Facebook-Spiel (geht auch ohne Facebook)

Wird hier auch mal wieder gebloggt?

Ja, doch. Fußball und eine Phase der Unlust und auch Erschöpfung sind für die lahme Blogtaktung hier verantwortlich. Aber so ein kleines Facebookspiel geht immer mal…

„Nicht googeln und jede Antwort muss mit dem ersten Buchstaben deines Vornamens beginnen.“ Das sind die Regeln, an die ich mich sklavisch gehalten habe.

Vorname: Katrin
Tier: Knuddelwölfchen
Männername: Kasimir
Frauenname: Kassandra (so komme ich mir mometan in der Anstalt vor, wisst schon, keiner hört auf meine Weisheit…)
Farbe: Knallorange
Film: King Kong
Etwas zum Anziehen: Klamotten
Getränk: Kalter XXL-Caipirinha
Essen: Kilo Nougatschokolade
Etwas im Badezimmer: Kacheln
Ort: Kaliningrad
Grund für Verspätung: kalter Caipi, zu viel davon

Wie Ihr seht, habe ich dieses Spiel mit der mir eigenen Ernsthaftigkeit bearbeitet. Wer mag, kann sich das Zeuchs mitnehmen, hab’s ja selbst nur bei Facebook geklaut.

Um mich mal wieder selbst in den Monsterhintern zu treten, nehme ich mir für nächste Woche mindestens fünf Blogartikel vor:

  • Schlaaandige Fußballmonster
  • Andreas Fotoparade — ich war mit einer Monsterpflanze dabei!
  • Leseeindruck eines Terry-Pratchett-Romans
  • Fotos aus der WEZ
  • Fotoflut, natürlich mit den Anarchohündchen

Zum Schluss das Beste: Die liebe Isi, die berühmte Schauspielerin, hat heute Geburtstag! Wir, die gesamte Monstermeute, gratulieren herzlich und wünschen ihr alles Gute! Ich bin so stolz, sie persönlich zu kennen! Sie ist eine besondere Hündin, was bei der Managerin aber auch kein Wunder ist.

P1150791.jpg

P1150804.jpg

Advertisements

20 Kommentare zu “Facebook-Spiel (geht auch ohne Facebook)

    • Deswegen habe ich den Beitrag auch mit „Stöckchen“ getaggt — weil ich total von gestern bin. 🙂 Und deshalb wird mein Blog auch nicht an Facebook oder Twitter verlorengehen, wie so viele andere Blogs.

  1. Oh, noch ’ne Kassandra in einer Anstalt. Ich glaube, ich bin auch eine. Meine „Rufe“ werden jedoch gehört. Von anderen. Und dann als die ihren weiterverkauft. *mitdenaugenrolkt*

    • Mit fremden Federn schmücken, auch immer wieder „schön“. In diesem speziellen Fall, an den ich beim Schreiben dachte, würde ich das sogar in Kauf nehmen, wenn denn draufgehört werden würde.

  2. Hihi, schöne Idee. Und deine Antworten noch besser.
    Natürlich haben wir auch gemerkt, dass die Isi Geburtstag hatte und gratulieren ihr auch hier gerne noch einmal ganz herzlich und wünschen ihr vor allem Gesundheit.

    Wuff-Wuff dein Chris

  3. Moin, moin,
    dass ich es gestern noch gelesen habe, hast du sicher am „gefällt“ mir gesehen. Aber: Geburtstag feiern UND Fußball, DAS übersteigt dann langsam meine Fähigkeiten 🙂
    Das „Stöckchen“ gefällt mir, PERFEKT,
    aber du weisst ja: Keine Stöckchen für Isi 🙂
    Dankeschön für die lieben Wünsche (auch nochmals von Chris) 🙂
    Die Fotos kannte ich ja gar nicht – staun.
    Liebes und dankbares Wuffi Isi,
    die der Nelly dicke Schmatzer schickt, und für Socksi einen Knuffer hat.

    • Liebe Isi,
      Starschauspielerinnen bewirft man nicht mit Stöckchen, das gehört sich nicht, und wir wissen, was sich gehört!
      Hatte ich die Fotos nicht in meinem Bericht? Ich bin so verplant, aber auf jeden Fall sind alle Fotos bei mir in einem Extra-Ordner und nicht, wie sonst bei meinen Fotos übrig, zwischen all den anderen. Bei so einem epochalen Ereignis muss natürlich ein extra Ordner sein.
      LG und Schlabberschmatzbussis en masse von Nellchen und Socksi

    • Ganz hartes Brot, das wäre zwar beim Getränk leicht (XXL-Caipi), aber ansonsten wäre viel Kreativität gefragt. X und Y, auch damals bei „Stadt, Land, Fluss“ so wahnsinnnig beliebte Buchstaben…

        • Ja, Z habe ich auch als lästig in Erinnerung… Ich habe ja irgendwann eigene „Stadt, Land, Fluss“-Kategorien kreiert, weil die üblichen langweilig wurden. Da galt es dann Begriffe wie „Kotzbrocken“, „Politiker“, „Schriftsteller“ u. ä. zu nennen. Ach ja, „Hunderasse“ war glaub ich auch dabei und etliches anderes.

  4. Das Spiel gefällt mir und es ist gar nicht so leicht,wie man denkt.Hab das mal mit meinem Namen probiert…
    Deine Antworten finde ich natürlich überaus genial.
    LG Uwe

    • Mit U ist glaube ich schwieriger als mit K. Bei „Getränk“ ginge z. B. „Unheimlich großer Caipi“. Mehr bekomme ich heute Abend nicht mehr zustande. 🙂

      LG und Knuddels für die lieben Schlappohren

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s