Weltknuddeltag!

 

Der ist ja heute, habt Ihr hoffentlich dran gedacht. Falls nicht, ein Stündchen ist ja noch Zeit, die Leute, die Ihr mögt, zu beknuddeln. Danach hat es sich dann erst mal wieder für ein Jahr ausgeknuddelt.

Morgen ist ein noch wichtigerer Tag:

Nationaler Beantworte-die-Fragen-Deiner-Katze-Tag 2017

Wirklich! Zwar nur in den USA, aber getreu dem Motto „Make cat questions great again“ geht das hier auch. Katzenbesitzer, Ihr wisst, was Ihr zu tun habt! Von den USA lernen, heißt Katzenfragen beantworten zu lernen. Ich bin gespannt, was Eure Katzen so fragen.

Ich selbst bin leider raus, da ich keine Katze habe. Dafür werde ich einfach am morgigen „Wirf Deiner Freundin/Deinem Freund ein Dotti ins Gesicht und ziehe eine seltsame Grimasse“-Tag teilnehmen.

Material habe ich schon im Garten zusammengesammelt. (Danke, Nelly!)

2017-01-21-12-07-38kl

Das Ganze sieht dann ungefähr so aus:

p1120515kl

Hurra, was für ein toller Tag! Wer macht mit?

Advertisements

15 Kommentare zu “Weltknuddeltag!

  1. Dass diese ganzen Dottis bei euch noch so gut aussehen, kann ich gar nicht verstehen. Bei zwei Höllenhündchen ist das ein Ding der Unmöglichkeit. Und ja natürlich habe ich die Zwei- und Vierbeiner geknuddelt, die mir etwas bedeuten. Nur Katzenfragen kann ich auch nicht beantworten.

    Liebe Grüße

    Britta

    • Schön, Dich hier zu lesen!
      Ja, dass diese Dottis noch heil sind, spricht zunächst mal gegen Kleinschredder-Nelly. Aber interessanterweise zerfetzt sie keine Flauschis (oder nur gaaaaanz wenige), die keine „Anhängsel“ haben. Deswegen kaufe ich gern Schlangenflauschis oder eben Dottis, von denen ich dann das Bändchen und das Etikett natürlich abschneiden muss. 🙂 Sollte aber doch mal irgendein Ziehfaden zu finden sein, geht es los, und dann bringt es auch nichts, den Dotti zu nähen, die Naht wird gnadenlos wieder aufgezippelt.
      Die Dottis werden quasi wöchentlich gewaschen, da ich sie immer aus dem Matsch im Garten zusammensammeln muss. Das erklärt vielleicht, warum sie so einigermaßen aussehen. Es ist immer nur frischer Dreck dran. 🙂
      Socksi schreddert keine Flauschis, manchmal holt er sich meine Stofftiere und schleppt sie ins Bett, aber die werden nur ein kleines bisschen vollgesabbert.
      Liebe Grüße

  2. bei katzen bin ich auch raus und dotti ist nicht wirklich mein ding.
    liebes wuffi isi,
    die schlabbrige waldbussis für die wez wölfchen schickt.

    • Du triffst doch öfter mal Katzen, frag die einfach mal, ob sie eine Frage haben. 🙂 Vermutlich so was in der Art wie „miau?“, aber Du verstehst das bestimmt.
      LG und von den beiden Frechen viele Küsschen

  3. Oh, so viele Dottis… Nein, da können selbst wir nicht mithalten… Ich staune und denke, es sollte auch mal einen Welt – Dotti – Wertschätz -Tag geben…

    Auf die Dottis fertig los.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    • Unbedingt braucht es so einen Tag! Ich notiere das für mein Weltregierungsprogramm.
      Es ist so, dass Nelly bei fast jedem Gang in den Garten ein Dotti mit rausschleppt, also am liebsten so locker 4 – 6 x täglich. Einige bringe ich gleich wieder mit rein, einige werden aber auch etwas besser versteckt oder weiter nach hinten geschleppt, die bleiben dann liegen, bis ich sie zum Wochenende zusammensammel und in die Waschmaschine stopfe. Deswegen brauche ich diese großen Mengen, aber selbst diese Masse reicht oft nicht aus, dass wir zum Wochenende teilweise keine Dottis mehr drinliegen haben. Dann fängt Nelly an, andere Flauschis rauszuschleppen. Dort läuft sie noch ein paar Meter damit rum, um sie dann fallenzulassen und meistens achtlos liegenzulassen, außer, ich greife sie gleich, dann werden sie schnell nach hinten oder ins tiefste Gebüsch geschleppt. Manchmal spielt sie damit, aber oft liegen die dann wirklich nur so rum… Es ist ihr aber total wichtig. Manchmal nehme ich ihr ein Flauschi weg, bevor sie damit rausrennen kann, werfe es zurück ins Haus, Nelly stoppt, dreht um, holt es wieder, ich nehme es ihr wieder weg… Und dann rennt sie zur Tarnung ohne raus, ich geh mit raus, sie dreht um, heizt in Affengeschwindigkeit zurück ins Haus und holt das Dotti. Sie ist so schlau. ❤ Und stolz ist sie dann, dass sie mich überlistet hat!
      Liebe Grüße von der Meute

