Bettwäsche

 

Ihr erinnert Euch? Vom Krötengeneral habe ich neulich epochale Bettwäsche geschickt bekommen, und natürlich wollte ich Fotos von dem Teil im Einsatz zeigen.

Was passiert? Zwei Höllenhündchen mischen sich ein. Also Fotos mit großem Puschelfaktor anbei. 🙂 Klick vergrößert ’n bisserl.

P1130390

P1130387

P1130398

P1130402

P1130407

P1130380

Wenn ich neue Bettwäsche aufziehe, ist hier auch immer ein großes Hallo; entweder, ich veranschlage die dreifache Zeit oder ich sperre die kleinen Anarchos solange aus… :mrgreen:

Advertisements

18 Kommentare zu “Bettwäsche

  1. Nun, sie müssen doch genau nachsehen, was du da machst und ob du das auch alles richtig machst. Da kannst du sie nicht einfach aussperren – wie sollten sonst auch solch puschelige Bilder entstehen? Du solltest deinem Elite-Team schon hin und wieder ein wenig Spaß gönnen.

    Wuff-Wuff dein Chris

    • Ja, ich bin hier voll unter Kontrolle, da kann nichts schiefgehen, die werden bestimmt auch gut aufpassen, ob ich bei der Weltregierung alles richtig mache, freie Schweineohrrationen für alle Hunde und so…
      Ich sperre sie eigentlich auch nur ganz kurz aus, um das Bettlaken aufzuziehen, für die Bettdecke und das Kopfkissen dürfen sie dann wieder rein. Aber ansonsten würde ich nie fertig werden. 🙂
      Knuddelgrüße

      • Du Rabenfrauchen, du bist ja genau wie mein Frauchen. Wo wir noch unser Wasserbettchen hatten, durfte ich nie da durch hopsen, wenn Frauchen das sauber gemacht hat. Immer hat sie mich ausgesperrt. 😦

        Übrigens – die Idee mit den Schweineohrenrationen finde ich super. Ich stehe voll und ganz hinter den Höllenhündchen 🙂

        Wuff-Wuff dein Chris

        • Wir sind so schlimme Frauchen, die Höllenhündchen rufen auch andauernd die Orgas, von denen ich sie bekommen habe, an und verlangen eine intensive Nachkontrolle. 😀
          Dass Du die Idee mit der Schweineohrenration gut findest, dachte ich mir schon beinahe. 😉
          Knuddelgrüße

  2. Faszinierend die Bettwäsche sieht ja toll aus und mir fiel nur wieder ein, zum Glück hatten wir nur eine Schildkröte zu hause, die hat zwar gelegentlich auf den Teppich gekackt, und die Gurkentriebe im Garten angeknabbert, aber so was hat die nie gemacht.

    • Ja, die Bettwäsche ist epochal, das Spannbettlaken passt so gerade eben und spannt somit sehr gut. 🙂
      Wieso „hatte“, habt Ihr Eure Schildkröte nicht mehr?
      Damit eine Schildkröte ins Bett käme, müsste man wohl eine Rampe anbieten.

      • Ach dem dicken geht es gut, aber sie ist halt bei meinen Eltern, er ist ja gerade mal in seinen 60’ern bei bis zu 80 Lebenserwartung in Gefangenschaft ( in der Natur bis ca 50) , der hat so einiges angestellt, bei dem man sich fragt, wie hat dieses Selten dämliche Vieh das jetzt wieder geschafft … .

        Aber die Krönung ist wirklich, das er sich mal in der Kabellage eines C64 Also Netzteile C64 und 2x 1561/2 Jostickkabeln 2x auf den Schreibtisch meines Bruder hochgearbeitet hat, das dürfte Zufall sein, aber der Sass auf dem Tisch und hat sich gesonnt … wir konnten nie nachvollziehen wie das Ging, aber das wurde alles anders verlegt, damit der sich nicht bei so was erwürgen kann.

