Monsterrätsel

Heute mal ein Rätsel, das total einfach ist (glaube ich). 🙂 Soll ja nicht in Stress ausarten.

Vor einiger Zeit entschloss sich eine Kollegin, die Anstalt zu verlassen. So was kommt vor, auch wenn es eigentlich nicht nachvollziehbar ist. Solche Menschen entfernen sich freiwillig von der Genialität der anonymen WC-Künstlerin, von all den segensreichen Dingen, die die Anstalt für sie tut, von meiner Beklopptheit… Wie gesagt, es ist nicht zu verstehen. Nichtsdestotrotz erfordert es die Humanität im Geiste aller großen Philosophen, diese irregeleiteten Menschen nicht einfach mit einem Fußtritt zu verabschieden, sondern etwas Schönes für sie zu kaufen, basteln oder eine Abschiedshymne zu komponieren. Da ich zu all dem nicht fähig bin, griff ich auf das einzige zurück, was ich kann: Beklopptes Zeuchs zusammenzustellen.

Und nun dürft Ihr raten, in welchem Land diese Ex-Anstalts-Insassin ein Jahr lang leben wird.

 

2015-10-09 09.27.49

2015-10-09 09.26.43

2015-10-09 09.27.01

2015-10-09 09.27.08

2015-10-09 09.27.43

Besonders stolz bin ich auf den Vogel, der ist mir wirklich sehr naturgetreu gelungen. 😉

Advertisements

50 Kommentare zu “Monsterrätsel

  1. Dieser Kiwi Vogel ist dir wirklich SEHR gelungen!!
    Als Heidi als Ossi das erste Mal zu ihrem Dad ins Ösiland durfte, hat sie dort ihre erste Kiwi probieren dürfen. Ihr Dad hat damals zu ihr gesagt:
    „Kiwi’s kauft man nur, wenn sie aus Neuseeland kommen“
    Also ist dein Rätsel wirklich ganz einfach 🙂
    ICH finde aber das ganze Abschiedsgeschenk absolut SUPER!
    Liebes Wuffi deine Isi,
    die für Socksi & Nell Schlabberbussis schickt.

    • Liebe Isi,
      und mochte Heidi die Kiwi? Ich mag die Frucht, kommt aber nicht ganz an Mandarinen, Clementinen, Apfelsinen und natürlich………. Limetten ran. 🙂
      Die Kollegin hat sich auch gefreut. Ansonsten hat das Gebilde wohl nur meinen Ruf gestärkt, nicht ganz normal zu sein, aber irgendwas ist ja immer. 🙂
      Liebe Grüße und massig Schlabberküsschen von den beiden Verrückten (Nelly hat heute ca. 10 x das Schuhregal teilweise leergeräumt…)

  2. Hmm, ich hätte zuerst China getippt. Drache, Geld und Glück. Zum chinesischen Neujahr schenkt man sich ja auch Geld… Aber die Schafe und der Vogel haben nicht dazu gepasst. Und nee, ich musste nicht dafür spickeln.
    Und das ist Smaug, der auf seinem Goldhaufen hockt 🙂 also da finde ich das Rätsel wirklich goldig.

    • Ja, der gute Smaug… Ich musste die Kollegin vorher dezent aushorchen, ob sie überhaupt etwas mit der Tolkien-Welt anfangen kann. 🙂 Sonst hätte sie ja nur gesagt, hä, Drachen, was soll der Quatsch. Und dass ich Quatsch verzapfe, lasse ich mir natürlich nicht nachsagen. 😉

      • Ja, für Rätsel muss man auch die richtigen Ratenden haben. Blöd, wenn keiner meiner Leser Star Wars kennt… ;P aber Herr der Ringe klappt bei Fantasyfans ja immer.

        Dezent aushorchen? Wie macht man das? Also ich würde mich vermutlich damit schon viel zu sehr im vorraus verraten 😀

        Nee, duuu und Quatsch? Als ob. Das kann man sich wirklich nicht vorstellen. Wir sind doch alle stets seri… Oh, schau mal, Schlumpfetten! (die ultimative Kreuzung aus Schlumpfbeeren und Limetten, weißt du?)