  4. Zum Glück ist bei uns JEDEN Tag Knuddeltag – also nix mit ausgeknuddelt.
    Dottis liegen bei uns auch jede Menge rum. Die sehen allerdings nicht so toll aus, obwohl wir nicht mehr damit spielen seit wir in die Jahre gekommmen sind. Hauptsache, wir haben sie.
    Auch am Tag 1 nach Weltknuddeltag gaaanz viele Knuddler für die Höllenhündchen
    Nera + Lila
    und LG von Frauchen für die Zweibeiner der WEZ

    PS: Frauchen gefällt das Foto von Nelly und Socksi natürlich wieder super gut und findet, dass wir das mal nachmachen sollten. Wär nicht so verkehrt für unsere Speckröllchen. *gggggrrrrr* – Frauchen hat selber Speckrollen, soll sie doch erst mal vormachen *grins* *wirlachenunsschlapp* 🙂 🙂 🙂

    • Nee, also ich knuddel die beiden nun 364 Tage nicht mehr. Außer, sie gucken mich süß an oder stupsen mich (in Socksis Fall: treten) oder kuscheln sich ran oder sind einfach süß, nur dann mache ich mal eine Ausnahme. 🙂
      Wenn es Euch tröstet, Nelly und Socksi könnten zu mir, wenn ich sie mal wieder auf leichte Diät setze, auch sagen, dass ich bei mir viel dringender anfangen müsste. Und recht hätten sie… Nelly hatte aber tatsächlich mal eine Zeitlang zu viel auf den Rippen, da habe ich auch gemerkt, dass sie nicht mehr ganz so lebhaft und energiebündelig war. Nach etwas Abspecken war sie dann wieder ganz die wilde Hilde. Ob das bei mir auch klappen würde? Aber bei mir wäre es leider nicht mit 1, 2 kg getan. *seufz*

  5. Wir haben natürlich auch geknuddelt … muss man ja auch machen, ist ja nur an einem Tag im Jahr so 😉 Sonst leiden Damon und Cara auch an totaler „Unter-Knuddelung“.
    Dottis hatten wir noch nie – wollten wir schon immer mal probieren. Aber Cara und Damon apportieren nicht gerne und auch Zerrspiele gibt es hier nur ganz selten. Daher haben Caras Anforderungen uns bis jetzt immer vom Kauf abgehalten … Cara findet Spielzeug nämlich dann toll, wenn es einem beim Schlenkern so richtig um die Ohren haut und dann noch richtig quietscht 😉

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    • Socksi gibt Damon und Cara den tollen Tipp, ordentlich zuzutreten, wenn es mit den Knuddeleinheiten nicht klappt.
      Apportieren ist auch nichts für meine beiden. Sie sagen, echte Anarchohündchen täten so was nicht. Ich glaub, für Zerrspiele gibt es geeignetere Spielzeuge, wobei es auch mit Dottis geht. Und Dottis quietschen sehr „schön“. Das bringt vor allem Freude, wenn man Kopfschmerzen hat und Nelly neben einem ihre neueste Quietschsinfonie uraufführt. Die Elbphilharmonie hat merkwürdigerweise noch nicht angefragt…
      Aber schlenkern und um die Ohren hauen geht mit Dottis nicht wirklich gut. Socksi hat nun aber festgestellt, dass man wunderbar eine Sammlung in Frauchens Bett deponieren kann.
      Liebe Grüße von der Meute

  6. Hach, es so schön deine beiden Racker so vergnügt zu sehen. 😀
    Meine Nelly trauert leider noch. Kira war ihr ganzer halt und mit ihren 13 Jahren ist sie das erste Mal in ihrem Leben allein, ohne ihresgleichen. Den Schock muss man erst verdauen. Ich hoffe, die Zeit wird ihr wieder mehr Mut machen.

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s