Test

 

Jetzt hat WordPress anscheinend alles auf den neuen Editor umgestellt und die Übersicht der Artikel ist ja wohl mal richtig schlecht… 😦

Na ja, ich sag erst mal gute Nacht… Schlaft schön.

2016-01-03 14.22.11_kl

Advertisements

14 Kommentare zu “Test

  1. Nachti! Immer diese Änderungen – ich hasse das!!
    Liebes Wuffi Isi,
    die den beiden Kuschlern Schlabberbussis schickt.

    • Wenn die Änderungen gut sind, habe ich damit ja nicht so das Problem, solange es nicht zu häufig vorkommt — so viel Lust habe ich auch nicht, mir andauernd was Neues draufzuschaffen, auch wenn das geistig fit hält. 🙂 Aber an dem neuen Editor ist eigentlich kaum etwas besser, das einzige, was mir gefällt, ist, dass er bei den Kategorien eine Begriffserkennung hat, da brauche ich dann nicht immer durchzuscrollen, aber ansonsten ist das Ding langsam, es hat eine unschöne Oberfläche, ich mag diese ganzen weichen pastelligen Farben nicht sehr gern, kontrastreicher ist für die Augen besser. Auch diese graue Schriftfarbe hier im Blog, was soll das? (Okay, die war schon immer, liegt am Theme.) Ja, es sieht alles irgendwie weicher, smoothiger aus, und ich könnte die auch bei jedem Artikel auf schwarz umstellen, aber das vergesse ich meistens. Layout, das die Benutzerfreundlichkeit vergisst und nur auf dem ersten Blick schön/gefällig aussieht, nervt mich etwas…
      Aber Hauptsache, den Puschels geht’s gut, Socksi hat vorhin wieder gezeigt, was für ein Schlauer er ist. Nelly hatte einen Knochen (er auch irgendwo, aber er wollte lieber Nellys), Socks musste raus, geht zur Tür, die Bedienstete (ich) erhebt sich majestätisch wie ein Potwal, Nelly lässt ihren Knochen fallen, rennt raus, Socksi holt den Knochen, bringt ihn in ein anderes Zimmer und rennt dann erst raus. 🙂 Diese Methode, den Knochen nicht einfach mitzuschleppen, sondern vorher woanders in der WEZ zu deponieren, finde ich sehr pfiffig.
      Viele Schlabberküschen von den beiden Schlauhündchen

    • Guck mal unten den Kommentar von Raven, so habe ich es bisher immer gemacht, gestern ging es nicht mehr, aber heute — oh, Freude!! — war die alte Darstellung wieder da! Vielleicht hat WordPress da nur rumgespielt und es kurzfristig abgeschaltet…

  2. Als es damals nur den „alten“ schwarzen Editor (WP Admin) gab, war die Welt noch in Ordnung, Dieser neue blaue ‘Deppen’-Editor ist meiner Meinung nach für nix gut und das ewige Wechseln zwischen den beiden empfinde ich als reine Schikane.
    Liebes Fellmonster, versuche über das Meta-Widget in den Administratoren-Bereich (WP Admin) zu kommen und/oder im blauen Editor erscheint unter den Einstellungen der WP Admin Button. Damit wechselst du dann in das schwarze Dashboard des Admin-Editors. Wenn du da drin bist, empfehle ich dir die schwarze Dashboard-Seite als Bookmark in deinem Browser zu sichern. Wenn du das Lesezeichen dann beim nächten Mal aufrufst, nach dem WP-Login öffnet sich danach gleich das schwarze Dashboard vom Admin-Editor. 🙂
    Bei mir klappt es noch so und ich hoffe es wird noch lange so bleiben.

