Leseeindruck: „Hell-Go-Land“ von Tim Erzberg

2016-09-22-20-36-10

Worum geht es?

Anna Krüger kehrt als Polizistin zurück nach Helgoland. Hier hat sie in ihrer Jugend schreckliche Dinge erlebt und will sich nun diesen Erinnerungen stellen. Und ihre Migräne heißt übrigens „Stalin“. Ich gebe meinen Kopfschmerzen auch einen Namen, vielleicht Trump? Aber das ist jetzt nicht das Thema. Als Anna ihren Dienst antritt, findet sie ein Päckchen vor. Der Inhalt ist nicht schön, es sei denn, man steht auf abgetrennte Körperteile…

Wie hat es mir gefallen?

Ein Thriller, der seine Spannung nicht nur aus der Frage zieht, wer der armen Anna diese unerwünschten Aufmerksamkeiten zukommen lässt, sondern auch lange die Frage offen lässt, was damals passiert ist. Ich fühlte mich gut unterhalten. Die meisten Charaktere bleiben etwas blass, die Hauptperson lernt man recht gut kennen.

IconCaipi KopieIconCaipi KopieIconCaipi KopieIconCaipi KopieIconCaipi Kopie_blass

Lieblingscharakter

Anna.

Zitat

Vergessen, eins mitzuschreiben, so richtig was hat sich eh nicht eingeprägt.

Das Cover

Die Lange Anna und stürmisches Meer. Passt, denn auch in dem Roman zeigt sich Helgoland wettertechnisch von seiner rauhen Seite.

Zahlen, Daten, Fakten

Taschenbuch: 400 Seiten

Verlag: HarperCollins

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 395967046X

ISBN-13: 978-3959670463

Größe und/oder Gewicht: 13,7 x 3,8 x 21,6 cm

Erfüllte Aufgabe

Nr. 32: „Debütroman eines Autoren / einer Autorin“

Advertisements

19 Kommentare zu “Leseeindruck: „Hell-Go-Land“ von Tim Erzberg

  1. Liebes Fellmonsterchen,
    Bingo, Heidi sagt schon immer, dass man dem Kopfschmerz einen Namen geben soll 🙂
    Usedom ist doch die wunderschöne „Sonneninsel“ auf der ich schon soooo oft war, und IMMER schönes Wetter hatte!!
    Naja, der Bücherwurm bin ich eh nicht, und Heidi hat noch sooo viel ungelesene Bücher hier, da ist sie mehr als ausgelastet 🙂
    Liebes Wuffi Isi,
    die nicht vergisst, für Nelly & Socksi Bussis zu schicken ❤

    • Liebe Heidi,
      Usedom ist bestimmt schön, aber das Buch spielt auf Helgoland in der Nordsee.
      Welchen Namen wird Heidi denn ihren Kopfschmerzen geben? Ich habe jetzt schon Erika (Steinbach) und Horst (Seehofer). Migräneanfälle würde ich Pegida nennen, allerdings leide ich ZUM GLÜCK nicht unter Migräne. Das muss grässlich sein.
      LG und von den beiden Knuddelwuddeln viele Küsschen

  2. Also mir gefällt der Titel,besonders die Schreibweise.Und die Idee,den Kopfschmerzen einen Namen zu geben finde ich Klasse.
    Ansonsten bin ich nicht unbedingt der große Thriller-Fan,von den Schafskrimis einer Leonie Swan und Ralf Dorweilers Bassetkrimis mal abgesehen.Aber zählen hauptsächlich die Charaktere der Hauptdarsteller und ein gewisser Beklopptheits-Faktor.
    LG Uwe und regnerische Kuschler von den Schlappohren an die Knuddelwölfe

    • Der Charakter der Hauptdarstellerin ist okay, ein Beklopptheitsfaktor fehlt aber, also ist dieser Thriller wohl eher nichts für Dich. Ich bin gespannt, ob es weitere Bände geben wird.
      Helgoland ist in dem Roman wirklich die Hölle, was auch an einem heftigen Sturm liegt, der dort tobt und verhindert, dass sich die Polizeistation Profis vom Festland zur Unterstützung holen kann.
      LG aus dem regnerischen Hamburg, Bussis von den beiden Winzigen an die Schlappohren

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s