anders sah das beim Dusty aus, als er sich plötzlich auf dem Tisch unserer Gastgeber am Wochenende wieder fand. Frauchen hat es ja nicht selbst gesehen, sonst hätte sie auch geschimpft.

    Wuff-Wuff dein Chris

    • Mausezähnchen ist auch süß, das würde auch zu Socksi passen.
      Ich glaube, kein anderer Mensch nennt sein Tier Zinshahn. Das ist einfach zu abwegig und bekloppt. 🙂
      Nelly ist ja zu Anfang ein paar Mal aus dem Stand auf meinen Schreibtisch gesprungen! Das war niedlich, musste ich ihr aber abgewöhnen, das war mir zu gefährlich. Socks nimmt ja wenigstens beim Gartentisch den Weg über die Bank.
      Dusty ist wohl auch manchmal so ein kleiner Höllenhund?
      Knuddelgrüße

      • Stimmt, wir nehmen hier auch immer den Weg über einen Stuhl auf den Tisch. Dusty würde perfekt zu dir passen, der ist auch manchmal so herrlich durchgeknallt. Aber nein, du brauchst gar nicht zu fragen, du bekommst ihn nicht, das ist meiner! 🙂

        Wuff-Wuff dein Chris

        • Oh, ein durchgeknallter Terrier, da würde sich Nelly aber freuen. 🙂 Bei Socks bin ich mir da nicht so sicher, er mag es nicht so gern, wenn sich andere Hunde seiner Nelly nähern. Dabei könnten sie so schön eine Tischbesetzung planen.
          Knuddelgrüße

    • Dina war so eine tolle. Gefährlicher-Großer-Schwarzer-Hund, das trifft ja auch auf Socks zu! Na ja, außer „groß“ und „gefährlich“, aber wäre lustig für die Bezeichnung auf dem Geschirr, ist aber leider zu lang.
      Nelly nenne ich ja ab und zu Klein-Schredder-Nelly und denke dann immer an Deine Schredder-Nelly. 🙂

  2. Wow, wo kann man denn eigene Schilder fürs Geschirr bekommen?
    Meine Campa hat auf ihrem Geschirr „Unikat“ oder „Supergirl“ oder „Fitnesstrainer“ stehen – was sie ohne Zweifel alles drei ist. 😉 An Chicas Geschirr kann man keine Beschriftung machen. Sie ist ein Podenco und braucht ein anderes Geschirr, aus dem sie nicht rausschlüpfen kann.
    Die Fotos sind echt klasse! 😀 Aber das mit dem auf dem Tisch liegen ist glaube ich ein alter Hut. Schau mal den Link das letzte Foto ganz unten. Da liegen Hund und Katz auf dem Gartentisch! 😉
    https://hilfefuermiranda.wordpress.com/2014/04/01/alles-fur-die-katz-7/
    LG Susanne

    • Die Schilder habe ich hier gekauft:
      http://www.k9-geschirr-logos.de/-k9-logos.html
      Die haben eine große Farbauswahl, ich glaub, es gibt auch welche mit Glitzerschrift. Bei den Standardteilen gibt es aber auch viele witzige, ich finde z. B. „Stolperfalle“ ganz gut und wäre vor allem für Nelly passend, so blitzschnell, wie sie einem vor den Füßen steht. „Bestechlich“ passt auch, das hatte Molly auf ihrem Geschirr.
      Das Foto ist ja süß! War das die Kleine, die Diabetes hatte? Hatte sie auch unterschiedliche Ohren oder war das auf dem Foto Zufall? Socksis Ohren sind ja unterschiedlich, ein Knicköhrchen, ein Stehohr.
      LG von der Meute, die noch einkaufen gehen muss…

      • Danke für den Link! Die Julius K9 Geschirre sind da ja viel günstiger. Ich hatte damals für Campas Geschirr bei Fressnapf fast 30.- Euro hinblättern müssen. Auf der Seite kostet so ein Teil gerade mal 14,70! Eigentlich müsste Campa bald ein neues haben. Ihrs ist schon ziemlich mitgenommen und müffelt auch nicht gerade nach Veilchen… 😉 Campa ist leider eine kleine Stinkmorchel. Wenn mal etwas mehr Geld da ist, bekommt sie ein neues Geschirr. Aber nur von dieser Seite. Die ist schon abgespeichert! 😉
        Genau, die kleine Maus auf dem Foto hatte Diabetes. Sie konnte ihre Ohren als Stehohren und hängend tragen. Ganz süß sah es aus, wenn sie nur ein Ohr hoch stellte. 😀 Emily war schon eine süße Maus. Ich vermisse sie immer noch.
        LG Susanne