        Man glaubt es kaum was man mit so unscheinbaren Tieren so alles erleben kann und wie ausdauernd die doch sind bei Ausbrechen und abhauen … .

          • Unter Ja drauf nicht … aber diese Tiere können einem in ihrer Ausdauer zeigen was möglich ist, dafür sind Katzen oder Hunde zu intelligent, die merken irgendwann das was nicht geht, ich sage nur Treppen … .

  3. Liebes Fellmonsterchen,
    ich sehe an den Fotos, dass Socks & Nelly sich wohlfühlen!
    Alles andere ist eh egal 🙂
    Manchmal scheint der Platz für dich etwas eng zu sein, aber das macht dir sicher nix aus – oder?
    Heidi gefällt die Bettwäsche natürlich ❤
    Liebes Wuffi Isi,
    die für Socks & Nelly viele Schlabberbussis schickt.

    • Liebe Isi,
      ja, die beiden mögen das Bett, süß ist es, wenn Socksi spät abends drängelt, dass ich dann auch endlich mal kommen möchte, irgendwann mag er nicht mehr allein drin liegen. Nelly liegt ja immer in meiner Nähe, die geht nicht allein zu Bett. 🙂
      Ja, Platz muss ich sehen, was für mich übrig bleibt. Ich habe eine dunkle Ahnung, wo meine ganzen Verspannungen herrühren könnten. 😈
      Viele Schlabberschmatzküsschen von den beiden Bettbesetzern

  4. Ja Felli, wie wolltest Du die Bettwäsche denn sonst einsetzen ?????
    Klaro gehören da Nelly und Socksi drauf !!!!!
    Aussperren geht ja wohl gar nicht, tzztzztzz
    Da Du ganz liebe Anarchos hast, lassen sie Dir sicher auch ein wenig Platz.
    Wir schicken viele Bussis und wünschen schöne Träume
    Nera + Lila mit Frauchen, die sich das Bett auch mit uns teilen muss.

    • Ganz genau, Nelly und Socksi wuffen energisch Zustimmung.
      Betten beziehen ist eine nervtötende Arbeit, und manchmal sperre ich sie kurz aus, um zumindest das Laken aufziehen zu können, da hätte ich sonst keine Chance, oder die Hunde wären unter dem Laken, das ist aber auch keine Lösung, das wird dann ja so knubbelig im Bett. 🙂
      Ja, sie lassen mir ein wenig Platz. Die Betonung liegt auf „wenig“. 😀 Aber ich weiß, wie ich mir Platz verschaffen kann.
      LG und viele Stupser und Bussis für Nera und Lila von den beiden Flauschwölfen

  5. Hallo Nelly und Socks,
    Ihr habt es echt gut.Ihr dürft beim Betten beziehen helfen und in so toller Bettwäsche schlafen dürft Ihr auch.
    Für uns ist das Schlafzimmer leider tabu.Immer ist die doofe Tür zu.
    Wir dürfen nämlich nur im Urlaub mit ins Bett.Dafür lassen wir dann den Zweibeinern natürlich nur ganz wenig Platz übrig.
    Liebes Wau Eure Paula und Bernadett

    • Liebe Schlappohren,
      Nelly und Socksi schicken Euch drölftausend Trostbussis. Ihr seid natürlich ein bisschen größer als die beiden Erdnuckel, da bliebe wohl für Herrchen und Frauchen nicht mehr genug Platz übrig? Nelly guckt mich gerade streng an und meinte, das sei doch nicht entscheidend. 🙂 Gestern Abend im Hause Fellmonster: Socksi lag bereits im Bett, ich sagte zu Nelly: „Komm wir gehen ins Bett.“ Sie war sehr müde, tapste an mir vorbei, hüpfte aufs Bett, streckte sich lang mitten auf der Bettdecke aus und ließ ihre Augen zufallen.
      Na ja, bei der Wärme brauchte ich mich nicht unbedingt zudecken, geht auch mal ohne. 😀
      Liebe Grüße und viele Knuddeleinheiten

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s