Oh, nee!

 

Was starrt Jagd-Nelly denn da so?

P1150963kl

Ach sooo, da sitzt ein kleiner Snack im Strauch:

P1150970kl

Zweimal musste ich das transusige Amselküken schon retten. Und demnächst wird es hier wohl auch Taubenküken geben, die Tauben bauen ein Nest im Efeu. Hoffentlich fällt kein Küken aus dem Nest. Ein Taubenjunges aufzuziehen fehlt mir in meinem Zeitplan gerade noch…

Mehr Vogelcontent, sogar aus der Hauptstadt, gibt es hier. Vögel sind anscheinend das Thema der Saison.

Advertisements

14 Kommentare zu “Oh, nee!

  1. Ach, du musst das Taubenküken bestimmt nicht aufziehen. Nelly kümmert sich schon darum, das hätte sie garantiert auch beim Amselküken gemacht. Aber du erlaubst ja wieder mal nix…

    Wuff-Wuff dein Chris

    • Entweder hat sie nun richtig Fliegen gelernt oder eine Katze hat zugeschlagen. Ich hoffe, ersteres. Ich mag die Piepmätze, im Gegensatz zu meinen Nachbarn, die man beide öfter „ksch-ksch“ rufend durch ihre Gärten rennen hört… Dabei sind deren Gärten eh schon vogelunfreundlich gestaltet. Bestimmt verfluchen sie mich Tag und Nacht. :mrgreen:

  2. Vogelrettung … das könnte doch wirklich ein gutes Hobby für Nelly sein – natürlich erfordert es Übung und die ersten Vögel würden sich vielleicht nicht wirklich gerettet fühlen! Aber nur Übung macht den Meister 🙂

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara – die es total unfair findet, dass Vögel fliegen können und sie nicht!

    • Vogelrettung ist glaube ich nicht so ganz das richtige Hobby für Nelly, sie sieht es allerdings komplett anders und ist begeistert von der Idee. Sie sagt, dass die Vögel nirgends sicherer vor Katzen seien als in ihrem Magen.
      Liebe Grüße und von Nelly (die auch gern fliegen können würde) und Socksi viele Stupser und Zupfer

  3. Liebes Fellmonsterchen,
    also erstmal:
    Die Fotos sind PERFEKT !!! ❤ ❤ ❤
    Du mußt also weder Fotokurs, noch neue Knipse haben 🙂
    Wenn die Amseln halt so dooof sind, dann müssen sie "bezahlen" 😥
    Heidi hat auch mal 2 Tage lang ein Amselkücken gerettet. Hoch im Baum hat sie unter das brüchige Nest eine kleine Kiste befestigt, und die Teile wieder ins Nest gesetzt. Alle Katzen wurden verscheucht, Hunde, damals noch 5 an der Zahl, wurden ins Haus gesperrt und am dritten Tag hat es doch eine Katze gefangen 😥
    Es tut uns zwar leid, aber wir schauen bei SOWAS einfach weg 😦
    Bei Herrn Ackerbau habe ich ganz schön lange geschaut,
    ist halt auch ein "Berliner" 🙂
    Liebes Wuffi Isi,
    die natürlich so einer kleinen Amsel NIX tun würde,
    aber auf jeden Fall für Nelly & Socksi Schlabberbussis schickt.

    • Liebe Isi,
      schön, dass Dir die Fotos gefallen. Das mit der Amsel gefällt mir auch recht gut. Nelly ist ein klein wenig zu unscharf geworden, geht aber auch noch so gerade eben… Mir kommt sie auch etwas zu hell vor, aber das ist von Monitor zu Monitor verschieden. Manchmal dunkele ich meine Fotos etwas nach, und wenn ich sie mir dann von meinem Monitor in der Anstalt angucke, sind sie arg duster. Seitdem arbeite ich nicht mehr so oft nach.
      Die neue Knipse ist schon hier und ich bin auch schon etwas am Lernen, allerdings noch im Anfangsstadium. Diese Fotos sind aber noch mit meiner alten Miniknipse entstanden.
      Ich beschütze meine Amseln so gut wie ich kann, aber 24 Stunden Rundumschutz schaffe ich nicht, und hier gibt es halt auch die ein oder andere freilaufende Katze, was ja auch in Ordnung ist. Aber zumindest kann ich versuchen, dass Nelly, die mehr als genug zu fressen bekommt, sich nicht an den Küken vergreift.
      Herr Ackerbau hat ein super Blog, das zu wenig bekannt ist (finde ich), deswegen verlinke ich es gern mal. Als ob ich tausende von Lesern hätte… 😈
      Nelly und Socksi schicken Dir ganz viele Schlabberküsschen

  4. Hattest du nicht letztes Jahr eine Trantütella oder so ähnlich, eine Amsel, die deinen Garten gut und deine Hunde weniger gut fand.

  5. Also Nelly wird mir immer sympathischer.
    Felli soll sich mal nicht so haben!Zumal ja jeder weiß,wie gesund Geflügel ist.
    Früher hab ich mir öfter mal ein Amselküken aus unserer Hecke geholt. Natürlich heimlich,damit Frauchen das nicht gleich so mitkriegt.
    Nelly muss das viel unauffälliger machen,dann klappt das auch mit dem Snack.Spatzen sind übrigens auch lecker.Taube hab ich auch schon mal gekostet.Da lag mal ne halbe bei uns auf der Gassi-Wiese.Die war schon von Marder oder Katze filetiert worden und hat sooo gut geduftet.Leider konnte ich nur mal kosten,dann hat Herrchen mich weggezerrt.Dass die Zweibeiner immer solche Spielverderber sein müssen…
    Solidarische Grüße an Nelly und Knuffer an Socks
    Eure Paula

    • Ich sehe da gewisse Seelenverwandtschaften. 🙂
      Ich glaub, das mit dem unauffällig Agieren dürfte für Nelly schwierig werden. Unsere Amseln brüten in der Regel etwas höher, einfach „pflücken“ geht da nicht, und wenn dann die Tranküken den Boden erreichen, ist es ihre Art, mit viel Radau auf sie loszustürmen. Während Socksi sich in der Tat häufig beinahe katzengleich bewegt, manchmal denke ich, wo ist eigentlich Socksi, und er steht neben mir, hat sich total leise rangeschlichen. Auch an Nelly schleicht er sich gern mal von hinten an, um sie in die Haxn zu zwicken. Hoffentlich bringt er ihr das nicht bei, dann wird ihr Jagdverhalten ja noch geschickter…
      Du hast Spatzen erwischt? Die sind doch so schnell und fliegen in der Regel ziemlich hoch, wie hast Du das geschafft? (Ich frage für eine Cocker-Spaniel-Hündin. 🙂 )
      Nelly hat sich sehr über die solidarischen Grüße gefreut und schickt seelenverwandte Schlabberbussis zurück. Socksi schließt sich an, auch wenn sein Jagdeifer nicht so ausgeprägt ist…

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s