Bergedorfer Sehenswürdigkeiten (1)

 

Liebe Lesende, die Ihr weit weg von der Weltmetropole Bergedorf wohnt: Ich hatte mal wieder einen meiner berüchtigt-brillanten Einfälle! Warum nicht mal einen kleinen Rundgang durch Bergedorf machen und Euch die Höhepunkte der Heimatstadt der künftigen Weltherrscherin zeigen? Eben.

Heute fangen wir mit dem Vorplatz des Bergedorfer Bahnhofs an, genauer gesagt mit einer bahnbrechenden Innovation:

Mülleimer im Einkaufswagen-Design! Die Vorteile liegen auf dem Gitterrost: Mehr Speicherkapazität, luftiges Aussehen, origineller wird’s nicht mehr.

2016-11-29-08-54-54

Nur leider haben noch nicht alle Passanten das Prinzip verstanden. In dem Bereich ganz links sollte der kleinteilige Müll eingeworfen werden, der somit in dem kleineren schwarz-weiß-blauen (!) Wagen landen würde. Wer sich die Mühe macht und das Bild großklickt, wird feststellen, dass die meisten Anwender diesen Prozess nicht befolgen. Unverständnis? Rebellentum? Man weiß so wenig. Es wäre aus meiner Sicht dringend erforderlich, ein großflächiges Schild mit der entsprechenden Anleitung aufzustellen.

(Bleibt festzuhalten, dass Bergedorf hier von unserer Hauptstadt abgekupfert hat. Das schont unsere Gehirnwindungen, die sich nicht mit kreativem Kram abplagen müssen. Danke, Berlin!)

Advertisements

14 Kommentare zu “Bergedorfer Sehenswürdigkeiten (1)

  1. Liebes Fellmonsterchen,
    wo sich bei dir aber auch die Einkaufswagen, äh, Papierkörbe überall rumtreiben – staun!
    Wie ich sehe, könnte man auch Baumstämme in so einem Teil „ablegen“.
    Spannend ist es hier IMMER!
    Liebes Wuffi Isi,
    die für Nelly & Socksi Schlabberbussis hier läßt.

    • Liebe Isi,
      theoretisch könnte ich locker eine ganze Fotoserie über Einkaufswagen, die nicht da sind, wo sie hingehören, bringen. Ich habe aber etwas anderes in Planung. Das wird noch bekloppter.
      LG und Küsschen von den Anarchohündchen

    • Einkaufswagenbloggerei scheint ein Trend zu sein. Ich als Trendmonster kann mich dem nicht verschließen. Und Hamburg kann man gern mal besuchen, so übel ist es hier nicht. 🙂 (Dieses „schönste Stadt der Welt“-Gesabbel wird man von mir aber nicht zu hören bekommen.)
      LG aus der Weltmetropole Bergedorf

  2. Oh wie schön in dem Stadteil in München in dem ich arbeite, findest du solche Szenen auch massenhaft, dabei hat das Einkaufszenter extra Leute eingestellt, die nix anderes Machen als die Wagen aus dem Wohngebiet zurück zu holen, es ist schon beeindruckend, wenn ein Gabelstapler ca 2x 50 Wagen an einem vorbei schiebt.

    Schon ein komischer Mix der da lebt.

    • Das schafft sogar Arbeitsplätze. Wie schön, da freut sich die Arbeitsagentur (heißt die noch so oder schon wieder anders?) ganz dolle…
      Sind denn wenigstens manchmal interessante Dinge in den Einkaufswagen? Die könntest Du dann verbloggen, Einkaufswagenbloggerei ist ein neuer Trend.

    • Oh, was hat Dich nach Bergedorf verschlagen? Als Kennerin der Weltmetropole bekommt man natürlich auch noch reichlich Pluspunkte, das ist klar.
      (Jetzt habe ich vermutlich gerade einen Touristenansturm ausgelöst.)
      LG

      • OMG was hast Du getan? Ich habe gerade 97 Busse Richtung Bergedorf abfahren sehen… 😉
        Als ich noch in HH lebte, hatte ich einen Haustierservice. Ich betreute Tiere im Hause des Tierbesitzers. In Bergedorf hatte ich Stammkunden, die viel beruflich und privat unterwegs waren. Ich kümmerte mich in dieser Zeit um ihre Miezen, sowie Haus & Garten. Deswegen war ich oft in Bergedorf. Ich bin auch gern mit meiner Dogge Alice im Sachsenwald spazieren gegangen. Und nicht zu vergessen der Schmetterlingspark Friedrichsruh. Der ist immer einen Besuch wert. Dort gibt es auch einen schönen Teich mit großen Koi-Karpfen. Bergedorf ist also die richtige Residenz für unsere zukünftige Weltherrscherin.
        LG Susanne

        • 97 Busse, das geht ja noch… Aber die ganzen Privatjets, die hier landen wollen — dabei haben wir (noch) gar keinen Flughafen…
          Im Schmetterlingspark war ich auch schon mal, sehr beeindruckend. (Für Ortsfremde, dat ist nicht mehr Bergedorf, aber trotzdem einen Besuch wert.)

  3. Wieso kommt mir diese Sehenswürdigkeit nur so bekannt vor ?
    Wird vermutlich gern kopiert.
    Aber gut,endlich zu wissen wo das Original steht.
    LG und ein schönes Restwochenende
    Uwe

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s