Freunde der geheimnisvollen Symbole…

… diese Installation fand ich vor einiger Zeit in der Weltmetropole Bergedorf vor.

Was möchte uns diese Anordnung sagen? Man beachte auch die Buchstaben auf den Bechern. Klick und noch’n Klick machen sehr groß.

2014-08-24 11.39.13

Und dann dieses Grünzeuchs, das durch den Asphalt bricht. Ich interpretiere das als Sieg der grünen Macht. Also meinen Sieg, denn ich habe grünes Fell. Alles wird gut.

Einige Zeit später, Bergedorf, anderer Ort, wieder seltsame Symbole, schon von Weitem erspähte ich sie und schoss eines meiner legendär schlechten Fotos:

2015-02-27 19.33.21

So, so:

2015-02-27 19.33.31

Diese Anordnung und diese verschnörkelten Geheimbotschaften! Ich glaube, ich werde von „denen“ verfolgt!

2015-02-27 19.31.29

Hauptsache, man bedroht mich nicht mit Caipi in Dosen. Das wäre eine Sünde, die die härtesten Strafen rechtfertigen würde!

Mitten auf der Straße, neulich beim Gassigehen:

2015-05-28 00.20.12

Wirklich nur Cola oder verkappter Caipi? Nelly als Chefkontrolleurin checkt die Lage. Ergebnis: „Uninteressant. Kein Schweineohr-Geschmack!“

2015-05-28 00.20.23

Es wird immer bekloppter. Ich brauche doch gar keine Puschen.

2015-06-09 15.39.13

An der Bushaltestelle des Bergedorfer Krankenhauses (nein, ich habe nicht reingeguckt, keine Zeit):

2015-06-17 12.58.13

Und dann wird man noch von blöd grinsenden Passanten angelacht, nee, wo bleibt da der Respekt?

2015-06-18 11.27.01

In der Nähe der Anstalt fand ich dieses hübsche Arrangement aus Blumen und zerknüllter Zigarettenschachtel, man kann es aufgrund der schlechten Fotoqualität nur ahnen, Ihr müsst mir einfach vertrauen:

2015-07-15 16.53.10

Bergedorf im Würgegriff der scheiß Herzchen. Wo soll das noch hinführen? Ist das die Facebookisierung der Weltmetropole?

2015-10-22 08.48.31

2015-11-13 10.26.53

Und dann das. Es lässt mich ratlos zurück. Salat an Strichliste? Hm.

2016-01-19 08.43.02

Seitdem ich blogge, knipse ich Krams, an dem ich vorher achtlos vorbeigelaufen wäre. Schade, dass die Handykamera bei weiten Entfernungen oder schlechten Lichtverhältnissen oder bei einer Knipserin in Eile an ihre Grenzen stößt, aber unperfekte Fotos haben doch auch was an sich, oder? Oooooder?

Eure baldige Weltherrscherin

Advertisements

24 Kommentare zu “Freunde der geheimnisvollen Symbole…

  1. Liebes felli,
    als erstes ist mir natürlich dieser blöd grinsende Passant aufgefallen.
    Genauso Einer klammert sich in meinem Dogomobil an der Lüftung fest!!
    DIE Farbe ist ja FAST Orange, denn pink ist doch meine zweite Lieblingsfarbe.
    Also ich staune, in Hamburg Bergedorf ist echt WAS los.
    Kein Wunder, denn schliesslich wohnt unsere zukünftige Weltherrscherin dort.
    Hier noch ❤ ❤ ❤ ❤ ❤
    Liebes Wuffi isi,
    die für Socks & Nelly Schlabberbussis schickt.

    • Liebe Isi,
      diese grinsenden Passanten scheinen ja überall zu sein. Das sind bestimmt Grinse-Illuminaten! Gut, dass Ihr Euren in der Lüftung festgesetzt habt.
      Liebe Grüße und viele Schlabberschmatzküsschen von den beiden WEZ-Wölfchen

  2. Du bist da einer ganz großen Sache auf der Spur. Dein Glück, dass der Erdgeist im ersten Bild nur eine Augenbraue hat, ich empfehle zum Schutz auf jeden Fall ein Nougat-Amulett. (Der Eisbergsalat Countdown weiter unten hat natürlich mit dem Abschmelzen der Polkappen zu tun, aber das wusstest du sicher schon selbst).

    • Ist der Countdown in Jahren oder muss ich den mittels einer komplizierten mathematischen Formel aus der marsianischen in menschliche Mathematik übertragen?
      Oh, nee, die Monster haben SCHON WIEDER mein Nougat-Amulett gegessen! Wenn mir was passiert, sind die schuld! Fakt!