        • Ich glaub, ich habe damals für die Geschirre auch an die 30 Euro bezahlt. Mit Nelly und Socks war ich trotzdem im Futterhaus, weil ich die Geschirre beim ersten Mal gern anpassen lasse. Manchen Hunden passen sie ja auch gar nicht, bei Socks ist der Sitz leider auch nicht so 100 %ig. Aber für die Spaziergänge im gewohnten Terrain reicht es, sie sind halt so schön schnell angelegt.
          LG

  3. Unsere Katze Lilly hat einige nicknames {Schlumpi, Prinzessin, Schnuschel, Nervtöter, usw.} und schimpfen ist bei Katzen bekanntermassen sinnlos (noch mehr als bei Hunden) – die Majestät dreht sich einfach weg und ‚überhört‘ die lästigen menschlichen Stimmen … 🙄
    Du weißt ja sicher:
    Hunde haben Herrchen/Frauchen – Katzen haben PERSONAL!

    • Katzen sind die Göttinnen, die sich verehren lassen. 🙂 Sehr klug. Da gibt es doch diesen Spruch:
      Hund denkt, die Menschen verwöhnen mich, sie müssen Götter sein.
      Katze denkt, die Menschen verwöhnen mich, ich muss eine Göttin sein.
      Sinngemäß, ich bin gerade zu faul zum Googeln, aber passt ganz gut. 🙂

        • Katzen sind schon was Tolles, aber ich würde mich hier nicht trauen, eine zu halten, weil eine relativ vielbefahrene Straße vorm Haus ist, außerdem glaube ich, dass Nelly ein Problem damit hätte, sie hat einen sehr ausgeprägten Jagdtrieb, ich glaube nicht, dass sie eine Katze in Ruhe lassen würde.

    • Ich habe auch noch Spitznamen vergessen, die muss ich noch nachreichen… Mr. Socks, Küsschenkönig bzw. Küsschenmonster, kleiner Boss, alles selbsterklärend, und außerdem noch Graf Koks, denn wenn er seinen Puschelpompom aufplustert und langsam geht, sieht es aus, als schreitet er elegant durch sein Anwesen…

      • Eigentlich heißt der Kater Leon. Aber ich finde sowohl „Kumpel“ (das ist doppeldeutig, das Tier ist ganz schwarz und mein Bruder ist ein Fan von Schalke 04 und in Gelsenkirchen war ja früher Bergbau und die Arbeiter hießen Kumpel) als auch „Typ“ witzig.

          • Und auf der Zeche ist man halt schmutzig (schwarz) und natürlich hängt mein Bruder auch sehr an dem Tier. Zeitweise war auch „Psycho“ ein Spitzname weil Leon gerne badet, weil für Katzen ja unüblich ist, und in jede gefüllte Wanne oder gefülltes Spülbecken gesprungen ist. Aber da war er noch jung. Der dürfte nun etwa 8 sein

  4. Liebes Fellmonsterchen,
    also erstmal bin ich neidisch, dass Socks auf dem Tisch liegen darf.
    Logo gefallen mir die Namen an den Geschirren – sehr zutreffend 🙂
    Ich heisse ausser Isi noch Mausi, Diva, Fresswanze, Mausilein, Isimaus, Hase, Hisbella 🙂
    Aber am meisten sagt Heidi „Mausi“ zu mir 🙂
    Liebes Wuffi Isi,
    die dicke Schlabberküsschen von Chester und mir für Socksi & Nelly schickt.

    • Liebe Isi,
      allerdings ist Socks ja auch viel kleiner als Du, man sieht ihn auf dem Tisch quasi kaum (glaubt er). 😉
      Fresswanze? 😀 Das ist schon ein bisschen fies, habe ich vorhin auch gleich mal zu Nelly gesagt. Wobei Socks und Nelly sich in Sachen Appetit nichts tun, sie essen beide sehr gern, Socks tanzt sogar in der Futterecke, damit will er mich animieren, ein Extraleckerbissen rauszurücken.
      Liebe Grüße und von den Dauerhungrigen viele Schlabberküsschen an Dich und für Chester sind natürlich auch welche dabei

    • Vor allem, als er hier ankam, war er der reinste Wattebausch. Dann kamen 3 Wochen lang Winterfellrausbürsteaktionen, nun sieht er momentan nicht mehr ganz so wattebauschig aus, aber das kommt wohl mit dem nächsten Winterfell wieder.

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s