Kunst in der Anstalt? Oder vielleicht doch nicht?

Neulich sah ich einen Toilettenpapierrollenpappkern mitten in den Vorräumen der Damen-WCs liegen. Wir wissen, dass es sich hierbei um das bevorzugte Material der anonymen Klokünstlerin in der Anstalt handelt. Doch als ich die Räumlichkeit betrat, sah ich die Putzfrau Room Cleaning Service Managerin (nur echt ohne Bindestriche, weil Englisch!), wie sie auf den Toilettenpapierrollenpappkern trat. Nun war ich am Überlegen: Beobachtete ich die legendäre Künstlerin beim Erschaffen ihrer Kunst? Aber es sah so aus, als wäre die Room Cleaning Service Managerin nur aus Versehen drauf getreten. Ich bin ratlos. Zerstörung oder Geburt eines Kunstwerkes? Hier die Fotos:

2016-10-12-17-00-59

2016-10-12-17-00-56

Socksi, der mich gern mal tritt (er nennt es „liebevolles Stupsen“), meint, dass das Kunstwerk durch das Herauftreten noch gewonnen habe. Nelly sagt, dass Kunst ohne Kekse sie nicht interessiere. Meine Monster fragen, wo der nächste Caipi bleibt. Ihr seht, ich bin auf Euren Kunstsachverstand angewiesen. Was meint Ihr?

Advertisements

16 Kommentare zu “Kunst in der Anstalt? Oder vielleicht doch nicht?

  1. Liebes Fellmonsterchen,
    logo, Kunst ohne Kekse ist für mich auch völling uninteressant.
    Schmatzer für Nelly,
    liebes Wuffi#Deine Isi

    • Liebe Isi,
      Nelly ist ganz Deiner Meinung. Die kleine Freche bleibt morgens oft auf der Türschwelle stehen, damit ich sie mit einem Keks reinlocke. 🙂 Sie weiß ja, dass ich morgens nicht unbegrenzt Zeit habe. Sie ist so schlau.
      LG und viele Schlabberküsschen von meinen beiden Schlauen

    • Super, ein neuer Tanzstil! Ab sofort muss man, um in zu sein, Toilettenpapierrollenpappkerne mit zur After Work Party oder in die Disco (oder sagt man heute nur noch Club?) bringen.

  2. Ganz eindeutig hast du die heimliche Klokünstlerin entdeckt, anders kann es gar nicht sein. Socksi hat also total Recht.

    Liebe Grüße

    Britta

    • Ich bin mir immer noch nicht sicher, mir komt dieser Stilbruch sehr extrem vor. Auch früher hatte sie schon ansatzweise gewalttätige Aspekte in ihre Werke einfließen lassen, und doch… Dieses hier wirkt sehr radikal, aber auch etwas eindimensional, oder? Ich werde das Ganze mit Argusaugen beobachten!
      LG
      Die Kunstbeobachterin

  3. Das könnte ein guter Hinweis auf die anonyme Klokünstlerin sein! Ich finde, durch den Tritt wird das Kunstwerk erst vollständig! Oder die Künstlerin hat die Rolle absichtlich so platziert, dass jemand drauftritt. Genial!

  4. Echte Kunst hat eine gewissen Leichtigkeit. Es fließt sozusagen. Äh ja nun, ist vielleicht für die Örtlichkeit des Kunstwerks nicht so der richtige Ausdruck? Na, egal. Also ich meine, dieses „wie unbeabsichtigte Drauftreten“, sagt mir sehr deutlich, Du hast die anonyme Künstlerin gefunden. Sie möchte unerkannt bleiben und weiterhin im Verborgenen, große Meisterwerke schaffen. Mit Keks oder ohne. Es ist egal. Darum sollten wir den Mantel des Schweigens um Deine Entdeckung hüllen.
    Kunstkennerische Grüße
    Susanne

    • Vielen Dank für Deine wichtigen Gedanken! Mit dem fließenden Kunstgut hast Du vermutlich aufgedeckt, warum sie ihre Werke ausgerechnet in den WC-Räumlichkeiten präsentiert. Das könnte der wahre Grund sein!
      Ich werde ihre Meisterwerke weiterhin veröffentlichen, ihre Identität aber im Dunklen lassen, so viel Respekt vor großen Künsterlinnen muss sein!

    • Da hat ja jeder dann einen Gleichgesinnten. Da schickt Socksi also die Küsschen dieses Mal nur an Bernadett und Paula bekommt ganz viele von Nelly. Womöglich beginnen bald ihrgendwelche Koalitionsverhandlungen…
      LG

    • Mir auch, daher zweifele ich immer noch. Könnte es eine Nachahmungskünstlerin sein, die vielleicht mehr politische Gewichtung in die Kunsterke einfließen lassen möchte, Stichwort herumtrumpeln? Der wahren Künstlerin wäre dieses Wortspiel doch viel zu naheliegend! Hoffe ich. Ein weiteres Kunstwerk von brachial-brutaler Art liegt noch in meinen Entwürfen, wobei hier die Aussage wieder sehr verstörend ist und ich mich selbst in dem Werk erkennen konnte. Man darf gespannt sein.

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s