Drei Jahre zimtfarbenes Glück!

Schon wieder ein Hundebeitrag?

Seht es mir bitte nach, aber wann, wenn nicht heute? Vor genau drei Jahren fuhr ich mit einer Dame vom Tierschutz zum Hamburger Flughafen und holte meine Nelly ab. Mein Wunsch nach Mollys Tod war eine liebe, etwas freche, eigensinnige Hündin. Bekommen habe ich Nelly, die auf ihre Art genauso großartig ist, wie Molly es war, etwas, womit ich nie gerechnet hätte.

Da ihre Großartigkeit von mir nicht in Worte gefasst werden kann, würdige ich sie mal wieder mit einer Fotoflut. Technisch erwartet bitte nicht allzu viel, das kennt Ihr ja schon. Die Fotos sind trotzdem schön, sind ja Nelly und/oder Socksi mit drauf! (Kann sein, dass es das ein oder andere Foto schon mal im Blog gab, ich bin nicht immer sehr konsequent mit der Ordnung meiner Bilder.)

Klick vergrößert die Bilder. Bei den Motiven lohnt sich der extra Klick allemal.

Hier sehen wir meine geliebte Tiefbauingenieurin nach erledigter Arbeit. Erschöpft, aber zufrieden.

Buddelpfoten in Großaufnahme:

Wer hart arbeitet, sollte auch viel und gut schlafen:

Die Spionin, die aus der Kälte kam (stimmt eigentlich nicht, sie kam aus dem sonnigen Spanien und eroberte hier — ganz Konquistadorin — sofort alle Herzen):

Jetzt auch mal mit ihrem frechen Socksi, der auch ein ganz großer Schatz ist:

Hier mit einer Schlange, die sie tapfer bekämpfte. Sie hat noch viel größere Schlangen, Fotos folgen irgendwann:

Schwarzpfotenindianerin, Pause machend:

Manchmal sind Schlappohren wirklich unpraktisch, z. B., wenn sie beim Toben vorm Gesicht rumflattern:

Ein Tänzchen, hoffentlich kein Kriminaltango. Bei diesen beiden Schlitzohren weiß man nie, Nelly hat heute Morgen ein Brötchen vom Tisch geklaut. Behauptungen, dass jemand das so niedlich fand und einfach zuließ, sind … aber lassen wir das. Man beachte Socksis süßen Puschelpompomschwanz. Ganz große Puscheligkeit!

Ist das ein Dottitanz? Man beachte den Dotti auf Socksis Kopf:

Tauziehen ist so was von gestern, der neueste Trendsport heißt Dottiziehen:

Socksis Gesichtsausdruck nach zu schließen, ist ihm Nelly zu schwer. Also Diät!

Dottihaschen ist eine weitere Disziplin, die unbedingt olympisch werden sollte. Die Goldmedaillengewinnerin steht von vorneherin fest:

Und zum Schluss noch eine kleine Wrestling-Einlage. Tim Wiese ist zum Glück nicht dabei.

Advertisements

23 Kommentare zu “Drei Jahre zimtfarbenes Glück!

  1. Liebes Fellmonsterchen,
    hier gratuliere ich nun auch dir zu diesem besonderem Ereignis. ❤ ❤ ❤
    Viel zu wenig Fotos sind das, aber alle sooo toll.
    Gleich auf dem ersten Foto im Strandkorb sehe ich gaaanz deutlich, dass Nelly zu dünn ist, sie hat ja eine Wespentaille.
    Kein Wunder, dass sie heute mal ein Brötchen gestohlen hat, der reinste Selbsterhaltungstrieb.
    Liebes Wuffi Isi,
    die für Nelly & Socksi Schlabberbussis schickt ❤

    • Liebe Isi,
      danke schön. Ich bin so froh, diese beiden Schätze bei mir zu haben.
      Ich habe noch viele Fotos, aber es kostet immer Zeit, sie fürs Blog aufzubereiten, deswegen dosiere ich die Bilder immer, um überhaupt mal einen Artikel zu schaffen. 🙂
      Also, zu dünn… Ich weiß nicht, da ist schon eine kleine Fettschicht auf den Rippen, ich glaub, es gibt keinen Anlass zur Sorge, dass sie verhungern könnte. 😉 Du siehst ja, dass sie zur Not auf Selbstversorgerin umschaltet.
      LG und viele Schlabberküsschen von meinen beiden Besten

  2. Brauchst dich doch nicht dafür zu entschuldigen, dass du Fellmonsterchen auf deinem Blog bringst – das ist doch mit Ansage – und außerdem ist es DEIN Blog – du bringst, was du willst. Ok, im Rahmen des Üblichen (keine Nacktaufnahmen von Menschen, keine extremistischen oder kriminellen Inhalte etc.)

    • Hast recht, ich darf hier machen, was ich will. 🙂 Ich versuche eigentlich immer, etwas Abwechslung zu bieten, aber die Puschelwölfe gehen eh immer.
      Nacktmenschen müssen draußen bleiben, aber demnächst im Blog: Nacktschnecken!

