Neulich in der Anstalt



Klebte an einer Hausposttasche und ergab überhaupt keinen Sinn in Bezug auf den Inhalt:

2015-05-07 08.59.32

Und dann auch noch „Message in the Kaffeesatz“. „Message in a cachaca bottle“ wäre mir lieber gewesen.

2015-05-07 15.07.11

Der Drucker gab Geheimbotschaften aus. Mit scheiß Herzchen! Unverkennbar, wer gemeint ist, nicht wahr?

2015-05-28 16.40.50

Sehr mysteriös, diese ganzen Mitteilungen. Ich denke, ich gehe künftig nur noch mit einem Aluhut in die Anstalt, damit ich nicht auch noch so verstrahlt werde. (Das „Zu spät“-Gebrülle der Monsterbande hier bitte geflissentlich überhören!)

Advertisements

24 Kommentare zu “Neulich in der Anstalt

  1. Oh, oh, langsam wird es gefährlich in der Anstalt 🙂
    Du solltest auf die Monster hören!!!
    Ganz liebes Wuffi Isi, die für dich sch… ❤ ❤ ❤ hierlässt, und für Socks & Nelly
    ganz viele Schlabberbussis schickt.

  2. Kann es sein, das du einen UNHEIMLICHEN Verehrer hast die Vielen Herzen sprechen entweder dafür oder für einen Kult, der dich auf einen Scheiterhaufen, das sieht man an der B6 , nur das Smilie macht mir Sorgen … wofür steht es … Teufelsanbeter oder gar den Vorstand von Gillette.
    Ich weiß es nicht, also Pass bitte auf dich auf.

    • Wenn, dann ist der Drucker mein heimlicher Verehrer, vielleicht mag er es, wenn ich ihn beschimpfe. Dass er häufig, wenn ich eilig einen Ausdruck brauche, Papierstau erzeugt, könnte in die Richtung weisen… Mit dem Smiley will er vielleicht um gut Wetter bitten.

  3. Geheime und verschlüsselte Botschaften? Das klingt gar nicht gut. Du solltest wirklich vorsichtig sein, wenn du die Anstalt besuchst oder besser gleich ganz zu Hause bleiben.

    Wuff-Wuff dein Chris

  4. Ich fürchte auch, für den Alu-Hut dürfte es jetzt zu spät sein … aber es ist doch ein gutes Zeichen, dass Dir die Merkwürdigkeiten der Anstalt noch so ins Auge stechen 🙂 Wobei „Eher nicht! (Nein)“ zumindest auf sehr entscheidungsfreudige und mit ausgeprägtem Formulierungssinn ausgestattete Kollegen hinweist!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara – die ein paar ordentliche Rempler und Zupfer für Socks und Nelly schicken!

    • Das ist ja dumm gelaufen, dabei bin ich erst 29 Jahre in der Anstalt…
      Wir haben hier reichlich entscheidungsfreudige Kollegen, manchmal sind sogar richtige Entscheidungen dabei. Je höher, desto seltener, aber irgendwas ist ja immer.
      LG und von Nelly und Socks viele Zupfer und Stupser

  5. …..kommt mal auch ‚Eher schon! (Ja)‘? Weil dann wären doch viele Entscheidungen abgenommen, gell! Ich überlege gerade, ob man es nicht in allen Anstalten zur „Gelbe-Klebezettel-Pflicht-Beschriftung“ machen könnte…….

    Nachdenkliche, jedoch liebe Grüße von der Elisabeth

    • Nein, so bejahend sind wir in der Anstalt eher nicht. Aber auf jeden Fall brauchen alle Anstalten mehr Gelbe-Klebezettel-Botschaften. Und auch Pinke-Klebezettel-Nachrichten, damit es bunt zugeht.
      Liebe Grüße

  6. Alu-Hut? Eher nicht!
    Dann schon lieber das Nudelsieb auf den Kopf setzen!
    (Du weißt schon,wegen des fliegenden Spaghettimonsters)

    LG Uwe mit Schlabberbussis von den Schlappohren an die puscheligen Fellchaoten

      • Sei froh, dass Drucker so immobil ist, da kann er nicht viel ausrichten, solange er nicht ans Internet angeschlossen ist… es sei denn, das ist er längst?
        Aber du hast Glück, schließlich hat die Industrie ihre blöden Drucker doch allesamt so konstruiert, dass sie schon nach wenigen Jahren Selbstmord begehen, damit man sich einen neuen kaufen muss. Bis dahin kann selbst ein Drucker mit überdurchschnittlichem IQ keine Atombombe bauen, nicht mal mit Robotern die ihn unterstützen oder die er versklavt hat, je nachdem was er für ein Typ ist…. allerdings würde ich nicht so vorschnell urteilen. Vielleicht ist er im Grunde genommen ein lieber kleiner Nerd, der es auch bloß satt hat, in der Anstalt zu arbeiten und viel lieber an seinem Scheißherzchencode basteln würde?

        • Das Ding ist immerhin in unserem Firmennetz. Ich traue Drucker nicht mehr über den Weg! Er hat mich auf seinem Radarschirm. Ich träume von explodierenden Tonerkartuschen und Wellen aus durch Papierstau zerknüllten Zetteln…
          Tja, die Industrie hat die Drucker zwar so konstruiert, dass sie nicht allzu lange halten, aber die Anstalt trotzt dieser Vorgehensweise und nutzt die Kopierer bis zum Auseinanderfallen…

          • Hmm, nicht endete Drucke, bei denen man sich fragt, wie ein einzelnes Papier so lang sein kann, mysteriöse Tintenklecksverschmierereien… vielleicht baut er sich auch eines Tages selbst in einen Kampfroboter um. Wer weiß. wozu dein Drucker noch sonst fähig ist 😀 also ich bin da ja mal seeehr gespannt XD

            Gut, ich benutze meinen Minilaptop ja immer noch, obwohl der Bildschirm schon seit zwei Jahren spinnt und dadurch das ganze Gerät nicht mehr voll funktionsfähig ist 😀 aber irgendwas ist ja immer

            • Montag demontiere ich das Ding! Das ist ja alles viel zu gefährlich! Sollen die Leute gefälligst ihre Kopien wieder mit der guten alten Abschrift anfertigen. Ging ja vor drölfhundert Jahren auch!

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s