  3. Ich als Weltmeisterin der unperfekten Videos, möchte zu dem Blumenfoto etwas sagen. Ich habe sofort die unheimlich starke Aussage dieses Bildes erkannt. Blumen & zerknülltes Papier, hinter Zaun. Du willst uns damit die gefangenen Gefühle der zerknitterten Menschheit zeigen. Das ist wahre Kunst! Ich bin immer noch ganz ergriffen. 😉

    • Diese Symbolik, nun erkenne ich sie auch! Ich halte es für möglich, dass die anonyme WC-Künstlerin ihren Wirkungskreis erweitert hat. Das Klo ist nicht genug. Nicht für so eine Künstlerin von Weltrang!

  4. Ich nehme an, Du bist einer riesigen Vereinigung der Symbolen auf die Spur gekommen … wie sonst sollte dieses gehäufte Auftreten zu erklären sein! Jetzt hoffe ich nur, dass Du mit Unterstützung von Nelly und Socks der Entschlüsselung dieser Symbole bald nachgehst – oder künden sie einfach nur von Deiner baldigen Machtübernahme 😉

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara – die ein paar Rempler und ein paar Bussis schicken!

    • Illuminaten, Echsenmenschen und der Bushclan hängen alle mit drin. Wenn ich mich nicht immer in Alufolie einwickeln würde, hätte ich die Bande niemals enttarnt. Und Nelly und Socksi nur noch mit der Aluleine nach draußen, anders geht es nicht! Fakt!
      Liebe Grüße und viele Zupfer von den beiden Frechen

  5. Ach ja – Bergedorf, der Sitz unserer künftigen WeHe 🙂
    das Blauherzchen.jpg finde ich niedlich {äh, pushlig} und bei den Dosen muss ich anmerken, daß ich noch immer keinen Supermarkt gefunden habe, der ‚Charism‘ drinks verkauft … 😉

    • Das Blauherzchen fand ich auch niedlich. Es ist ganz klein. Eben ein scheiß Herzchen. 🙂
      Auf die Charism-Dosen achte ich mal, aber ich glaub, die hat unser Supermarkt auch nicht, ich denke, die wären mir aufgefallen.

  6. Hach da sind einige schöne Sachen Bei.
    Die Scheissherzen und der Countdown sind ganz grosses Kino.

    Mal sehen, ob ich auch mal so ein Format mache, bin seit 10 Tagen auch Smartphonebesitzer und habe deshalb jetzt auch eine Kamera dabei, mal schauen.

  7. Bei euch im Norden sind ja sogar die Säufer Amateure! Wie kann man Alkohol stehen lassen? Die Becher müssten ZUMINDEST leer sein, ein echter Profi hätte sie anschließend mit gefiltertem Alkohol (=pipi) wieder aufgefüllt …

    Was die Dose/Vase/Wasauchimmer angeht, wo du nicht reingeguckt hast … http://Www.geocaching.com – könnte das ein cache sein? 😉

    • Es können nicht alle solche Profis wie ich sein. Alkohol trinkt man ja eigentlich auch nur aus XXL-Caipigläsern, ICH weiß das. 🙂
      Für einen Cache hätte ich das Versteck als zu einfach empfunden, aber man weiß so wenig… Doof, dass ich nur noch Zeit hatte, schnell ein schlechtes Foto zu knipsen. Vermutlich war dort der Gral drin.

      • Caipi kann man ja erst recht nicht stehenlassen!

        Ach, Caches sind zum Teil so stümperhaft versteckt, ich kann die da ein Lied von singen … Meistens seh ich die Dinger schon, bevor ich überhaupt in der Nähe der Koordinaten bin. Da sind Kabelbinder, die aus Schneestecken ragen (sehr gescheit, hätte man wenigstens abzwacken können, damit man erstmal direkt hingehen muss, um die zu sehen), kreisrunde Löcher, die in Felsen gebohrt werden (sehr realistisch, fällt überhaupt gar nicht auf, so ein natürliches kreisrundes Loch …), Tupperdosen, die mit blauem (blau! BLAU!) Plastikgras „verdeckt“ sind, lustige Schilder mit diesen typischen Bürosprüchen, die an Hippgläser gelehnt unauffällig auf Stromkästen stehen … In 19 von 20 Fällen ist es nicht cachesuchen sondern cachefinden …

        • Mein erster und letzter Cache war zum Glück besser versteckt, in einem hohlen Baumstamm, das hatte was… Bin dann davon abgekommen, obwohl ich das eigentlich wirklich witzig finde. Vielleicht ja mal wieder dieses Jahr…
          Blaues Plastikgras!!! Wenn es wenigstens schwarz-weiß-blau wäre, das könnte ich als HSV-Fan noch durchgehen lassen. 🙂

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s