  3. Ich kann es kaum glauben, dass es schon / erst drei Jahre sind. Die Zeit vergeht so schnell und ich kann mich noch so gut daran erinnern … eigentlich wollten wir uns ja treffen – und dann kam Nelly!
    Ich freue mich sehr, dass Du zwei so wunderbare Monsterchen in der WEZ hast – und die Beiden mit ihren kreativen Sportideen und ihren vielen Hobbies zaubern mr oft ein Lächeln ins Gesicht.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara – die ein paar Schubser und Zupfer zum Ehrentag schicken!

    • Ja, gefühlt vergeht die Zeit so schnell, außer die 8 – 9 Stunden im Büro, da schleicht die Zeit. 🙂
      Ja, die beiden sind so lieb und einfach für mich die Besten!
      Liebe Grüße und viele Küsschen und Stupser von den beiden Anarchos

  4. Wuff wuff Nelly,

    die 3 Jahre sind rasend schnell vergangen. So lange gibt es hier schon tolle Fotos von Dir und natürlich auch von Socksi.<3 ❤ ❤ *ganzdollschwanzwedel*

    Dass Du zur Selbstversorgerin werden musstest, da sollte das Fellmonster mal drüber nachdenken. Wir hatten ja schon geschrieben, wie wir uns am Leben erhalten. Lila klaut Nera ihr Leckerli und Nera heult Frauchen an – Nera heult SEHR LAUT. Um keinen Ärger mit den Nachbarn zu kriegen, rückt Frauchen dann noch ein Leckerli raus.

    Warum müssen wir solche Tricks anwenden???
    Warum gibt es nicht FREIWILLIG AUSREICHEND FUTTER ???

    Schlabberbussis für Euch beide von Nera + Lila
    und viele Krauler von Frauchen

    • Nelly liegt sattgefressen auf ihrem Kissen, darum antworte ich mal. Heute gab es sogar jeweils 3 Kartoffeln für beide ab. Ich bemühe mich also um Besserung. 🙂
      Gegenseitig Leckerlis klauen ist hier aber strikt verboten. Nelly neigt nämlich dazu, auf Socksi loszugehen, er ist bei Knabbersachen ein langsamer Esser, das hat anfangs zu Raufereien geführt. So lieb wie sie sonst miteinander umgehen, aber da ist ESSEN im Spiel und Nelly ist ein COCKER. Mittlerweile geht es aber, zumindest, wenn ich dabei bin. Dann lässt sie sich abrufen.
      LG und viele Knuddeleinheiten für Nera und Lila

  5. Unglaublich, dass Zimtschneckchen Nelly schon drei Jahre bei Dir lebt…. wir wünschen Euch noch viele gesunde gemeinsame Jahre…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    • Zimtschneckchen ist ja süß, das habe ich gleich unseren vielen Spitznamen hinzugefügt.
      Ja, es ist unglaublich. Vielen Dank für die Wünsche. Ich hoffe das auch so sehr, die beiden sind so sehr wichtig für mich.
      Viele liebe Grüße von der Meute

  6. Das Bild mit dem großen Puschel-Kissen welches fast die gleich Farbe wie das Fell hat ist sooooo genial 😀

    Dann mal auf die nächsten Jahre 😉
    Schlabbergrüße Bonjo

    • Das Bild mag ich auch gern. Das Kissen ist wirklich toll. War nicht ganz billig, aber Nelly liebt es und Socksi mag es auch gern, leider legen sie sich nicht zusammen drauf. Ich freue mich immer, wenn Nelly gut schläft, dann weiß ich, dass sie sich geborgen fühlt.
      LG und von meinen Lütten viele Schlabberküsschen

  7. Wie schon gebellt,epochale Beträge ohne Ende,da kommt Hund mit dem Kommentieren kaum nach.
    Danke fürs Zeigen der wundervollen Bilder.Mehr davon!
    Und unbedingt mehr Leckerchen! Und mehr Futter!Und mehr Dottis! Und mehr Brötchen!
    Das ganze Schlappohrrudel wünscht Euch noch ganz viele gesunde und glückliche Jahre.
    Liebes Wau Paula

    • Danke schön. Nelly und Socksi haben vor allem die „Mehr Leckerchen“ und „Mehr Dottis“ und „Mehr Brötchen“ sofort unterpfötelt. Momentan knabbern beide an einem schön großen Bruststückknochen vom Rind. Es scheint zu munden. 🙂
      LG vom Monsterrudel

    • Danke schön!
      Ja,die Zeit rennt. Ich hoffe, dass Nelly und Socksi noch ganz viele schöne Jahre haben, sie haben es so verdient. Nelly war ja ca. 4 Jahre an der Kette, also ist immer noch über die Hälfte ihres Lebens schlimm gewesen.
      Liebe Grüße

      • Das mag man sich gar nicht vorstellen wie schlimm es sein muss tagein, tagaus an einer kurzen Kette zu hängen 😦 Zum Glück haben die beiden ein tolles Zuhause gefunden und können ihr Leben in vollen Zügen genießen ❤

        • Es schüttelt mich immer noch, wenn ich in Nellys liebe Augen gucke und an die 4 Jahre denke. Ich bin den Menschen, die sie befreit haben, so dankbar! Wie ich überhaupt großen Respekt vor allen seriösen Tierschützern habe.

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s