        • Darauf einen Schlaipi. Ist wie ein Caipi, nur halt mit Schlumpfetten statt Limetten.
          Das Aushorchen war ganz einfach. Als feststand, dass sie nach Neuseeland ging, habe ich einfach was von „Der Herr der Ringe“ gesabbelt, und darauf musste sie ja reagieren. Kannte sie, ein Glück. Sonst wäre der Gag mit dem Drachen hinfällig gewesen. Zwar hatte ich die Idee da noch gar nicht, aber egal… Dass es irgendwas mit Tolkiens Werken werden musste, war mir schon klar. Und Schafe. Und Kiwis.

          • Schlaipi, hört sich gut an. Das muss unbedingt mal in meinem Blog eingebaut werden 😀

            Ich stell mir vor wie das Fellmonsterchen mitten in der Arbeit irgendwas von „One Ringe to rule them all“ brabbelt, so ganz in weltherrschaftlicher Manier. Würde ja passen :’D

            • Der Ring hätte wirklich bei mir landen sollen, anstatt im Feuer zu landen, allerdings hätte ich mich dann mit Sauron rumplagen dürfen, das wäre kein Spaß geworden…
              Ich wollte tatsächlich zuerst so einen Ring für das Abschiedsgeschenk kaufen, aber die schönen waren mir alle zu teuer. Wie überhaupt LotR-Merch ganz schön ins Geld gehen kann…

              • Sauron wäre bestimmt ein ziemlich nerviger Patient in deiner Praxis 😀 ich schätze er würde dir ständig was davon erzählen, dass er seine Ringgeister auf dich hetzt…

                Klar, die Abendsternchen und Schwerter sollen sich ja auch alle lohnen 😀
                Und die Klamotten sind bestimmt alle aus Neuseeländischer Schafwolle, deswegen 😀
                Eine meiner Freundinnen trägt einfach einen ganz normalen Ring an einer Kette um den Hals und es funktioniert für sie 😀

              • Sauron wäre vermutlich genauso anstrengend zu behandeln wie Berlusconi. Ich müsste mal wieder eine Sprechstunde abhalten, die Patienten rennen mir die Praxis ein.
                Vielleicht hänge ich dem Berlusconi auch mal ein „kleines Kettchen“ mit einem Ring um den Hals. Mit einem 100-kg-Ring…

              • Naja, wer weiß, vielleicht ist ja Sauron längst unter deinen anonymen Patienten, schließlich sieht er ja, wie erfolgreich du im Gegensatz zu ihm in Sachen Welteroberung bist 😉

                Das will ich mir lieber nicht vorstellen, selbst an einem 100kg schweren Ring nicht… Das Kettchen müsste ja doch ein bisschen stärker sein, sonst reißt es und Hops ist der Berlusconi wieder über alle Berge…

              • Sauron wäre mir hoffentlich aufgefallen, so feurige Typen habe ich nicht unter meinen Patienten. 🙂
                Wäre der Berlu mal über alle Berge, das Problem ist eher, dass er immer wieder in meine Sprechstunde kommt…

  3. Ich muss zugeben, der Kiwi-Vogel war der Verräter 🙂 Wobei bei uns auch die Schafe aus Neuseeland sehr beliebt sind – in ganz verschiedenen Zubereitungsarten!
    Ein hübsches Geschenk … so etwas bleibt doch in Erinnerung!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Car

    • Ich hätte den Kiwivogel wirklich nicht so naturgetrau basteln dürfen. 🙂
      Schafe mögen Nelly und Socks glaube ich auch. Ich selbst esse kein Schaf oder Lamm, hätte aber gern französische Minischafe, die sind soooo süß.
      Liebe Grüße und viele Stupser und Zupfer für Damon und das Geburtstagskind

  4. Der Kiwi hat es eigentlich verraten, aber der Drache hatte mich verwirrt. Darum wollte ich eigentlich Taka-Tuka-Land schreiben. „Drum mach ich mir die Welt, grand wie sie mir gefällt“. 😉
    LG Susanne

  5. Natürlich habe ich Neuseeland, in Fachkeisen auch als Mittelerde bekannt, sofort erkannt. Für ein Jahr (oder auch länger) Neuseeland hätte ich auch jede Anstalt verlassen.

    • Endlich wird auch der richtige Name genannt. 🙂
      Ja, ich würde auch gern mal nach Neuseeland. Ich glaube, ohne die Anstalt käme ich durchaus klar, wenn der finanzielle Kram nicht wäre…

  6. Ein Drache auf einem Sssssssssssssssssssatzzzzz das kann nur Neuseeland sein, die Kiwi kann auch dabei helfen, oder sie symbolisiert einfach nur die haarigen Hobbitfüsse.

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s