Leseeindruck: “Der Mond ist nicht genug” von A. Lee Martinez

 

So, liebe Lesenden, jetzt kommen ein paar Leseeindrücke, damit ich zumindest etwas aufhole. Für irgendwas muss so ein langes Wochenende ja gut sein.

2016-04-20 19.37.53

Worum geht es?

Um Monster! Hungrige Monster! Durchgeknallte Monster! Gute Monster, gefährliche Monster… Stell Dir vor, Du findest Deine Traumwohnung, aber im Schrank befindet sich ein Monster, das mit einem unbändigen Appetit alles um sich herum verschlingen möchte – auch Dich. Und dann ist da noch eine Kreatur, die das Ende der Welt bedeuten könnte…

Wie hat es mir gefallen?

Humor-Fantasy hat es mit mir etwas schwieriger, da ich sie immer an Terry Pratchetts Scheibenwelt messe. Das ist unfair, so als würde man Milch mit Honig (brrr, übel) mit Caipi vergleichen. Auch dieser Roman kommt nicht ganz an Pratchetts Werke ran, hat mir aber nichtsdestotrotz gut gefallen. Monster! Sogar ein besondes puscheliges mit grünem Fell! Ich vergebe 4 XXL-Caipigläser.

IconCaipi KopieIconCaipi KopieIconCaipi KopieIconCaipi KopieIconCaipi Kopie_blass

Lieblingscharaktere

Vorm. Smile Und natürlich Pogo, der Hund. So eine Art Hund. Ein Monsterhund. Ähnlichkeiten mit Nelly und Socks sind nicht beabsichtigt und bestimmt rein zufällig.

Zitat

“Bevor ich in Kontakt mit deiner Welt kam, war ich nur eine gnadenlose zerstörerische Kraft, ein blindwütiger Fresser.”

Das klingt vertraut, ob das ein Verwandter von mir ist?

Das Cover

Es ist ein puscheliges Monster drauf! Es ist gut! Darauf eine Runde scheiß Herzchen: Red heartRed heartRed heartRed heartRed heart

Zahlen, Daten, Fakten

Es ist ein Buch. Ein Taschenbuch aus Papier. 398 Seiten, die im Piper-Verlag erschienen sind. Die Übersetzung aus dem amerikanischen Englisch hat Karen Gerwig vorgenommen, und das gut.

Erfüllte Aufgabe

Nr. 51: Ein Wanderbuch, ein Buch, das Du einer Wanderbuchkiste entnommen hast, ein Buch aus einem öffentlichen Bücherschrank oder ein Buch, das über Bookcrossing zu Dir gefunden hat.

Das Buch kam nämlich vom Krötengeneral zu mir gewandert, und nun möchte es weiterwandern, dazu gibt es noch ein weiteres Buch des Autors, nämlich “Gott im Unglück”, welches von seltsamen Göttern handelt und ebenfalls unterhaltsam ist. Jetzt möge sich bitte jemand melden, der Lust auf witzige Fantasy hat, damit ich ihm die Bücher schicken kann. Achtung: Das Buch sieht nicht mehr so neu wie auf dem Foto oben aus, sondern schon etwas zerlesen. (Das oben wurde für andere Verschenkzwecke gekauft und durfte Fotomodel spielen, weil es gerade zur Hand war.)

Sollten sich mehrere Interessenten melden, entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Advertisements

6 Kommentare zu “Leseeindruck: “Der Mond ist nicht genug” von A. Lee Martinez

  1. Liebes Felli,
    menno da warst du aber fleißig!
    Bestimmt haben dir Socks undNelly geholfen.
    Heidi gefällt das Buch, aber sie hat noch soooo viel ungelesene Bücher hier rumliegen, dass sie zu Gunsten anderer Leser verzichtet 🙂
    Liebes Wuffi Isi,
    die gaaanz selten liest 🙂
    Bussis für die WEZ Wölfchen

    • Liebe Isi,
      eigentlich sollten es sogar 5 Artikel werden, aber dann hatte ich doch keine Lust mehr. 🙂
      Nelly und vor allem Socksi haben mir sehr gut heholfen, vor allem die Plüschbombe, sie hat mich nämlich zwischendurch immer mal nach draußen gezerrt, damit ich keinen Sauerstoffmangel erleide.
      Hoffe, dass sich bald mal ein Leser meldet, bisher ist der Andrang ja nicht soooo groß.
      Liebe Grüße und viele, viele Schlabberschmatzis von den Anarchohündchen

  2. looool schön das ich dir mal bei einer Aufgabe helfen konnte, die Bücher waren ganz nett und wunderbar als Standliteratur geeignet, aber schön das du sie verwurstet hast.
    Hoffentlich findest du ein schönes Heim für die Bücher.
    Am We habe ich dieses Jahr übrigens angegrillt und dein Kietz Curry kam hier in München echt gut an. -> http://tiny.cc/Curry

    (gestern hat mich schon wieder FCB Merge angelächelt, aber ich habe ihn nicht gekauft und du wirst nicht damit gequält)

    • Bisher hat sich keiner für die Bücher gemeldet, zur Not gibt es ja noch Bookcrossing oder wie das heißt. Habe ich bisher nicht gemacht, aber einmal ist immer das erste Mal…
      Schön, dass das Curry gut ankam.
      Sepplhosen-Merge muss nich sein, das einzige, was hier Überlebenschancen hätte, wäre ein Quietscheentchen. Eins von Hannover 96 habe ich ja auch schon, wobei die Mannschaft natürlich viel sympathischer als der FCB ist. 🙂

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s