Leseeindruck: „Ostfriesenkiller“ von Klaus-Peter Wolf

Dieses Jahr ist sehr krimilastig, aber keine Angst, ein paar Bücher aus anderen Genres wird es auch noch geben.

Worum geht es?

Einer dieser Regionalkrimis, die in den letzten Jahren wie Wildkraut in meinem Garten aus dem Boden schießen. Hier haben wir den ersten Fall der Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen, die sich in Ostfriesland mit mehreren Morden herumschlagen muss. Natürlich hat sie auch privat Probleme, das muss so in der Krimiliteratur. 😉

Wie hat es mir gefallen?

Das Buch liest sich spannend und die Auflösung des Falles hat mir zu denken gegeben, ob man bzw. ich nicht bestimmte Leute zu leicht in eine Schublade steckt. Mehr kann ich nicht verraten, sonst wäre die Lösung des Falles zu einfach.

IconCaipi KopieIconCaipi KopieIconCaipi KopieIconCaipi KopieIconCaipi Kopie_blass

Lieblingscharakter

Die Kommissarin ist schon okay, obwohl sie mich manchmal auch genervt hat.

Das Cover

Alles mit Meer ist gut!

Zahlen, Daten, Gedöns

  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch (1. April 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596166675
  • ISBN-13: 978-3596166671

Erfüllte Aufgabe bei Daggis Buchchallenge

Nr. 7, ein Buch, das verfilmt wurde, gerade verfilmt wird oder für das eine Verfilmung geplant ist.

 

Advertisements

4 Kommentare zu “Leseeindruck: „Ostfriesenkiller“ von Klaus-Peter Wolf

  1. Liebes Felli,
    4 Caipi Gläser, das kann man lesen…
    Du schreibst zum Cover, dass alles mit Meer gut ist, ich setzt da noch ein Pünktchen drauf, und meine:
    Alles mit Leuchtturm ist Spitze!
    Liebes Wuffi Isi

    • Liebe Isi,
      ja, das kann man durchaus lesen, ich werde mir wohl auch noch die Folgebände bei Gelegenheit vornehmen.
      Leuchttürme sind epochal!
      LG und von den beiden Chaoten viele Schlabberküsschen

  2. Ich habe von dem Autor das Buch „Ostfriesenfalle“ gelesen und fand es irgendwie ein bisschen doof. Es ging um geklonte Kinder und irgendwie kann ich seit „Helix“ von Marc Elsberg das Thema nicht ab. Aber ich habe auch gehört, dass das wohl das schwächste Buch aus der Ostfriesen-Reihe sei. Vielleicht schnappe ich mir mal diese Ausgabe und geb dem Schreiber noch eine Chance.
    LG
    Sabienes

    • Geklonte Kinder, hört sich ja eher nach SF an, wobei — so unrealistisch ist das technisch gesehen ja nicht mehr…
      Ich war hier auch hin und hergerissen. Zuerst war ich mit dem Tatmotiv unzufrieden, es erschien mir so … na ja, ich will nicht zuviel verraten, aber es hat bei mir auch ein Nachdenken über bestimmte Verhaltensweisen ingang gesetzt, das war wiederum ein Pluspunkt.
      LG
      Katrin

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s