    • Dieser neue Editor ist wirklich in nix besser, von der automatischen Begriffserkennung bei den Kategorien abgesehen, aber ansonsten…
      Danke für den Tipp. Genauso habe ich es bisher gemacht, und gestern wollte ich eigentlich nur einen alten Artikel korrigieren — ich ändere Fehler auch in alten Artikeln ab, wenn sie mir nachträglich noch ins Auge fallen –, gehe wie immer den Weg über WP-Admin etc. — alles anders! Schockschwerenot! Und dann war noch der Witz, als ich im Artikel auf „Ändern“ klickte, kam nicht der Editor, weder alt noch neu, sondern ich musste erst in einer Übersicht meiner Blogs diesen auswählen, um dann den Editor für einen neuen Artikel angezeigt zu bekommen. Also bin ich über die Artikelübersicht, die auch völlig anders, nämlich unübersichtlich und mit schlechter Performance ausgestattet, angezeigt wurde, alles so groß und mit Fotos, bäh, braucht kein Mensch, gegangen.
      Aber heute geht es wieder, entweder hat man Matts Mannen und Mädchen mit einem Proteststurm bedacht oder die hatten das warum auch immer mal kurz ausgeschaltet. Womöglich war das ein kurzer Einblick in die Zukunft… Ich mag WordPress und habe nicht generell was gegen Neuerungen, und ich könnte mich sogar an den neuen Editor gewöhnen, wenn er etwas schneller wird, aber ich möchte auch schnellen Zugriff auf Artikel, die ich ändern möchte etc.
      Vielleicht probiere ich mal den Open Live Writer aus, den Nachfolger von Live Writer, den ich damals gar nicht so schlecht fand.

  3. Da hab ich heute morgen mal nicht geschaut und schon ist so ein süßes Bild von den Puschels drin. Die beiden liegen wie „gespiegelt“. Einfach zum Knuddeln.
    Tierische Grüße an die gesamte WEZ und Schlabberbussis für Nelly + Socks
    Edith mit Nera + Lila

    • Ja, die beiden sind zum Knuddeln. Leider kuscheln sie sich selten aneinander, vielleicht hätte ich von Anfang an auch mal ein großes Kissen anbieten sollen, aber auch, wenn sie im Bett liegen, halten sie immer ein bisschen Abstand. Egal, Hauptsache, sie wollen mit mir kuscheln. 🙂
      Knuddelgrüße und viele Schlabberküsschen an Nera und Lila

  4. Ich benutz immer die neusten Editoren von WP, da ich das iwie schon seit Anfang an nicht ändern kann, leider..
    Ist schon doof sich ständig umzustellen, aber mehr als sich darauf einzulassen, kann man ja scheinbar nicht 😦

    • Dieser neue Editor ist das eine, den habe ich teilweise auch schon benutzt, bei kürzeren Artikeln war das okay für mich, aber gestern war alles total verdreht, wenn ich auf „Artikel ändern“ geklickt habe, musste ich erst meinen Blog auswählen, dann kam „neuer Artikel erstellen“, anstatt der Artikel, den ich ändern wollte, ich bin dann in die Artikelübersicht gegangen, die auch neu und in meinen Augen nicht sehr praxisbezogen war, auch wenn es auf den ersten Blick alles nett aussieht, wenn Bilder mit angezeigt werden und nur eine kleine Anzahl von Artikeln, aber ich will mich ja nicht dumm und dusselig scrollen und klicken… Ich finde, dass einige Neuerungen bei WordPress nicht wirklich anwenderfreundlicher als die alten sind. Da wird dann mehr auf moderne Darstellung und den Eindruck auf den ersten Blick geachtet, aber nicht, ob man damit genauso gut arbeiten kann…

  5. So ein schönes puscheliges Foto!
    Paula und Bernadett wünschen auch gute Nacht und schöne Träume von ganz vielen Hundekeksen

    • Die beiden sind der Inbegriff der Puscheligkeit. Blöderweise habe ich in der Küche immer nur die Handykamera, und die ist für Innenaufnahmen nicht gut, mit Blitz sind die Fotos oft zu grell, und ohne verrauscht halt alles, aber man sieht trotzdem, wie süß die beiden sind. 🙂
      Liebe Grüße und Euch auch schöne Träume von leckeren Schweineohren und ähnlichen Leckerschmeckis.

  6. Ich weiß nicht, ob meine Vorgehensweise der oben genannten entspricht, aber versuch mal /wp-admin/post-new.php an deine Webadresse anzuhängen. Ich hatte mir die alte „Neuer Beitrag“-Seite als Shortcut gespeichert und darüber geht es noch 🙂

    • Danke für den Tipp! Das ist genau die URL, die ich auch habe, wenn ich über den Adminbereich in die Artikelliste einsteige, aber ich werde das mal direkt bookmarken. Für mich wäre es schön, wenn auch die Bearbeitungsfunktion im alten Editor bliebe, sofern ich über die Artikelliste einsteige, denn ich arbeite viel mit Entwürfen. Na, schauen wir mal. Mit dem Open Live Writer kann man auch lokal Entwürfe speichern…

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s