Neulich …

 

… auf der AfD-Bayernseite:

AfDistvollwitzigey

Diese Perle deutscher Witzetechnik ist natürlich mittlerweile von deren Website verschwunden, diese Verp***-Taktik der Rechten kennen wir ja mittlerweile, man muss da gar nicht zwingend nach Großbritannien gucken. Schade nur, dass sie nicht ganz verschwinden, diese ganzen Pegidarmleuchter und AfDeppen. Aber beleuchten wir diesen Humor doch mal genauer.

Der bösen Lügenpresse glaubt also keiner mehr, schon gar nicht, wenn ein Flüchtling mal was richtig gemacht hat, denn: Das gibt es nicht! Flüchtlinge verhalten sich niemals korrekt! Das weiß man doch!1!!11!! Es ist auch so was von egal, dass diese Meldung sogar offiziell von der Polizei NRW veröffentlicht wurde. Lügenpolizei!!! Linksversiffter Bullenverein!!!!!

Ein Flüchtling greift zu Putzmitteln und reinigt seine Unterkunft. Meine Güte! Im Vergleich dazu ist Mario Barth der Loriot der Comedyszene. (Entschuldigung an Loriot, dass ich seinen Namen in einem Atemzug mit Mario B. verwende.)

Claudia Fatima Roth… Ach, kommt, der Witz ist nicht im Keller, dafür musstet Ihr viel, viel tiefer graben. Solche tiefen Löcher buddeln nicht mal alle Hunde der Welt zusammen.

Und nun noch mal für AfDlinge: Wie fändet Ihr denn solcherart Witze über Euch?

AfD-Mitglied …

… findet funktionierende Gehirnzelle, macht davon Gebrauch und tritt aus der AfD aus!

AfD-“Ich will zurück in die Adenauer Zeit”-Sympathisant…

… teilt sich die Haushaltsarbeit gerecht mit seiner Frau!

… liest einen Bericht über die Kriegserlebnisse von Flüchtlingen und entwickelt Mitgefühl, anstatt allen pauschal Asylbetrug zu unterstellen.

Beatrix von Storch …

… entdeckt in Argentinien den mittlerweile 127 Jahre alten Gröfaz und verliebt sich unsterblich. Er möchte sie aber erst nach dem Endsieg heiraten.

Tolle Taktik der AfDämlinge: Erst mal schön Öl ins Feuer gießen und dann schnell weg damit von der eigenen Website, um sich seriös zu geben. Wird schon funktionieren, steht ja jeden Tag leider mehr als nur ein Dummer auf.

So, genug von diesem Verein. Die nächste Woche werde ich in diesem Blog mindestens 4 meiner alten Artikel, die seit über einem Jahr in den Entwürfen dümpeln, veröffentlichen. Und nachher kommt noch ein Leseeindruck, da hänge ich auch schon wieder hinterher.

Advertisements

8 Kommentare zu “Neulich …

  1. Sind nicht die von der Bayern-AFD auch die, die so bald wie sie mal für ihren behaupteten Scheiß verantwortlich zeichnen sollen schreien War doch nur Spaß und alle die das nicht so sehen Spielverderber?! Ich meine, da war schon mal irgendwas.

    • Das kann gut angehen. Ich habe den Überblick verloren, diese Partei bringt ja ständig irgendwelche geistigen Rohrkrepierer. Auch die „Junge Alternative“ ist immer mal wieder für Schwachsinnsaktionen und -Plakate/Flyer gut. Früh übt sich, was ein Deppenpolitiker werden will…

  2. Super AfD-Witze. Der, mit der Gehirnzelle war ja richtig böse 😉
    Ich glaub wenn man heute in der Politik Karriere machen will, muss man rechts sein. Links, Mitte, Grün, Piraten… haben wir alles schon und da gibt es keine Karrieren mehr. Bleibt alles am angestammten Platz. Da muss was anderes her. Nach 70 Jahren können wir ja mal wieder braun ausbuddeln

    • Ja, manchmal bin ich ein fieses, böses Monster. 🙂 Gegenüber der AfD darf ich das sein. Ich habe es aufgegeben, mit diesen Leuten sachlich zu diskutieren. Es geht nicht.
      Die Rechtsbrut versucht ja gern, neue, halbwegs erfolgreiche Parteien zu unterwandern. Haben sie bei den Piraten versucht, nicht so richtig mit durchschlagendem Erfolg, war trotzdem ätzend genug, und bei der AfD, die ja eigentlich neoliberal unterwegs war, hat es dann geklappt.

  3. wir können die irrechten mit hohn, spott und ironie attackieren – doch das reicht leider nicht – sie sind bereits im alltag und sogar im eigenen umfeld angekommen. schlimm, wenn plötzlich gute alte bekannte die plattesten rechten sprüche klopfen – gleich mit dem zusatz „ich bin natürlich nicht rechts, aber man muss doch mal sagen dürfen, dass…“ da kannst du dann kaum noch argumentieren, denn die werkzeuge der vernunft sind bei solchen leuten offenbar längst aussortiert worden. trotzdem loh nt es sich, weiter zu kämpfen für die regeln der vernunft, für ein offenes und tolerantes gesellschaftliches klima – ja und natürlich auch für demokratische verhältnisse – auch wenn da die entscheidungsfindung meistens sehr lange dauert. demokratie ist eben – und zum glück – keine schnellschußgesellschaft…

    • Ja, ich versuche auch immer mal wieder in sachliche Diskussionen zu gehen, aber nur noch bei Leuten, die zweifeln und wo ich noch Hoffnung habe. Die, die schon zu weit nach rechts gerutscht sind, verweigern in der Regel vernünftige Diskussionen, und ich bin es leid, in die Gutmenschenecke oder ähnliches gestellt zu werden. Es ist so ermüdend… Kann Deinen Kommentar 100 %ig unterschreiben. Wenn nur die Müdigkeit nicht wäre…

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s