Strandkorb-Toben

Socks mag keinen Regen. Er mag auch keine nassen Böden. Was also tut der Hund von Welt? Einfach mit Nelly im Strandkorb toben! Kluger Hund!

2015-06-22 14.09.02 2015-06-22 14.09.05 2015-06-22 14.09.12 2015-06-22 14.09.21 2015-06-22 14.09.27 2015-06-22 14.09.32 2015-06-22 14.11.01

Advertisements

33 Kommentare zu “Strandkorb-Toben

  1. Das ist ja ein super Einfall. Da bleibt Hund schön trocken. Das gefällt auch Frauchen. Wir werden draußen ständig nass und auf dem Hundeauslauf auch noch reichlich dreckig vom durch den Schlamm laufen. Das ist das Schicksal von Hamburger Hunden, wenn man keinen Garten mit Strandkorb hat. Frauchen ist ganz neidisch auf so schön trockene, saubere Hunde.
    Schlabberbussis von den triefenden Schlammhunden Nera + Lila

    • Aber Ihr seid glaube ich zu groß für einen normalen Strandkorb, für Euch muss dann eine Sonderanfertigung her, damit Ihr Euch angemessen entfalten könnt. Nelly und Socks mit ihrer Erdnuckelgröße können selbst im Bett gut toben. 🙂
      Nelly ist übrigens nicht immer trocken und sauber, im Gegenteil. Oft marschiert Frau Tiefbau mit schwarzen Matschepfötchen ins Haus…
      Schlabberküsschen und Stupser von den beiden Lütten

  2. Juhu, wieder Fotos der beiden WEZ Wölfchen 🙂
    Socks ist wirklich ein pfiffiges Kerlchen!
    Pass nur auf Nelly, dass du ihn „unter deinen Tatzen“ behältst 🙂 ❤
    Liebes Wuffi Isi, die viele gute N8 Schlabberbussis schickt.

    • Süß, oder? 🙂
      Ja, Nelly lässt sich nicht unterkriegen, vorhin hat sie ihm auch einmal etwas kräftiger Bescheid gesagt, er akzeptiert das auch sofort. Er rüttelt nicht an ihrem Thron. 🙂
      Ich bin mal gespannt, ob sie sich jetzt, wo es kälter wird, auch mal aneinanderkuscheln werden… Das kenne ich bisher von all meinen Hunden so.
      Liebe Grüße und noch mehr Schlabberküsschen von den beiden Drolligen

  3. Hehe, der mag keine nassen Pfoten, das find ich ja mal klasse! Ich glaube, Socks muss noch viel lernen, wenn er so weit oben im Norden leben will. Ist es da nicht dauernd nass? Aber zum Glück hast du ja mit dem Strandkorb vorgesorgt.

    Wuff-Wuff dein Chris

    • Oja, Socksi muss noch einiges lernen, aber es geht so langsam in die richtige Richtung, auch wenn ich ihn noch ab und zu vor die Tür tragen muss. 🙂 Bisher geht es mit der Nässe, aber wenn wir so einen Herbst/Winter wie letztes Jahr bekommen, geht er schweren Zeiten entgegen…
      Knuddelgrüße

      • Das lernt er noch. Als ich klein war, hab ich einen Bogen um jede Pfütze gemacht. Bloß nicht nass und dreckig werden. Heute suhle ich mich gerne mal in den riesigen Pfützen, die sich in den Treckergräben auf den Feldern bildern. Gib die Hoffnung mit Socksi also nicht auf 🙂

        Wuff-Wuff dein Chris

        • Ah, das hört sich super an! Ich finde, dass es schon ein bisschen besser geworden ist, neulich ist er bei leichtem Nieselregen sogar vor die Tür gegangen! Ich musste ihn nicht tragen!
          Knuddelgrüße

    • Also, wenn der Herbst/Winter so wie letztes Jahr wird, graut mir schon. Da war es ja kaum mal 2 Tage hintereinander trocken. Das könnte interessant werden… Ich hoffe auf einen goldenen Herbst.
      Liebe Grüße

  4. Tolle Bilder,und nicht mal verwackelt !!! Wie machst Du das ? Mir gelingt so was fast nie.
    Bernadett hüpft auch schon mal gerne in den Strandkorb,besonders wenn ein Zweibeiner zum Kuscheln drin sitzt.Paula war da wohl noch nie drin.
    Zum Toben wäre der Strandkorb für unsere beiden „laufenden Meter“ ja auch viel zu klein.Das wird bei Regen im Haus erledigt.Und wehe,da steht dann irgendwas oder irgendwer im Weg.Wird alles platt getobt.
    Paula versteht Socks aber total. Sie mag nämlich auch keinen Regen und keine nassen Pfoten.

    Beide schicken massenhaft Knuffer und Stupser an die beiden Süßen.
    LG Uwe

    • Danke schön! So ganz scharf sind die ja nicht, und ich habe schon die besten rausgesucht. Meine Festplatte ist voll von unscharfen Tobebildern. 🙂 Habe gerade heute wieder über 600 Fotos auf die Festplatte gezogen und bei so vielen gedacht: „Wenn das jetzt richtig scharf drauf wäre…“ Für mich ist die Erfindung der Digitalfotografie ein Segen. Was hat das damals alles für Geld gekostet mit der Filmentwicklung, und dann hatte man läppische 36 Abzüge in den Händen.
      Im Haus toben meine beiden auch. Socks freut sich, dass Paula auch diese Einstellung in Sachen Regen hat.
      LG und reichlich viele Stupser und Zupfer von den Strandkorbtobern

    • Ja, Erdnuckel haben auch ihre Vorteile, allerdings haben sie die Zeugen Jehovas, die heute bei mir klingelten, nicht verschreckt. Da war Rasputin erfolgreicher.
      Ralph könnte ja seinen beiden Riesen einen XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXL-Strandkorb bauen. Endlich wieder ein neues Projekt!

      • Dann lass dir doch was erzählen unter der Bedingung das sie Fenster putzen oder deine Wäsche bügeln … .

        Als Mann kann man da ja noch andere Dienstleistungen vorschlagen … .

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s